Börsen-Chrash? Sagt ein Ami..


Seite 2 von 2
Neuester Beitrag: 26.05.04 12:42
Eröffnet am: 24.05.04 15:24 von: Bankerslast Anzahl Beiträge: 33
Neuester Beitrag: 26.05.04 12:42 von: Bankerslast Leser gesamt: 7.149
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 |
>  

2718 Postings, 6422 Tage IDTE@kalle

 
  
    #26
25.05.04 11:46
was sagt dir das wort inflation? schon mal gehört?  

7336 Postings, 6834 Tage 54reab@poste

 
  
    #27
25.05.04 16:07
zwischen inländischen und ausländischen schulden ist ein riesen großer unterschied.  

21197 Postings, 7252 Tage lehnakalle,Politiker habens auch nicht einfach...

 
  
    #28
25.05.04 16:16
Wer unpopuläre Wahrheiten ausspricht wird erst gar nicht gewählt und verschwindet in der Versenkung.
Ein grosser Nachteil der Demokratie.
Da ists angenehmer uns Wählern mehr Sozialstaat,mehr Geld und andere Annehmlichkeiten zu versprechen.
Das wird dann nach der Wahl meist mit mehr Schulden finanziert,da sich kaum genug Dumme finden,um die Wahlversprechen zu bezahlen.
Ewig kanns so allerdings auch nicht weitergehn...


 

34197 Postings, 7693 Tage DarkKnight@poste: wer zahlt unsere Schulden zurück?

 
  
    #29
25.05.04 16:20
natürlich der, der sie gekauft hat in Form von Bundesanleihen (früher hieß das mal "Reichskreditkassenscheine"). Frag mal Omi und Opa, die immer stolz darauf waren, "in der Zeit zu sparen, damit man es in der Not hat".

Tja, was ist geblieben vom Sparwahn der Deutschen? 2x Totalvernichtung durch Entwertung, und weil wir ja schon Übung darin haben: aller guten Dinge sind drei.

PS: Krupp hat das erkannt in den 20ern, deshalb hat er ein Imperium auf Schulden aufgebaut, die er dank der Inflation mit einem Butterbrot zurückzahlen konnte.  

867 Postings, 6659 Tage postedas meinte ich nicht

 
  
    #30
25.05.04 22:32
wer es sich leisten kann, der kann aucb schulden machen. dabei ist die summe egal. ich redete von unserer staatsverschuldung. denn die betrifft nicht denjenigen, der sie gemacht hat, sondern die bürger dieses landes. das ist für mich ein sehr großer unterschied, da diese auch dafür aufkommen müssen. keine sorgen, deine staatsanleihen bekommst sogar mit zins und zinseszins zurück.

anonsten leben wir im kapitalismus, es gibt weit aus schlimmere methoden, den leuten das geld aus der tasche zu ziehen. vollkommen legal und jeden tag. damit meine ich leute mit sehr viel geld und einfluss wie z.b. einen soros. nur die bekommen auf ihrer aktionärsversammlung dafür applaus. umdenken müssen nicht die geldgeier, deren profite stimmen, sondern die politiker.

mfg

poste

 

1934 Postings, 7435 Tage kalle4712poste: Wir leben im Kapitalismus?

 
  
    #31
26.05.04 09:51
Glaubst Du das wirklich?? Das kann eigentlich nicht sein.  

867 Postings, 6659 Tage postedas haben also noch gar nicht alle mitbekommen? :) o. T.

 
  
    #32
26.05.04 12:29

6506 Postings, 7347 Tage BankerslastPosting 27 bringt es wiederum auf den Punkt

 
  
    #33
26.05.04 12:42
*nochmal symbolisch grün*  

Seite: < 1 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben