BET-AT-HOME-COM - Ausbruch erfolgt - Kursziel 30


Seite 89 von 90
Neuester Beitrag: 19.05.21 22:02
Eröffnet am: 23.04.10 17:14 von: Triade Anzahl Beiträge: 3.239
Neuester Beitrag: 19.05.21 22:02 von: WKN 0815 Leser gesamt: 755.819
Forum: Börse   Leser heute: 415
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 |
| 90 >  

202 Postings, 5160 Tage yoda44Bedeutung der Lizenz

 
  
    #2201
28.10.20 10:34
@Modiano: Meiner Meinung hat die Lizenz sowohl positive als auch negative Auswirkungen:

positiv: Geschäft wird stabiler und eine Bedrohung fällt weg, vor allem aber sollte der Markt für Sportwetten dadurch wachsen, weil es vielleicht Menschen gibt, denen es unangenehm war / ist in einer rechtlichen Grauzone zu agieren.

negativ: Es gibt diverse Auflagen, denen sich ein Anbieter durch die Lizenz unterwirft, z.b. wird die Einzahlsumme pro Kunde begrenzt.

Fazit: Ich gehe auch davon aus, dasss BAH sich so eine Lizenz besorgt, aber dass sie bei den ersten 15 nicht dabei sind, macht nicht gerade einen guten Eindruck und es wird jetzt sicher einen harten Wettbewerb geben. Aktuell dominiert aber natürlich die zweite Corona-Welle das Geschehen an der Börse, weil es weitere Absagen oder Einschränkungen von Sportereignissen gegebn könnte.  

133 Postings, 822 Tage unbekannterManagerUngewissheit - des mutigen Anlegers...

 
  
    #2202
1
28.10.20 15:22
freude - jetzt wird es spannend, musste heute einfach aufstocken bei unter 30 Euro.

Seit 05/2012 besitzt BAH eine Lizenz von Schleswig-Holstein, mit "freundlicheren" Bedingungen. Mich würde nicht überraschen wenn man mit Bet-Clic zusammen, eventuell eine Doppelstrategie fährt und eine kleine Bude mit "Bundesdeutscher" Lizenz einfach schluckt. Selbst fährt man mit der SH Lizenz weiter, somit sieht man auch Vor- und Nachteile im "Echtbetrieb" aber das ist nur eine reine Spekulation - auf jeden Fall einen Gedanken wert.

Mal gucken - ich freue mich auf jeden Fall auf die Zahlen am 09.11.2020  

50 Postings, 4171 Tage Mersel10Hab dies dazu mal gefunden

 
  
    #2203
2
29.10.20 15:37
Wettanbieter mit einer deutschen Lizenz für Sportwetten im Oktober 2020

Seit dem 15.10.2020 vergibt die Stadt Darmstadt (Bundesland Hessen) bundesweit Lizenzen für das Angebot für Sportwetten in Deutschland. Dies geschieht im Auftrag aller Bundesländer. Somit gibt es diesmal, im Vergleich zu vorher, aktuell keine Alleingänge von einzelnen Bundesländern. Die Richtlinien zur Vergabe der Lizenz für Sportwetten orientiert sich bereits an dem Mitte 2021 zu ratifizierenden Glücksspielstaatsvertag. Somit ist gewährleistet, dass jeder Wettanbieter der jetzt eine Lizenz für Sportwetten erhält, auch in Zukunft auf dem deutschen Markt vertreten ist, da er bereits jetzt schon die erst Mitte 2021 geltenden und notwendigen Bedingungen erfüllt.

Folgende Buchmacher besitzen (Stand: 20.10.2020) bereits eine aktuelle und gültige Lizenz für Sportwetten in Deutschland:

   bet365
   Interwetten
   bet-at-home
   BetVictor
   Sportingbet
   bwin
   Tipico
   Ladbrokes
   XTiP
   NEO.bet
   Jaxx
   Gamebrookers
   Tipwin
   Admiral
   Cashpoint
   HpyBet

Quelle: https://sportwetten.bild.de/wettlizenz-deutschland/  

40 Postings, 1047 Tage TechnoInvestorbundesweite Sportwettenkonzession für Deutschland

 
  
    #2204
1
02.11.20 20:26
bet-at-home.com AG: bet-at-home erhält bundesweite Sportwettenkonzession für Deutschland

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...er-deutschland/?newsID=1406422  

1723 Postings, 1840 Tage Korrektor#2204

 
  
    #2205
1
06.11.20 17:35
Meldung ist raus:

https://www.ariva.de/news/...g-auswirkung-der-regulatorischen-8879694

Die Lizenz bedeutet praktisch eine weitere Gewinnhalbierung im Jahr 2021.

2020: EBITDA zwischen 23 Mio. EUR und 27 Mio. EUR.
2021: EBITDA minus 13 Mio. Euro.

Mal abwarten, ob sich jetzt auch der Aktienkurs erstmal halbiert.  

5468 Postings, 5106 Tage ObeliskOh,oh

 
  
    #2206
2
06.11.20 18:03
wundert mich, dass der Kurs nicht stärker eingebrochen ist und Glückwunsch an mich selbst, hier nicht mehr investiert zu sein.  

72 Postings, 861 Tage MiniAnlegerSteht in deinen Link aber anders.

 
  
    #2207
2
06.11.20 18:31

Nicht -13 Mio EUR.

Da steht in der Passage:


Diese insoweit erheblich gesteigerte Rechtssicherheit für den Geschäftsbetrieb in Deutschland hat allerdings zur Folge, dass der Vorstand aus derzeitiger Sicht für den bet-at-home.com AG Konzern im Geschäftsjahr 2021 mit einem Rückgang im Brutto-Wett- und Gamingertrag von etwa 20 Mio. EUR im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 rechnet. Daraus leitet sich aus heutiger Sicht ein Rückgang im EBITDA von etwa 13 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2021 ab.

Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet der Vorstand aus derzeitiger Sicht unverändert mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 120 Mio. EUR und 132 Mio. EUR und einem EBITDA zwischen 23 Mio. EUR und 27 Mio. EUR.

Wie ich es verstehe also ein EBITDA zwischen 10 Mio. EUR und 14 Mio EUR.


 

47 Postings, 1007 Tage ModianoErgebnis

 
  
    #2208
06.11.20 18:49
Das wäre doch trotzdem bescheiden oder nicht? Für 10 Mio Ebitda finde ich den aktuellen Kurs noch relativ hoch.  

133 Postings, 822 Tage unbekannterManagerDas ist mal ne Hausnummer....

 
  
    #2209
06.11.20 19:12
13 mio. weniger ebitda. Man kann jetzt natürlich in Panik verfallen oder sich das ganze mit Verstand angucken.
Was aus dem Text wirklich hervorgeht ist, dass man daran arbeitet wieder zum alten Zustand zurück zukommen und zwar mit Länderlizenzen.
Nichtsdestodrotz habe ich soetwas befürchtet - deswegen wäre meine Vorgehensweise eine andere gewesen, siehe oben.
Nun gut, jetzt liegen die Karten am Tisch und die Schätzungen des Management sind wohl auf der "sicheren" Seite.
Was man nicht vergessen darf bah ist Marktführer, alle anderen haben das selbe "Problem" also kann es sein das schwache und verschuldete Mitbewerber, nochmehr darunter leiden respektive vom Markt ausscheiden.

Jetzt bleibt die spannende Frage wieso so? Am 02.11.2020 gibt man bekannt das die Bundesweite-Lizenz durch ist (teilgewinne mitgenommen :-) ) nun am 06.11.2020 verkündet man die absoluten bad news. Am Montag kommen die Zahlen, man hätte eigentlich alle drei Sachen auf einmal verkünden können oder zumindest die bad news mit den Zahlen. Also wenn ich in charge wäre und ich mir meine Quartalszahlen nicht zerstören lassen will, würde ich auch die bad news seperat verkünden.

Jetzt liegt BAH in den Händen der Deutschen Bürokratie respektive in der Länder-Bürokratie, oweia :-)  

133 Postings, 822 Tage unbekannterManagerq1 - q3 Ergebnis: 23 mio. ebitda

 
  
    #2210
2
09.11.20 10:54
https://www.bet-at-home.ag/de/newsportal/releases

Zusammenfassung: ebitda 23 mio. / Eigenkapital 42 mio. (über Ende letzten Jahres, obwohl die Dividende abgezogen ist) / 49 mio. Cash in der Kasse / q3 ebitda: 7,2 mio. (2019 q3: 5,6 mio.)

Jahresziel erreicht, ab in den Urlaub - für den Rest des Jahres :-) Wenn man bedenkt welche Knüppel (Polen, Schweiz, Steuernachzahlung, 6 Wo. keine Sportveranstaltungen, Restriktionen DE) hier zwischen die Beine geschlagen werden/wurden, hält sich das Unternehmen äußert tapfer auf Kurs.

Nachspielzeit, jetzt kann man sich den Boni verdienen im q4, in der Vergangenheit war q4 besser als q3 aber mit den neuen Restriktionen dürfte sich ein spannendes Match ergeben - Sportwetten gegen Glückspiel - mal gucken.

Dividenden-Prognose   2021: 2,25 - 2,75 Euro, eventuell etwas weniger aus Kaufmännischer Vorsicht für das Sportsuperjahr 2021
Dividenden-Schätzung 2022: 1,50 - 2,50 Euro, grobe Schätzung auf den mir vorliegenden Zahlen, Daten und Fakten.

Alles aus heutiger Sicht natürlich :-)  

4 Postings, 240 Tage tfourstarMeinung

 
  
    #2211
1
02.12.20 19:45
Bin seit 30€ mit ein paar hundert Stück dabei.. 45-50€ sollten wieder möglich sein. Die negativen Schlagzeilen sollten mittlerweile eingepreist sein und auch der Regulierungswahnsinn wird ein Ende nehmen, die Staaten werden zukünftig über jeden Cent an Steuereinnahmen froh sein  

419 Postings, 6388 Tage DiddiMGM will bwin übernehmen

 
  
    #2212
1
04.01.21 17:11
es gibt da vielleicht Zusammenhänge mit dem heutigen Kursanstieg.

Quelle Handelsblatt:

London Der österreichische Internet-Sportwettenanbieter „bwin“ und die „Ladbrokes“-Wettbüros in Großbritannien könnten in amerikanische Hände kommen. Der Casino-Betreiber MGM Resorts bietet 8,1 Milliarden Pfund (9 Milliarden Euro) in eigenen Aktien für den britischen Wettkonzern Entain (früher GVC), zu dem unter anderem bwin und Ladbrokes gehören.

Entain wies die Offerte, nach der das Unternehmen aus Las Vegas 0,6 MGM-Aktie je Entain-Papier bietet, am Montag aber als „deutlich zu niedrig“ zurück.  

2 Postings, 168 Tage AlbanHodgesbet-at-home.com

 
  
    #2213
07.01.21 11:37
Vielen Dank für die Informationen, ich dachte nicht, dass es mir so viel helfen würde
 

72 Postings, 861 Tage MiniAnlegerWortfilter

 
  
    #2214
08.01.21 06:55
Liebe Moderatoren.
Könnt Ihr mal in der Forumssoftware einen Wortfilter einbauen. Das nervt mittlerweile extrem.

Vielen Dank  

424 Postings, 275 Tage WKN 0815sehr ruhig hier

 
  
    #2215
21.01.21 18:35
zäher weg in richtung 40, wenn das mal geschaft ist, dann werden wir mal sehen.  

424 Postings, 275 Tage WKN 0815sehr ruhig hier

 
  
    #2216
21.01.21 22:20
zäher weg in richtung 40, wenn das mal geschaft ist, dann werden wir mal sehen.  

147 Postings, 206 Tage qwertyyy.

 
  
    #2217
22.01.21 08:48
Ich beobachte die Aktie schon länger, da sie mMn eine gute Dividende bietet.
Leider ist das mit der Dividendenausschüttung in diesem Jahr so eine Sache....  

72 Postings, 861 Tage MiniAnlegerDa bleibe ich mal ganz gelassen bei.

 
  
    #2218
23.01.21 07:24
Warum sollte die Dividendenausschüttung so eine Sache sein? Hast du irgendwelche Infos?

Im letztem Jahr war BAH der einzigste Dividendenwert in meinem Portfolio, der ausgeschüttet hat. Die sind eben nicht angewiesen auf staatliche Hilfe.

Auch in diesen Jahr wird Dividende ausgeschüttet. Und nach den Zahlen könnte eine kleine Steigerung der Ausschüttung anliegen. Das wissen auch die Anleger.
Ich denke mal das BAH dieses Jahr noch eine sehr beliebte Aktie wird. Auch hinsichtlich der Rechtssicherheit/Lizenz für Sportwetten, die ab Juni einsetzt.  

50 Postings, 4171 Tage Mersel10Stimme dir teilweise zu,

 
  
    #2219
23.01.21 10:05
das Problem ist aber das sich der Gewinn wohl drastisch reduziert aufgrund der neuen Auflagen die mit der Rechtssicherheit einhergehen. Das wird sich auch auf die zukünftige Dividende niederschlagen.  

147 Postings, 206 Tage qwertyyyDividende

 
  
    #2220
23.01.21 11:08
Nicht nur das.
Ich denke auch, dass durch den Ausfall zahlreicher Sportevents im letzten einfach über die Schiene "Sportwetten" weniger Geld reingekommen ist.
Andererseits lief ja Casino und Poker normal weiter. Vielleicht wurden ja hier bessere Zahlen erzielt als in den Vorjahren?  

133 Postings, 822 Tage unbekannterManagerWette aufgegangen -Dividende sprudelt -30,9 EBITDA

 
  
    #2221
02.02.21 23:19
Tja was sagt man dazu, besser als gedacht, was mich zu einer waghalsigen Schätzung für 2022 veranlasst: EBITDA: 25,5 mio. / Nettoergebnis: 20 mio. / Dividende: 2,00 Euro - 2,50 Euro

Keine Kauf-/Verkaufsempfehlung, jeder ist des eigenen Glückes Schmiedes und des eigenen Kopfes mächtig um zu Denken und nachzurechnen :-)  

424 Postings, 275 Tage WKN 0815nur keine angst,

 
  
    #2222
03.02.21 21:59
ein kleiner schwächeanfall, kommt bei den besten aktien vor. bet at home - für den preis eine gute divi - jungs und mädels das hier verdient ein strong buy !!  

424 Postings, 275 Tage WKN 0815vergleich

 
  
    #2223
05.02.21 22:31
amazone aktie z.zt. 2800 - keine divi. bat. z.zt knapp 40 und ggf. 2,30 div. wer nicht spielt, hat schon verloren !  

2 Postings, 168 Tage AlbanHodgesLöschung

 
  
    #2224
11.02.21 15:04

Moderation
Zeitpunkt: 12.02.21 09:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

595 Postings, 1345 Tage Midas13Ein kleiner Lichtblick

 
  
    #2225
14.02.21 11:40
https://www.finanznachrichten.de/...aesst-bet-at-home-auf-buy-322.htm

Immerhin mal Kursziel 47 Euro. Ist ja für den Anfang etwas.  

Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 |
| 90 >  
   Antwort einfügen - nach oben