Amitelo A0F5YA Splitting


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 21.10.08 08:17
Eröffnet am: 24.08.08 12:54 von: Tarvis Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 21.10.08 08:17 von: ED AVIRA Leser gesamt: 13.453
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:


 
Seite: <
| 2 >  

2396 Postings, 5064 Tage TarvisAmitelo A0F5YA Splitting

 
  
    #1
24.08.08 12:54
Hallo da ich kein Splittingspezialist bin mal folgende Frage.

Wenn ich 3000 Amitelo seit 2007 im Depot habe zum Kurs von 0,03 wie müsste der Depotbestand zum 15.08.08 aussehen???? Für Hilfe wäre ich dankbar.  

2456 Postings, 6084 Tage smex30 stück...

 
  
    #2
1
24.08.08 12:59
::-)  

Optionen

1658 Postings, 5596 Tage Andreano30 Stück

 
  
    #3
2
24.08.08 13:07
a 3 Euro  

2104 Postings, 7411 Tage TD714788Alle Antworten falsch

 
  
    #4
1
24.08.08 23:47
Zum 15.08. war der Depotbestand noch identisch ;-)
 

2456 Postings, 6084 Tage smex...zum 15.08

 
  
    #5
25.08.08 01:07
konnte sein, daß die aktien noch zum alten kurs in deinem depot waren...allerdings ist es schon so, daß am freitag bei manchen banken die aktien schon gesperrt waren...genauso hätte sein müssen. bei manchen waren sie am montag gesperrt, dadurch die verwirrung...jemand hat also den timing verpasst, so etwas darf normalerweise nicht passieren. der splitt fand aber auf jeden fall montag statt. am freitag konnte die aktie also frühestens gesperrt worden sein. mit der sperrung ist quasi der splitt erfolgt, bzw. eingeleitet. ab dann ist die aktie also 0,3 x100 und somit theoretisch 3 euro wert gewesen.  

Optionen

28402 Postings, 6251 Tage Terminator100Nutella = die nächste Amitelo

 
  
    #6
25.08.08 09:27
Antwort ^wenn du Montag verkauft hättest ( 3000 * 3,65 = 10950 Euros )  

2104 Postings, 7411 Tage TD714788Wenn Du Montag 3000 verkauft hättest...

 
  
    #7
1
25.08.08 09:37
...müsstest Du 2970 zurück kaufen. Zu aktuell: 8,70 EUR = 25839,00 EUR. Macht bei einem Verkauf von 3000 Stücken zu 3,65 EUR einen Schaden von 14889,00 EUR, den Du tragen dürftest, wenn Du so vorgegangen wärst, wie Terminator schreibt.  

2396 Postings, 5064 Tage TarvisAMitelo Splitting

 
  
    #8
25.08.08 11:37
Danke für die hilfreichen ANtworten. Da ich leider am 13.08.08 mangels vorliegender Informatio durch die Depotführende Bank über Limit-VKorder 3000 zu 0,03 verkauft habe stellt sich die Frage war dir ANzahl und die Wertstellung korrekt?? Oder kann ich meine Bank belangen?????  

2104 Postings, 7411 Tage TD714788Antwort

 
  
    #9
1
25.08.08 15:47
Du willst Deine Bank belangen, weil sie alles richtig gemacht hat und Du jetzt entgangenen Gewinnen nachtrauerst?

Am 13.08. konnte Deine Bank noch überhaupt keine Information haben, da über den Reverse Split frühestens am 14.08. Informationen vorlagen. Und selbst wenn, war der Ex-Tag hierfür der 18.08.

Vielleicht solltest Du Dir erst nochmal ein bisschen Grundwissen in Börsendingen aneignen, bevor Du a) hochspekulative Aktien handelst und b) Deine Bank für Deine Anlageentscheidungen belangen willst.  

2396 Postings, 5064 Tage TarvisAMitelo Splitting

 
  
    #10
25.08.08 16:05
Sorry wenn meine Frage falsch angekommen ist.Da meine Bank bis jetzt auf meine Fragen wegen Depotbestand, Wertstellung sowie Splitting nicht geantwortet hat habe ich mir ANtworten von euch Experten aus dem Forum erhofft was ja auch hilfreicher und netterweise erfolgt ist. Danke nochmals. Ich wollte aber nicht belehrt werden. Übrigens war ich Amitelo-Altaktionär und habe nicht spekulativ gekauft.  

28402 Postings, 6251 Tage Terminator100TD714780

 
  
    #11
25.08.08 16:11
wenn man aufgrund Fehler der Bank 2970 zurückkaufen muss dann hat man echt die A karte. Kann ich mir aber nicht vorstellen da in diesem Fall der Fehler bei der Bank lag. Wenn die Bank natürlich am 13 aauf Order verkauft dann ist es ein Problem des verkäufers ( der wollte ja verkaufen ). momentan würde ich höchstens nen PUT auf Amitelo kaufen
gruss @ all  T100  

98 Postings, 5134 Tage sunkissZOCK

 
  
    #12
25.08.08 16:21
der zock ist wieder schnell vorbei gegangen.
anders wird es bei der a.i.s. kommen, dort kann es jeden tag losgehen.  

98 Postings, 5134 Tage sunkissA.I.S.

 
  
    #13
25.08.08 16:23
die wird auch bald den start schaffen, aber nicht so wie amitelo.
 

107 Postings, 5074 Tage HobartIch glaube ich habe letzte WOche irgendwo

 
  
    #14
25.08.08 16:32
was gelesen, dass es hier Ärger gab.

Die haben irgendwie z.T. die Umstellungen zeitversetzt vollzogen und hierbei für Gewinne vor allem aber auch Verlusten in 1000%-Zahlen bereichen gesorgt. Wer dafür gerade stehen muss noch unklar. Bin mir ziemlich sicher, dass es sich auf Amitelo bezog. Kann das irgendwer nochmal bestätigen, dann haben sich eure Sorgen hier erlegidt/bestätigt.!  

Optionen

2104 Postings, 7411 Tage TD714788@Terminator100

 
  
    #15
1
25.08.08 17:32
Warum Fehler der Bank?

Die Bank hat ggf. lediglich den Fehler gemacht, den Bestand zu sperren bzw. umzustellen. Der Verkäufer hat aber de facto Stücke verkauft, die ihm nicht zustehen, also quasi leerverkauft.

Wie man auch immer das Verschulden da zuordnen will, so hat der Aktionär doch ganz gewiss eine gehörige Mitschuld, denn als Aktionär solltest misstrauisch werden, wenn Deine Aktien von einem Tag auf den nächsten plötzlich anstelle von 0,03 EUR bei über 3 EUR notieren.

Wer dann argumentiert: Ich hatte die Stücke ja, also habe ich sie verkauft, der springt da auch was eine mögliche rechtliche Auseinandersetzung betrifft, zu kurz.

Beispiel: Wenn Dir Deine Bank fehlerhaft 1.000.000 EUR auf Deinem Konto gutschreibst und Du das Geld einfach mal so wegtransferierst, dann zahlst Du natürlich auch Sollzinsen etc., wenn Die Gutschrift storniert wird.  

2104 Postings, 7411 Tage TD714788Korrektur

 
  
    #16
25.08.08 17:35
Es soll natürlich heißen: "...den Bestand NICHT zu sperren..."  

107 Postings, 5074 Tage Hobartsorry

 
  
    #17
25.08.08 17:53
bei mir wurde wohl nur ein Teil des Threads angezeigt. Habe ihn jetzt über die Suche ganz gefunden ?!?  

Optionen

3873 Postings, 5072 Tage TGTGTAlso normalerweise

 
  
    #18
1
25.08.08 18:10
ist es ja unprofessionell soetwas zu sagen, aber eine nahezu Wertlose Aktie zu Kursen von 12 Euro und mehr zu kaufen, das ist nicht nur gewagt, das grenzt schon an Selbstmord für das investierte Kapital.
Ixh bin mir ziemlich sicher, das die ASktie in den nächsten Wochen wieder deutlich an Wert verliert.
 

2098 Postings, 5106 Tage allegro7Zum Glück doch nicht drin...

 
  
    #19
2
25.08.08 19:10

der kurs steigt wieder.. das heisst das einiger putchen nach oben...., fakt ist bei der gesamt auseinandersetzung nur eine haufenscheisse üblich bleibt, gewinner die nicht gewonnen haben weil zu unrecht geschehen und verlierer aus dummheit andere.  Logisch und einfach währe.  Richtige Korrektur auf kosten der banken in wie fern?  Mache einfach damit schnell zu verstehen ist...  Ich habe 10.000 stück, wert 300€, am montag sind es plötzlich 30.000€ auf konto, ich verkaufe schnell... Pech gehabt.  der käeufer kauft 10.000 stück zu 3€ verkauft wieder zu 7€, pech gehabt.   und so weiter..  Banken sollen einfach das Rad zurückdrehen und auf eigene kosten korrektur vornehmen, Eigene kosten versteht sich nur die Umbuchungskosten.

zurück zu meine  10.000. stück, die bank ändert den stückzahl nachträglich in 100 stück, belässt 300€ drauf und den Rest 39.700 ertstattet wieder an der käufer, der keüfer wiederrum erhält sein geld wieder und dafür wird seine stückzahl korrigiert, da er bereits verkauft hat muss seine bank wieder mal von der andere bank die benachrichtigung des stückzahl und und und...

 

Weil eifach alle mist gebaut haben der eine hat verkauft sachen die ihm nicht zusten und der andere gekauft hat sachen die gar nichts gab,,, also Rad zurück drehen und nachträglich korrigieren, das ist DEMOKRATIE, GESÄTZE Gleiche für ALLE:

 

3216 Postings, 5658 Tage Börsenfreak89WAs nun?

 
  
    #20
2
25.08.08 20:18
hat jemand nen put o.Ä. auf amitelo?

39 Postings, 5099 Tage sauteralter beitrag, aber mit hintergrund:

 
  
    #21
25.08.08 20:25
Amitelo: Größter Skandal seit ComRoad?
09:45, 11.04.07
http://www.boerse-online.de/aktien/deutschland_europa/488540.html
Von Christian Scheid

Der Entry Standard steht vor seinem größten Skandal: Reporter des ZDF-Magazins "Frontal 21" deckten bei Recherchen in Zürich, Nordafrika und Spanien zahlreiche Umgereimtheiten auf. Es ist zu befürchten, dass Amitelo die meisten Erfolgsmeldungen – und wahrscheinlich sogar einen Großteil der Umsätze – frei erfunden hat.

Beim Besuch der Amitelo-"Zentrale" in der Löwenstraße 40 in Zürich fanden die Reporter nichts als leere Büros vor. Ein benachbarter Anwalt hat dort "seit einem halben Jahr oder länger" niemanden mehr ein- oder ausgehen sehen.

Auch in Nordafrika, wo sich laut Amitelo die operative Zentrale und das Technik-Zentrum befinden sollen, fand die Frontal 21-Crew nichts außer dem Firmenschild vor.

In Südspanien gibt es zwar eine Fabrikhalle. "Was wir hier finden, erinnert uns eher an eine Garagenfirma als an ein Hightech-Unternehmen der Telekommunikation", so die Reporter. Im Interview mit einer ehemaligen Amitelo-Managerin kommt heraus, dass es die im Oktober vergangenen Jahres vermeldeten Aufträge aus Kolumbien wohl nie gegeben habe.

Von den Erfolgsmeldungen der Amitelo AG ließen sich zahlreiche Börsenbriefe und Anlegermagazine zu Kaufempfehlungen verleiten. Sogar das renommierte Bankhaus Lampe riet bis vor kurzem noch zum Einstieg in die Aktie. Amitelo-Vorstand Jan Malkus warb damit sogar kürzlich auf einem Seminar von "Börsen-Guru" Markus Frick in Stuttgart.

Zugegeben: Nach einem Gespräch mit Amitelo-Vorstand Jan Malkus empfahl auch BÖRSE ONLINE den Titel bei einem Kurs von 99 Cent zum Kauf. Gleichzeitig wiesen wir aber auch auf die großen Risiken hin: "Die Amitelo-Aktie gehört mit zum spekulativsten, was der Entry Standard zu bieten hat."

Zunächst ging die Rechnung auf und die Aktie stieg. Wir rieten, den Stoppkurs auf das Einstandsniveau nachzuziehen. Anleger, die dieser Empfehlung gefolgt sind, mussten zumindest keinen Schaden erleiden.

Anders sieht es in den Depots aus, in denen die Aktie heute noch liegt. Nach dem Frontal 21-Report ist der Titel um 66 Prozent auf nurmehr 38 Cent eingebrochen.

Das muss aber noch nicht das Ende gewesen sein. Denn nach den bisherigen Erkenntnissen könnte sich der Fall Amitelo als "zweite ComRoad" heraustellen. Zur Erinnerung: 1999/2000 brachten Recherchen von BÖRSE ONLINE ans Licht, dass der Telematikanbieter einen Großteil seiner Umsätze erfunden hatte.

Inzwischen führt auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Untersuchung wegen Verdachts der Marktmanipulation in Aktien der Amitelo durch. Anlass sind verschiedene Informationen zur Gesellschaft sowie auffällige Handelsumsätze. Wir raten dringend von einem Einstieg in das skandalbehaftete Papier ab.

Optionen

2098 Postings, 5106 Tage allegro7Wer putsch den Kurs dann Hoch? welche..

 
  
    #22
1
25.08.08 20:54
verrückte kauft dann wenn es so ist wie im voherige Beitrag geschildert ist?  

3873 Postings, 5072 Tage TGTGT@allegro7

 
  
    #23
2
25.08.08 22:35
Die Spekulation sieht ja so aus, dass man eine fast wertlose Aktie zu einem vollkommen übertrieben Niveau kauft, in der Hoffnung, man würde jemanden finden, der bereit ist noch mehr zu zahlen.
An den hohen Umsätzen kann man dies gut sehen.
Manche unerfahrenen Privatanleger und Trader sehen, dass die Aktie immer weiter steigt.
Sie steigen oft ebenfalls ein.
Dabei geht es natürlich nicht um die Firma. Es ist nur die Spekulation das es noch weiter hoch geht.
Der eigentliche Wert der Firma interessiert momentan die Leute kaum.
Das ist zwar schwachsinnig, das solch eine Firma auf einen Marktwert von über 550 Millionen Euro (wenn ich mich recht erinnere) ansteigt, aber solange noch keine Panik in dem Papier auftritt wird dieses auch nicht soford wieder verlieren.
Letzten Endes stehen dann fast alle Anleger, welche die Aktie über längere Zeit besitze, auf hohen Verlusten.
Gewinnen tuen nur diejenigen, welche zu günstigen Preisen von 1 oder 2 Euro eingestiegen sind, denn die verkaufen jetzt.

 

2456 Postings, 6084 Tage smexTGTGT

 
  
    #24
26.08.08 00:12
wenn alle so wie du (informiert) wären, würde ich noch mehr geld machen. du bist schlecht informiert. amitelo ist gerade mal kurs x 1,6 Mio, also ca. 23 mio. wert. du muss alles durch 100 teilen.

ich wundere mich kaum, dass du total woanders bist...

und noch ein fehler: gewinnen tuen diejenigen, die gut informiert sind(noch besser, meistens wer insider-nachrichten hat), gefühl für börse und/oder ein wenig glück haben.  

Optionen

847 Postings, 5451 Tage magicbrokeralso mal ganz ehrlich

 
  
    #25
2
26.08.08 00:29
wer hier "investiert", der hat entweder nicht alle Latten am Zaun oder keine Ahnung.

Lieber ein paar Prozente weniger, dafür aber wenigstens eine Aktie und kein Klo-Papier...

Selbst wenn Amitelo demnächst bei 100 Euro notieren würde - diese "Investition" macht keinen Sinn ....

siehe : http://www.magicbroker.de/...on=com_content&task=view&id=404&Itemid=2  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben