WDI Forum für Verantwortungsbewusste


Seite 1 von 286
Neuester Beitrag: 26.05.20 02:09
Eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 8.141
Neuester Beitrag: 26.05.20 02:09 von: Biker 20 Leser gesamt: 1.135.995
Forum: Börse   Leser heute: 1.145
Bewertet mit:
36


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 286  >  

1021 Postings, 1840 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

 
  
    #1
36
16.06.15 09:36
Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
7116 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 286  >  

405 Postings, 28 Tage AktienQuerdenkerSchon wieder eine Terminverschiebung...

 
  
    #7118
25.05.20 22:24
Puh...ich möchte gerade tatsächlich nicht mit euch Longies tauschen...
Nervenspielchen...  

274 Postings, 3728 Tage Neckaraus dem Nachbarforum

 
  
    #7119
25.05.20 22:30
Die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat die Wirecard AG darüber informiert, dass zwischenzeitlich alle ausländischen Prüfer grundsätzlich ihre Prüfungshandlungen für Konzernzwecke finalisieren konnten. Im Rahmen der abgeschlossenen Teile der Prüfungshandlungen wurden Wirecard bisher keine wesentlichen Feststellungen bekannt gemacht. Es wurden jedoch noch nicht alle Prüfungshandlungen abgeschlossen. Vor diesem Hintergrund wird die Abschlussprüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2019 nicht wie geplant bis zum 4. Juni 2020 abgeschlossen sein.

Die Veröffentlichung des Konzernabschlusses und die Bilanzpressekonferenz finden am 18. Juni 2020 statt. Das Unternehmen erwartet ein uneingeschränktes Testat.

Das Unternehmen hatte im Februar 2020 ein vorläufiges Umsatzwachstum um 38 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro sowie ein vorläufiges EBITDA von 785 Millionen Euro (+40%) gemeldet. Wirecard geht davon aus, dass sich keine wesentlichen Abweichungen gegenüber diesen Zahlen ergeben.

Infolge der geänderten Terminplanung verlegt die Wirecard AG ihre Hauptversammlung auf den 26. August 2020.

 

194 Postings, 4193 Tage anon99Morgen

 
  
    #7120
25.05.20 22:32
Short Attacke wegen der verschiebung? Was meint ihr?  

251 Postings, 3460 Tage SinglehandicapperNa klar,

 
  
    #7121
25.05.20 22:33
bei der Steilvorlage.  

731 Postings, 1383 Tage StrohimKoppBingo!

 
  
    #7122
7
25.05.20 22:33
WDI erwartet ein uneingeschränktes Testat.

Keine Feststellungen bekannt gemacht. D.h., es wurden trotz neuerlicher Suche (auf Basis des KPMG Berichts) auch keine gefunden.

Das ist ein kleiner Grund zum Feiern.  

1326 Postings, 1953 Tage ooo111oooOh no

 
  
    #7123
2
25.05.20 22:36
Nicht schon wieder!

"Im Rahmen der abgeschlossenen Teile der Prüfungshandlungen wurden Wirecard bisher keine wesentlichen Feststellungen bekannt gemacht. Es wurden jedoch noch nicht alle Prüfungshandlungen abgeschlossen"

Ich hoffe dass die "keine wesentlichen Feststellungen", nicht das gleiche Kaliber sind wie die "keine wesentlichen" von KPMG.

Hier jetzt genau die gleiche Formulierung zu wählen ist völlig daneben. Die Kommunikation ist übel.  

1326 Postings, 1953 Tage ooo111ooo....

 
  
    #7124
2
25.05.20 22:39
Im Rahmen der abgeschlossenen Teile der Prüfungshandlungen wurden Wirecard bisher keine wesentlichen Feststellungen bekannt gemacht. Es wurden jedoch noch nicht alle Prüfungshandlungen abgeschlossen.

Ich hoffe dass die "keine wesentlichen Feststelllungen" nicht das gleiche Kaliber sind wie die "keine wesentlichen" von KPMG.

Hier genau die gleiche Formulierung zu wählen, da fühle ich mich langsam veräppelt. man man man...  

1326 Postings, 1953 Tage ooo111oooSorry fürs doppelte einfügen

 
  
    #7125
25.05.20 22:41
Beim ersten Mal hat's eigentlich nicht geklappt. Sorry nochmals.  

614 Postings, 249 Tage Joel888Keine Panik, ist nur wegen dem vielen Corona

 
  
    #7126
25.05.20 22:42
was die gesoffen haben, gab‘s ja zum halben Preis.  

1326 Postings, 1953 Tage ooo111oooStrohimkopf

 
  
    #7127
25.05.20 22:44
"WDI erwartet ein uneingesch­ränktes Testat."

Was WDI nicht alles erwartet. Schauen wir mal was EY liefert.

Zumindest meine Erwartungen, die WDI bis vor ein paar Minuten auch noch hatte, wurden zerstört.

 

299 Postings, 1505 Tage GardiunMorgen..

 
  
    #7128
3
25.05.20 22:46
tief roter Kurs. Die Nachricht ist zum kotzen, warum dauert es diesmal solange ? Weil E&J vor dem KPMG Bericht Angst hat da sie die Jahre davor nicht richtig geprüft haben.  

Ich kapier es einfach nicht.  

535 Postings, 566 Tage CapricornoÖffentlichkeitsarbeit WDI

 
  
    #7129
3
25.05.20 22:53
Als erstes muß ich Parallaxe widersprechen. Ich bin seit 2008 bei Wirecard dabei, darf mich also zu den "Longies" zählen. Trotzdem bin ich mit der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation WDI unzufrieden.
Wie vorhin schon besprochen, schreibe ich ab und zu kritische Fragen an Wirecard, aber die Antworten aus der Kommunikation werden immer schlechter, dünner, dürftiger.
DWS erhob öffentlich den Vorwurf: “Die vergangenen Quartale haben deutlich gemacht, dass Wirecard ihre Kapitalmarktkommunikation deutlich verbessern muss” Vorstandschef Markus Braun und Aufsichtsratschef Wulf Matthias versprachen Besserung........ nachzulesen unter https://de.reuters.com/article/deutschland-wirecard-idDEKCN1TJ1R9 Leider ist davon nicht viel zu merken bisher. In einem Zeugniss würde dann stehen: "Er bemühte sich redlich, aber Erfolg war ihm nicht beschienen"!
Damit wäre auch die Aussage von Henry 1234 geklärt: Es mag gerne sein, daß MB noch liefert.
Aber ob das noch 2020 oder erst in 2025 sein wird, steht wohl in den Sternen?  

731 Postings, 1383 Tage StrohimKoppDieses Forum ...

 
  
    #7130
4
25.05.20 22:53
... ist nicht dafür da, seine persönlichen Befindlichkeiten kundzutun, insbesondere nicht die eigene Unwissenheit. Dafür gibt es andere Foren, wo man  nach Belieben schreiben kann.  

281 Postings, 169 Tage Henry1234weiß nicht was daran unklar ist !

 
  
    #7131
25.05.20 23:06
 

114 Postings, 188 Tage GlühstrumpfVerschiebung

 
  
    #7132
25.05.20 23:23
Ich weiß nicht so recht, wie man die Mitteilung deuten kann. Zwischen den Zeilen lese ich, dass EY noch nicht uneingeschränkt testieren möchte. Viel optimistischer als "gehen davon aus" kann Wirecard allerdings auch nicht formulieren.
Zudem frage ich mich, ob der KPMG Bericht auch noch mit der Verschiebung zusammenhängt.

Alles in Allem muss man auch klar festhalten, dass Wirecard an der mehrmaligen Verschiebung wohl keine Schuld trägt.

Einen Vertrauensvorschuss wie bei vorherigen "wir gehen davon aus" Mitteilungen wird es aber mit Sicherheit nicht geben.  

2074 Postings, 1099 Tage HamBurch...irgendwie komisches timing

 
  
    #7133
1
25.05.20 23:32
...oder haben die EY-Jungs erst spät abends gemerkt, daß das mit dem 4ten nix mehr wird...
Morgen sind ja auch wieder unsere angelsächsischen Freunde wieder aufem Parkett...  

65 Postings, 33 Tage Derivate JägerWas ist denn hier im Hühnerstall schon wieder los?

 
  
    #7134
2
25.05.20 23:57
Habt ihr euch mal den Adhoc genau durchgelesen, bevor ihr eure Schimpftiraden zu Wirecard abgelassen habt und alle euren sofortigen Ausstieg für morgen vorbereitet habt?
Es wurde nichts wesentliches gefunden und Wirecard erwartet ein uneingeschränktes Testat.... An dieser Adhoc gibt es nun mehr positives als negatives. Der Termin wurde lediglich um zwei Wochen nach hinten verschoben, weil KPMG noch etwas länger braucht.
Erstens ist diese Aufschieberei nicht eine Fehler seitens Wirecard, sondern höchstens seitens EY oder KPMG. Auf Wirecard zu schimpfen mal null komma null Sinn... Zweitens sind die Äußerungen von Wirecard als positiv zu deuten, viel ,,euphorischer" als ,,wir erwarten" oder ,,keine wesentlichen Änderungen" kann man sich als Unternehmen bei einer Prüfung, die noch nicht zu 100 Prozent abgeschlossen wurde gar nicht äußern.
Also was auch immer der Kurs da morgen draus macht, ob nach oben oder unten, dies sind gute Nachrichten, auch wenn die Formulierung hier nicht allen passt....  

65 Postings, 33 Tage Derivate JägerFehlerteufel

 
  
    #7135
26.05.20 00:03
macht, nicht ,,mal"  

102 Postings, 69 Tage mule99Uneingeschränktes Testat erwartet

 
  
    #7136
1
26.05.20 00:05
Endlich gute eine gute News.

Wirecard AG:

- Konzernabschlussprüfung 2019 bislang OHNE wesentliche Feststellungen

-  Prüfungshandlungen für Konzernzwecke grundsätzlich FINALISIERT

- Unternehmen erwartet ein UNEINGESCHRÄNKTES Testat

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...tes-testat/?newsID=1339787  

114 Postings, 188 Tage GlühstrumpfKurs

 
  
    #7137
3
26.05.20 00:10
Ich denke die meisten hier haben die Nachricht schon richtig gelesen und mehr Angst vor der Kursreaktion als vor dem 18.6. Wenn! man Wirecard unterstellt, eine kristallklare Kapitalmarktkommunikation zu haben, ist die Nachricht das, was wir uns alle erhofft haben.

Das Problem ist eindeutig in dem Vertrauensverlust zu suchen. Alle themengleichen Mitteilungen Wirecards klangen ähnlich - Prüfung so gut wie abgeschlossen und keine wesentlichen blablabla... - am Ende wurde man enttäuscht. Die letzten Male machte der Kurs einen Freudensprung, um kurz danach in den Keller zu rauschen. Hier sehe (oder eher befürchte) ich eher genau das Gegenteil kommen.  

114 Postings, 188 Tage GlühstrumpfKleiner Nachtrag

 
  
    #7138
26.05.20 00:11
Natürlich befürchte ich keinen Kursanstieg ;)  

1240 Postings, 1826 Tage gobaÜberzeugungen ...

 
  
    #7139
3
26.05.20 00:33
Heute zeigt sich, wer von WDI wirklich überzeugt ist und wer das bisher nur vorgegeben hat, aber in Wirklichkeit nur Schiss in der Hose hat/hatte!

Ich werde kein Stück verkaufen, sondern habe einen Limitkurs zum Abstauben für heute platziert.

Die Verschiebung ist zwar ärgerlich, geht aber nicht auf die Kappe von WDI sondern von E&Y und erschüttert mein Vertrauen nicht! Man beachte aber auch die positiven Anteile der Ad hoc!

Und denkt bitte daran, sollte der Kurs morgen tatsächlich stark fallen, so sind die LVs nur zu einem Teil die Verursacher! Zu einem mindestens genau so großen Teil sind es die zittrigen Schisser, die mit SL ihre Stücke verschleudern!

Wirklich Überzeugte dagegen saugen die von den LVs und Zittrigen geschmissenen Stücke auf!

Allen wirklichen Longies ine gute Nacht und nachher ein gutes Geschäft!  

65 Postings, 33 Tage Derivate JägerGlühstrumpf

 
  
    #7140
3
26.05.20 00:33
Das ist auch, wie ich oben genannte habe, der einzige halbwegs rationale Grund etwas schlechtes in diese Meldung zu interpretieren..
Nur kann man sich als Unternehmen nicht positiver ausdrücken als ,,wir erwarten" und ,,keine wesentliche...", wenn etwas noch nicht zu 100 Prozent abgeschlossen ist. Ich kann verstehen, dass viele erinnert werden an die Adhoc vor dem KPMG Bericht, jedoch ist dies rational betrachtet eine sehr positive Ausdrucksweise und lässt gutes erhoffen. Nochmal werden die sich nicht so eine Schlappe erlakben, da der Vorstand dann nun wirklich keine Überlebenschancen hätte.
Ich bin gespannt wie der Kurs morgen reagiert und würde mich keineswegs wumdern, wenn wir nach kurzfristigen Verlusten schnell wieder ins Plus drehen und dort auch schließen. Wir werden sehen, ob der Markt objektiv bleibt und den Inhalt der Adhoc berücksichtigt und nicht ob ein paar Worte der vergangenen ähneln. Leute die dort anjand der Ausdrucksweise negatives interpretieren, haben jegliches Vertrauen in den Vorstand umd das gesamte Unternehmen verloren und sollten schleunigst verkaufen, da sonst jede Nachricht angezweifelt wird... Ich werde dies nun definitiv nicht tun...  

7 Postings, 5 Tage Panda2Bekanntmachung / Verschiebung JA

 
  
    #7141
1
26.05.20 01:41
Für den Konzernabschluss muss man die Einzelabschlüsse der Tochtergesellschaften noch konsolidieren. D.h.  sehr vereinfacht, was zwischen Tochtergesellschaften hin und her transferiert wurde, wieder herausrechnen. Ansonsten hätte man einen falschen Konzernabschluss. Das erfordert Zeit und Prüfung, auch von EY.

Aus der Bekanntmachung geht hervor, dass die ausländischen Einzelabschlüsse fertig und geprüft sind. Nun fehlt die Konsolidierung. Ob bei den inländischen Tochtergesellschaften EY was prüfen soll, kann man nicht sagen, geht für mich nicht aus der Bekanntmachung hervor. (Hat WDI überhaupt Töchter im Inland?) Aber ist so ok, denn im Fokus der Öffentlichkeit sind die ausländischen Töchter.

Scheinbar war MB doch heute recht glücklich, dass es keine wesentlichen Feststellungen von EY gab. Deshalb hat er Tweet geschrieben. Denn Prüfer dürfen alles prüfen. Wenn man nicht selbst persönlich die Buchhaltung gemacht hat, kann man vor Überraschungen nie sicher sein. => Alles eher positiv, aber die Verschiebung eindeutig negativ zu bewerten. Bin gespannt auf die morgigen Kurse
 

570 Postings, 2501 Tage Biker 20goba, Panda2, Derivate Jäger

 
  
    #7142
1
26.05.20 02:09
Positiv  finde  ich  an  der  Verschiebung  gar  nichts,
wenn ein  Dax Unternehmen  zum wiederholten mal  seine  selbst  bekannt  gemachten Termine   nicht  einhalten  kann.

Dass  der  Termin 30.04.20  nicht eingehalten werden konnte, dafür  habe  ich   Verständnis.
Der  nächste  Termin   den  ich  als  Dax Unternehmen  heraus  gebe  muss  einfach  passen. WDI  hat es  doch  selbst  in der  Hand  den Termin  zu  bestimmen.   Ich setzte  mich  doch  nicht selber  so  unter  Zeitdruck wenn ich den Termin  vorgeben  kann / darf  und  muss diesen dann wieder  Verschieben.  
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 286  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Freiwald., GegenAnlegerBetrug, mannheim1, Longonly, Stronzo1, Talismann