Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.06.19 07:35
Eröffnet am: 18.06.19 20:29 von: flumi4 Anzahl Beiträge: 7
Neuester Beitrag: 19.06.19 07:35 von: Lucky79 Leser gesamt: 838
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

3539 Postings, 5434 Tage flumi4Löschung

 
  
    #1
18.06.19 20:29

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 19.06.19 11:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

4149 Postings, 497 Tage MuhaklBlaBlaBla

 
  
    #2
18.06.19 20:43
Einzelfälle

Danke Frau Merkel  

35046 Postings, 1969 Tage Lucky79In Anbetracht der Nachrichtenlage

 
  
    #3
1
18.06.19 20:50
wundert mich das nicht.

Wenn der Täter als 'Mann' anonymisiert wird, sagt das mittlerweile sehr viel aus.

 

Clubmitglied, 42169 Postings, 6974 Tage vega2000#1 So ein Unsinn!

 
  
    #4
18.06.19 21:11
Bevor hier so ein Mist eingestellt wird, sollte man sich mal beim BKA die tatsächlichen Daten ziehen (siehe Grafik).
Die Zahlen des FPÖ-nahen Wochenblick sind völlig aus der Luft gegriffen & das BKA spricht bei allen Delikten erst einmal von Tatverdächtigen (in Deutschland gilt das Unschuldprinzip bevor die Tat nicht bewiesen ist!).

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/...23209.live0611?nn=62336

Noch ein Satz zur dem Schmierenblatt:
"Die Zeitung wurde vom Österreichischen Presserat mehrfach wegen ihrer Berichterstattung gerügt.
Die vom Wochenblick publizierten Artikel hätten mit professionellem und verantwortungsvollem Journalismus nichts gemein."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wochenblick  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-06-18_um_21.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-06-18_um_21.png

896 Postings, 1051 Tage NeverKnowStatistik hin ....

 
  
    #5
18.06.19 22:39

Welche Zuwandere sind in der oben gezeigten Zusammenstellung gemeint?
Bitte spezifizieren. Gerne auch anhand der beschriebenen Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Tagesspiegel 12.04.2018

Natürlich wäre es eine vertrauensbildende Maßnahme, würde man die Zahlengrundlage einer Statistik vorher genau definieren und offenlegen. Aber ja ich weiß, das ist soooo was von vorgestern!

Grob geschätzt würde ich sagen sind die Zuwanderer gegenüber der deutschen Bevölkerung je nach Delikt zwischen 3 bis 12-fach überrepräsentiert. Das haben schon Politiker der Altparteien im Zuge von Anfrage der Partei die Linke und AFD zugeben müssen. Genau wie die Gefängnsibelegung in den Großstädten. Bitte selber googeln. Hilft beim Realitätsabgleich ungemein ;-)

 

6984 Postings, 3552 Tage no IDGut analysiert!

 
  
    #6
18.06.19 22:47
Zitat:"... das BKA spricht bei allen Delikten erst einmal von Tatverdächtigen (in Deutschland gilt das Unschuldprinzip bevor die Tat nicht bewiesen ist..."  

35046 Postings, 1969 Tage Lucky79Wenn man nun dazu

 
  
    #7
1
19.06.19 07:35
prozentual vergleicht wie viele Zuwanderer auf einen Deutschen (der schon länger hier wohnt)
fallen...
dann sehen die Zahlen etwas dramatischer aus...

Rechnet das mal auf die jeweilige Bevölkerungsschicht um...

Ihr könnte mich nun in die Rechte ecke stellen...
ist mir egal,
jedoch ist dann eindeutig ein Schwerpunkt bei den "Zuwanderern" erkennbar.

Was das für Ursachen hat...?
mangelnde Integrationsbemühungen werden es wohl kaum sein...
denn dafür gibt Deutschland Milliarden aus.

Doch.. kann man für Geld alles kaufen...?
Ich glaube nicht.  

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, Radelfan, Stuff_Wild, SzeneAlternativ, Weckmann