Baader - reif für ne Rally?


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 13.07.06 14:52
Eröffnet am:13.07.04 13:50von: newtrader20.Anzahl Beiträge:154
Neuester Beitrag:13.07.06 14:52von: Moneywashe.Leser gesamt:38.505
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deBaader - reif für ne Rally?

 
  
    #1
3
13.07.04 13:50

       ariva.de
 
die Zahlen von heute lesen sich ja klasse, könnte durchstarten,    
Moderation
Zeitpunkt: 09.02.06 08:45
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Regelverstoß

 

 

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deKlarer Kauf, bin gerade rein, RT 4,90

 
  
    #2
13.07.04 13:59
Uhr   [Artikel versenden]  [Artikel drucken]  [zurück]  

DGAP-Ad hoc: Baader Wp.handelsbank AG  deutsch
Vorläufiges Konzern-Ergebnis 2. Quartal 2004 nach IAS




Baader steigert Ergebnis nach Steuern auf 4,9 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2004

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Baader steigert Ergebnis nach Steuern auf 4,9 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2004

Vorläufiges Konzern-Ergebnis 2. Quartal 2004 nach IAS


Unterschleißheim, 13. Juli 2004

Nach den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres steigert die Baader
Wertpapierhandelsbank AG ihr Ergebnis nach Steuern auf 4,9 Mio. Euro von -0,5
Mio. Euro im Vorjahr.
Die ordentlichen Erträge konnten um 119% auf 27,4 Mio. Euro gesteigert werden,
während die Verwaltungsaufwendungen nur leicht um 10% auf 21,3 Mio. Euro
zunahmen. Das Betriebsergebnis konnte um über 12 Mio. Euro auf 6,1 Mio. Euro
verbessert werden. Für das 1. Halbjahr 2004 ergibt sich kumuliert ein Ergebnis
der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 6,6 Mio. Euro nach -0,4 Mio. Euro im
Vorjahr.

Im 2. Quartal 2004 konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
leicht von 2,1 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro gegenüber dem entsprechenden
Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Sinkende Verwaltungsaufwendungen verbunden
mit erhöhten ordentlichen Erträgen verbesserten das Betriebsergebnis um 3,8 Mio.
Euro auf 1,9 Mio. Euro.

Das Eigenkapital beläuft sich zum 30.06.2004 auf 112,9 Mio. Euro (31.12.2003:
107,7 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie beträgt zum Stichtag 0,22 Euro. Im
Konzern waren 186 Mitarbeiter (30.06.2003: 193 Mitarbeiter) beschäftigt.


In Mio. Euro H1 2004 H1 2003 Q2 2004 Q2 2003
Ordentliche Erträge 27,4 12,5 11,4 8,1
Verwaltungsaufwand -21,3 -19,3 -9,5 -10,0
Betriebsergebnis 6,1 -6,8 1,9 -1,9
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 6,6 -0,4 2,3 2,1
Ergebnis nach Steuern 4,9 -0,5 1,9 2,3


Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 13.07.2004

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:



 

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002degeht los, RT 5,05 o. T.

 
  
    #3
13.07.04 14:13

2973 Postings, 7389 Tage Optimalwird auch langsam Zeit .. der Sturz war eigentlich

 
  
    #4
13.07.04 14:48
ungerechtfertigt

ich bin leider schon länger drin - allerdings bin ich sicher das wir die Hochs wieder sehen werden, aber das wird wohl noch etwas dauern

 

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deso ist es

 
  
    #5
13.07.04 14:54
relativ wenig Umsatz, aber 10% hoch, deutet auf weiter steigende Kurse hin.  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deRT 5,10

 
  
    #6
13.07.04 15:11
hier wollen oder müssen einige rein, könnte morgen bis auf 5,50 gehen.  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deTeil VK 5,02

 
  
    #7
13.07.04 16:19
Orderbuch verschlechtert sich, will mal den Minigewinn mitnehmen, man weiß nicht, was heute abend nach den Intel Zahlen so alles noch abgeht.  

2973 Postings, 7389 Tage Optimalsagte ja - so schnell geht das glaub ich nicht ... o. T.

 
  
    #8
13.07.04 19:12

2646 Postings, 7126 Tage nemthoAn Rallye glaube ich noch nicht

 
  
    #9
13.07.04 19:46
Da fehlt der Startschuß. Keine unerwarteten Meldung, kein Absturz über Nacht. Da muß wohl erst noch der Kurs abgebaut werden. Meine Meinung.  

2646 Postings, 7126 Tage nemthoAber ein interessanter Trade könnte Erfolg haben

 
  
    #10
14.07.04 20:08
Die letzten Zahlen waren ja in Ordnung, somit droht von fundamentaler Seite kaum Unheil. Und natürlich kommen gerade auch diverse Kaufempfehlungen.

Die 4,50 Euro scheinen Halt zu bieten. Die werden gleich wieder gekauft, es warten also immer genügend Käufer. Da kann man also ruhig mal einsteigen und ein paar Tage auf 5,00 Euro warten. Die stehen erstmal als Widerstand, danach warten die 5,25 Euro und später 5,50 Euro. Also Traden in 3 Stufen ab 4,50 Euro. Wer den ersten Einstieg verpaßt, kann immer noch abwarten wo die Reise bei 5,00 Euro hingeht. Ziemlich komfortabel, finde ich.

- Die ersten 10% bis 5,00 Euro
- Die nächsten 5% bis 5,25 Euro
- Die letzten 5% bis 5,50 Euro

       ariva.de
     
 

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deNabend

 
  
    #11
14.07.04 20:25
bin heute früh in Schwäche wieder rein. Baader brachte Hammerzahlen !
Das wird die Börse früher oder später honorieren, ich sag mal strong buy !  

2646 Postings, 7126 Tage nemthoMoin Moin

 
  
    #12
15.07.04 08:09
War gestern abend zu früh weg. Bin etwas gelangweilt, stehe überall etwa glatt oder knapp im Minus. Ziemlich öde, ich glaube ich mache erst mal Urlaub und laß den Laptop zuhause. Aber eins ist mir da noch aufgefallen, leider nochmal ein Chart, aber ein gaaaaaanz langer.
       ariva.de
Theoretisch könnte man auch noch spekulieren, daß irgendwann mal die 4 Euro anstehen, da ist Baader ein absoluter "must buy". Wenn man mal die allg. Börsenschwäche Sommer 02-03 ausklammert, wurden die 4 Euro nahezu immer weggekauft. Ich glaube auch nicht daran, daß es dazu kommt. Wir haben einfach zuviel Volumen und die Aktie schein ohnehin überverkauft. Newtrader, du dürftest wohl schnell ein paar Prozente einstecken.

Good luck  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deHi Nemtho

 
  
    #13
15.07.04 08:17
denke die Börsen ziehen wieder stark an - davon dürften auch Makleraktien profitieren, insbesondere ne Baader, welche bewiesen hat, daß hochprofitabel gearbeitet wird - Baader könnte sogar mal richtig hypen, wer weiß, empfehle jedem, mal die letzten Zahlen durchzulesen und sich das EK anzuschauen, gibt kein Grund , hier zu vorsichtig zu sein. Daher habe ich ich gestern früh die Schwäche zum NK genutzt, die 5 dürfte in kürze fallen, dann mal schauen.
Gruß NT  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deheute noch über 5?

 
  
    #14
15.07.04 10:31

Ordertiefe XETRA
Realtime Ordertiefe  Stand 15.07.04 10:12

Anzahl Kauf  Kurs  Verkauf  Anzahl
2 000   4,31      
5 250   4,35      
1 250   4,45      
1 000   4,46      
1 225   4,50      
3 500   4,65      
1 000   4,66      
44   4,67      
430   4,71      
2 115   4,75      
    4,93   800
    4,97   1 000
    4,98   700
    5,00   2 000
    5,03   250
    5,05   300
    5,10   823
    5,14   175
    5,15   1 500
    5,16   525

17 814 Ratio: 2,207 8 073


sieht gut aus, alles unter 5 sind kaufkurse  

2646 Postings, 7126 Tage nemthoWürde zum Posting #10 passen

 
  
    #15
15.07.04 10:40
Bei 5 Euro könnte es immer noch mal kurz nach unten gehen, weil da manch einer schnell Cash lockermachen will. Gut für willige Neueinsteiger. Über 5 würde ich im Moment nicht kaufen. Woher hast du die Ordertiefe NT?

Gruß nemtho  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002denemtho

 
  
    #16
15.07.04 11:05

Ordertiefe XETRA
Realtime Ordertiefe  Stand 15.07.04 10:47

Anzahl Kauf  Kurs  Verkauf  Anzahl
3 500   4,65      
1 000   4,66      
44   4,67      
430   4,71      
2 115   4,75      
    4,85   1 750
    4,93   800
    4,97   1 000
    4,98   700
    5,00   2 000

7 089 Ratio: 1,134 6 250


Eröffnung: 4,89

hier das 5er Orderbuch - ist von Stocknet.  

2718 Postings, 7232 Tage IDTEnewtrader

 
  
    #17
15.07.04 11:10
"denke die Börsen ziehen wieder stark an - davon dürften auch Makleraktien profitieren, insbesondere ne Baader, welche bewiesen hat, daß hochprofitabel gearbeitet wird"

meinst du nicht, dass die besten quartale schon wieder hinter uns liegen? wie siehst du denn den drastischen rückgang der orderaufträge bei comdirect und consors? deuten die nicht eher auf das gegenteil hin???  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deIDTE

 
  
    #18
15.07.04 11:19
Blick auf die EK-Höhe von Baader werfen, man vergleiche mit der MK, das Unternehmen arbeitet profitabel. Ich seh wieder steigende Gesamtmärkte insbesondere zum Jahresende und denke, daß die äußerst gut positioniert sind. Sehr gutes Chance Risiko Verhältnis, meine ich. Wenn die 5 fällt, geht es schnell weiter hoch . Es genügt eine positive Studie oder ne Empfehlung einer renommierten Adresse, dann geht die schon nach Norden.  

2718 Postings, 7232 Tage IDTEok newtrader

 
  
    #19
15.07.04 11:32
habe mir mal die bilanz angeschaut.
wieso gibt es auf einmal 15 mio immater. anlagewerte im EK??? ausserdem haben sich die finanzanlagen fast halbiert und die sachanlagen gingen auch zurück.

frage ist doch ausserdem ob sich über das provisionsergebnis und das handelsergebnis nochmals so gut verdienen lässt.
gerade für diese bereiche sieht es doch bei ähnlichen firmen eher mau aus.
wir spielen schliesslich die zukunft und nicht mehr 2003.  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deBaader verhält sich antizyklisch

 
  
    #20
15.07.04 11:43
wenn andere sich aus Marktsegmenten zurückzogen, haben die zugekauft - Zahlen sprechen für sich - Aktuell 4,85 - schauen wir mal -
Ein Vorgeschmack auf das was passieren könnte, gabs ja vorgestern .
 

2718 Postings, 7232 Tage IDTEvorgeschmack ist gut...

 
  
    #21
15.07.04 11:48
tolle zahlen dann kurzer anstieg und schon schaute man auf die zukunft und es geht runter. kann natürlich auch am negativen umfeld gelegen haben. aml abwarten. charttechnisch sehen die ja auch noch bescheiden aus.  

7738 Postings, 7894 Tage newtrader2002deVK 4,76

 
  
    #22
15.07.04 16:48
Kursverlauf gefällt mir nicht, kaum mehr Volumen, war ne Nullnummer, Versuch wars wert.  

2973 Postings, 7389 Tage Optimalist ein größerer Verkäufer unterwegs, der sich

 
  
    #23
16.07.04 18:19
wohl aber nur strategisch trennt

kann noch 2 Wochen dauern ...

war gestern Betafaktor Bericht

 

224 Postings, 7105 Tage dokiAktionärsNews / Nr. 73 / 16.07.2004

 
  
    #24
16.07.04 18:35

AKTUELLES

Baader Wertpapierhandelsbank AG

„Alles eine Frage des Preises“

Sehr gute Halbjahreszahlen konnte Uto Baader, Firmengründer und Groß-aktionär der Baader Wertpapierhandelsbank AG, auf der am Mittwoch abgehaltenen Hauptversammlung präsentieren. Nach den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte Baader das Ergebnis nach Steuern auf 4,9 Mio. Euro von -0,5 Mio. Euro im Vorjahr steigern, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei 6,6 Mio. Euro (Vj. -0,4 Mio. Euro). Aktienkurs unbefriedigend Trotz dieser sehr erfreulichen Zahlen entwickelt sich der Aktienkurs in den letzten Wochen stark rückläufig und notiert aktuell mit 4,80 Euro sogar unter dem Buchwert von 5 Euro. Uto Baader begründete diesen Kursrückgang mit der Abhängigkeit der Baader-Aktie vom Börsenumfeld und kündigte an, bei weiteren Kursrückgängen in das aus seiner Sicht dann „am meisten unterbewertete Unternehmen des Marktes“ selbst zu investieren. Zur Freude der Aktionäre kündigte er weiterhin an, für das Geschäftsjahr 2004 eine Dividende ausschütten zu wollen, die mindestens 50% des Jahresüberschusses betragen soll. Dies bedeutet, dass – auch wenn Baader im zweiten Halbjahr eine schwarze Null schreiben sollte – bereits etwa 0,1 Euro je Aktie an Dividendenzahlung möglich wäre. Expansion erfolgreich – Beteiligungsportfolio gewinnt an Wert Nach den Horrorjahren 2002/2003 hat Baader die Trendwende vollzogen. Die Konzentration gilt jetzt in erster Linie dem Kerngeschäft, dem Wertpapierhandel in Deutschland. Wie Baader ausführte, gehört die Baaderbank an jedem deutschen Börsenplatz zu den Top-3-Händlerfirmen, ein Ausbau der Marktposition wird angestrebt. Nach mehreren Akquisitionen von kleinen Wettbewerbern im letzten Jahr konnten im Juni zwei weitere Maklerhäuser zugekauft werden.Dies geschah durch Bezahlung in Cash-Mitteln, eine Begleichung des Kaufpreises in eigenen Aktien wäre „Perlen vor die Säue“, so Baader als Bekräftigung der Unterbewertung der Baader Wertpapierhandelsbank AG. Und damit könnte er Recht haben. Noch aus den wilden Neuemissions- Zeiten hält die Baaderbank einige Beteiligungen an börsennotierten Gesellschaften, die im letzten Jahr deutlich an Wert gewonnen haben und als stille Reserve der Gesellschaft gewertet werden können. In erster Linie handelt es sich hier um eine 12-prozentige Beteiligung an der U.C.A. AG, die derzeit etwa 4 Mio. Euro wert sein sollte, eine 20- prozentige Beteiligung an der vom ehemaligen Neuer-Markt- Guru Kurt Ochner übernommenen KST Beteiligungs AG sowie eine 7-prozentige Beteiligung an der e-m-s new media AG. Aber auch einige aussichtsreiche, nicht börsennotierte Beteiligungen besitzt die Baaderbank; wenn der „Preis stimmt“, ist auch hier ein Exit denkbar.

Fazit

Die Baader AG hat in den letzten Jahren ihre Hausaufgabengemacht und ist auf dem besten Weg, ein „Big Player“ am deutschen Aktienmarkt zu werden. Auch wenn die kommenden Börsenzeiten wieder unsicher werden sollten, verfügt die Gesellschaft über ausreichende liquide Mittel, um den Expansionskurs fortzusetzen. Die avisierte Dividennicht denzahlung ist ein weiterer Grund für uns, die Aktie zum Kauf zu empfehlen.

 

2646 Postings, 7126 Tage nemthoEingeschlafen, schade eigentlich ...

 
  
    #25
04.11.04 21:32
War doch ganz gut, nur als der Kurs mal ne Zipfelmütze im Sep/Okt gemacht hat, war keiner mehr da. Bin da nicht drin, aber interessant schaut's immer noch aus. Geht doch langsam weiter nach oben.  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben