Afd stürzt immer weiter ab


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 29.03.17 21:41
Eröffnet am: 29.03.17 08:31 von: NoTrail Anzahl Beiträge: 32
Neuester Beitrag: 29.03.17 21:41 von: HMKaczmare. Leser gesamt: 3.039
Forum: Talk   Leser heute: 4
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 >  

982 Postings, 1345 Tage NoTrailAfd stürzt immer weiter ab

 
  
    #1
9
29.03.17 08:31
https://www.welt.de/politik/deutschland/...der-Fluechtlingskrise.html

Jippyjeahhh.
Ein guter Start in den Tag.
Bis Herbst unter 5 % und Ruhe is im Karton.  
6 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

1795 Postings, 1406 Tage SackfalterIm Sinne von #1

 
  
    #8
3
29.03.17 09:22
wird durchaus "Ruhe im  Karton" eintreten, wenn die Islamisierung unserer Gesellschaft nachhaltig gestoppt wird.
Aber wird sie das ?




 

9272 Postings, 2208 Tage Tomkatselbst wenn es so sein sollte und sie wirklich

 
  
    #9
6
29.03.17 09:29
abstürzen ...

die afd hat längst ihre schuldigkeit getan ...
man darf davon ausgehen, dass wir ohne pegida und afd noch viel tiefer in der shice sitzen würden ...

und es ist ja nicht ganz so, dass solche strömungen keinerlei einfluss auf die etablierten gehabt hätten :)))))))
 

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79#8 die "Islamisierung" stoppen können wir nur...

 
  
    #10
6
29.03.17 09:37
in dem wir wieder zu unseren christlichen Werten zurückfinden...
unsere Kinder Taufen, Firmen, wieder kirchlich heiraten und
in christlicher Tugend und Keuschheit leben...!

1. Frage: Tun wir das......?    N E I N, wir tun es nicht...!
2. Frage: Wollen wir das.?    Nein, immer weniger wollen es....

Das sehen die Moslems und vergleichen das mit ihrem Glauben und da
müssen sie feststellen, dass wir Europäer in unseren Werten verfallen.
Das spornt wiederum die anderen an, ihre Werte hochzuhalten.
Somit entbrennt ein Kampf der Werte... und ich muss sagen,
wie haben nicht angst vor dem Islam...
sondern vor der Tatsache, dass uns ein Spiegel vorgehalten wird,
in dem wir erkennen, dass wir Europäer unterlegen sind...!
 

1795 Postings, 1406 Tage Sackfalter#9 In der Tat ist

 
  
    #11
5
29.03.17 09:38
die Migrationseuphorie in Deutschland vorbei, abzulesen auch am Zustimmungsrückgang bei den GRÜNEN. Nun geht es um Schadensbegrenzung, bloß WIE ?  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79#9 ja das hat sie bereits...

 
  
    #12
2
29.03.17 09:38
das AfD Serum wirkt schon ab 5% !
Und flößt dem Patienten wieder Kraft ein!  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79Diese Migrantenpartei "die Grünen"

 
  
    #13
5
29.03.17 09:44
bekommt ihre Rechnung...!

Ich hoffe die haut es raus und nicht nur aus den Landtagen !!!
BTW so um die 4,8% wäre ein geiles Ergebnis!

Außer es zerlegt wieder ein Atomkraftwerk bis dahin... :(  

6698 Postings, 1650 Tage spekulator#10

 
  
    #14
2
29.03.17 09:45
"in dem wir wieder zu unseren christlichen Werten zurückfinden...
unsere Kinder Taufen, Firmen, wieder kirchlich heiraten und
in christlicher Tugend und Keuschheit leben...!

1. Frage: Tun wir das......?    N E I N, wir tun es nicht...!
2. Frage: Wollen wir das.?    Nein, immer weniger wollen es...."


Richtig.
Ich bin zwar getauft, habe die Kommunion und Firmung erhalten, sehr christlich erzogen worden.
Dennoch kann ich mittlerweile mit der Kirche nicht mehr viel anfangen. Ich werde demnächst austreten (die Kirche hat eh viel zu viel Geld), da ich mich damit nicht mehr identifizieren kann.
Glaube/Religion ist für mich ein Relikt der Vergangenheit, in der sich Menschen die Herkunft etc. nicht erklären konnten.
Die Welt dreht sich weiter. Die Kirche ist aber anscheinend vor vielen Jahren stehen geblieben.
(Keine Verhütung, nichts modernes, alternative Lebensformen werden verurteilt, etc.)  

6178 Postings, 1179 Tage USBDriverKirche? Kommt schon die verarscht die Christen

 
  
    #15
29.03.17 09:51
Was hat die Kirche jemals für die Christen aus eigenen Antrieb getan?

Wenn Sie was tut, dann sammelt sie erst Spenden von den Christen ein und dann für ihren eigenen Sumpf.  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79Unsere "Neuen" Werte sind aber in den Augen...

 
  
    #16
1
29.03.17 09:51
der anderen nicht viel wert... ;)
Und ich persönlich muss feststellen, das Jahrtausende alte Traditionen
mehr bestand haben, als kurzweilige, aus Verblendung heraus
entstandene und so aufgezwungene "Werte" keinen Bestand haben werden!

Ja ich bin Konservativ... und stehe dazu!  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79#14 & 15 ihr macht das...

 
  
    #17
29.03.17 09:54
viel zu sehr am Geld fest....!

Hier geht es um Dogmen... Überlieferungen...
und wahre Werte, die der Papst selbst nicht
bestehen lassen kann!
Hier kommt die Zeit ins Spiel...
Glaube wird nicht von Jetzt auf Jetzt erfunden...!
Er entsteht über Jahrtausende... und bitte
nicht euren Glauben an Weltlichen Kirchenfürsten festmachen...
don´t forget, es sind auch nur Menschen!  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79Die Zehn Gebote...

 
  
    #18
2
29.03.17 09:55
werden die noch eingehalten...?
zum Teil ja und zum Teil nein...
Es wären die ältesten Dogmen unseres Glaubens,
die schriftlich erhalten sind.
 

1795 Postings, 1406 Tage Sackfalter#14 Weitgehend Zustimmung,

 
  
    #19
1
29.03.17 09:57
Glaube und Religion erscheinen allerdings weniger als bloßes Relikt, sondern als Erklärungsversuche dessen, was die Welt im Innersten zusammenhält und als Spegel, dass es die wissenschaftliche Erklärung der Welt noch nicht gibt. Was war vor dem "Urknall"? Oder, wie HP Dürr etwas spöttisch anmerkte: Glaubt St. Hawking wirklich, seine Behinderung sei noch eine Folge des Urknalls ?  

101407 Postings, 7517 Tage seltsamnicht die "christlichen" Werte beeindrucken,

 
  
    #20
4
29.03.17 09:58
sondern die menschlichen. Und dazu braucht es weder Religion noch Götterglaube. Man kann auch "ungläubig" menschlich miteinander umgehen.
Und da weder der eine Glaube noch der richtige Unglaube einen Teil dieser "wahren Gläubigen" beeindruckt, scheint es mir müßig, irgendwas religiöses zu praktizieren, um Ruhe in die Welt zu bringen.  

3626 Postings, 3702 Tage Rubbel"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der

 
  
    #21
3
29.03.17 11:15
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"
"Was müssen die Altparteien für eine Angst vor der AfD haben"

LLLLOOOLLLOOOLLL  

41916 Postings, 2191 Tage Lucky79Nochmal:

 
  
    #22
29.03.17 13:08
Beispiel:
Wir Deutschen betrachten es als großen Wert, ein rotes T-Shirt tragen zu dürfen
und nur die wichtigsten Personen tragen eines...
Nebenan in Frankreich, kann sich jeder ein rotes T-Shirt kaufen und es auch ungestraft
tragen.
Was ist dann der "Wert des roten T-Shirts" in Deutschland, dem gegenüber in Frankreich....
bzw. was halten die Franzosen davon...?
Weitere Frage, was reagieren die Franzosen... ;)

Werte sind immer relativ...

 

6698 Postings, 1650 Tage spekulatorWerte

 
  
    #23
3
29.03.17 13:24
Wie deffinieren wir uns? Brauchen wir wirklich "christliche" Werte? Sind diese noch aktuell?

Oder sind die Themen "Nächstenliebe" "Hilfsbereitschaft" "Fürsorglichkeit" "Höflichkeit" etc., nicht viel wichtiger?
Ich kann mich trotzdem so verhalten, was ich persönlich für mich auch mache, ohne viel von der Kirche zu halten wie in #14 schon beschrieben.

Dafür brauche ich keine Religion um mich mit so etwas zu identifizieren.
Das Thema Religion gehört m.E. seit Jahren schon auf den Prüfstand. Das ist wie gesagt ein Relikt der Vergangenheit, als sich der Mensch die Herkunft erklären musste (um eine Antwort auf die Frage woher man kommt zu haben). Das ist auch ein ganz großes Stück Bildung erforderlich.

Ist es richtig, dass die Kirche bei Immobiliengesellschaften beteiligt ist, die auf Profitmaximierung aus sind? Ist es richtig, dass die Kirche z.B. am Kapitalmarkt groß investiert und somit von der Globalisierung profitiert?
Frauen in der Kirche? Auch heute undenkbar...

Das ist äußerst fraglich. Moralisch ist trifft das Sprichwort "Wasser predigen aber Wein trinken" am besten zu.

Das sind Punkte, wieso ich Abstand davon genommen habe, aber die o.G. Werte im Miteinander dennoch lebe.
 

129861 Postings, 6033 Tage kiiwiinö, die AfD hat überhaupt nichts erreicht; es ist

 
  
    #24
1
29.03.17 13:27
der Schulz und die Vision von "rot-rot-grün", die die Leute in Scharen wieder den großen Parteien zutreiben.  

982 Postings, 1345 Tage NoTrailAfD-Party vorbei

 
  
    #25
2
29.03.17 19:49
Ole, Ole

http://www.bild.de/politik/inland/...rozent-huerde-51053382.bild.html

Kann die Frauke sich in aller Ruhe um Haushalt und Kind kümmern.
In die Wirtschaft wird sie sich wohl nicht wieder trauen. Privatinsolvenz ist für das Gemüt ein scharfes Schwert.
 

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtDie Wahlumfragen für Trump

 
  
    #26
2
29.03.17 19:51
wurden damals auch immer schlechter.  

34595 Postings, 4733 Tage börsenfurz1Was soll den vorbei sein.....?

 
  
    #27
1
29.03.17 19:58
So eine kleine Klette wie die Linke werden die wohl schon werden......der Wutbürger lebt immer noch.....und auch wenn man AFD wählt verhindert man ROT-ROT-GRÜN.....schauen wir mal was in NRW demnächst Madame Kraft für ein Süppchen anrührt.....das wird dann den Bundes Michel erst so richtig aufrütteln......

1795 Postings, 1406 Tage SackfalterDie AfD schneidet nun auch deswegen

 
  
    #28
29.03.17 20:28
schlechter ab, weil die Institute den Demoskopie-Faktor für "längerfristige Präferenzen für eine Partei setzen sich am Wahltag durch" umso stärker gewichten, je näher der Wahltag rückt. Das begünstigt Altparteien.  

982 Postings, 1345 Tage NoTrailHahaha

 
  
    #29
1
29.03.17 20:35
wirklich belustigend deine Begründung für den massiven Absturz.
Fake, Lügen, System-Medien ziehen wohl nicht mehr.
lol
Sieh den Tatsachen ins Gesicht.
Die Hetz-Partei hat sich abgenutzt. Wurde auch Zeit.
Im Herbst heißt es dann : "Ade, Frauke"
 

2205 Postings, 1582 Tage Stuff_WildJa freue mich schon auf den Herbst ...

 
  
    #30
29.03.17 20:52
 
Angehängte Grafik:
afd_alternaive.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
afd_alternaive.png

1795 Postings, 1406 Tage Sackfalter#29 ich schrieb: "auch deswegen"

 
  
    #31
29.03.17 21:06
Weiterer Grund: schlechtes Führungspersonal, zerstritten.  

Clubmitglied, 20163 Postings, 3044 Tage HMKaczmarekUnd was m.E.

 
  
    #32
2
29.03.17 21:41
...die AfD nicht kapiert ist, dass konservative Ex-Schwarzkittel (wie ich z.B.), die einen
Großteil der potenziellen Wählerschaft ausmachen dürften, einfach keine
"Rechts-Außen" sind. Sowohl das äußere Erscheinungsbild als auch der Kurs der
AfD gefallen auch mir mittlerweile gar nicht mehr.  

Momentan für mich einzigster evtl. Wahlgrund, eine 2. weitere Oppositionspartei in den BT
zu wählen, damit Madame M. nicht nur von links, sondern auch von rechts Feuer unter dem neoliberalen Globalistenhin.... gemacht wird.

 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben