AURORA CANNABIS - Pharma Canada


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 30.06.20 12:06
Eröffnet am: 11.05.20 22:44 von: mirzo Anzahl Beiträge: 106
Neuester Beitrag: 30.06.20 12:06 von: Rattensau Leser gesamt: 17.874
Forum: Börse   Leser heute: 48
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

16156 Postings, 4044 Tage mirzoAURORA CANNABIS - Pharma Canada

 
  
    #1
2
11.05.20 22:44
80 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

5300 Postings, 1627 Tage aktienpower........

 
  
    #82
22.05.20 07:31

Nur meine Meinung

Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung  

5884 Postings, 2811 Tage derbestezockerIch komme bei 17.40 auf 15.80 €

 
  
    #83
22.05.20 08:13

15 Postings, 54 Tage done32@ Flaterik Shortzahlen

 
  
    #84
1
22.05.20 15:17
Die Zahlen bedeuten dass 25,92 Millionen Aktien bzw. 23,87% vom free float zu dem Zeittpunkt leerverkauft waren für $380 Millionen; die Leihgbühr betrug 93.55%, steigend auf 177% (pro Jahr), die Shortseller sind 2020 $128 Millionen im Plus.
Im Diagramm ist die Anzahl der geshorteten Aktien gelb, der Preis der Aktie in US$ grün dargestellt.  

15 Postings, 54 Tage done32Korrektur:

 
  
    #85
1
22.05.20 15:20
Im Diagramm ist die Anzahl der geshorteten Aktien grün, der Preis der Aktie in US$ gelb dargestellt.  

592 Postings, 413 Tage MrTrillionHabe die 250 St. von gestern wieder verkauft

 
  
    #86
22.05.20 19:17
War ein Plus/Minus-fast Null-Ding.

Bleibe jetzt long mit 500 St.

 

13 Postings, 4701 Tage wenneGreat news

 
  
    #87
2
24.05.20 17:13
CANNABIS COULD HELP FIGHT COVID-19 INFECTION

https://www.desire.ink/cannabis-could-help-fight-covid-19-  

7909 Postings, 1382 Tage raider7hi Trillion

 
  
    #88
24.05.20 22:29
das war ein fehler das verkaufen.

https://translate.google.lu/...could-help-fight-covid-19-infection%2F

tut mir auch schon leid dass ich meine Aktien verkauft habe.!?  

592 Postings, 413 Tage MrTrillion@raider7

 
  
    #89
1
24.05.20 23:44
500 Anteile halte ich ja noch.

Ob Cannabis sich wirklich als Anti-COVID19-Mittel mausern wird, muß erst noch validiert werden. In dem mediziniscshen Artikel hier ist erst mal nur von "Zusatztherapie" die Rede und auch das bedarf noch einer weiteren Validierung:

"Angesichts der schnell wachsenden Pandemie von COVID-19, die durch das neue und schwierig zu behandelnde zoonotische SARS-CoV2-Coronavirus verursacht wird, besteht ein dringender Bedarf an neuen Therapien und Präventionsstrategien, die dazu beitragen können, die Ausbreitung von Krankheiten einzudämmen und die Mortalität zu senken. Die Hemmung des Viruseintritts und damit der Ausbreitung sind plausible therapeutische Wege. Ähnlich wie bei anderen Krankheitserregern der Atemwege wird SARS-CoV2 über Atemtröpfchen übertragen, wobei die Gefahr einer Aerosol- und Kontaktausbreitung besteht. Es nutzt den Rezeptor-vermittelten Eintritt in den menschlichen Wirt über das Angiotensin-Converting-Enzym II (ACE2), das im Lungengewebe sowie in der Mund- und Nasenschleimhaut, in der Niere, in den Hoden und im Magen-Darm-Trakt exprimiert wird. Die Modulation der ACE2-Spiegel in diesen Gateway-Geweben kann sich als plausible Strategie zur Verringerung der Krankheitsanfälligkeit erweisen. Es wurde vorgeschlagen, dass Cannabis sativa, insbesondere eines mit hohem Gehalt an entzündungshemmendem Cannabinoid Cannabidiol (CBD), die Genexpression und Entzündung moduliert und krebsbekämpfende und entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. Unter der Forschungslizenz von Health Canada haben wir über 800 neue Cannabis-Sativa-Linien und -Extrakte entwickelt und die Hypothese aufgestellt, dass C. sativa-Extrakte mit hohem CBD-Gehalt verwendet werden können, um die ACE2-Expression in COVID-19-Zielgeweben zu modulieren. Beim Screening von C. sativa-Extrakten unter Verwendung künstlicher menschlicher 3D-Modelle von Mund-, Atemwegs- und Darmgewebe identifizierten wir 13 C. sativa-Extrakte mit hohem CBD, die die ACE2-Genexpression und die ACE2-Proteinspiegel modulieren. Unsere ersten Daten legen nahe, dass einige C. sativa-Extrakte die Serinprotease TMPRSS2 herunterregulieren, ein weiteres kritisches Protein, das für den Eintritt von SARS-CoV2 in Wirtszellen erforderlich ist. Während unsere effektivsten Extrakte eine weitere Validierung in großem Maßstab erfordern, ist unsere Studie entscheidend für die zukünftige Analyse der Auswirkungen von medizinischem Cannabis auf COVID-19. Die Extrakte unserer erfolgreichsten und neuartigsten C. sativa-Linien mit hohem CBD-Gehalt können bis zur weiteren Untersuchung eine nützliche und sichere Ergänzung zur Behandlung von COVID-19 als Zusatztherapie sein. Sie können verwendet werden, um einfach zu verwendende vorbeugende Behandlungen in Form von Mundwasser- und Halsgurgelprodukten für den klinischen und häuslichen Gebrauch zu entwickeln. Solche Produkte sollten auf ihr Potenzial getestet werden, den Viruseintritt über die Mundschleimhaut zu verringern. Angesichts der gegenwärtigen schlimmen und sich schnell entwickelnden epidemiologischen Situation müssen alle möglichen therapeutischen Möglichkeiten und Wege in Betracht gezogen werden."

aus dem Englischen übersetzt mit Google translate

Quelle: https://www.preprints.org/manuscript/202004.0315/v1

bzw. Kurzlink unter https://bit.ly/2TCLiSl

Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn Aurora die nächsten Quartale wieder die erwarteten Ergebnisse liefert und die Produktion in Deutschland wie geplant anlaufen kann. Mag sein, daß bis dahin noch der eine oder andere Hype in Sachen COVID hier oder US-Markt da gestartet wird; noch mehr Stücke kaufe ich jetzt erst mal nicht, sondern gebe mich damit zufrieden, wenn der Kurs weiter anzieht und meine jetzt noch vorhandenen sich weiter erholen. Da ist noch viel Boden wiedergutzumachen...

Wünsche Euch allen eine gute Nacht und eine erfolgreiche neue Börsenwoche.  

1278 Postings, 3223 Tage Flaterik1988Denke das sind fake news

 
  
    #90
1
25.05.20 08:47
Welche der branche cannbis aber gut tun :)

Die chance liegt für micj bei 1-3% das das wirklich hilft.


Freu mich auch über den anstieg und denke schade das man nicjt bei 0,65 nachgekauft hat... allerdings gab es so anstiege schon sehr oft... dann die nachkäufe und hoffung, welche dann wieder geplatzt sind. :( ich warte lieber ab und hoffe auf +/-0. Meine 4  cannabis positionen sind eg schon zu hoch gewichtet knapp 10% vom depot/cash  

1278 Postings, 3223 Tage Flaterik1988Bei tipps für tenbagger

 
  
    #91
25.05.20 08:51
Wäre es nett wenn kurz beschrieben wird, wie man zur Einschätzung kommt, was das unternhemen macht und was sie story ist.

Gruß flat  

1278 Postings, 3223 Tage Flaterik1988@done

 
  
    #92
25.05.20 08:52
Danke für die Erläuterung  

863 Postings, 1235 Tage TheseusXKanadische Aktien / Tenbagger

 
  
    #93
1
25.05.20 09:48
Zu dem Thema möchte ich mich auch kurz äußern.Grundsätzlich ist an der Börse nichts sicher aber auch nichts unmöglich. Anstelle Kursen / Chartbildern (die alle auf die Vergangenheit bezogen sind) hinterherzulaufen empfehle ich eine methodische Herangehensweise.

1. Schritt: Was sind künftige Megamärkte welche aktuell nicht gehypt sind / am Boden liegen / über die kaum berichtet wird? Welches Potential haben sie (in welchem Zeitraum)?

2. Schritt: Welche Unternehmen gibt es in diesem Bereichen? Es empfiehlt sich, diese zu vergleichen. Welche Alleinstellungsmerkmale gibt es? Wer hat die bessere Idee (schwer kopierbar) bzw. bereits Vorsprung am Markt? Wie sieht die fundamentale Bewertung aus? Ist genug EK vorhanden / die Finanzierung / Liquidität auf längere Sicht gesichert?

@ Flaterik1988 und Co.: Auf diese Weise kann man dann potentielle Tenbagger entdecken - bevor sie sich verzehnfachen. Auf das erwähnte NetCents sind die erst aufmerksam geworden, nachdem es massiv gestiegen ist. Aurara Cannabis hat auch einen Megahype hinter sich - viele sind eher beim Peak eingestiegen und nicht im Tal. Dann kam die kalte Dusche und der Kurs extrem unter die Räder. Wer in diesem Moment eingestiegen wäre (kaum mehr Berichte, kein Hype mehr) der stünde jetzt extrem gut da.

-> wichtig ist wie gesagt, dass diese Märke / Unternehmen möglichst wenig im Gespräch sind wenn man sich einkauft - das fällt schwer und es kann Jahre dauern bis es aufgeht - aber die Wahrscheinlichkeit ist extrem hoch

-> Gerne spendiere ich auch Beispiele. Bin sowohl bei Hypoport als auch bei Secunet recht früh eingestiegen - beide in einer Seitwärtsphase damals. Langweilig. Kaum Berichte. Aber extrem geile Unternehmen, herausragende Marktstellung und absolute Wachstumsmärkte (es ist wichtig, dass man sich die Unternehmen genau anschaut. Was macht das Unternehmen genau, welche (Haupt-)Kunden hat es, ...). Mit etwas Geduld darf man sich dann über massive Kurgewinne freuen. Auch bei NEL (Norwegen Wasserstoff) bin ich aktuell bereits über 100 % im Plus, bei YSS (Kanada Cannabis) muss ich mich noch gedulden. Allerdings macht Yss bereits heute Gewinne und hat ein extremes Umsatzwachstum (viele Stores wurden erst 2019 eröffnet)...  

863 Postings, 1235 Tage TheseusXAnders formuliert

 
  
    #94
1
25.05.20 10:13
gibt es vor allem zwei Gründe, warum es die meisten nicht schaffen, Tenbagger im Depot zu haben.

1. Sie kaufen zum falschen Zeitpunkt die falschen Unternehmen. Wenn der Zug fährt ist es zu spät einzusteigen. (Ich bin z.B. seit  Jahren bei DocCheck dabei - jetzt hat es der Aktionär ins Depot 2030 aufgenommen, evtl. entsteht jetzt ein Hype ums Unternehmen und der Kurs zieht massiv an. Zuletzt konnte man die Aktien zwischen 7 und 10 Euro gemütlich einsammeln. Die meisten steigen aber erst ein, wenn der Kurs innerhalb von ein paar Wochen auf 30 - 40 Euro gestiegen ist. Von Raketen etc. ist dann die Rede.) Damit verpasst man einiges an Rendite.

2. Sie verkaufen viel zu früh. Also erst ist Geduld gefragt bis der Zug startet nachdem man eingestiegen ist (kann Jahre dauern). Und dann muss man aber auch investiert bleiben und nicht bei 50 % Gewinn aussteigen. Sonst wird das logischerweise nichts mit einem Tenbagger im Depot.

Was man auch mal anschauen kann sind Unternehmen wie mVISE, Mynaric, Fabasoft, ITM Power, Alkasol, Northern Data, ... Und wie im Post vorher geschrieben - die Charts sind am alleruninterssantesten. Schau dir die Unternehmen an - was machen sie genau? Wer sind die Kunden? Wie sehen Bilanzen / Finanzierung etc. aus? Bei Teladoc bist du z. B. aktuell zu spät dran - bei Beyond Meat hätte man sich auch vor dem Hype positionieren könne, ging aber dann auch wieder massiv runter und jetzt auch wieder hoch...günstig kaufen - lange warten - teuer verkaufen...  

26 Postings, 3763 Tage Nachtjäger@TheseusX,

 
  
    #95
25.05.20 18:27
Ihre Einschätzungen treffen ins Schwarze und haben meine volle Zustimmung. Doch Ungeduld und den Hang Gewinne mitzunehmen, stehen der richtigen Philosophie manchmal entgegen. Ich habe mich mit Izopropic bechäftigt und bin dort eingestiegen. Als Kenner Kanadischer/ USA -Aktien würde mich Ihre Einschätzung dazu interessieren. Ich denke auch hier muss längere Zeit gewartet werden.
Gruß Nachtjäger  

39 Postings, 128 Tage Gutes EndeAktien Einschätzungen

 
  
    #96
2
25.05.20 19:14
Was haben diese Einschätzungen bitte mit Aurora zu tun?
Bitte anderweitig darüber austauschen. Man kann das mal in einer Nachricht anreissen aber dann bitte nicht zum Hauptthema in diesem Forum machen.
Danke  

592 Postings, 413 Tage MrTrillionAurora Cannabis

 
  
    #97
26.05.20 14:16
Der Kurs scheint sich zu verlangsamen. Mir scheint, hier geht es jetzt erst mal weiter die Seitwärtslinie entlang.

Nach wie vor halte ich 500 St. und bin long damit. Man darf gespannt sein, ob Aurora Cannabis auch im nächsten Quartal wieder die Erwartungen übertreffen und wann das Unternehmen mit einem neuen CEO um die Ecke kommen wird - wobei ich immer noch nicht überzeugt bin, ob Michael Singer sich nicht selbst mittlerweile für diesen Posten empfohlen hat, immerhin wurde unter seiner Ägide das Steuer seit Terry Booths Abgang ja nun kräftig herumgerissen.

Im Herbst müßte dann noch die Produktion in Leuna anlaufen.

Abwarten, Gras rauchen.  

592 Postings, 413 Tage MrTrillionNoch ein Interview mit Michael Singer

 
  
    #98
26.05.20 23:33

592 Postings, 413 Tage MrTrillionDer ehemalige ACB-Ceo Terry Booth...

 
  
    #99
29.05.20 13:02
.... hat sich offenbar noch nicht zur Ruhe gesetzt, sondern läßt sich feiern für.... ja was eigentlich?

https://www.onvista.de/news/...cutive-chairman-zu-eyecarrot-361488355

Treppenwitz der Geschichte, gell?  

592 Postings, 413 Tage MrTrillionZitat aus dem Artikel hierüber:

 
  
    #100
29.05.20 13:10
"Herr Booth ist einer der zwei ursprünglichen Gründer von Aurora Cannabis Inc. Im Jahr 2013 steuerte er selbst Startkapital in Höhe von mehr als 3,0 Millionen Dollar zur Errichtung einer komplett neuen hochwertigen zweckbestimmten Produktionsanlage für medizinischen Cannabis in Mountain View County bei. Dies war die weltweit erste zertifizierte zu 100 % EU GMP-konforme Anlage für die Herstellung von medizinischem Cannabis. Nachdem er im Dezember 2014 zum CEO ernannt wurde, entwickelte Terry Aurora von einem Unternehmen in den Kinderschuhen zu einem der weltweit größten und wachstumsstärksten Cannabisunternehmen der Welt, das auf seinem Höhepunkt mit 18 Milliarden Dollar bewertet war. Der Schwerpunkt des Unternehmens war es, hochwertigen Cannabis für medizinische und Genusszwecke zu produzieren und weltweit viele medizinische und Genussverbraucher auf dem Weg zu besseren Zeiten zu inspirieren.

Als Visionär und leidenschaftliche Führungskraft hat Terry ein tiefgehendes Verständnis von hochgradig regulierten Umfeldern. Er war maßgeblich an der Erteilung von Auroras erster Lizenz und Genehmigung für die Produktion von medizinischem Cannabis durch Health Canada und der Errichtung der hochmodernen Anbauanlage Aurora Sky des Unternehmens beteiligt. Mit einer starken unternehmerischen Vision, die sich durch das gesamte Unternehmen zieht, hat Terry das organische Wachstum des Unternehmens ebenso wie seine Expansion durch die Übernahme von Unternehmen, die allesamt erfolgreich in die Muttergesellschaft integriert wurden, überwacht."

So werden Legenden gestrickt.... vor allem der letzte Halbsatz ist ja wohl ein Scherz, wenn man bedenkt, wie sehr Aurora Cannabis sich mit einigen Übernahmen verhoben hat. So sehr, daß das Unternehmen seit 2019 versucht, einige Produktionsanlagen wieder abzustoßen und sich mit einem Reset-Plan gesundschrumpfen muß.

So sehr, daß der Aktienkurs von über EUR 8 auf EUR 0,61 eingedampft war, bis es dann im Mai zum Reverse-Split kam.

Diese "Details" unerwähnt zu lassen zeigt deutlich, wie manipulativ der Artikel über Terry Booth ist. Da bleibt wohl nur noch, den Aktionären von Eyecarrot viel Glück zu wünschen. Hoffentlich wird der Name des Unternehmens nicht zu seinem Programm, mit so einer Figur an der Spitze...
 

592 Postings, 413 Tage MrTrillionVerschnaufpause oder Luft schon wieder raus?

 
  
    #101
29.05.20 18:03
War kein doller Tag für Aurora Cannabis heute. Mal schauen, ob dies nur ein Rücksetzer vor dem nächsten Satz nach vorn oder der Auftakt für einen allmählichen Rückzug war.

Ich halte nach wie vor 500 Stück und bleibe long.  
Angehängte Grafik:
acb.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
acb.jpg

592 Postings, 413 Tage MrTrillionAurora Cannabis

 
  
    #102
29.05.20 20:59
... hatte heute vermutlich mit darunter zu leiden, daß Canopy Growth heute miese Quartalszahlen vorlegte und um fast 17% (sic!) einkrachte heute.

Vielleicht geht es nächste Woche wieder voran, wenn die Anleger merken, daß Cannabis-Firma nicht gleich Cannabis-Firma ist.

Abwarten, Gras rauchen.

Schönes Wochenende Euch allen. Bleibt gesund und laßt es Euch gut gehen.  

7909 Postings, 1382 Tage raider7Schlechte infos für Aurora

 
  
    #103
30.05.20 22:04

592 Postings, 413 Tage MrTrillionDas Goodwill-Abschreibungsproblem ist nicht neu...

 
  
    #104
01.06.20 23:44

5300 Postings, 1627 Tage aktienpower.......

 
  
    #105
28.06.20 03:21



Aurora Cannabis: Das wird Auftrieb geben › sharedeals.de

www.sharedeals.de

Manuel / 26.06.20 / 12:15

Aurora Cannabis: Das wird Auftrieb geben

Die Veräußerung des Aktienpakets von Aurora Cannabis (WKN: A2P4EC) an Alcanna (wir berichteten) – mit über 200 Stores in Alberta und British Columbia der größte Alkoholeinzelhändler in Kanada gemessen an der Anzahl der Geschäfte – ist abgeschlossen.

Per sogenanntem "Bought Deal" für 3 CAD pro Alcanna-Aktie wechselt ein Viertel des Unternehmens seinen Besitzer. Als einer der größten Einzelhändler von Alkohol in Nordamerika wollte Aurora mit Alcanna das große Rad im lokalen Retail-Markt drehen. So sollten unter anderem 50 Cannabis-Einzelhandelsgeschäfte in Spitzenlagen in Westkanada entstehen.

Der Exit ist symptomatisch für den Strategiewechsel Auroras, denn die Firma hat mit einigen Investments im Cannabisspace rapide Wertverluste eingefahren. Betriebswirtschaftlich beziehungsweise bilanziell ist die Aurora-Gruppe ein kleines Minenfeld und das schlägt sich noch immer in den Zahlen nieder.

Kostenstruktur wird nachhaltig gestrafft 

Ziel ist die nachhaltige – und laut Statement vom 23. Juni bereits erreichte – Senkung der SG&A-Kosten auf 40 bis 45 Millionen US-Dollar pro Quartal, die einem Umsatzanstieg nicht im Wege stehen soll. Aurora geht davon aus, dass sich die implementierten Maßnahmen wie gezielte Schließungen von Produktionsstätten, die zu einer „wesentlichen Senkung“ der Kosten pro Wareneinheit ab dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 führen sollen, positiv auf die Bruttomarge auswirken werden. Interims-CEO Michael Singer:

Wir glauben, dass wir jetzt die richtige Balance für den langfristigen Erfolg von Aurora haben – Marktführerschaft, finanzielle Disziplin, operative Exzellenz und eine starke Umsetzung.

Kursziel-Anhebung von 27 auf 29 CAD

Die Bemühungen honoriert Pabloc Zuanic, Analyst bei Cantor Fitzgerald. Er hält infolge der neuesten Runde von Sparmaßnahmen eine Steigerung von Auroras Bruttomarge um 8 Prozentpunkte für möglich. Die Kursziel-Anhebung von 27 auf 29 CAD (umgerechnet 21,25 USD) begründet Zuanic mit steigendem Optimismus.

 

50 Postings, 152 Tage RattensauIch verstehe es nicht,

 
  
    #106
1
30.06.20 12:06
ACB will sich gesund schrumpfen und verringert die ohnehin vorhandene Überproduktion und der Kurs schmiert dennoch ab. Bin zu früh wieder rein... Aber kannst nie wissen. Weiter sag ich, nächsten Q-Zahlen abwarten, die könnten sehr interessant werden. Von Leuna ist nach wie vor nüschd zu hören (ja ich hab da schon fast einen krankhaften Bezug zu HAHA;) )  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben