BetaFaktor - Convisual gut für 12 Euro


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 30.01.07 08:24
Eröffnet am: 13.01.06 16:17 von: pinkie12345 Anzahl Beiträge: 27
Neuester Beitrag: 30.01.07 08:24 von: Peddy78 Leser gesamt: 11.984
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345BetaFaktor - Convisual gut für 12 Euro

 
  
    #1
13.01.06 16:17
13:55 13.01.06  

Für die Experten von "BetaFaktor" ist die Convisual-Aktie (ISIN DE0006204589/ WKN 620458) gut für 12 Euro.

Die morgige Notizaufnahme des Wireless-Application-Providers Convisual AG verspreche spannend zu werden. Man kenne als Fan der TV-Sendung "Wer wird Millionär" die Gesellschaft indirekt schon. Das Unternehmen zeichne dort für die Abwicklung des SMS-Gewinnspiels verantwortlich. Gegenwärtig erlaube die leistungsfähige Technologieplattform ("Multi-Media Message Broker") Durchsatzraten von 6.000 SMS pro Sekunde.

Ausgehend von niedrigem Niveau hätten sich die letzten Jahre durch starkes Wachstum ausgezeichnet: Von 2,3 Mio. Euro in 2003 über 6,4 Mio. Euro in 2004 hin zu 9,0 Mio. Euro in 2005. Allerdings scheine das laufende Jahr der Knaller zu werden. Die Unternehmensführung werde, obwohl das im Herbst 2005 in Auftrag gegebene Analysten-Research von ohnehin schon beeindruckenden 15 Mio. Euro Umsatz für 2006 ausgegangen sei, diese Latte noch höher legen - rund 22 Mio. Euro seien nun im Gespräch, wobei durch die Sonderkonjunktur der Fußball-WM 2006 womöglich noch mehr drin sein könnte.

Durch den IPO flössen dem Unternehmen über 5 Mio. Euro zu. Nun werde wohl die eine oder andere Kleinakquisition drin sein, und besonders der hochmargige Bereich Content-Licensing (Lizenzierung von Inhalten z.B. für Handys) solle gestärkt werden. 6,10 Euro hätten die eine Mio. neuen Aktien gekostet, die an ausgewählte Anleger gegangen seien. Bei per saldo 1,83 Mio. ausstehenden Aktien wäre das eine Bewertung von 11,2 Mio. Euro. Eine Gegenüberstellung mit der zumindest teilweise vergleichbaren Net Mobile AG zeigt das unmittelbare Potenzial: Ein KUV von 1 sollte wenigstens drin sein, wobei auch der Break-Even statt wie geplant in 2007 nun schon in 2006 erreicht werden solle.

Für die Experten von "BetaFaktor" sind dies genug Argumente, um bei Kursen unter 10 Euro erste Positionen bei der Convisual-Aktie aufzubauen.

 
1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345Das ist wieder so ein kleiner feiner Wert

 
  
    #3
13.01.06 16:19
der noch locker 20-30% bringen kann... werde mich in diesem Wert positionieren..  

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345Kauf zu 9,36€ o. T.

 
  
    #4
13.01.06 16:20
 

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345News

 
  
    #5
13.01.06 16:21
EQS-News: conVISUAL: Erster Kurs bei 9,75 Euro  

13:16 13.01.06  

EQS-News: [conVISUAL AG] conVISUAL: Erster Kurs bei 9,75 Euro

conVISUAL AG / Börsengang

13.01.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die conVISUAL Aktie ist heute erfolgreich an der Börse gestartet. Der erste
Kurs betrug 9,75 Euro. Dieses bedeutet ein Plus von ca. 60 Prozent
gegenüber dem Ausgabepreis.


Hinweis:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der conVISUAL
AG im Zusammenhang mit der Einführung der Aktien im Open Market der
Frankfurter Wertpapierbörse findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt
keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen
Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw.
innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder
Japan bestimmt.

Kontakt:
Sandra Wiewiorra
Public Relations Manager
Telefon: +49 (208) 85 96 - 807
E-Mail: sandra.wiewiorra@convisual.com


EquityStory AG 13.01.2006
--------------------------------------------------




 

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345läuft weiter im ruhigen Fahrwasser

 
  
    #6
16.01.06 18:07
Richtung 12€  

56 Postings, 5828 Tage Haslauhallo

 
  
    #7
19.01.06 19:02
ich bin bei 9,75 rein
hoffe du hast recht und wir sehen uns bald bei 12  

Optionen

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345Hat meinen Erwartungen noch nicht entsprochen..

 
  
    #8
24.01.06 17:57
aber bleibe weiter investiert..  

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345und wieder ins Plus gelaufen..

 
  
    #9
25.01.06 18:45
Kursziel weiterhin 12€  

1869 Postings, 7487 Tage altushier geht´s bald up.....

 
  
    #10
01.02.06 09:59


finanzen.net
Performaxx-Kolumne: Convisual: Der wahre Sieger der WM 2006?
Montag 23. Januar 2006, 09:45 Uhr


Mit Convisual (WKN 620 458) ging am Freitag, dem 13. Januar, ein aussichtsreicher Anbieter mobiler, multimedialer Messaging- und Entertainment-Dienste an die Börse. Convisual (Xetra: 620458 - Nachrichten) zeigt sich für den wachstumsstarken Markt mobiler Mehrwertdienste gut gerüstet!
Namhafte Kunden greifen auf Technologieführer zurück

Convisual deckt die drei Bereiche Content-Lizenzierung, Mobile Applikationen sowie Enabling Products ab. Letzterer umfasst die technische Dienstleistung für Applikationsanbieter und trägt mit rund ANZEIGE

zwei Drittel zum Gesamtumsatz des Unternehmens bei. Mit einer selbst entwickelten Multimedia-Plattform bietet Convisual Mobilfunknetzbetreibern, Medienunternehmen oder Portalen eine der derzeit leistungsfähigsten Systemarchitekturen für SMS/MMS-Services an. Zahlreiche namhafte Referenzkunden wie etwa Vodafone (London: VOD.L - Nachrichten) , T-Mobile, Nokia (Stockholm: NOKI-SDB.ST - Nachrichten) , Ericsson (Stockholm: ERICB.ST - Nachrichten) , Yahoo (NASDAQ: YHOO - Nachrichten) oder ProSiebenSat1 bedienen sich bereits des Systems.

Überzeugende Strategie

Die durch die Kapitalerhöhung im Vorfeld des Börsengangs zugeflossenen Mittel in Höhe von 5,12 Mio. Euro, plant die Unternehmensführung sinnvoll einzusetzen. Die Investition in Forschung und Entwicklung zum Ausbau und zur Sicherung der Technologieführerschaft in den genannten Bereichen zählt zur Geschäftsstrategie von Convisual. Parallel sollen die Vertriebskapazitäten schrittweise ausgebaut und weitere Content-Lizenzen erworben werden. Letzter Geschäftsbereich weist Bruttomargen von über 50 Prozent auf. Auch extern will das Unternehmen wachsen. So plant das Management durch die gezielte Akquisition von Wettbewerbern das eigene Produktportfolio zu ergänzen, weitere Kunden zu gewinnen und neue Märkte zu erschließen. Die Unternehmensführung weist langjährige Erfahrung im Telekommunikationssektor auf und verfügt über sehr gute Beziehungen zu Medienunternehmen und Endgeräteherstellern. Offensichtlich ist das Management vom langfristigen Erfolg des Unternehmens überzeugt, denn die Lock-up-Frist beträgt 24 Monate!

Umsatzexplosion durch bereits akquirierte Großaufträge

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Gesellschaft einen Umsatz von 9,5 Mio. Euro und wies noch einen geringen Verlust von rund 400 Tsd. Euro aus. Aufgrund zahlreicher Großaufträge mit namhaften Kunden steht Convisual im laufenden Jahr vor einer Umsatzexplosion. Wir gehen davon aus, dass das Unternehmen die Marke von 20 Mio. Euro erreichen kann und den Turn-around nachhaltig schafft. Belebende Effekte im laufenden Jahr bringt sicher die anstehende Fußball-WM, da zahlreiche Anbieter SMS-Aktionen wie z.B. Gewinnspiele planen. Convisual hat sich hierfür die exklusive Nutzung der Kurzwahlnummer 2006 gesichert. Aber auch in den kommenden Jahren wird sich das Unternehmen in einem stark wachsenden Markt bewegen. Marktexperten rechnen allein beim MMS-Umsatz in Deutschland mit jährlichen Wachstumsraten von mehr als 80 Prozent bis 2008. Der Markt für mobiles Entertainment soll bis 2010 mit durchschnittlich 23 Prozent zulegen.

Erhebliches Kurspotenzial

Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir einen Umsatz von rund 20 Mio. Euro. Damit dürfte Convisual einen Gewinn je Aktie von 1,00 Euro erreichen. Für die kommenden Jahre gehen wir von einer dynamischen Wachstumsentwicklung aus, wobei die Gewinne überproportional zulegen dürften. Der faire Wert der Aktie liegt bei vorsichtigen Annahmen, die sich am allgemeinen Marktwachstum orientieren, bei etwa 15,50 Euro. Hierbei ist jedoch die hohe Nettoliquidität von fast 5 Mio. Euro respektive 2,70 je Aktie noch nicht berücksichtigt!

Fazit

Convisual weist enormes Wachstumspotenzial auf und profitiert vom dynamisch wachsenden Markt für mobile Services. Angesichts des rasanten Umsatzanstiegs und des bevorstehenden Turn-arounds in diesem Jahr ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau weiterhin massiv unterbewertet. Wir haben daher am 13. Januar 500 Stück zu je 9,60 Euro in das Langfristdepot aufgenommen.

Christian Jüptner ist Chefredakteur und Leiter des Trading-Teams des Performaxx-Anlegerbriefs - einer von Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen. Alle Musterdepotänderungen werden realtime per eMail oder SMS verschickt. Weitere Informationen finden Sie unter www.performaxx-anlegerbrief.de.


 

Optionen

1869 Postings, 7487 Tage altusnur Empfehlungen

 
  
    #11
01.02.06 10:05
da muss die Story doch auch gespielt werden, zumal es nur wenige Stücke gibt und das olle WM-Fieber geradezu nach neuen Entdeckungen schreit.

 Zeit  
    ACAd   conVISUAL einsammeln - BetaFaktor  12:36 27.01.06  
    ACAd   conVISUAL aussichtsreich - Der Aktionär  10:56 25.01.06  
    ACAd   conVISUAL "strong buy" - CdC Capital AG  12:50 23.01.06  
    ACAd   conVISUAL über 60% Kurspotenzial - Performaxx-Anlegerbrief  10:36 17.01.06  
    ACAd   conVISUAL gut für 12 Euro - BetaFaktor  13:55 13.01.06  
 

Optionen

562 Postings, 7328 Tage gandalf012nur geduld ...bis zu den baldigen NEWS

 
  
    #12
01.02.06 12:34
schaut euch mal tipp24 an das ist alles das selbe muster...erst pfui
dann hui ....ich werde dabeibleiben...habe mit der IR gesprochen und bald
sollte der GB2005 rauskommen...das wird für interesse sorgen....

gruss an alle longs  

109 Postings, 6642 Tage KumpelPlanzahlen übertroffen

 
  
    #13
03.02.06 23:18
Die conVISUAL AG (ISIN DE0006204589/ WKN 620458) konnte nach Vorstandsangaben das Umsatzziel von 9 Millionen Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr übertreffen. Auch im kommenden Jahr erscheint ein Übertreffen der Umsatzzielmarke von 15 Millionen Euro aufgrund der Einführung neuer Produkte und zu erwartender neuer Geschäfte aus den USA realistisch. Mit ihrer innovativen, selbst entwickelten Multimediaplattform hat sich die Gesellschaft gegenüber ihren Kunden einen technologischen Vorsprung von drei bis vier Jahren erarbeitet. Damit sollte auch in den kommenden Jahren weiteres starkes Wachstum vorprogrammiert sein. Zur schnelleren Markterschließung wird das Unternehmen zudem zukünftig auch Akquisitionen tätigen.

Die conVISUAL AG zählt zu den führenden Anbietern multimedialer Messaging- und mobiler Entertainment-Dienste für aktuelle und kommende Mobilfunkstandards. Dabei deckt die Gesellschaft die drei Bereiche Content-Lizenzierung, Mobile Applikationen und Enabling Products aus einer Hand ab.

aktiencheck.de führte das folgende Interview mit Herrn Dr. Thomas Wolf, Vorstand der conVISUAL AG:

aktiencheck.de: Guten Tag, Herr Dr. Wolf. Die conVISUAL AG ist Anfang des Jahres an die Börse gegangen. Im Rahmen dieses Börsenganges haben Sie rund eine Millionen neue Aktien ausgegeben. Diese wurden institutionellen Anlegern und Altaktionären zugeteilt. Privatanleger gingen hingegen leer aus. Warum haben Sie im Rahmen Ihres Börsenganges die Privatanleger nicht berücksichtigt?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Das ist relativ einfach. Wir hatten uns entschieden, einen schnellen und effizienten Börsengang zu machen. Dabei arbeitet man im Rahmen einer Privatplatzierung in der Regel mit einem Exposé. Für ein öffentliches Angebot muss man einen Prospekt anfertigen. Der Prospekt ist sehr umfangreich und detailliert und wird vom Bundesamt für Finanzen geprüft. Wenn die Behörde den Prospekt freigibt, kann sich das Unternehmen mit seinem Angebot auch öffentlich an Kleinanleger richten. In dem Zusammenhang haben wir uns für die schnellere und kostengünstigere Lösung eines Exposés entschieden. Wir planen im Laufe des Jahres einen Prospekt nachzuschieben, damit wir bei der nächsten Kapitalmarktmaßnahme ein öffentliches Angebot machen und somit auch private Anleger berücksichtigen können. Das heißt, wir haben uns nicht gegen Privatanleger entschieden, sondern die Entscheidung wurde unter Zeit- und Effizienzgesichtspunkten getroffen. Seit wir notiert und damit im freien Handel sind, kann jeder conVISUAL-Aktien kaufen.

aktiencheck.de: Sie haben sich im Rahmen Ihres Börsenganges auf eine ungewöhnlich lange Lock-up-Frist von 24 Monaten verpflichtet. Was hat Sie zu diesem Schritt bewegt?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Das haben wir deshalb gemacht, weil wir als Gründer des Unternehmens natürlich absolut überzeugt sind vom weiteren Erfolg des Unternehmens und die starken Wachstumsjahre jetzt erst kommen. Wir wollen als Gründer unser volles Commitment zeigen. Und wir wollen in den entscheidenden Wachstumsjahren natürlich voll dabei sein. 24 Monate sind aus unserer Sicht sinnvoll.

aktiencheck.de: Sie haben angegeben, dass Sie mit den Einnahmen aus dem Börsengang Ihre Vertriebskapazitäten ausbauen und im Ausland expandieren wollen. Welche Auslandsmärkte wollen Sie sich dabei zuerst erschließen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: In erster Linie wollen wir natürlich unsere Marktsituation in Deutschland noch weiter stabilisieren. Darüber hinaus sind die Märkte Nordamerika und Osteuropa im Fokus. Von den Wachstumsmärkten schauen wir uns die an, wo jetzt schon viel passiert und wir bereits mit Partnern arbeiten. In Asien, Pazifik und China sind wir ja schon sehr gut verdrahtet. Das wollen wir natürlich weiter intensivieren und ausbauen. Ganz klare Priorität für neu zu erschließende Märkte hat Nordamerika.

aktiencheck.de: Sie sind derzeit einer der führenden Wireless Application Service Provider für Visual und Multimedia Messaging Dienste. Ihr innovatives Produktportfolio ermöglicht es Netzbetreibern, Service Providern und anderen Unternehmen, visuelle Messaging-Applikationen zu realisieren. Wer sind derzeit Ihre größten Konkurrenten auf diesem Markt?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Das ist immer abhängig vom jeweiligen Marktsegment. Wenn man sich das Marktsegment des mobile iTV (mobiles interaktives TV), also den Bereich der Medien- und Fernsehkunden ansieht, dann treffen wir meistens auf Unternehmen wie minick, Digame oder MindMatics. Im Bereich der Kampagnen, also im Mobile Marketing-Bereich, treffen wir auf Unternehmen wie 12snap oder auch MindMatics. Im Segment Content Providing haben wir es am ehesten mit Unternehmen wie plan_b media oder Airmotion zu tun. Wenn es um Download Applications geht, treffen wir öfter auf Firmen wie net-mobile oder Buongiorno. Als Mann an der Front weiß ich sehr gut, was im Markt läuft und kenne alle Mitbewerber.

aktiencheck.de: Mittels individueller Kundenansprache ist es Ihnen gelungen, große Telekommunikations- und Medienunternehmen für Ihre Technologie zu gewinnen. So zählen zum Beispiel das ZDF, ProSiebenSat.1 Media, Ericsson, T-Mobile, Nokia und O2 zu Ihrem Kundenstamm. Inwiefern sind Sie dabei von Großkunden abhängig. Wie hoch ist der Anteil am Gesamtumsatz, den Sie mit Ihrem größten Einzelkunden erwirtschaften?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Der Anteil am Gesamtumsatz, den wir mit unserem größten Einzelkunden erwirtschaften, beträgt aktuell ca. 15 Prozent. Wir sind nicht von zwei oder drei Kunden abhängig. Wir haben zwischen sieben und 10 größeren Kunden, die maßgeblich zum Umsatz beitragen. Kein Kunde ist übermächtig.

aktiencheck.de: Mit Ihrer selbst entwickelten Multimediaplattform bieten Sie Ihren Kunden eine der derzeit leistungsfähigsten Systemstrukturen für SMS/MMS-Services an. Wo sehen Sie derzeit Ihre zentralen Wettbewerbsvorteile im Vergleich zu Ihren wesentlichen Konkurrenten?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Es gibt mehrere Säulen oder Schlüsselfaktoren. Der eine Schlüssel ist sicherlich die Innovationsträchtigkeit unserer Plattform. Wir sind mit dieser Plattform technologisch drei bis vier Jahre voraus. Durch diese Überlegenheit haben wir einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung, ebenso erreichen wir die höchste Performance bzw. Kapazität am Markt. Wir haben an einige Dinge früher gedacht als andere Firmen. Als technologischer Dienstleister sind wir sehr geschätzt. Ein anderer Wettbewerbsvorteil liegt sicherlich im Bereich Beratung und Kreation. Wir besitzen und beherrschen die Technologie. Und wir versuchen, die Kunden durch die kreativste und beste Lösung zu überzeugen. Das heißt, durch den Kundenfokus mittels Beratung und Kreation haben wir in der Kundenorientierung meiner Ansicht nach einen Wettbewerbsvorteil. Zu meinem Aufgabenbereich zählt, dass ich als Berater zum Kunden fahre und dann die bestmögliche Roadmap für ihn aufstelle. Eigentlich verkaufen wir einen Beratungs- und Lösungsansatz. Das Geschäft entwickelt sich immer stärker in diese Richtung.

aktiencheck.de: Wie hoch sind die Investitionen, die Sie in den kommenden Jahren jährlich in den Bereich Forschung und Entwicklung investieren wollen, um Ihre Technologieführerschaft zumindest zu verteidigen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Bis zu 10 Prozent des Gesamtumsatzes.

aktiencheck.de: Sie stellen auch TV-Sendern und TV-Produktionsunternehmen Komplettlösungen zur Verfügung, die den Zuschauern die interaktive Beteiligung an TV-Sendungen per Handy ermöglichen. Dabei konnten Sie bereits zahlreiche Sender wie ZDF, DSF und ProSiebenSat.1. Media für sich gewinnen. Welche Potenziale sehen Sie in diesem Bereich?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Der mobile TV-Bereich ist einer der größten Wachstumsmärkte überhaupt. Es gibt zwei große Bereiche, die für uns ein sehr großes Potential bieten. Zum einen sind wir als Partner der Broadcaster, die mobile TV anbieten werden, natürlich der ideale Lieferant für Applikationen, Content und interaktive Anwendungen. Ein mobile TV Broadcaster könnte z. B. eine Firma sein wie Mobiles Fernsehen Deutschland oder Vodafone auf Basis von UMTS. Für diese Unternehmen sind wir sicher der Schlüssellieferant, damit ihre Broadcasting Dienstleistungen durch interaktive Anwendungen einen großen Mehrwert erbringen. Zum anderen gibt es die klassischen Fernsehsender, wo wir mit unseren interaktiven Anwendungen jetzt schon Akzente setzen. Man kann heute schon von zu Hause aus über Handy bei bestimmten Sendungen mitmachen. Dafür sind wir einer der führenden Anbieter. Das heißt, das bestehende Fernsehen interaktiver zu gestalten, bietet ein riesiges Potenzial, ebenso das Fernsehen der Zukunft auf dem Handy.

aktiencheck.de: Sie haben zusammen mit Ericsson und dem Partner Communology die nächste Phase Ihres Projektes "Interactive Mobile TV" gestartet. So startete im Dezember bei dem größten norwegischen Sender NRK ein Live Trial, an dem etwa 1.000 Norweger teilnehmen. Das besondere an diesem Angebot ist, dass Zuschauer von unterwegs aus und ohne ein Fernsehgerät die Musiksendung verfolgen und parallel interaktive Dienste nutzen können. Wie wurde dieses Angebot bislang angenommen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: In Norwegen gibt es bisher 1.500 sogenannte friendly user. Diese Leute können das Interaktive Mobile TV bereits richtig nutzen. Das Angebot wird sehr gut angenommen, weil es genau den Nerv dieser Zielgruppe trifft. Das sind Leute, die schon vorher ihr Handy benutzt haben, um sich interaktiv bei ihrem Musiksender zu beteiligen. Über UMTS können sie mit ihrem Handy, auf das sie eine Zusatzsoftware bekommen haben, live den Sender schauen. Gleichzeitig können sie über den interaktiven TV Client, der auf dem Handy installiert ist und über uns betrieben wird, an der Sendung aktiv mitmachen. Wir haben diese interaktiven Module integriert. Die Kernzielgruppe hat eine sehr hohe Affinität für solche Lösungen. Diese Kunden interessieren sich für Musik und sind Zuschauer dieser Musiksendung. Sie sind mobil, trendig und Handy-affin. Für diese Leute ist Interactive Mobile TV ein logisches Nachfolgeprodukt, mit dem sie ihren Sender mobil und unabhängig vom Fernseher verfolgen können. Und sie können jederzeit aktiv mitmachen. Wir haben jetzt auch Systeme in Spanien und Portugal ausgeliefert, ein Trial in Deutschland ist in Planung.

aktiencheck.de: Für den Markt von interaktiven Anwendungen für TV-Sender und den Konsum von TV-Inhalten auf dem Handy werden gigantische Wachstumspotenziale vorhergesagt. So rechnet Juniper Research für mobile TV-Services mit einem Marktwachstum von rund 136 Millionen USD im nun abgelaufenen Jahr 2005 auf 7,6 Milliarden USD im Jahr 2010. Was werden Sie unternehmen, um von diesem Wachstumspotenzial optimal profitieren zu können?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Da machen wir drei Dinge. Einmal werden wir unsere Kooperationen mit TV-Sendern und TV-Produzenten intensivieren. Dann werden wir weltweit weitere strategische Allianzen mit anderen Application-Providern wie uns, die auch mobile iTV anbieten, eingehen. Wir schauen, dass sich Synergien ergeben. Als drittes werden wir uns als Direktlieferant und Lizenzgeber für Technologie-Anbieter im mobile TV-Broadcast-Bereich wie Ericsson, Qualcomm oder Nokia empfehlen.

aktiencheck.de: Im Bereich MMS wird in den kommenden Jahren ebenfalls mit enormen Wachstumsraten gerechnet. So prognostiziert Juniper Research hier, dass sich der MMS-Umsatz in Deutschland um jährlich 82% auf 673 Millionen Euro im Jahr 2008 erhöhen wird. Weltweit wird bis 2008 ein Umsatzwachstum von jährlich 65% auf 8,6 Milliarden Euro im Jahr 2008 prognostiziert. Was müssen Sie tun, um sich ein möglichst großes Stück von diesem Kuchen abschneiden zu können?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Im MMS-Bereich sind wir heute schon klar marktführend. Wir sind der einzige Premium MMS-Anbieter überhaupt in Deutschland, der bereits kommerziell für private und öffentliche Fernsehsender Premium MMS-Projekte durchgeführt hat. Wir werden natürlich unsere Strategie weiter verfolgen. Wir sind heute der bevorzugte Partner der deutschen Netzbetreiber, wenn es um MMS und Premium MMS geht. Wir werden natürlich sehen, dass wir im Ausland weitere Direktanbindungen an ausländische Netzbetreiber bekommen. Und wir wollen uns als der zentrale Kampagnenabwickler positionieren. Wir zielen darauf ab, dass alle Kampagnen, die im Bereich MMS beim Netzbetreiber oder auch bei Mobile Marketing-Anbietern stattfinden, zentral über uns laufen. Weil wir die maßgebliche Technologie haben. Wir machen das jetzt schon und wollen sehen, dass wir in langfristige Rahmenverträge kommen und der zentrale Lieferant werden.

aktiencheck.de: Sie haben mit dem japanischen Anbieter von mobilen Inhalten Forcast Communications Inc. einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Demnach wird Forcast Communications den von Ihnen lizenzierten Hollywood Movie Content auf dem japanischen Mobilfunkmarkt vertreiben. Mit welchen zusätzlichen Umsatzpotenzialen rechnen Sie im Rahmen dieser Kooperation?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Wir haben bereits in 30 Ländern Content-Kunden. Nach einem ersten erfolgreich platziertem Lizenzgeschäft offerieren wir dem Kunden weitere Lizenzgeschäfte. Wenn der Kunde sein Angebot im Portfolio erhöhen möchte, liefern wir immer wieder nach und bieten ihm im Rahmen des Vertrages weitere attraktive Lizenzen an. Insofern ist hier das Potenzial vorhanden, dass der Umsatz pro Kunde, den wir ja schon haben, deutlich gesteigert wird.

aktiencheck.de: Sie sind das erste Unternehmen, das sich ein breites Portfolio an Movie Content der großen Hollywood-Studios sichern konnte. Wollen Sie Ihr bestehendes Lizenzportfolio weiter ausbauen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Absolut. Wir stehen auch schon in Verhandlungen und schauen, dass wir nahtlos anknüpfen können.

aktiencheck.de: Bislang erwirtschaften Sie rund zwei Drittel Ihrer Umsatzerlöse mit dem Transport, der Abrechnung und dem Management von SMS und MMS-Nachrichten. Etwas mehr als ein Viertel des Umsatzes entfällt auf mobile Applikationen und rund 5% auf das Content-Lizenzgeschäft. In welchem dieser drei Bereiche sehen Sie derzeit die größten Wachstumspotenziale?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Wir sehen in den beiden Bereichen Applikationen und Content ganz klar das entscheidende Wachstumspotenzial. Der Bereich der Enabling Dienste ist dadurch, dass jede Nachricht transportiert und abgerechnet werden muss, eine Basisdienstleistung. Deswegen wird dort immer ein Großteil des Umsatzes gemacht werden. Diese Dienstleistung müssen wir anbieten, damit wir das Geschäft abwickeln können. Applikationen und Content werden auch oftmals abgerechnet und transportiert. Es sind ja nicht nur reine Lizenz- und Produktverkäufe. Wenn wir das selbst betreiben, haben wir natürlich auch einen Enabling Umsatz. Das Wachstumspotenzial im Bereich Applikationen und Content ist sehr groß. Hier werden auch ganz klar die höheren Margen verdient. Enabling Produkte werden immer eine wichtige Rolle spielen, aber nicht so stark wachsen wie die anderen beiden Bereiche.

aktiencheck.de: Wie werden sich Ihre Umsatzerlöse Ihrer Meinung nach langfristig auf diese drei Bereiche verteilen?

Dr. Thomas Wolf, con VISUAL AG: Der Bereich Enabling Produkte wird 40 bis 50 Prozent und Applikationen und Content werden 50 bis 60 Prozent der Umsatzerlöse ausmachen.

aktiencheck.de: Sie haben sich die Vermarktungsrechte für die Kurzwahlnummer "2006" gesichert. Insbesondere vor dem Hintergrund der im laufenden Jahr anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland könnte sich dies als Glücksgriff erweisen. Wie wollen Sie diese Kurzwahlnummer vermarkten?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Da haben wir vier Kooperationsansätze. Wir arbeiten direkt mit den deutschen Mobilfunknetzbetreibern zusammen, dann mit den Sponsoren und nationalen Förderern und mit den Werbeagenturen und Markenartiklern. Wir werden auch direkt mit den Host Cities zusammenarbeiten. Diese können unsere Nummer nutzen, um ihre Endkunden im Rahmen der WM anzusprechen. Wir unterstützen unsere Kooperationspartner mit interaktiven Diensten, die rund um diese Nummer möglich sind.

aktiencheck.de: Wie hoch werden Ihrer Meinung nach die Umsatzpotenziale sein, die Sie aus der Vermarktung der "2006" heben können?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Wir haben auf das Gesamtjahr rund zwei Millionen Euro in diesem Bereich geplant.

aktiencheck.de: Planen Sie zur Ergänzung Ihres Produktportfolios auch die Akquisition anderer Unternehmen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Ja, wir schauen uns ganz konkret verschiedene Varianten in verschiedenen Ländern an.

aktiencheck.de: Im Geschäftsjahr 2004 haben Sie einen Umsatz in Höhe von 6,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Für das jetzt abgelaufene Geschäftsjahr 2005 hatten Sie einen Umsatz von mehr als 9 Millionen Euro angepeilt. Haben Sie dieses Ziel erreicht?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Ja, wir haben das Ziel sogar übererfüllt und einen Umsatz von 9,5 Millionen Euro erreicht.

aktiencheck.de: Im laufenden Geschäftsjahr 2006 wollen Sie die Umsatzerlöse auf rund 15 Millionen Euro steigern und zur Jahresmitte den nachhaltigen operativen Turnaround schaffen. In welchen Märkten wollen Sie diese hohen Wachstumsraten erreichen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Es wird so sein, dass unser deutsches Geschäft aufgrund des wachsenden TV- und des WM-Geschäfts ansteigt. Dazu kommt voraussichtlich das erste neue Geschäft aus den USA. Als neues Produkt kommt der Bereich Premium Voice, also Sprachmehrwertdienste, hinzu. Das heißt, wir werden durch Premium Voice-Dienste erstmalig Umsatz erwirtschaften. Diese Dienste werden jetzt zusätzlich zu dem übrigen Portfolio komplett aus einer Hand angeboten.

aktiencheck.de: Ihre Aktie notiert derzeit bei einem Kurs von rund 9,50 Euro. Gleichzeitig rechnet der "Performaxx-Anlegerbrief" für Ihr Unternehmen im laufenden Jahr 2006 mit Umsatzerlösen von 20 Millionen Euro und einem Gewinn je Aktie von 1,00 Euro. Demnach würde sich ein KGV 2006e von 9,5 ergeben. Gleichzeitig verfügen Sie auch für die folgenden Jahre über enorme Wachstumspotenziale. Worauf führen Sie diese niedrige Bewertung zurück?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Im Research Report im Rahmen unseres Börsengangs haben die Analysten für 2006 15 Millionen Euro Umsatz angesetzt. Das sehen wir als realistisch an und planen, dieses sogar zu übertreffen. Wir werden auch in diesem Jahr weiter massiv investieren. Deswegen ist das Ziel zunächst, mit einer schwarzen Null abzuschließen. Zur niedrigen Bewertung ist zu sagen, dass das ein sehr deutsches Phänomen ist. Aber die Anleger sehen offensichtlich sehr große Bewertungsreserven bei uns. Diese werden wir ausschöpfen und bei weiteren Kapitalmarktmaßnahmen versuchen zu realisieren. Wir holen diese Bewertung durch unsere Marktperformance wieder auf.

aktiencheck.de: Was wollen Sie unternehmen, um die Potenziale Ihrer Gesellschaft stärker in den Fokus der Anleger zu rücken und somit den Aktienkurs zu erhöhen?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Wir werden in Zukunft eine verstärkte Investor Relations Arbeit machen. Weiterhin werden wir mehr Auftritte in der Öffentlichkeit auf den entsprechenden Investorenkonferenzen haben, um uns noch mehr Präsenz zu verschaffen.

aktiencheck.de: Bei welchem Aktienkurs wäre die conVISUAL-Aktie Ihrer Meinung nach fair bewertet?

Dr. Thomas Wolf, conVISUAL AG: Zu Anfang war die Aktie deutlich unterbewertet. Das haben wir in Kauf genommen und akzeptiert. Inzwischen haben wir aufgeholt und stehen bei einer Bewertung, die fair ist für das, was in der Vergangenheit erreicht wurde. Die Bewertung für das, was wir in der Zukunft vorhaben, spiegelt sich in dem heutigen Kurs noch nicht wider. Insofern haben wir noch Luft und Potenzial nach oben.

aktiencheck.de: Vielen Dank für dieses Interview, Herr Dr. Wolf.

 

Optionen

562 Postings, 7328 Tage gandalf012vielleicht ist jetzt der richtige zeitpunkt?

 
  
    #14
09.02.06 11:08
http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...--_id_2763__dId_5308349_.htm

der stoch ist ganz unten+ doppelter boden ...jetzt eine netter newsflow und wir sind bei 10+...habe mir 200 ins depot gelegt....:)  

4572 Postings, 6449 Tage pinkie12345läuft weiter.. o. T.

 
  
    #15
14.02.06 17:24
 

562 Postings, 7328 Tage gandalf012überkauft per jetzt

 
  
    #16
15.02.06 15:07
bin seit 8,50 dabei und habe heute 200 stück bei 10,70 glattgestellt... stoch und RSI
sind im überkauften bereich bin wieder dabei wenn sich die indikatoren beruhigt haben...
mal schauen ob die entscheidung richtig war ?!
Gruss

und weiterehin positiv für den wert allerdings kurzfristig nicht ;-)  

109 Postings, 6642 Tage KumpelKurzwahlnummer 2-0-0-6

 
  
    #17
23.02.06 10:11
Anette Bongartz verstärkt Sales Team bei ConVisual
Verantwortung für Mobile Marketing Projekte
Oberhausen, 13.02.06-14:07 – Zum 01. Februar 2006 übernahm Anette Bongartz die Funktion des Senior Consultant Sales bei dem Multimedia Messaging und Mobile Entertainment Spezialisten ConVisual, Oberhausen. Sie verantwortet die Kundenprojekte zum Thema Mobile Marketing, hier insbesondere die Kundenbindung durch mobile Services sowie Projekte rund um die Kurzwahlnummer 2-0-0-6 zur diesjährigen Weltmeisterschaft. ConVisual’s Kunden profitieren dabei von A. Bongartz’s Spezialgebieten, die die Ausarbeitung von Marketingstrategien und die Steuerung von Promotion- und Cross Marketing-Kampagnen beinhalten. A. Bongartz verstärkt in dieser Funktion das Team um Michaela Bonneck, Director Sales & Creative.

Mit A. Bongartz erweitert ConVisual sein Sales Team um einen erfahrenen Player mit langjährigen Kontakten in der TV- und Medienlandschaft. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung, davon mehrere Jahre in leitenden Marketing-Funktionen bei ProSieben Digital Media, Unterföhring, RTL Interactive GmbH, Köln, und Burda Medien, München, verfügt A. Bongartz über profunde Kenntnisse in der marketing- und vertriebs-orientierten Kundenbetreuung. ConVisual baut mit der Verstärkung seines Sales Team kontinuierlich seine Kompetenz in der individuellen Beratung seiner Kunden aus und empfiehlt sich als Komplettanbieter für TV-, Medien- und Mobilfunkanbieter in Sachen mobile Entertainment und Multimedia Messaging.

Über ConVisual
ConVisual wurde im Herbst 2000 gegründet und offeriert seither die kommerzielle Nutzung mobiler Entertainment- und Messaging-Dienste. Am Firmensitz in Oberhausen beschäftigt das Unternehmen 50 Mitarbeiter und stellt sowohl Beratung und kreative Konzeption wie auch die Dienste, den Content und die technische Umsetzung bereit. Zu den wichtigsten Kunden gehören unter anderem T-Mobile, Vodafone D2, ProSiebenSat.1, Ericsson und Jamba. ConVisual bietet SMS-, MMS-, Voice- und Video-Services sowie Mobile Content und Gateway-Dienste an. Mittlerweile nutzen Millionen Handykunden unsere Mehrwertdienste – im Rahmen von TV Zuschauerdiensten, mobilen Marketingkampagnen oder Printkampagnen wird der Nutzer mit Informationen, Spielen oder Musik versorgt. Der Markt für mobile Dienste wächst mit Raten von deutlich mehr als 20 Prozent pro Jahr. Die ConVisual-Aktien werden seit Anfang Januar im Wachstumssegment Entry Standard gehandelt. Mit dem Kapital aus dem Börsengang sind unter anderem Zukäufe zur Ergänzung unseres Produktportfolios geplant, der stufenweise Ausbau der Vertriebsstrukturen und die Erschließung neuer Märkte. Lizenzzukäufe sollen das margenstarke Content-Licensing-Geschäft deutlich forcieren – auf nationaler und internationaler Ebene. Im Gespräch sind auch verschiedene Joint-Ventures, strategische Allianzen und Kooperationen. Mit Ericsson haben wir bereits einen renommierten Entwicklungspartner für Interactive Mobile TV gewonnen: Bei dem Projekt empfängt das UMTS-Handy das Fernsehprogramm über Video-Streaming und übernimmt gleichzeitig die Rolle einer mobilen Fernbedienung für interaktive Aktionen. Mittelfristig kann dies deutliches Potenzial für ConVisual eröffnen. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft in diesem Jahr sicherten wir uns die exklusive Nutzung der mobilen Kurzwahlnummer 2-0-0-6 für MMS und SMS. Diese wird mit unterschiedlichen Tarifen angeboten – positive Effekte für die Margenentwicklung sind absehbar. ConVisual wächst rasant: Nach Umsätzen von 6,4 Mio. Euro (2004) sind 2005 über 9 Mio. Euro durch die ConVisual-Bücher gegangen. Im laufenden Jahr erwarten wir erneut einen deutlichen Umsatzanstieg. Die Gewinnschwelle visiert das Management Mitte 2006 an.
 

Optionen

109 Postings, 6642 Tage KumpelMitteilung

 
  
    #18
31.03.06 14:34
Ad hoc - conVISUAL schließt mit Q1 Deutschland GmbH 5-Jahresvertrag

12:54 31.03.06

conVISUAL AG (ISIN DE0006204589/ WKN 620458) schließt mit Q1 Deutschland GmbH 5-Jahresvertrag über Bereitstellung von mobilen Diensten.

Die Fortführung des seit Mitte 2004 erfolgreich laufenden Bestandsgeschäftes im Bereich Premium SMS sowie SMS- und MMS-Mehrwertdienste ist für weitere 5 Jahre zwischen der conVISUAL AG und der Q1 Deutschland GmbH vereinbart worden. Dies betrifft vor allem das Geschäftsfeld der Eigenvermarktung bei Q1 für die Bereiche TV und Teletext. Das Bestandsgeschäft erzielte für den mobilen Teil in der Vergangenheit einen 7-stelligen Jahresumsatz.

Zusätzlich beabsichtigen beide Parteien neue interaktive TV Formate auch außerhalb Deutschlands für führende TV Sender zu realisieren. Hierbei sind insbesondere die Märkte in Osteuropa sowie der Türkei im Fokus.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

conVISUAL ist ein führender Anbieter multimedialer Messaging- und mobiler Entertainment-Dienste für aktuelle und kommende Mobilfunkstandards. Für Kunden aus den Bereichen Mobilfunkanbieter, Medienunternehmen, Portale und Markenartikler erschließt conVISUAL den Markt für innovative und volumenstarke Messaging-Dienste. Das im Oktober 2000 gegründete Unternehmen bietet sowohl SMS-, MMS-, Voice- und Video-Services wie auch Mobile Content und Gateway-Dienste an. Dabei stellt conVISUAL sowohl die Technik als auch die Inhalte bereit. conVISUAL verfügt über Kunden auf allen fünf Kontinenten, die zusammen in über 30 Ländern mehr als 300 Mio. Endkunden erreichen. conVISUAL mit Sitz in Oberhausen hat 50 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz von 6,4 Mio. Euro. conVISUAL betreibt unter anderem mobile interaktive TV Services für ProSiebenSat.1.  

Optionen

56 Postings, 5828 Tage HaslauWM???

 
  
    #19
27.04.06 19:44
 

Optionen

56 Postings, 5828 Tage HaslauWM???

 
  
    #20
27.04.06 19:45
was ist denn hier los, je näher die WM kommmt, desto tiefer fällt der kurs.
ich dachte das ist viel drinnen für convisual, von wegen sms gewinnspielen und
abstimmungen usw.  

Optionen

56 Postings, 5828 Tage Haslauist hier jemand

 
  
    #21
25.08.06 11:33
was ist den heute schon wieder los, kaum umsätze
aber der kurs bricht ein, dabei waren die meldungen von gestern doch nicht
so schlecht, oder hab ich da was falsch verstanden??  

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78conVISUAL Boden gefunden?Nach News dreht Aktie...

 
  
    #22
23.11.06 12:33
deutlich nach oben.

       ariva.de
     

News - 23.11.06 11:06
DGAP-News: conVISUAL AG (deutsch)

conVISUAL AG: conVISUAL stattet TV-Highlights von ProSiebenSat.1 mit interaktiven Diensten aus

conVISUAL AG / Sonstiges

23.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Singen, Tanzen, Eiskunstlaufen - conVISUAL stattet TV-Highlights von ProSiebenSat.1 mit interaktiven Diensten aus

conVISUAL und SevenOne Intermedia erweitern ihre Zusammenarbeit für mobile Dienste. POPSTARS, Stars auf Eis, YOU CAN DANCE! und K1 Magazin 'Job zu vergeben!': SMS-Gewinnspiele und SMS-Votings der Kandidaten laufen über conVISUAL's interaktive Plattform.

Die aktuelle Staffel von POPSTARS zählt zu den quotenstärksten Sendungen auf ProSieben. Seit dem Start der Staffel, die jeden Donnerstag in der Primetime um 20.15 Uhr ausgestrahlt und sonntags wiederholt wird, können die Zuschauer per SMS-Teilnahme attraktive Preise gewinnen und SMS-Grüße auf den Bildschirm schicken. Dies setzt conVISUAL im Auftrag von SevenOne Intermedia, dem Multimediaunternehmen der ProSiebenSat.1-Gruppe, um. Den Höhepunkt bildet das POPSTARS Finale am 23. November, bei dem die Zuschauer über die Zusammensetzung der No-Angels-Nachfolgeband entscheiden werden.

Welches Paar bei 'Stars auf Eis' auf ProSieben eine Runde weiterkommt, können die Zuschauer ebenfalls per SMS-Voting mitbestimmen. Prominente wie Lucy Diakovska, Ex-No Angel, zeigen ihr Eiskunstlauf-Können mit prominenten Eistänzern. Zuschauer können während der Sendung mit ihrer SMS ihren Favoriten wählen und 5.000 Euro in bar gewinnen. Auch hier hat conVISUAL den mobilen Mehrwertdienst übernommen.

Sat.1 sucht den besten und vielseitigsten Tänzer Deutschlands in 'YOU CAN DANCE!'. Die Sendung läuft freitags um 20.15 Uhr und es gibt jeweils zwei Wiederholungen. Die Fachjury und die SMS der Zuschauer entscheiden, welcher der 14 Tänzer, die es bis in die großen Live-Performance-Shows ab 15. Dezember 2006 schaffen, am Ende zum besten und vielseitigsten Tänzer Deutschlands gekürt wird und im großen Finale am 19. Januar 2007 50.000 Euro sowie einen Tanzworkshop in den USA gewinnt.

Im K1 Magazin bei kabel eins läuft seit 12. Oktober jeden Donnerstag um 21.15 Uhr und samstags als Wiederholung die achtteilige Serie 'Job zu vergeben!'. In Rahmen dieser Herbstaktion können Zuschauer unter dem Motto 'Job zu vergeben - Geldkoffer gewinnen' schätzen, welche fünfstellige Euro-Summe im gläsernen Koffer versteckt ist. Für die Teilnahme reicht es, eine SMS mit dem Stichwort Euro und dem Betrag an die 60500 zu schicken. Die Verarbeitung sowie die Rückantwort an jeden Teilnehmer ist Aufgabe von conVISUAL. Die Teilnehmer erhalten in jeder Sendung Hinweise zur gesuchten Summe und können sich bis zum 26.11.2006 am Gewinnspiel beteiligen. Der Geldkoffer wird am Ende der Aktion unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung ausgelost.

Über conVISUAL conVISUAL ist ein international führender Full Service Provider für interaktive Mehrwertdienste. Für Kunden aus den Bereichen Mobilfunkanbieter, Medienunternehmen, Portale und Markenartikler erschließt conVISUAL den Markt für innovative und volumenstarke Messaging-Dienste. Das im Oktober 2000 gegründete Unternehmen bietet sowohl SMS-, MMS-, Voice- und Video-Services wie auch Mobile Content und Gateway-Dienste an. Dabei stellt conVISUAL sowohl die Technik als auch die Inhalte bereit. conVISUAL verfügt über Kunden auf allen fünf Kontinenten, die zusammen in über 30 Ländern mehr als 300 Mio. Endkunden erreichen. conVISUAL betreibt u. a. mobile interaktive TV Services für die ProSiebenSat.1-Gruppe sowie die MTV-Gruppe und ist Partner des Mobile TV-Trials für den norwegischen Sender NRK.

Kontakt: Sandra Wiewiorra Public Relations Manager Telefon: +49 (208) 85 96 - 807 E-Mail: sandra.wiewiorra@convisual.com

DGAP 23.11.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CONVISUAL AG Inhaber-Aktien o.N. 4,45 +1,83% XETRA
 

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78Kapitalerhöhung,man beachte Posting 22.

 
  
    #23
24.11.06 11:23
Trotz schlechtem Marktumfeld heute über 2 % nach oben,
Respekt.

News - 24.11.06 11:21
DGAP-News: conVISUAL AG (deutsch)

conVISUAL AG: conVISUAL AG plant Kapitalerhöhung bis zu 10% und Wertpapierprospekt

conVISUAL AG / Kapitalerhöhung

24.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

conVISUAL AG plant Kapitalerhöhung bis zu 10% und Wertpapierprospekt

Die conVISUAL AG, Oberhausen, plant eine Kapitalerhöhung von bis zu 10% ihres Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechtes der Altaktionäre. Die Vorbereitungen für diese Kapitalmaßnahme haben jetzt begonnen. Die Umsetzung verbleibt einer weiteren Beschlussfassung durch Vorstand und Aufsichtsrat vorbehalten. Die zufließenden Mittel sollen unter anderem dazu dienen, den Markteintritt in die USA weiter zu forcieren und die operative Umsetzung der Projekte mit TV-Stationen in den USA voranzutreiben. Die conVISUAL AG hat die Privatplatzierung im Januar 2006 mit einem Exposé durchgeführt und plant für die Umsetzung der Kapitalerhöhung die Veröffentlichung eines Wertpapierprospektes.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Hinweis: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der conVISUAL AG im Zusammenhang mit der Einführung der Aktien im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Kontakt: Sandra Wiewiorra Public Relations Manager Telefon: +49 (208) 85 96 - 807 E-Mail: sandra.wiewiorra@convisual.com

DGAP 24.11.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CONVISUAL AG Inhaber-Aktien o.N. 4,60 +2,22% XETRA
 

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78Endlich können die Amis sich selber abzocken

 
  
    #24
2
25.12.06 10:09
Mit TV-Voting.
Und ihr profitiert davon.
Persönlich sehe ich diese Votings ja als reine Abzocke,
aber jeder der mitmacht ist ja selber schuld,
und wenn man damit Geldverdienen kann,
wieso nicht.
BetaFaktor lag hier leider mehr als falsch und hat sich bzw. die Anleger die drauf gehört haben wohl mehr als abgezockt, aber jetzt sind die Chancen denke ich wieder gut.
Risiko ist hier sicherlich ebenfalls höher,
aber die Chance hier aus Looser 2006 Gewinner 2007 zu werden ist sicher auch ganz gut.
Der jetzige Kurs scheint mir doch deutlich zu arg runter geprügelt.

      ariva.de
     

DGAP-News: conVISUAL AG  

10:48 22.12.06  

conVISUAL AG: conVISUAL startet in den USA mit TV-Voting

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

conVISUAL startet in den USA mit TV-Voting

Für den TV-Sender WDIV in Detroit hat conVISUAL erstmalig mobile
interaktive Dienste in den USA realisiert.

Unter dem Namen 'Power Text' haben conVISUAL und WDIV ihren ersten mobilen
interaktiven Voting-Dienst gestartet. Die Zuschauer können Fragen zu
lokalen Themen per SMS beantworten, z. B. 'Werden Sie die Vereinsfarben
gelb und blau beim Football-Spiel Michigan gegen Ohio State am nächsten
Samstag tragen?'. Die Antwort sendet der Zuschauer direkt an eine
SMS-Kurzwahlnummer für 0,99 US Dollar. Parallel wird der Service in der
Internetpräsenz von WDIV vorgestellt.

WDIV ist die führende TV-Station im Großraum Detroit und eine
Tochtergesellschaft von NBC. Der Sender gehört zu Post-Newsweek, eines der
führenden Medienunternehmen in den USA und Eigentümer der Washington Post
und des Newsweek Magazine. Aufgrund der Eigentümerstruktur, der
marktführenden Position und des Prestiges genießt WDIV den Ruf als eine der
besten lokalen TV Stationen in den USA. WDIV möchte mit dem neuen Service
'Power Text' zusätzliche Möglichkeiten zur Kommunikation mit seinen
TV-Zuschauern schaffen. Dr. Thomas Wolf, CEO von conVISUAL: 'Der erste,
erfolgreiche Projektstart in den USA ist gelungen und weitere werden
folgen. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz von WDIV. Dies zeigt
uns, wie begeisterungs- und aufnahmefähig der US-Markt für interaktive
Dienste ist.'

Über conVISUAL
conVISUAL ist ein international führender Full Service Provider für
interaktive Mehrwertdienste. Für Kunden aus den Bereichen
Mobilfunkanbieter, Medienunternehmen, Portale und Markenartikler erschließt
conVISUAL den Markt für innovative und volumenstarke Messaging-Dienste. Das
im Oktober 2000 gegründete Unternehmen bietet sowohl SMS-, MMS-, Voice- und
Video-Services wie auch Mobile Content und Gateway-Dienste an. Dabei stellt
conVISUAL sowohl die Technik als auch die Inhalte bereit. conVISUAL verfügt
über Kunden auf allen fünf Kontinenten, die zusammen in über 30 Ländern
mehr als 300 Mio. Endkunden erreichen. conVISUAL betreibt u. a. mobile
interaktive TV Services für die ProSiebenSat.1-Gruppe sowie die MTV-Gruppe
und ist Partner des Mobile TV-Trials für den norwegischen Sender NRK.



Kontakt:
Sandra Wiewiorra
Public Relations Manager
Telefon: +49 (208) 85 96 - 807
E-Mail: sandra.wiewiorra@convisual.com


(c)DGAP 22.12.2006
--------------------------------------------------



 

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78+ 18 % seit der Bescherung,zur Erinnerung:

 
  
    #25
14.01.07 18:27
2    24. Endlich können die Amis sich selber abzocken   Peddy78   25.12.06 10:09  

Mit TV-Voting.
Und ihr profitiert davon.
Persönlich sehe ich diese Votings ja als reine Abzocke,
aber jeder der mitmacht ist ja selber schuld,
und wenn man damit Geldverdienen kann,
wieso nicht.
BetaFaktor lag hier leider mehr als falsch und hat sich bzw. die Anleger die drauf gehört haben wohl mehr als abgezockt, aber jetzt sind die Chancen denke ich wieder gut.
Risiko ist hier sicherlich ebenfalls höher,
aber die Chance hier aus Looser 2006 Gewinner 2007 zu werden ist sicher auch ganz gut.
Der jetzige Kurs scheint mir doch deutlich zu arg runter geprügelt.

 

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78Ein Plus von über 40 % seit Anfang 2007!

 
  
    #26
21.01.07 20:22
Hab genug getrommelt, hoffe ihr habt die Chance zum Einstieg genutzt?  

Optionen

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78conVISUAL meldet weiteren Abschluß mit US TVSender

 
  
    #27
30.01.07 08:24
News - 29.01.07 15:08
DGAP-News: conVISUAL AG (deutsch)

conVISUAL AG: conVISUAL meldet weiteren Abschluß mit US TV-Sender Fox5

conVISUAL AG / Vertrag

29.01.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

conVISUAL meldet weiteren Abschluß mit US TV-Sender Fox5

Mit klassischen SMS-Votings in der Nachrichtensendung 'News at 10:00' und dem Lifestyle Magazin 'More!' haben die conVISUAL AG und der amerikanische TV-Sender Fox5 in Las Vegas ihre Zusammenarbeit gestartet. Die Resonanz beim Sender und bei den Zuschauern ist so positiv, dass für Mitte Februar schon das nächste TV-Highlight geplant ist. Mit 'Comedy Idol' wird eine neue Casting-Show eingeführt, die, angelehnt an dem derzeit erfolgreichsten Fernseh-Format in den USA 'American Idol', den besten Komiker kürt. Die Zuschauer stimmen per SMS-Voting über die Kandidaten ab. Die konzeptionelle Beratung, die redaktionelle Betreuung und die technische Abwicklung übernimmt hierfür komplett conVISUAL.

Als einen großen Erfolg verbucht conVISUAL auch die Teilnahme an der NATPE, Amerikas wichtigste und größte Messe für Fernsehprogramminhalte, die letzte Woche in Las Vegas stattfand. CEO Dr. Thomas Wolf äußert sich sehr zufrieden: 'Wir erhalten sehr große Aufmerksamkeit aus der amerikanischen TV-Landschaft. Gerade auf der NATPE hat sich gezeigt, dass wir exzellent positioniert sind und unser Know-How einen klaren Wettbewerbsvorteil darstellt.'

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Hinweis: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der conVISUAL AG im Zusammenhang mit der Einführung der Aktien im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Kontakt: Sandra Wiewiorra Investor Relations Manager Telefon: +49 (208) 97695 - 807 E-Mail: sandra.wiewiorra@convisual.com

DGAP 29.01.2007

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CONVISUAL AG Inhaber-Aktien o.N. 5,50 +0,00% XETRA
 

Optionen

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben