€uro am Sonntag vom 31.07.2006 O(ut)zapft is


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.11.06 14:26
Eröffnet am: 31.07.06 07:28 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 12.11.06 14:26 von: Peddy78 Leser gesamt: 6.204
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

17100 Postings, 5501 Tage Peddy78€uro am Sonntag vom 31.07.2006 O(ut)zapft is

 
  
    #1
1
31.07.06 07:28
Rückblickend auf die letzte Ausgabe,
Ölaktien verdienen gut,
kein Ende in Sicht,
auch wenn der Ölpreis zurück geht.
ConocoPhillips Investment + 6 %

Immo Aktien lt. €uro am Sonntag ebenfalls interessant,
dort drohen meiner Meinung nach aber auch Rückschläge,
da diese Aktien bis auf RCM und Primag zu teuer sind.
RCM mit KGV um 5 interessant.
Primag ebenfalls interessant.
Und Vivacon ist auch Spekulativer, aber auch noch relativ günstig,
von restlichen Werten sollte man absehen,
weil hier an schwächeren Börsentagen verstärkt Kursrücksetzer drohen.

Großes Thema der €uro am Sonntag vom 31.07.2006 ist die Abzocke von Cobracrest.
Kein Einzelfall,
aber ein Sahnestück und schon vom feinsten.

Wer es immer noch nicht gerafft hat das dort Lug und Trug herschen,
sollte sich die €uro kaufen,
dann hat er es nochmal Schwarz auf Weiß.
Cobracrest kein Kauf.

Ebenfalls uninteressant:

Amazon,
meiden bzw. verkaufen.

Zapf Creation:
Angebot sollte angenommen werden und Aktien sollten Verkauft werden,
Kurssteigerungen sind hier nicht mehr drin,
höchstens niedrigere Kurse,
und die brauch kein Mensch.
Für 10,50 € verkaufen,
Angebot ist nämlich über eigentlichem Zapf Wert.
Falls Bandai heute keine 75 % von Zapf hat, droht der Ausstieg.
Konsequenz wäre ein Kursrutsch,
also verkaufen, alternativ Anlagen folgen.

Alternativ ins Depot gehören:
DEUTSCHE BANK weiter kaufen, Gründe sind bekannt.

UNITED INTERNET weiter TOP

D+S EUROPE
Gewinnsprung in Sicht

SIEMENS
Langfrist Kauf

KONTRON
läuft und über Plan, kaufen.

POSTBANK

MTU
Aussichtsreich, aber zum Einstieg schon sehr spät.
Wer zu spät einsteigt sitzt bei Kursrücksetzern auf hohen Kaufkursen.
Also nicht wie viele Fonds Kaufzeitpunkt verpassen.

HELIAD
Interessant Dank Ipos.

EUROMICRON

GCI noch ! ganz klarer Kauf, u.a. Dank hoher Liquidität.
Frage der Zeit,
bis es zum Einstieg zu spät ist.

R.STAHL ebenfalls ganz klares "Pflichtinvestment"
Gewinn + 145 %
Kurs dümpelt noch im Keller.
Nach Korrektur günstig kaufen.

IMPREGLON

und last but not least,
SGL Calls lt. €uro weiter Aussichtsreich.
Calls leider zurück gekommen und ganze Gewinne weg,
aber diese Woche sollte ein neuer Anlauf starten,
zumal wenn Gute Zaheln aus Stahlbranche kommen,
dürfte das Aktie wieder beflügeln.

Viel Erfolg,
und eine Gute Woche.
Peddy78

PS:
holt euch die €uro am Sonntag,
Sonntags wissen welche Aktien Montag steigen und vor allem wieso.  

17100 Postings, 5501 Tage Peddy78Bandai scheitert mit Zapf-Übernahme,O(ut) Zapft

 
  
    #2
04.08.06 08:41
News - 03.08.06 22:34
Bandai scheitert mit Zapf-Übernahme

Rückschlag für Namco Bandai: Der japanische Spielwarenkonzern ist mit seiner Übernahmeofferte für den Puppenhersteller Zapf Creation gescheitert.



HB FRANKFURT. Von den Zapf-Aktionären seien lediglich 4,38 Prozent der Stimmrechte angedient worden, teilte Bandai in einer Donnerstag veröffentlichten Finanzanzeige mit. Der für seine "Power-Rangers"-Puppen und das elektronische Spielzeug "Tamagotchi" bekannte Hersteller hatte den Erwerb von mindestens 75 Prozent der Anteile zur Bedingung gemacht und stets betont, dass weder eine Verlängerung der Frist noch eine Aufstockung in Frage komme. Bandai hatte 10,50 Euro je Zapf-Aktie geboten.

Das Scheitern der Offerte hatte sich bereits Anfang der Woche abgezeichnet, als Bandai über ein äußerst geringes Interesse der Zapf-Anteilseigner an dem Angebot informiert hatte. Die Aktie war daraufhin deutlich gefallen. Am Donnerstag beendete sie den elektronischen Handel 3,6 Prozent schwächer bei 9,64 Euro.

Nun geht die Suche des angeschlagenen fränkischen Puppenherstellers nach Investoren weiter. Branchenkreisen zufolge führt Zapf bereits Gespräche mit dem US-Puppenhersteller MGA Entertainment. Dieser hatte zuvor gut 18 Prozent an Zapf gekauft. Zwar habe MGA eine Vertriebskooperation mit Zapf in Aussicht gestellt, aber bislang keine finanziellen Zusagen getroffen, hatte es geheißen. Es gebe keine Signale, dass das Unternehmen ein Übernahmeangebot unterbreiten wolle. Ausgeschlossen hätte die in den USA mit ihren "Bratz"-Puppen" erfolgreiche MGA dies aber auch nicht.

Branchenkreisen zufolge ist auch denkbar, dass die in der Restrukturierung steckende Zapf das operative Geschäft künftig allein weiter führt, was das Finanzierungsproblem allerdings nicht lösen würde. Deshalb lote der Vorstand mögliche Kapitalmaßnahmen aus.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
NAMCO BANDAI Holdings Inc. Registered Shares o.N. 11,26 +1,26% Frankfurt
ZAPF CREATION AG Inhaber-Aktien o.N. 9,64 -3,60% XETRA
 

17100 Postings, 5501 Tage Peddy78€uro am So vom 06.08.2006bitte kein Harakiri

 
  
    #3
1
07.08.06 11:22
€uro hat gewarnt,
und so ist es gekommen.

O(ut)zapft aktueller denn je.
Sicher sollte man eine €uro am Sonntag kritisch lesen,
aber vor allzu großen Kursverlsuten (siehe Zapf) kann sie einen allemal bewahren.
Heute geht der Kurs wieder ordentlich in die Knie,
kein Ende in Sicht.

Kein Kauf bzw. verkaufen solange es noch Gutes Geld gibt:
Zapf Creation
Zapf braucht Geld um Kredite die bald fällig werden bedienen zu können,
Kapitalerhöhung könnte konsequenz sein.
Aber zu welchem Kurs?
Zu 7 €?
5 €?
Welcher Idiot gibt noch soviel Geld für eine Tote Firma aus,
konsequenz Kurs wird weiter fallen,
und wer die Reißleine jetzt nicht zieht,
oder schon längst gezogen haben sollte (siehe Posting1 vom 31.7.)
hat bald kein Geld mehr um die Puppen tanzen zu lassen.
Aber Geld alleine macht eh nicht glücklich.

Checkpoint Systems,
hier wohl doch sehr schlechte Zahlen,
Finger weg.

Deutsche Telekom
Donner!stag, schlechte Zahlen und schlechtes aktienwetter für Telekom,
lieber vorher verkaufen oder nachher Geld hinterher trauern.
Wird wohl einen Schwarzen Tag für Blackstone geben,
Schadenfreude kann so schön sein,
sorry aber bei diesem Dr...Laden geht das nicht anders.

Medion gilt im groben das selbe.

TUI wird wohl auch nicht so toll,
aber hier besteht immerhin noch die Chance auf Wetterbesserung,
auch wenn es ebenfalls kein Kauf ist und es interessanter Anlagen gibt.

zB:
RWE
verdient sich dumm und dusselig.

NORDDEUTSCHE AFFINERIE
Donnerstag gute Zahlen,
endlich nochmal ein Kursfeuerwerk.

THYSSEN KRUPP
Gute Zahlen am Freitag,
wie geht es in Nordamerika nach scheitern von Dofasco Deal weiter?

King of the Road
MAN Gewinn + 133 %
Super Zahlen,
MAN fährt seinen Weg.

Volvo läuft ähnlich gut,
Dank guter Zahlen auch interessant.

LOEWE
gut gebrüllt, Löwe

Premiere zu aktuellen Kursen,
aber höchstes Risiko!
Nur für Zocker!

DEUTSCHE BANK um 87 € weiter Kaufkurse, Gute Zahlen sind bekannt.

TOMORROW FOCUS
Bis zum Kursziel noch 50 % Luft,
interessant.

lt. € dank Klimawandel Gewinneraktien:
General Electric,
Siemens,
Münchener Rück, da kann ich mich anschließen,
Wetterturbolenzen sorgen für immer höhere Einnahmen bei Versicherungsprämien,
die die steigenden Ausgaben für Schadensfälle übersteigen sollten.
Veolia
Solaraktien und Hybridaktien ebenfalls interessant.
Fed Ex,
Eaton,
Puma,
ohne eigene Meinung,
einfach anschauen.

Wacker und
Rio Tinto ebenfalls interessant.

Last but not least nicht vergessen:
Allianz


Viel Erfolg und der Ausblick ist das was an der Börse zählt.
Und der steht auf Grün,
zumindest bis Ende dieser Woche.  

17100 Postings, 5501 Tage Peddy78Korrektur zum Einstieg bei R. Stahl genutzt?

 
  
    #4
12.11.06 14:26
Hätte sich schon gelohnt.  

   Antwort einfügen - nach oben