Börsendienst-Verlag, Ratgeber Aktien und Konsorten


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.06.20 16:34
Eröffnet am: 24.02.20 17:03 von: Stanglwirt Anzahl Beiträge: 7
Neuester Beitrag: 25.06.20 16:34 von: Wernher196. Leser gesamt: 2.120
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
3


 

630 Postings, 5355 Tage StanglwirtBörsendienst-Verlag, Ratgeber Aktien und Konsorten

 
  
    #1
3
24.02.20 17:03
Es ist mir ein Bedürfnis, diese o.g. Schwachsinns-Nachrichtenverbreiter einmal als unfähigste Börsenbriefwerber zu benennen. Warum läßt Ariva diese Dödel ihren Unsinn als "Nachrichten" verbreiten? Heute mal ein kleiner Auszug aus diesem Quark fällig?
"Rette sich wer kann – Deshalb ist CTS Eventim der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist Siltronic der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist LPKF Laser der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist Nemetschek der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist Wacker Neuson der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist DUERR der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist HelloFresh der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist Singulus der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist ThyssenKrupp der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut
Rette sich wer kann – Deshalb ist Lufthansa der Verlierer des Tages: Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut" usw.usw.usw.
Bei jeder möglichen Aktie derselbe oder fast derselbe Text. Hier z.B. vom Börsendienst Verlag. Dasselbe kommt aber auch bei den Ratgeber Aktien.
Die Finanztrends sind auch kaum besser, verwenden aber nicht bei allen Aktien denselben bescheuerten Text. Sie besprechen in der Regel nur einen Kurs, der schon Wochen alt ist.

Ich weiß, dass diese dubiosen "Nachrichten-Macher" unter derselben Ägide wie Ariva beheimatet sind und deshalb großzügig hier ihren Mist abladen dürfen. Aber, Ariva, man könnte es trotzdem ein bißchen besser verstecken und als Börsenbrief-Schreiberlinge nicht nur einen Automaten beauftragen, der immer dasselbe schreibt. Es wird zwar keinen Zweck haben, aber heute "schäume ich mal vor Wut".  

17997 Postings, 6257 Tage harry74nrwRecht hast du

 
  
    #2
24.02.20 17:08
Ariva braucht halt auch ein Geschäftsmodell und so lange alles for free ist, muss man diesen geistigen Dünnschiss als das betrachten war er ist Werbung ohne Inhalt.

Stanglwirt, es kommen wieder bessere Tage, das verspreche ich!

:)  

630 Postings, 5355 Tage StanglwirtIch fürchte, besser wirds nimmer....

 
  
    #3
24.02.20 17:20
...eher schlechter. Dass das meiste Werbung ist, ist mir ja klar, aber es beleidigt meine Intelligenz, mir solch einen geistigen Dünnschiss als "Nachricht" verkaufen zu wollen.
Da hat ja mein 7jähriger Enkel mehr Ahnung von Börse!
Gruß von der Stanglwirt(in)  
;-)  

95 Postings, 4518 Tage Smith_79Da kann ich mich nur anschließen

 
  
    #4
02.05.20 14:43
Bitte Ariva sorgt weiterhin für Qualität.

Die gequirlte schei... durch den Börsendienst-v.... ist kaum auszuhalten und ist Spam oder Trash der nervigsten Sorte.
Überall der gleiche Mist. "Am Montag wird es für .... Aktionäre schlimm werden...."

Da wäre mir mittlerweile fast schon ein Spam-Filter Geld wert, bzw. evtl. könnte sich Ariva überlegen ob man nicht selber definierte Filter für Nachrichten/Absender Blacklists in der App einstellen lassen kann.

Vielen Dank im Voraus. Über ein Feedback durch Ariva würde ich mich sehr freuen.  

37 Postings, 3982 Tage Mr. FibonacciIch kann mich auch nur anschließen...

 
  
    #5
03.05.20 12:54
dieser Dreck nervt einfach nur. Das ist wirklich kaum auszuhalten. Gefühlt bestehen mittlerweile 80% aller Nachrichten aus diesem Sch...  

5 Postings, 4355 Tage pvrrrAuch als E-Mail-Spammer aktiv

 
  
    #6
13.05.20 09:16
Und es ist echter Spam. Ich bekomme  täglich 1 bis X E-Mails vom Börsendienst Verlag, teilweise mit Betreffs wie "AW: Top-Hebelschein", ohne mich natürlich je zu einem Newsletter angemeldet zu haben. Diese Seite hier habe ich nur gefunden, da ich bei Google nun endlich mal nach "Börsendienst Verlag Spam" suchte. Gehört meines Erachtens abgemahnt.

Wenn es um Geschäftsmodelle für Ariva geht, können Sie dann ja auch gleich noch Werbeplätze an Trojaner verkaufen.

Für mich sinkt hierdurch auch die Seriosität von wallstreet:online und Smartbroker im Allgemeinen. :(  

1 Posting, 98 Tage Wernher1966"Hallo, hier ist Philipp Meister", so fängt das an

 
  
    #7
25.06.20 16:34
"Hallo, hier ist Philipp Meister", so fängt das an.  Man wird mehrmals täglich zugeballert mit Mails.
Man soll glauben, dass der liebe  Philipp Meister alles gibt für seine Abonennten.
Und wie es dargestellt wird, vervielfachen sich die Empfehlungen. Stimmt das?
Ich werde nicht einen Haufen Geld bezahlen, um das zu prüfen.
Ich versuche es mal so:

Würde das stimmen, wäre er der beste Fondsmanager der Welt. Seine Abonennten würden ihn weiterempfehlen.

Würde das stimmen, müsste er nicht dauernd Ultimaten nennen, dass der Verlag zum Stichtag keine neuen Abonnenten nimmt, dass die Dienste teurer werden, dass ein Sonderangebot nur heute gilt.

Ich habe ebenfalls festgesetellt, dass die Griffe ins Klo nicht mehr auftauchen, etwa heute:

"Unzensierter Einblick (!) Musterdepot" der Titel.  Denkt mal über den Titel nach, ob das stimmen kann. Die einen zahlen sich dumm und dämlich, die anderen erhalten einen unzensierter Einblick?

Wo ist der Gold Call, wo ist Coca Cola? Fragen über Fragen.

Kurzum: Mich überzeugt das nicht. Ich kann mich der Skepsis nur anschließen!  

   Antwort einfügen - nach oben