Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 1094
Neuester Beitrag: 22.10.19 17:04
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 28.337
Neuester Beitrag: 22.10.19 17:04 von: holly1000 Leser gesamt: 3.062.289
Forum: Börse   Leser heute: 2.603
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  

15483 Postings, 3700 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
45
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
27312 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  

308 Postings, 644 Tage Luthere2pretori

 
  
    #27314
21.10.19 13:30
Ja was den sonst!  

16886 Postings, 2150 Tage GalearisGeld von Bonke holen, aber Dalli....

 
  
    #27315
21.10.19 13:33
und in Sachwerte, möglichst liquide.
Kein Rat, nur meine Meinung.  

11416 Postings, 7230 Tage Lalapowarum

 
  
    #27316
2
21.10.19 13:39
Geld von den Banken holen .....geht in gute Div. Aktien ..mit Historie ...NOCH gibt es viele Aktien mit 4-10 % Div. Rendite , die eine lupenreine Div. Historie haben ...Vorteil ..schöne Einnahmen ,,,keine Negativzinskosten ...

Fazit ..wenn die Medien es befehlen ....Dax 20-30000  

304 Postings, 6531 Tage Werni2ich sage mal....

 
  
    #27317
1
21.10.19 14:04
es läuft !
Schön von der 200 Tagelinie entfernt und ich hoffe das hält diesmal an.....  

16886 Postings, 2150 Tage Galeariswelche Divi Aktien gibts mit mind 6 % ?

 
  
    #27318
21.10.19 15:14
Danke. Ausser Franzosen wegen der Qu steuerabzüge.  

157 Postings, 2070 Tage pretorikannst ja mal ansehen

 
  
    #27319
1
21.10.19 15:42
Aktien mit höchster Dividendenrendite in 2019
Alle Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in 2019. Die Unternehmen aus Dax, MDax, TecDax und SDax mit der besten Dividendenrenditen.
https://www.boersennews.de/markt/aktien/hoechste-dividendenrendite/
sind schon etliche dabei...  

1054 Postings, 511 Tage telev1@Galearis

 
  
    #27320
21.10.19 15:51
zb. rosneft, phosagro u. gazprom.  

16886 Postings, 2150 Tage GalearisGrazie für Info

 
  
    #27321
21.10.19 16:21

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaeferdie aktien steigen weiter, weil die geldbonzen

 
  
    #27322
21.10.19 17:46
weiteres geld nicht mehr staatsanleihen nachwerfen, sondern langsam checken, dass konzernaktien mit globaler diversifikikation ebenso gute gelegenheiten zum geldparken bieten.
zumal der preisauftrieb bei den anleihen der aaa-länder bereits wohl zu riskant sind in relation zur rendite?
hauptsache man bleibt liquide.

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaeferwobei europa für langfristige aktienanlage der

 
  
    #27323
21.10.19 18:17
superreichen noch riskant sei. weil banken den notenbanken ausgeliefert sind, sind nur solche länder "safe" mit gefestigten finanzstrukturen - wie die usa mit der fed oder japan mit bof.
europas zentralbank ist doch noch frisch und die interessen sind zerstreut auf viele länder, die oft gegenteilig sind...
denn wenn man pech hat, kann eine notenbank gezielt banken in die pleite treiben oder dieser die lizenz entziehen (geldwäschevorwürfe..). das guthaben wäre dann bis auf 100k weg, die wertpapiere darin wären dann auf der kippe, sofern diese bank sie für mehr rendite ohnehin verliehen hat...
dass es den ami-banken so gut geht, liegt allein am auspressen der bevölkerung mit dem 2% leitzins. indem der ami heute bei deutlich höheren immopreisen 4%+ hypotheken bekommt...
die us banken kriegen sogar 2% auf einlagen bei der fed, was aber natürlich kein gelddrucken ist, sondern was die verstaatlichten(!) hypothekenfinanzierer hergeben an rendite...
der american dream ist wohl sehr stark an steigender börse gekoppelt - wer nicht mitmacht, wird sehr schnell durch inflation aufgefressen ...
deshalb müssen sich die usa ja auch immer mehr abschotten, weil so ein wirtschaftsmodell fragil ist?

mit lagarde hat die ezb einen us-nahen häuptling, wurde sie doch in frankreich von den elite-unis abgewiesen und ist mehrheitlich us-geprägt. heißt das, dass die ezb das us-modell übernehmen wird? also zinsauspressen der bevölkerung für den börsenheil durch von banken hochgekaufte kurse, welche sich dumm und dämlich dabei verdienen mit narrensicheren optionswetten...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

437 Postings, 433 Tage BYD666Ich warte noch

 
  
    #27324
21.10.19 18:19
ab 1 € kaufe ich weiter nach, deshalb werde ich mich auch für dieses Jahr von BYD verabschieden.  

603 Postings, 757 Tage weißkopfUnd irgendwann klappt auch die Börsenfalle zu

 
  
    #27325
2
21.10.19 20:58
und schwupps steht alles verbrannt im Börsen-Keller.
Die EZB lockt ja gerade mit ihrer Zinspolitik den fleißigen vermeintlichen Sparer in die Falle.
Oder glaubt ihr tatsächlich, dass das Fußvolk tatsächlich so seiner Bargeldentwertung entkommen kann.  

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaefernaja weißkopf, wir sind erst am anfang der eur-

 
  
    #27326
21.10.19 22:57
börsenblase. denn die ganzen einkaufszentren werden ja gerade erst gebaut... statt wie in den usa zu zerfallen... die ganze geldwäsche der diversifizierten mafiaclans in berlin und co will ja erst gewaschen werden, bevor man die börsen hochkauft.
deutschland und die eu sind in der entwicklung der eigenen finanzwirtschaft ca. dort, wo die amis in den 80ern waren...
und die franzosen schreiben schon nach verbrieften hypotheken (also mortgage backed securities..) in der eur-zone - weil man die blase beschleunigen will - und die risiken dann möglichst liquide so lange hin und her schieben, bis sich ein doofer gefunden hat (damals lehman brothers und deutsche landesbanken).
als folge dessen haben die amis dann die landesgrößten immobilienfinanzierer verstaatlicht - und mit dessen mrd - cashflow treiben die us-großbanken dann die us-börsen an - indirekt über den fed-einlagezins..

wie man sicht ist europa finanztechnisch noch jahrzehnte hinter den usa ... und in brüssel kann man nur noch blocken gegen google, microsoft und co...  armselig...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

4713 Postings, 972 Tage gelberbaronübrigens Leo Kirch

 
  
    #27327
22.10.19 10:36
war selber ein Drecksack und Hasardeur.....kein unbeschriebenes Blatt.

Breuer hat aus Dummheit die falschen Worte ausgewählt dafür kann er
ruhig paar Jahre brummen und Ackermann sowieso.

Alles Nimmersatt und selber Betrüger wie auch MTV Haffa.....eine Schande
ist das nach dem Film am Montag frage ich mich ob hier Patriotismus überhaupt
noch angebracht ist.....auf Generationen raus bleibt ein Makel den nimmt uns
Niemand ab und deswegen haben wir auch so Zustände wie sie sind!  

607 Postings, 621 Tage ewigeroptimistDie Analysten wissen nicht was sie tun

 
  
    #27328
22.10.19 11:37
Berenberg hat auf 5,50 € gesenkt, Barclay sagt lediglich 5,00 €.
Tja, Goldman Sachs hebt von 7,80 auf 8,20 € an (Wert aber weiterhin auf neutral).

Soweit zum Thema "die Profis werden schon wissen was sie tun".




 

4713 Postings, 972 Tage gelberbaronheilfroh

 
  
    #27329
22.10.19 11:38
dass die DB ihren Kurs hält.....es gibt wieder Hoffnung auf Besserung?  

942 Postings, 693 Tage Graf YosterAch was: GS

 
  
    #27330
22.10.19 11:52
Das ist doch interessant. GS hebt die Prognose an auf 8,20?
Bank können die ja, die Amis

Was haltet ihr übrigens von der Forderung der deutschen Banken nach einem digitalen Euro als Konkurrenz zum amerikanischen Bitcoin, das schlimmste Opiat, was die Amis bisher exportiert haben?

Dpa-AFX)  "Wir brauchen in Europa einen digitalen Euro", sagte der Präsident des Bundesverbands deutscher Banken, Hans-Walter Peters, am Samstag auf der Herbsttagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank in Washington. Mit einer Digitalwährung sollen beispielsweise Überweisungen schneller funktionieren. Sie könnte Bitcoins und der umstrittenen, von Facebook geplanten Währung Libra Konkurrenz machen.  "Ein digitaler Euro wäre ein wichtiger Beitrag für ein stärkeres Europa, das die Herausforderungen der digitalen Revolution mit Entschlossenheit angeht", sagte Peters."
 

312 Postings, 107 Tage cavo73Analysen Barclay, Berenberg und BoA

 
  
    #27331
2
22.10.19 12:16
zeigt mir das den Leerverkäufern langsam der A.... auf Grundeis geht und in letzter Not noch Analysen mit Ihren Wunschzielen kaufen.
DBK trotzdem im Plus... oh oh
Burn Shorty's burn.....  

18777 Postings, 4689 Tage RPM197430.10. ist Judgement day.

 
  
    #27332
22.10.19 13:21
Keiner kann vorher sagen, ob das hier nur ein Strohfeuer ist.

Nur die Indikatoren sprechen für ein, für DeuBa Verhältnisse, starkes Quartal.
Schon oft haben Ist Zahlen den Indikatoren widersprochen.

Wenn sie auch öfter die Indikatoren bestätigt haben.
Meine Meinung  

664 Postings, 433 Tage Black MambaSchon witzig, denn diese Shorties ...

 
  
    #27333
2
22.10.19 15:10

... "brannten" bereits (einige Jahre lang) bei Aktienkursen von ca. 30,00 Euro. Das nächste Höllenfeuer entfachte sie bei um die 15,00 Euro, dann bei um die 10,00 € und nun brennen Sie bereits bei Kursen von um die 7,00 €.

Ich schätze, dass die Brandschutzindustrie großes Interesse daran hätte zu erfahren, aus welchem Stoff diese eigentlich Shorties sind. Ständig brennen Sie, während ihre Gegenspieler massenhaft Ihr Geld verbrennen. Offenbar entfacht das gelegte Feuerchen aus dem Geld der Anleger gerade einmal genug Wärme, an der sich die Shorties wohlig die Hände reiben können ...

 

437 Postings, 433 Tage BYD666so geht's weiter die Richtung ist unverändert

 
  
    #27334
1
22.10.19 15:56
unter 5 EUR  

664 Postings, 433 Tage Black Mamba@RPM: Könntest Du bitte ...

 
  
    #27335
22.10.19 16:01

... etwas näher auf die von Dir genannten "Indikatoren" eingehen? Meinst Du, dass die Erwartungen zu pessimistisch angesetzt sind? Gut möglich, jedoch müssten wir in diesem Fall noch ein paar Quartale länger warten, bis das wahre Ausmaß des Desasters auch für den allerletzten Anleger sichtbar wird: Der Realwirtschaft geht es zunehmend schlechter, auch wenn viele ihren Optimismus noch nicht ganz aufgeben wollen, was ich persönlich (aus der Sicht der Unternehmen) auch gut und wichtig finde. Die Banken können aber mit Optimismus allein keine Ausweitung ihrer Geschäfte vornehmen: Die Zinsschrauben drehen sich wieder nach unten und es ist nur eine Frage der Zeit, wann die in den USA bereits eigeleiteten QE-Maßnahmen endlich auch so benannt werden und auch in Europa wieder eingesetzt werden?

Ich hingegen bin ganz zuversichtlich, dass die Deutsche Bank am 30.10. keine (weiteren) Nebelkerzen wirft, sondern die Probleme sowie die weiteren notwendigen Konsequenzen mutig beim Namen nennt (Revision/Konkretisierung des Konzenumbaus, Ausweiterung des Stellenabbaus + Kapitalerhöhung), so dass der Aktienkurs in Q4/2019 endlich auch (s)einen Boden finden kann. Wenn nicht, dann geht das Trauerspiel einfach immer weiter in die stetig aufeinander folgenden Verlängerungen, bis es für die Aktionäre am Ende gar nichts mehr zu retten gibt und Barclays und Co. bei ihren Analysen aufpassen müssen, die Nullen vor und nach dem Komma korrekt auszuweisen.

 

304 Postings, 6531 Tage Werni2blablabla

 
  
    #27336
22.10.19 16:05
immer noch keine schöne FÜNF !
Superzahl 7 läuft unverändert PRIMA............  

437 Postings, 433 Tage BYD666So schaut es aus..

 
  
    #27337
22.10.19 16:59
 
Angehängte Grafik:
byd.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
byd.jpg

1538 Postings, 4114 Tage holly100020ct im Tagesverlauf

 
  
    #27338
22.10.19 17:04
da hat BYD bestimmt verkauft, weil er mehr wusste.

Johnson droht mit Rücktritt, wenn Brexit nicht kommt etc.

Der aktuelle Kurs hat mit vielem zu tun, aber nicht mit der DEU Bank. Und wie Blacky richtig schreibt...die LVs verdienen weiter Geld, weil das Vertrauen in die Aktie fehlt und sie sich dem Negativtrend nicht entziehen kann.

Die Bank muss man 30.10 liefern, wenn sie das tut, bin ich eher bei Goldmann Sachs als bei Barclay's

Frage BYD: Ist der Chart bei einem von LV beeinflussten Verlauf wirklich aussagekräftig? mMn ist der Verlauf doch künstlich erzeugt und somit nur bedingt zutreffend.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  
   Antwort einfügen - nach oben