alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch


Seite 5 von 157
Neuester Beitrag: 29.09.20 12:59
Eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 4.911
Neuester Beitrag: 29.09.20 12:59 von: shakesbaer Leser gesamt: 415.509
Forum: Talk   Leser heute: 17
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 157  >  

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerStuttgart Bahndirektion - wir brauchen Hilfe!

 
  
    #101
13.02.14 23:23

Die alte Bahndirektion Stuttgart wurde im Zuge von Stuttgart 21 im Jahre 2012 teilweise rückgebaut. Im Laufe dieser Arbeiten konnten wir von der Rückseite und aus dem Innenhof verschiedene Skulpturen aus Stuck, die wir "Fratzen" nennen, meist unbeschädigt ausbauen und sichern. Trotz 2-jähriger Recherche haben wir aber keine Anhaltspunkte gefunden, was der Zweck bzw. die Symbolik dieser "Fratzen" ist. Wir wären sehr dankbar, wenn uns hier jemand weiter helfen könnte. Für den etnscheidenden Hinweis, der zur Ergreifung der Täter - äh, der Klärung unserer Fragen führt, setzen wir eine Fratze als Belohnung aus. Gibt es jemanden, der uns hier weiter helfen kann?

http://www.natursteinpark.de/index.php?id=485


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerNesenbachdüker

 
  
    #102
13.02.14 23:30

Besteht beim Bau des Nesenbachdükers in der offenen Bauweise eventuell die Gefahr, daß, wie in Köln das Stadtarchiv, in Stuttgart mit einem anderen Bauwerk ähnliches passieren könnte?
Wird in den nächsten sieben Wochen in Köln keine Anklage erhoben, ist der Fall verjährt.

http://www.ksta.de/koeln/...konnte-es-treffen-,15187530,25871316.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerGut, dass es uns gibt!

 
  
    #103
14.02.14 17:44

Zwei Jahre ist es nun her, dass wir bei eisiger Kälte im Schlossgarten ausharrten und uns der Staatsgewalt entgegenstellten, die das Areal für die Bahn räumen sollte. Die Bahn wollte nun endlich bauen. Nach der Räumung wurde wenig später das komplette Areal im Mittleren Schlossgarten gerodet; Bäume, die zwei Weltkriege überlebten, wurden handstreichartig gefällt. Noch heute liegen ihre Stämme, die teilweise mannshohe Durchmesser haben, achtlos am Wegesrand im Feuerbacher Wald.

Heute Abend um 18 Uhr am Planetarium haben wir keinen Grund, nur zu trauern! Wir sollten uns gegenseitig des richtigen Weges versichern, uns Mut machen und viel miteinander lachen. Es ist sogar erlaubt, sich auszumalen, wie wir den Schlossgarten, den Südflügel, den Nordflügel, das Bahnhofsdach und alles andere wieder aufbauen, wenn Stuttgart 21 erst einmal erledigt ist. Dafür brauchen wir Durchhaltewillen und viel Kraft. Aber stellt Euch vor, wie schön das alles wird! Alternativlos oder unumkehrbar ist Stuttgart 21 noch lange nicht – dafür werden wir schon sorgen!

Oben bleiben!

http://zwuckelmann.wordpress.com/2014/02/14/gut-dass-es-uns-gibt/


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerAus Streithähnen werden Freunde

 
  
    #104
14.02.14 19:33

Dass ein Schwarzer einen Grünen rühmt, kommt selten vor. Am Donnerstag aber war nicht nur Regionalpräsident Thomas Bopp (CDU) voll des Lobes über den grünen Verkehrsminister Winfried Hermann: Er habe den gordischen Knoten durchschlagen. Und der parteilose Ludwigsburger Landrat Rainer Haas zitierte gar einen Spruch, in dem von Weihrauch für den Heiligen die Rede ist.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...567c-4174-889c-de7c230e61cb.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerDie tun was!

 
  
    #105
1
15.02.14 14:02

Nach der S-Bahn-Misere das Stadtbahn-Chaos?

Angesichts zig-, wenn nicht gar hundertausender von Menschen, die täglich mit der SSB fahren, hören wir nach unserem Verständnis von Kundenpflege von der SSB zu wenig. Die SSB muss rechtzeitig und ausführlich über die auf die Kunden zukommenden Änderungen und Behinderungen informieren.
Ergänzend zu unserem Antrag „Zusätzliche Stadtbahnlinien-Unterbrechungen durch Fehlplanungen der Bahn“ vom 06.12.2013, zu dem eine Stellungnahme noch aussteht,

beantragen wir:

http://lust-auf-stadt.de/antraege/...bahn-misere-das-stadtbahn-chaos/


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerHerr K. und das Baurecht

 
  
    #106
1
15.02.14 18:37

Selbst wenn wir etwas dagegen tun wollten, dann könnten wir leider nichts tun,“ sagte Herr K., „denn die Bahn hat Baurecht.“
Ach, das ist aber interessant, “ sagten die Leute, „die Bahn hat Baurecht!
Ja und warum baut sie dann nicht?“ fragten sie.
Will sie nicht bauen oder kann sie nicht bauen?
Oder ist die Sache mit dem Baurecht am Ende genau so ein Märchen, wie zum Beispiel die Sache mit dem Kostendeckel?

http://www.parkschuetzer.de/statements/168607


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerTodesfalle S-Bahnhof

 
  
    #107
1
15.02.14 19:11

Stuttgarts S-Bahn ist aus dem Takt geraten. Experten warnen vor noch chaotischeren Zuständen, wenn 2014 die Bahn beginnt, den Trog für den Tiefbahnhof Stuttgart 21 auszuheben: Tausende Pendler müssen sich dann in Stuttgarts größter S-Bahn-Station durch zu enge Treppenhäuser zwängen, die leicht zu Todesfallen werden können.

http://www.kontextwochenzeitung.de/macht-markt/...s-bahnhof-1698.html

Allen war bewusst, daß mit der Volksabstimmung selbstverständlich mittelbar auch über mögliche chaotische Zustände des S-Bahnnetzes abgestimmt wurde.


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerDie direkte Demokratie findet Anklang

 
  
    #108
1
17.02.14 13:21

Die übergroße Mehrheit – mehr als 90 Prozent – zeigt sich „mit dem Funktionieren der Demokratie hier in Baden-Württemberg“ zufrieden. 41 Prozent sagen, die Demokratie im Land sei binnen Jahresfrist sogar „etwas verbessert“ worden, knapp drei Prozent finden, sie habe sich „sehr verbessert“, 36 Prozent erkennen keine Veränderung. Da stellt sich natürlich die Frage, welche Rolle der grün-roten Landesregierung für diese Zahlen zugewiesen wird. 42 Prozent der Befragten sind der Meinung, die Landesregierung sei „sehr stark“ oder „ziemlich stark“ für die Entwicklung der Demokratie in Baden-Württemberg verantwortlich, 48 Prozent nehmen eine mittlere Haltung ein, knapp zehn Prozent sagen, die Regierung spiele dabei keine Rolle.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...0633-41c0-82a5-580cfffad578.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerOffenbar brisantes S21-Dokument aufgetaucht

 
  
    #109
1
18.02.14 12:05

Im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner im September 2010 ist offenbar ein neues Dokument aufgetaucht. Wie die "Stuttgarter Zeitung" berichtet, wird darin ausgeschlossen, den Einsatz im Schlossgarten abzubrechen.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/...ed&utm_medium=twitter


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerBrisante Notiz in zwei Versionen

 
  
    #110
1
19.02.14 12:30

#109

Da der Beitrag nicht immer erreichbar ist hier eine weitere Quelle:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...179e-482a-97d8-4ee1d210f494.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerHerr Kuhn, legen Sie der S21-SSB Zügel an

 
  
    #111
19.02.14 12:34

Die Stuttgarter Straßenbahn AG (SSB) scheint den neuen Stuttgarter OB Fritz Kuhn und die Stuttgarter Bürgerschaft herausfordern zu wollen. 

Obwohl der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart einstimmig dagegen votiert hat, dass die unmittelbar über der Mineralwasserschicht im Stuttgarter Talkessel liegende Grundgipsschicht angebohrt wird, hat die SSB gerade dies im Rahmen des Neubaus eines Stadtbahntunnels unter der Heilbronner Straße nun vor. Und obwohl die Finanzierung von Stuttgart 21 nicht mehr gesichert ist und das Projekt mit großer Wahrscheinlichkeit bald abgebrochen wird, will die SSB im kommenden Februar mit dem Bau des nur wegen Stuttgart 21 erforderlichen Stadtbahntunnels unter der Heilbronner Straße beginnen.

http://s21irrtum.blogspot.de/2013/01/herr-kuhn-legen-sie-der-stuttgart-21.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerAutoverkehr und Feinstaub

 
  
    #112
19.02.14 13:44

Wer sich noch zum Thema Autoverkehr und Feinstaub rund um das Neckartor weiter informieren möchte, dem sei die  Webseite der Bürgerinitiative Neckartor empfohlen.



 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaer400 Akten sollen Licht ins Dunkel bringen

 
  
    #113
19.02.14 23:57

Mindestens 400 Aktenordner zum eskalierten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner im Jahr 2010 sollen dem Untersuchungsausschuss bis Mitte März vorgelegt werden. Das teilte dessen Vorsitzender Jürgen Filius (Grüne) am Mittwoch mit. Das Gremium hatte die Dokumente von Ministerien, Staatsanwaltschaften und der Polizei angefordert. Darunter ist auch der vollständige Regierungsbericht zu dem Vorfall im Schlossgarten.
Nach Angaben von Filius soll zunächst Einsicht in die Unterlagen genommen werden. Erst dann könne über das weitere Vorgehen des Ausschusses entschieden werden. Ein früherer Ausschuss hatte sich schon mit dem Thema befasst. Grün-Rot hatte die Neuauflage initiiert, weil wesentliche Unterlagen dem ersten Gremium vorenthalten worden seien.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-49b2-9cfc-6fcfa4bfcbf2.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerZweierlei Maß

 
  
    #114
20.02.14 00:36

Die Bahnsteig-Posse von Hegne beweist zweierlei: Auch von der Bahn verpflichtete Planer liegen mitunter daneben. Wer einen 2,16 Meter breiten Bahnsteig auf 1,77 Meter schrumpfen lässt, muss sich jedenfalls nicht darüber wundern, dass er dafür allenthalben Kopfschütteln erntet.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...8a2b-49fc-b99b-c48d1ffb06ab.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerVerein K 21 der Stuttgart-21-Gegner

 
  
    #115
20.02.14 12:52

Die hohen Herren im Rathaus, die wackeren Hüter des Gemeindewappens, gelten jetzt – berechtigt oder nicht – als Paragrafenreiter. Dieses eher mittelalterliche, gleichwohl offizielle Zeichen mag antiquiert sein. Aber dennoch will der Verein K 21 der Stuttgart-21-Gegner, zum vollen Namen ergänzt der „Verein zur Förderung eines zukunftsfähigen Öffentlichen Personennahverkehrs“ nicht darauf verzichten, sich mit dem Wappen zu schmücken. So wie es manche der alteingesessenen Vereine traditionell auch pflegen. Irrtümlich nahmen die Vereinsleute an, sie dürften das etwas veränderte, aber noch erkennbare Wappen für ein Vereinsschild zu verwenden. Sie hoben es stolz auf ein Foto unserer Zeitung. Und stellten den Zeitungsartikel auch auf ihre Webseiten.
Ohne Erlaubnis der Gemeindeverwaltung ist das aber eine Ordnungswidrigkeit, welche die Obrigkeit zu unterbinden hat. Die Ordnungswidrigen, wie K21-Sprecher Eberhard Kögel, reagieren in E-Mails auf das Verbot ziemlich beleidigt, und schon entspinnt sich die Dorfposse, pardon, eine ernste Grundsatzdebatte über die Gleich- oder Ungleichbehandlung der Vereine.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-4d87-b09b-fc2a013e4bb5.html


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerMegaphon als Mittel zum Zweck?

 
  
    #116
1
20.02.14 21:51


Dienen Hausdurchsuchungen in Stuttgart eigentlich der Beweisfindung oder sind sie schon die Strafe?

Die fünf angerückten Beamten incl. Staatsschutz! verließen die Wohnung letztlich auch nicht ohne Erfolgserlebnis. Sie beschlagnahmten einfach ein anderes (von vier kleinen in der Wohnung vorhandenen) Megaphon, brisantes Detail – dieses Megafon ist seit 2010 schon defekt!
Den Wunsch ihre Anwältin zu kontaktieren lehnten die Beamten mit den Worten “Das können Sie später machen” ab. Aufgrund des bereits vor Monaten freiwillig angebotenen Beweismittels fragt sich was eine solche Hausdurchsuchung bezwecken soll. Das betreffende Megaphon hatte dadurch ja letztlich doch nicht gefunden werden können. Zudem tauchten die Beamten mit einem “Fahndungsfoto” des Gerätes auf, welches qualitativ so schlecht war das wahrscheinlich alles “Trichterförmige” in Frage gekommen wäre.

http://www.schaeferweltweit.de/...-mittel-zum-zweck-hausdurchsuchung/


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerDeutschlandradio Kultur

 
  
    #117
21.02.14 23:24

Ein Paradebeispiel für Qualitätsjournalismus der christlichen Lohnschreiber. (Michael Brandt, Landesstudio Baden-Württemberg, Neckarstr. 230, 70190 Stuttgart). Dabei geht in diesem Fall wohl eher Quantität vor Qualität. Unabhängig und überparteilich wie Bild.


Noch immer demonstrieren jeden Montag in Stuttgart Gegner des neuen Tiefbahnhofs. Doch der Protest hat sich verändert. Nur noch ein harter Kern, der radikale Forderungen stellt, geht auf die Straße. Die Folge: Grüne, BUND, VCD und Pro Bahn haben das Aktionsbündnis verlassen.

http://www.deutschlandradiokultur.de/...e.html?dram:article_id=278109


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerzu 117 - manipulierter Zusammenschnitt?

 
  
    #118
22.02.14 16:59

Anouk hat auf der FB-Seite von Deutschlandradio Kultur um Erklärung gebeten, von welcher Veranstaltung diese Lügenpack-Rufe wirklich stammen und wie Deutschlandradio - auch noch ein öffentlich-rechtlicher Sender! - dazu kommt, einen derartig manipulierten Zusammenschnitt zu veröffentlichen?!?

http://www.parkschuetzer.de/statements/168850


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerParkschützer schrubben Bäume im Rosensteinpark:

 
  
    #119
23.02.14 21:30

Absurde Gerichtsauflage wird mit “Entkreuzungsaktion” erfüllt

Am Samstag 22.2. hat die Parkschützerin Antonietta F., unterstützt von 150 weiteren Parkschützern, mit einer Schrubbaktion eine Auflage des Amtsgerichts Bad Cannstatt erfüllt und weiße Kreuze von 23 Bäumen im Rosensteinpark, Stuttgart entfernt. Nach Erfüllung der Auflage wurden die Bäume von anderen Parkschützern erneut markiert.

http://www.bei-abriss-aufstand.de/2014/02/23/...zungsaktion-erfuellt/


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerStart der Kampagne gegen Stadtbahn-Chaos

 
  
    #120
23.02.14 21:33

Am kommenden Montag (24.02.2014) startet die Kampagne "Für unsere Stadtbahn!". Bei der Montagsdemo wird es eine Rede zum Stadtbahn-Chaos durch S21 und zum Kampagnen-Start geben. Eine Webseite mit Hintergrundinfos wird am Montag online gehen.

http://www.bei-abriss-aufstand.de/2014/02/23/...egen-stadtbahn-chaos/


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerPrinzip der Flughafenanbindung

 
  
    #121
23.02.14 22:20

Das Stuttgart 21-Prinzip der Flughafenanbindung wird weltweit praktisch nirgendwo angewandt

Stuttgart 21 insgesamt und die Anbindung des Stuttgarter Flughafens innerhalb des Stuttgart 21-Schemas im Besonderen sind hochproblematisch. Nirgendwo sonst auf der Welt soll ein Flughafen einen solchen Klotz ans Bein gebunden bekommen, wie das beim Stuttgarter Flughafen mit Stuttgart 21 der Fall ist.

http://s21irrtum.blogspot.com.es/2014/02/das-stuttgart-21-prinzip-der.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter



In diesem Zusammenhang eine Forderung des Experten Dieter Faulenbach da Costa:

"Sechs Flughäfen wären ausreichend für Deutschland"

http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/detail/-/...eutschland-361291496


 

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerDie Bonität der Bahn bröselt

 
  
    #122
24.02.14 12:59

"Wenn wir nicht sofort umsteuern, besteht die Gefahr, dass die Qualität des Schienenverkehrs leidet". "Dann aber würden Menschen wieder verstärkt ins Auto steigen und Unternehmen ihre Güter lieber per Lkw transportieren. Das kann nicht gewollt sein."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...-der-bahn-broeselt-1.1896589


 

3964 Postings, 3653 Tage wonghoDas interessiert koi Sau

 
  
    #124
24.02.14 21:40

6001 Postings, 2446 Tage shakesbaerDas interessiert koi Sau

 
  
    #125
24.02.14 22:09

sprichst du hier von deiner Meinung?


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 157  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: wongho