Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der USA Bären-Thread


Seite 1 von 5488
Neuester Beitrag: 19.05.19 09:33
Eröffnet am: 26.09.17 16:03 von: m4riovolp3 Anzahl Beiträge: 138.198
Neuester Beitrag: 19.05.19 09:33 von: wawidu Leser gesamt: 15.318.658
Forum: Börse   Leser heute: 697
Bewertet mit:
449


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5486 | 5487 | 5488 5488  >  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
449
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
137173 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5486 | 5487 | 5488 5488  >  

55935 Postings, 5492 Tage Anti Lemming# 173 - VIX steht bei 15

 
  
    #137175
16.05.19 17:37
Das ist durchschnittlich; "lächerlich billig" wäre unter 10.

Und richtig komisch finde ich die Zitatblasen auch nicht, vor allem wenn sie nicht passen, weil der VIX eben nicht lächerlich billig ist und Buffett solche Derivate sowieso nicht kauft.  
Angehängte Grafik:
twzhrdga.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
twzhrdga.png

1151 Postings, 1055 Tage MyDAX#175

 
  
    #137176
2
16.05.19 17:50
" und Buffett solche Derivate sowieso nicht kauft. "

Er nimmt davon Abstand weil er sich mit Bitcoin etwas vertan hat, der alte Chartist.  

Optionen

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingWarren Buffett verdammt Bitcoin als „Rattengift“

 
  
    #137177
16.05.19 17:52
https://www.welt.de/wirtschaft/article176144915/...ls-Rattengift.html

Dass er im Alter zum Selbstmörder wurde, ist unwahrscheinlich.  

108 Postings, 33 Tage LarryKudlow@AL

 
  
    #137178
1
16.05.19 18:00
Ich weiß, dass der das nicht kauft. Gold kauft der natürlich auch nicht. :)

Bei 10 wäre der VIX wirklich lächerlich billig.

Das war ne Anspielung auf die "lächerlich billigen Aktien" von denen Buffet letzte Woche im TV gesprochen hat - die dürften nämlich auch nach seinen Bewertungsmodellen ( auch mit dem Zins) mindestens durchschnittlich im Preis sein. Aber ich lasse mir gern das Bewertungsmodell zeigen, nach denen Aktien "lächerlich billig" sind.




 

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingTatsächlich ist lächerlich ist

 
  
    #137179
16.05.19 18:18
das Aktien "billig" sein sollen. Vielleicht ist der Alte schon dement.  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingFed soll Marktüberhitzungen (wie jetzt)

 
  
    #137180
16.05.19 18:23
mit der Forderung nach Kapitalpuffererhöhungen bekämpfen, weil im "new normal" Zinserhöhungen (angeblich) nicht mehr ausreichen, meint Fed-Mitglied Brainard.

https://www.marketwatch.com/story/...mploy-capital-buffers-2019-05-16

Diese News war offenbar bärisch angedacht, aber die Indizes reagieren nicht negativ.  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    #137181
16.05.19 18:29

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 19.05.19 11:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

13493 Postings, 2278 Tage NikeJoeDie Bullen formieren sich wieder

 
  
    #137182
16.05.19 18:35
Die bärischen Jäger müssen sich wieder etwas gedulden, ...obwohl ihr Hunger größer wird.

Von mir aus kann das Zeug auch weiter ansteigen.
Ich bin ja bekanntlich flexibel!
Wenn es steigt halte ich, kaufe aber nicht.
Wenn es fällt halte ich (nicht alles) und kaufe tendenziell zu...

"On the long run" scheint mir die Long-Position aussichtsreicher zu sein.

 

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingHalten ist o.k.

 
  
    #137183
1
16.05.19 18:49
aber irgendwann geht es in die Hose.  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingChina: Internetz-Zensur wird immer härter

 
  
    #137184
1
16.05.19 19:27
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...chen-Sprachen-4422898.html

...Die Regierung in Peking kontrolliert das Internet mit zunehmender Härte. Gesperrt ist etwa die Suchmaschine Google. Auch soziale Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube und WhatsApp sind geblockt – ebenso Nachrichtenseiten der New York Times, des Wall Street Journals und aus Sicht der Zensoren politisch heikle oder chinakritische Webseiten....  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingDer Trump- und der Powell-Put

 
  
    #137185
1
16.05.19 20:09
- Trump-Put: Trump versucht die Märkte bereits mit Tweets zu retten, wenn der SP-500 um nur 100 Punkte (bzw. 3 bis 4 %) gefallen ist.

-  Fed-Put: Die Fed hingegen soll dem Bericht unten zufolge erst bei SP-500 = 2300 "aktiv werden", sprich: die Leitzinsen senken.

https://www.zerohedge.com/news/2019-05-16/...hina-jpmorgan-has-answer

...for the market there are two critical numbers: the Trump put, and the Powell put - these represent the maximum dropdown in stocks that the two most powerful people in the world will allow the S&P to drop before intervening to preserve the "wealth effect", their reputation, confidence in the economy, etc.

And while the Powell Put was recently found to be at 2,300, the question now is "where is the Trump put?"

According to Kolanovic's latest note, the Trump put is only 3-4% out of the money - or barely 100 points lower - and would kick in well before the ‘Fed put’, which JPM believes is likely 10 - 15% out of the money, and which according to the latest BofA Fund Manager Survey would be triggered  at approximately 2,300....  

55935 Postings, 5492 Tage Anti LemmingEU: Widerspruch gegen US-Bann von Huawei

 
  
    #137186
16.05.19 20:15
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...-Pragmatismus-4424151.html

US-Bann gegen Huawei: Widerspruch aus Deutschland und Europa

Nach dem der US-Präsident einen Bann gegen Huawei ausgesprochen hat, bemühen sich deutsche und europäische Vertreter um Mäßigung.  

2617 Postings, 2221 Tage gnomon#183

 
  
    #137187
2
16.05.19 20:28
dagegen hilft prostagutt forte.  

Optionen

3876 Postings, 914 Tage dome89Man sieht schon das die EU

 
  
    #137188
1
16.05.19 20:40
langsam versucht von USA wegzukommen. Da ist es natürlich wen perfekt wen Trump als schuldiger da ist.
-Nordstream 2 Lockerungen
-Altmaier häufiger Kontakt mit China
-Unterstüzung von Huawei
....

Die USA braucht meiner Meinung nach bald einen Krieg....  

Optionen

3876 Postings, 914 Tage dome89morgen ist überignes kleiner Verfall

 
  
    #137189
2
16.05.19 20:41
also heute sind die Kurse zu 100 Prozent Bankengemacht ;)  

Optionen

258 Postings, 334 Tage birkensaft@dome89

 
  
    #137190
17.05.19 11:08
Bzgl. Krieg, da kommen einem ja spontan in erster Linie der Iran (Unterstützung der Saudis) und ggf. Intervention in Venezuela in den Sinn. Doch was soll das Bringen außer ein bisschen innenpolitischem Zusammenhalt (wenn überhaupt, Trump wird nicht weniger umstritten sein, wenn er einen Krieg vom Zaun bricht). Die andere Frage ist ja, ob sich die USA das überhaupt leisten könnten. Wer weiß, wen der Staat die nächsten Jahre alles retten muss.
Vielleicht sind sie mit einer weltweiten Schuldenkrise zum richtigen Zeitpunkt besser dran, immerhin ist noch der Dollar Weltleitwährung, was ihnen bei der Bekämpfung der Folgen einen Wettbewerbsvorteil gibt.  

13493 Postings, 2278 Tage NikeJoeWas haltet ihr von diesem

 
  
    #137191
5
17.05.19 13:13
... unbrennbaren Dach für Notre Dame ??
 
Angehängte Grafik:
190517-001315-....jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
190517-001315-....jpg

12075 Postings, 4316 Tage wawiduInteressante Zahlen

 
  
    #137192
1
17.05.19 17:00
Laut FRED Daten hatten alle US Aktiengesellschaften per Q4/2018 Schulden in Höhe von rund 31,5 Bio. $.
Die Gesamtmarkt-Kapitalisierung (Wilshire 5000 Index) beläuft sich aktuell auf rund 30 Bio. $.
Insbesondere die nicht-finanziellen Unternehmen haben ihre Kreditaufnahme seit 2011 um über 50 % erhöht.  

Optionen

12075 Postings, 4316 Tage wawiduSPX 3000 ?

 
  
    #137193
1
18.05.19 10:38
Das technische Setting sieht mE absolut nicht danach aus, dass dieses Ziel noch relevant ist. Beim DOW sieht dieses Setting noch übler aus.  

Optionen

Angehängte Grafik:
_spx_8md.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spx_8md.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduDOW Setting

 
  
    #137194
18.05.19 10:45
 

Optionen

Angehängte Grafik:
_indu_10m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_indu_10m.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduDie große Eisenbahntransport-Lüge

 
  
    #137195
18.05.19 15:14
Hierzu habe ich schon einmal gepostet.
Schaut man sich den Chart des US Eisenbahn-Index an (Rekordhoch - seit Dezember 2018 plus rund 40 %), könnte man glauben, die US Wirtschaft blühe und gedeihe. Doch dieser Glaube ist trügerisch. Hier ein längerfristiger Chart aller Waggonladungen aller Eisenbahnunternehmen: https://fred.stlouisfed.org/series/RAILFRTCARLOADSD11
Die rentabelste Sparte sind kombinierte Transporte über Schiene und Straße, hauptsächlich Containerfracht (Intermodal Freight Traffic). Wie die Entwicklung hier aussieht, zeigt der angehängte Chart.

Zwischen der Kursentwicklung der Eisenbahnunternehmen und den Kursentwicklungen der Paketdienste
und der Truckingsparte klafft die absolute Superdivergenz. Die - desolaten - Charts der beiden letztgenannten Transportsparten folgen.  

Optionen

Angehängte Grafik:
us_rail_traffic_intermodal.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
us_rail_traffic_intermodal.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduTrucking-Sparte

 
  
    #137196
18.05.19 15:16
 

Optionen

Angehängte Grafik:
_djustk_18md.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_djustk_18md.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduPaketdienste

 
  
    #137197
18.05.19 15:21
z.B. United Parcel Services (UBS) und FEDEX (FDX) - eigentlich völlig unverständlich, dass deren Aktien so schlecht performen.  

Optionen

Angehängte Grafik:
_djusaf_18md.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_djusaf_18md.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduNobel-Kaufhauskette Nordstrom

 
  
    #137198
18.05.19 18:01
 

Optionen

Angehängte Grafik:
jwn_15jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
jwn_15jd.png

12075 Postings, 4316 Tage wawiduVIX short - eine problematische Sache

 
  
    #137199
19.05.19 09:33
 

Optionen

Angehängte Grafik:
ziv_8jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
ziv_8jd.png

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5486 | 5487 | 5488 5488  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, iBroker, Instanz, MM41, Shenandoah