▶ TTT-Team: Dienstag, 28.11.2006


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 29.11.06 02:42
Eröffnet am:28.11.06 06:51von: Happy EndAnzahl Beiträge:155
Neuester Beitrag:29.11.06 02:42von: icemanLeser gesamt:11.973
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
23


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

95441 Postings, 8503 Tage Happy End▶ TTT-Team: Dienstag, 28.11.2006

 
  
    #1
23
28.11.06 06:51

ariva.de

   ariva.de TTT-Team-Infoübersicht

ariva.de


 

 

DAX-Tagesanalyse  ariva.de BÖRSE ONLINE 

 

 

Pivots für den 28.11.2006

Pivot-Punkte
   Resist 36501,92   
   Resist 26460,94   
   Resist 16379,56   
   Pivot6338,58   
   Support 16257,20   
   Support 26216,22   
   Support 36134,84   
Pivots, grafisch
R36501,92
R26460,94
R16379,56
Pivot6338,58
S16257,20
S26216,22
S36134,84
Diff.
40,97
81,39
40,97
81,39
40,97
81,39
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 27.11.20066400,49
   Highv. 27.11.20066419,97
   Lowv. 27.11.20066297,61
   Closev. 27.11.20066298,17

Alle Angaben ohne Gewähr

 

TERMINE

Dienstag,  28.11.2006 Woche 48 
 
•  -AU RBA Ratssitzung Zahlungssystem
• 00:50 -JP Einzelhandelsumsatz Oktober
• 08:00 - !DE GfK Konsumklima Studie Dezember
• 08:00 -DE Außenhandel mit Slowenien Januar bis September
• 10:00 - !EU Geldvolumen Eurozone Oktober
• 11:15 -EU EZB Zuteilung Haupt-Refi-Tender
• 13:45 -US ICSC-UBS Index (Woche)
• 14:30  US Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter Oktober
• 14:30 -CA Beschäftigtenversicherung September
• 14:55 -US Redbook (Woche)
• 15:00 -EU EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven
• 15:30 -EU EZB Ausschreibung Langfrist-Refi-Tender
• 16:00 - !US Verkäufe bestehender Häuser Oktober
• 16:00 - !US Verbrauchervertrauen November
• 17:30 -CH Rede SNB-Präsident Roth
• 18:00 -SE Rede Sveriges Riksbank Gouverneurin Rosenberg
• 18:30  US Rede Fed-Chairman Bernanke
• 18:30 -US Rede Philadelphia Fed-Präsident Plosser
• 19:00 -US Auktion 2-jähriger Notes
• 19:00 -US Auktion 4-wöchiger Bills
• 22:30 -US Rede Chicago Fed-Präsident Moskow
• 22:45 -NZ Baugenehmigungen Oktober
 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

12:00 -: Termin
12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung
12:00: wichtiger Termin mit stark marktbewegenden Charakter; oft werden viele Märkte deutlich vom Ergebnis beeinflusst

 

Viel Erfolg @all

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 
129 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

258 Postings, 7299 Tage lea99Gruß aus Chalkis, GR

 
  
    #131
1
28.11.06 20:57
...der Ostwind wird kälter.....

ariva.de Gruß Lea

 

5444 Postings, 8962 Tage icemanBernanke-Aussage belastet US-Börsen

 
  
    #132
4
28.11.06 21:00
Bernanke-Aussage belastet US-Börsen

Die US-Aktienbörsen haben am Dienstag uneinheitlich tendiert. Belastend wirkten ein überraschend deutlicher Auftragsrückgang für langlebige Güter wie Flugzeuge sowie ein schwächeres Verbrauchervertrauen in den USA.
HB NEW YORK. Zudem schmälerten Aussagen des US-Notenbankchefs Ben Bernanke die Hoffnungen der Anleger auf eine baldige Zinssenkung. Positiv nahmen die Investoren aber die gestiegene Zahl der Eigenheim-Verkäufe aus. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor bis zum Mittag 0,02 Prozent auf 12 119 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Indexlegte um 0,16 Prozent auf 1 384 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,4 Prozent auf 2 402 Punkte nach.

Als negativ für den Markt bewerteten Händler die Warnung Bernankes vor Inflationsrisiken. Das Wachstum der US-Wirtschaft im kommenden Jahr werde wohl nur mäßig ausfallen, hatte der Notenbank-Chef gesagt.

Der Auftragseingang für langlebige Güter in den USA sank im Oktober so stark wie seit mehr als sechs Jahren nicht mehr und ließ Sorgen vor geringeren Unternehmensgewinnen aufkommen. Auch ging das Verbrauchervertrauen im November überraschend stark zurück. Dieser Wert gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die rund zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen. „Die Verbraucherdaten waren schlecht. Sie spiegeln die Sorge wieder, dass das Weihnachtsgeschäft nicht so gut laufen könnte“, sagte Marc Pado von Cantor Fitzgerald.

Als Ermutigung nahmen die Anleger dagegen die neuesten Nachrichten aus der Immobilienbranche auf: Angetrieben von einem Rekord-Preisrückgang ist in den USA die Zahl der Eigenheim-Verkäufe erstmals seit Februar wieder gestiegen.

Die Aktien von Palm gaben knapp acht Prozent auf 14,17 Dollar nach, nachdem der Taschencomputer-Hersteller seine Geschäftserwartungen für das laufende Quartal deutlich nach unten geschraubt hatte. Zu den Gewinnern gehörten dagegen die Papiere von Apple. Diese legten rund zwei Prozent auf 91,15 Dollar zu, nachdem die Analysten von UBS ihr Preisziel für die Aktien des Computerherstellers erhöht hatten.

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

258 Postings, 7299 Tage lea99Allen ein schönen Abend,

 
  
    #133
1
28.11.06 21:04
bin dann wieder wech.....kann ohne UMTS eh nicht handeln.

ariva.de Gruß Lea

 

2689 Postings, 6865 Tage boersenjunkyHoffentlich belastet se noch n bisschen mehr ;-)

 
  
    #134
28.11.06 21:04



Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--
 

12234 Postings, 7809 Tage GeselleCiao lea! Gute Reise noch!

 
  
    #135
28.11.06 21:06

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

12234 Postings, 7809 Tage GeselleIch mach mich auch mal wieder an die Arbeit

 
  
    #136
28.11.06 21:07

werd aber erstmal online bleiben und ab und zu vorbeischauen ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

5444 Postings, 8962 Tage icemanCiao lea, ich kann es auch nicht

 
  
    #137
1
28.11.06 21:13
ob nun mit oder ohne umts!

Frohes Schaffen Geselle

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

7985 Postings, 7535 Tage hotte39Hi, @all! 709335

 
  
    #138
3
28.11.06 21:16

10092 Postings, 7348 Tage NoRiskNoFunCU lea99, guten Abend hotte!

 
  
    #139
28.11.06 21:19
:-)))))
___________________________________________


:-))

NoRisk  

7985 Postings, 7535 Tage hotte39Grüß dich, Nori!

 
  
    #140
28.11.06 21:29

12234 Postings, 7809 Tage GeselleHallo hotte!

 
  
    #141
1
28.11.06 21:32
kannst Du Dir denn nicht das Bildchen automatisch bei Deinen postings mit einbinden? Wäre ein toller Service! Müßtest dann aber regelmäßig einfach mal "Hallo" sagen ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

6858 Postings, 6971 Tage nuessagnabend Männers,

 
  
    #142
1
28.11.06 21:36
seit dem ich meinen aller besten Indikator vorloren habe, weil er nur fehldaten ausspuckt hat Börse für mich keinen Sinn mehr!!

GESELLE ich brauch Dich als Kontraindikator!!!! Wir teilen auch *ggggg*

Schöner Trade ;-))) MEISTER! (Denke Du hast schon gegeben)

ariva.de

greetz nuessa

 

12234 Postings, 7809 Tage GeselleHallo nuessa, muß Dich enttäuschen!

 
  
    #143
2
28.11.06 21:43
Stecke noch im Schein. Will erstmal die heutige Reaktion abwarten. Aktuell netto (also nach Abzug der Spesen) noch mit gut 20 Punkten im Plus. Wenn die 73 bei der Nasi100 fallen sollte, könnten es noch gut 100 Punkte mehr werden. Aber der move nach oben ist natürlich auch möglich. Will jetzt eifach mal etwas abgesichert den Schein laufen lassen (bin ja swingtader). Mit der Nasi macht man zwar nicht die gigantischen trade-Gewinne, aber zum erholen ist sie nicht schlecht ;-)
Übrigens, von wegen "nur fehldaten" - Das war jetzt ein einmaliger Ausrutscher mit dem trade! Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regeln ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

5444 Postings, 8962 Tage iceman€, ist der Weg bis 1,35 jetzt frei?

 
  
    #144
2
28.11.06 21:48

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 
Angehängte Grafik:
Euro.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
Euro.jpg

6858 Postings, 6971 Tage nuessaHey Geselle

 
  
    #145
4
28.11.06 21:48
der NDX schaut m. M. nach im großen Bild sehr gesund aus, also Vorsicht!

wünsche einen schönen Restabend sowie immer good trades!!! 1761 ist sehr sehr wichtig!

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
ndx_1.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
ndx_1.png

12234 Postings, 7809 Tage Geselle@nuessa, hast es ja in Deinem Chart drinnen

 
  
    #146
28.11.06 21:55
Rechne eigentlich noch mit einem kleinen Schwung in Richtung 1.660. Dann sollte er nochmal nach oben drehen. Wie wäre es, wenn er diese Woche noch mal richtig verliert und ab nächste Woche dann zum Jahresschlußspurt ansetzt? Von einer Erholung sehe ich heute jedenfalls noch nicht viel. Werde es aber gut im Auge behalten ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

12234 Postings, 7809 Tage GeselleIch mach dann mal die Kiste aus.

 
  
    #147
1
28.11.06 22:03
Wünsche eine gute N8!
Morgen müßt Ihr mich wieder ertragen *ggg* Kunde hat für morgen abgesagt, so dass ich im Büro etwas aufarbeiten kann. Werde Euch also Tagsüber etwas unbewußt beeinflussen ;-)

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile


 

10092 Postings, 7348 Tage NoRiskNoFunTschö geselle und N8 ;-)

 
  
    #148
28.11.06 22:05
:-)))))
___________________________________________


:-))

NoRisk  

5444 Postings, 8962 Tage icemanN8 Geselle!

 
  
    #149
28.11.06 22:08
Ist eigentlich schon Christkindlesmarkt???

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

5444 Postings, 8962 Tage icemanUS-Märkte erholen sich und schließen im Plus

 
  
    #150
1
28.11.06 22:16
Wall Street-Schluss: US-Märkte erholen sich und schließen im Plus
          §28.11.2006 22:16:00
                              
           §
New York (aktiencheck.de AG) - Die US-Aktienmärkte gingen am Dienstag mit leichten Zugewinnen aus dem Handel. Nach der anfänglichen Kursschwäche zu Handelsbeginn konnten sich die Märkte deutlich erholen und tendierten am Ende deutlich im Plus. Im Fokus stand dabei die Konjunkturseite. So veröffentlichte das Handelsministerium für Oktober 2006 einen unerwartet deutlichen Rückgang beim Auftragseingang langlebiger Güter. Daneben ging auch das Verbrauchervertrauen zurück. Dagegen stieg die Zahl der Verkäufe bestehender Häuser unerwartet an. Fed-Chef Ben Bernanke äußerte sich am Abend bei einer Rede in New York dahingehend, dass sich das Wirtschaftswachstum wie erwartet etwas verlangsamt hat. Dennoch erwartet er ein weiterhin moderates Wachstum bei einer schwächeren Inflation.

Der Dow Jones Industrial Average schloss am Ende mit einem Plus von 0,12 Prozent bei 12.136,37 Zählern. Der S&P 500 gewann 0,35 Prozent auf 1.386,72 Zähler. Der NASDAQ Composite wiederum ging mit einem Plus von 0,28 Prozent auf 2.412,61 Punkte aus dem Handel.

Im Blick befand sich heute unter anderem das Papier des Handheld-Herstellers Palm. Aufgrund von Produktverzögerungen senkte der Konzern seine Prognosen. Erwartungsgemäß kam die Nachricht weniger gut am Markt an, die Aktie brach um rund 8 Prozent ein. Titel des kanadischen Konkurrenten Research In Motion lagen mit knapp einem Prozent im Minus.

Papiere von Motorola litten heute unter dem gesenkten Ausblick des finnischen Mobiltelefon-Herstellers Nokia und gaben rund 0,8 Prozent ab. Apple-Aktien profitierten hingegen von einer Kurszielanhebung durch die UBS und legten gegen den Trend über 2,5 Prozent zu.

Daneben zogen Aktien von Rita Medical um über 12 Prozent an, nachdem das Medizintechnikunternehmen AngioDynamics die Übernahme des Herstellers von Onkologieprodukten für 22 Mio. Dollar ankündigte. Das Papier von AngioDynamics gewann hingegen nur leicht hinzu.

Bei Anheuser-Busch ging es heute 1,6 Prozent nach oben. Der größte Brauereikonzern in den USA hatte zuvor gemeldet, dass sein Gewinn aus dem internationalen Biergeschäft in diesem Jahr voraussichtlich unter dem Vorjahreswert liegen wird, da in Großbritannien nun mehr Umsatz durch weniger profitable Produkte generiert wird. In den ersten neun Monaten 2006 lag der Gewinn vor Steuern im internationalen Biergeschäft um 8 Prozent über dem Vorjahreswert. Die geringeren Erlöse in Großbritannien wurden dabei noch durch Umsatzzuwächse in China, Kanada und Mexiko überkompensiert.

Die Aktien von Tenet Healthcare tendierten am Ende 1,3 Prozent leichter. Zuvor hatte der zweitgrößte Klinikbetreiber in den USA erklärt, dass Stephen L. Newman mit Wirkung zum 1. Januar 2007 zum COO bestellt wurde. Newman tritt damit die Nachfolge von Reynold J. Jennings an, der noch als Vice Chairman fungieren wird, bevor er Mitte 2007 zurücktritt.

DuPont gab heute bekannt, dass man sich mit der deutschen Bostik GmbH über den Verkauf des Spezialklebstoff-Geschäfts geeinigt hat. Die Bostik GmbH gehört als Teil der Bostik Group zum französischen Ölkonzern TOTAL. Die Anleger nahmen den Verkauf mit leichten Zugewinnen von 0,5 Prozent auf. (28.11.2006/ac/n/m)
                    §
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

10092 Postings, 7348 Tage NoRiskNoFunSo..mach mich auch ab N8 zusammen ;-)

 
  
    #151
28.11.06 22:20
:-)))))
___________________________________________


:-))

NoRisk  

5444 Postings, 8962 Tage icemanN8 NoRi o.T.

 
  
    #152
28.11.06 22:24

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

32215 Postings, 7750 Tage Börsenfangut´s Nächtle miteinander,

 
  
    #153
1
28.11.06 22:26
morgen sollte es wieder über die 6300 gehen, Voraussetzung ist natürlich ein freundlicher Nikkei. Sollte der Nikkei grün schließen, eröffnen wir morgen über 6300.  

854 Postings, 8229 Tage geheimtipperverabschiede mich auch mal. gute nacht

 
  
    #154
28.11.06 22:35
28.11.2006 - 21:49 Uhr
Ölpreis schließt fester - 61-Dollarmarke knapp verfehlt

NEW YORK (Dow Jones)--Der Ölpreis ist am Dienstag an der New Yorker Rohstoffbörse Nymex angesichts weiterer Kaltfrontvorhersagen für den Nordosten der USA nur knapp unter der Marke von 61 USD je Barrel geblieben. Händlern zufolge präge zudem die Unsicherheit vor dem OPEC-Treffen im kommenden Monat das Geschehen. Der verwässerte Entwurf von Frankreich, Deutschland und Großbritannien für einen Sanktionsbeschluss der Vereinten Nationen gegen Iran, drückte die Notierungen im Verlauf spürbar unter das Tageshoch von 61,20 USD. Händlern zufolge ist er ein Beleg für die Probleme der Gruppe, China und Russland von der Notwendigkeit von Sanktionen zu überzeugen. Der Richtung weisende Januar Future schloss bei 60,99 USD je Barrel, das sind 0,67 USD bzw 1,1% mehr als am Montag. Gleich mehrere Wetterdienste, darunter AccuWether erwarten, das wegen der nahenden Kaltfront die Temperaturen im Nordosten unter den Durchschnitt fallen werden.  

5444 Postings, 8962 Tage icemanNikkei erobert 16.000 zurück, back on track??

 
  
    #155
29.11.06 02:42
Indexstand: 16.016,67
Kurs Zeit: 02:23
Veränderung:§Up 161,41 (1,02%)
Letzt. Schlußk: 15.855,26
Eröffnungskurs: 15.948,69
  Volumen:         0 §
Tagesspanne:§15.945,07 - 16.030,56
52W Spanne: 14.045,50 - 17.563,40

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 
Angehängte Grafik:
z.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
z.png

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben