AEZS Transformation zum Big Player


Seite 9 von 116
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08
Eröffnet am: 16.12.16 23:48 von: boreas Anzahl Beiträge: 3.883
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08 von: paioneer Leser gesamt: 386.584
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 57
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 116  >  

3324 Postings, 2458 Tage centsucher@maroni #199 :-)

 
  
    #201
15.01.17 20:06

2556 Postings, 1713 Tage marronija das ist wirklich ein Lacher

 
  
    #202
1
15.01.17 20:11
meinste ich lern in 5 Minuten fachchinesich in englisch, da wart ich auf eine bessere Erklärung!
naja wenn du es nicht mal in 2 Sätzen mir klar machen kannst, ist es aber nicht weit her :-)  

3324 Postings, 2458 Tage centsucherIch glaube die sind nicht so dumm.

 
  
    #203
15.01.17 21:12
Es werden ja kein  Personen mit Zoptrex behandelt die keine oder nur geringe Anzahl an LHRH- Rezeptoren besitzen. Vermutlich kamen die Probanden mit einem hohen Anteil an LHRH in die Zoptrexgruppe und die mit geringeren in die reine Doxgruppe. War ja keine Blindstudie. Die wurden einfach 1:1 aufgeteilt.

Sicher werden sie die höhere Rezeptoranzahl genommen haben, aber nur von den Vergleichspatienten. Hat der eine 30% und der Andere 50%, bleibt es trotzdem bei nur 50%.
Die nächsten Vergleichspatienten 70% / 90%. Und nun?
Die werden das schon machen! :-)

Aber noch mal dein Punkt 1. #193 aufzugreifen.
Wir vergleichen gegen Dox.
Die Ovarian Studie, 68% im Durchschnitt des Tumorgewebe.
32% der Tumorzellen werden gegenüber Dox weniger angegriffen.
Die restlichen mit 29% Dox mehr dagegen aggressiver. LHRH wird eventuell auch noch dazu beitragen.
Die Frage ist doch, ob Zopt in den 68% (ovarian) mehr ausrichtet gegenüber Dox in den 100%.





 

3324 Postings, 2458 Tage centsucherAch marroni!

 
  
    #204
1
15.01.17 21:52
Zellkulturen der Tumore werden angelegt und mit einem LHRH Agonisten auf eindringen überprüft,
bei denen je nach betroffenen Zellen dann bestimmt werden kann in welcher prozentualen Menge LHRH Zellen vorliegen.

Ein Satz!

Gruß in das Dreiländereck! ;-)

 

1399 Postings, 2073 Tage PappkameradKnoppers81, #174

 
  
    #205
2
15.01.17 22:04
in deinem beispiel verlängerst du die reihe ja um zusätzliche werte.

Dein beispiel:
1,2,3,3,4,4,5
Median wäre 3, Durchschnitt: 3,14

Die aeterna studie wird beendet, wenn 384 events abgeschlossen sind. Die reihe würde also immer die gleiche anzahl an werten besitzen. Jetzt wissen wir, dass einige patienten länger leben als gedacht. Wir wissen aber nicht wie viele. Angenommen - hypothetischer extremfall - es ist nur einer oder es sind zwei patienten. Wie gesagt, studienende immer wenn 384 events durch sind.
Sollte es also einen ausreißer (in deinem beispiel dann 5 durch z.B. 99 ersetzen) geben, dann würde deine reihe folgendermaßen aussehen:

1,2,3,3,4,4,99
Median wäre immer noch 3, Durchschnitt: 16,57

Der Median wird von extremen Werten demnach wenig beeinflusst. Das war mein gedanke gestern abend, dass die länger lebenden vielleicht zu den statistischen ausreißern gehören, da ich keine info habe, in welchen zeiträumen die letzten events aufgetreten sind. Vielleicht warten alle ja seit mehreren monaten nur auf ein einziges event,  eine zähe person halt.

Nichtsdestotrotz, in solchen studien muss über Extremwerte immer gesondert nachgedacht werden, und ihre Auswirkungen müssen berücksichtigt werden.

Ich versuche halt herauszubekommen wie hoch das OS bei zoptrex ist. Das ist die alles entscheidende frage meiner meinung nach. Ist sie größer als 3 monate gegenüber doxorubicin, wird dodd eine NDA stellen und die börse wird entsprechend reagieren.



 

3324 Postings, 2458 Tage centsucher@ marroni #200

 
  
    #206
1
15.01.17 22:34

Die Mehrheit (80%) der menschlichen Endometrium- und Eierstockkrebsarten und etwa 50% der Brustkrebse exprimieren LHRH-Rezeptoren. Abgesehen von Fortpflanzungsorganen, die normalerweise während der chirurgischen Therapie entfernt werden, exprimieren andere Organe und hämatopoetische Stammzellen keine LHRH-Rezeptoren.
So scheinen zytotoxische LHRH-Analoga wie AN-152 geeignete Medikamente für eine wirksamere und weniger toxische gezielte Chemotherapie für Endometrium- und Eierstockkrebs zu sein.

http://goedoc.uni-goettingen.de/goescholar/...8/225410.pdf?sequence=1

 

3324 Postings, 2458 Tage centsucherPatienteneinschreibung/Events

 
  
    #207
1
15.01.17 22:59
Patienten
3.2014 Über 140 Patienten
5.2014 Ü150 P
2.6.2014 Ü160 P
7.8.2014 230 P
4.11.2014 Ü 300 P
17.3.2015 Ü 400 P
30.6.2015 500 P
Events
27.4.2015 128 Events
11.8.2015 192 Events
11.8.2016 350 Events
9.11.2016 So as of couple of days ago we have 371 events of deaths minimum of 384 to lock the database.
 

14305 Postings, 2901 Tage silverfreakyIst es nicht so

 
  
    #208
15.01.17 23:06
das dies gewichtet wird?Wenn Patienten versterben wird halt irgend ein Durchschnittswert ermittelt.Es zählen aber auch nach einem bestimmten Gewichtungsverfahren wieviel versterben relativ früh und relativ spät.Grundsätzlich gibt es halt ein band indem die Anzahl der jenigen die früh versterben nicht zuviele werden dürfen unabhängig vom Schnitt.Grundsätzlich füllt man diese Reihe immer wieder über der Zeit mit neuen Patienten auf und erhält so ein Langfristverhalten und ein Kurzfristverhalten.Habe ich das richtig verstanden?  

3324 Postings, 2458 Tage centsucherVerschrieben.

 
  
    #209
16.01.17 00:18

Achtung!!!!!!

Events

192 am 13.10.2015

 

368 Postings, 1602 Tage andi84zu #205

 
  
    #210
1
16.01.17 03:35
Das mit dem Median ist schon richtig, es gilt aber zu bedenken das alle (oder nahezu alle) Dox Patienten schon verstorben sind. Also etwa 250 der 384 auf die wir warten. Bleiben noch 134 von Zopt., d.h. von diesen 250 sind dann gerade mal 54% verstorben, zumal nicht nur die extrem hohen sondern auch extrem niedrigen Werte beim Median verschwinden.

Zu #203
Nach den Gewebeproben erhält später jeder Patient seine individuelle Therapie, nur die Patienten bei denen Zopt. wirkt, bekommen auch Zopt. Dann ist es irrelevant das Dox bei wiederum anderen Patienten besser wirkt. Das ist eher eine Frage von Absatzmenge, wieviel Prozent des Marktes bekommt man.  

368 Postings, 1602 Tage andi84Noch zu Median OS

 
  
    #211
3
16.01.17 04:00
Mir ist noch eine bessere Erklärung eingefallen.
Etwa 50% der Patienten sollten im August/September verstorben sein, also die Median OS von etwa 15 Monaten. Jetzt sind es 4-5 Monate später, dass verschiebt auch den mittleren Wert um 4-5 Monate nach hinten. Median OS liegt bei um die 19-20 Monate.

15 Monate war in etwa der Plan nach den Phase 2 Ergebnissen.  

20 Postings, 2273 Tage merlin08zu #211

 
  
    #212
16.01.17 07:42
,,, aber warum wurde dann die Studie nicht aufgrund von hervorragenden Zwischendaten vorzeitig beendet? Warum die Verlängerung bis April?. Nur damit die 384 Events voll werden? Kann denn nicht ein DSMB einberufen werden, wenn der primäre Endpunkt erreicht wurde. Das wäre ja nach Andy84  im September der Fall gewesen. Fragen über Fragen.  

2556 Postings, 1713 Tage marroniandi

 
  
    #213
16.01.17 08:13
deine Worte in Gottes Gehörgang, nicht nur wegen den Aktienkurs, sondern auch wegen der Bekämpfung des Krebses!

Hoffen auf einen Durchbruch :-)

wäre ja auch an der Zeit nach so vielen Jahren mal ein echter Fortschritt!  

368 Postings, 1602 Tage andi84Das DSMB

 
  
    #214
1
16.01.17 08:52
bricht die Studie nicht so schnell ab, nur weil die Ergebnisse besser sind. Ja sie dürfen das, müssen dann aber auch die Verantwortung übernehmen, dass die Vereinbarung mit der FDA nicht eingehalten wurde. Ist ein Medikament schlechter, ohne Nebenwirkung, oder aber gefährlich, ist es einfach, doch wegen ein paar Monate und weil es etwas besser wird, bricht man selten ab. Mir ist kein Fall bekannt, gebt mir gerne einen. Man möchte schließlich wissen, wieviel ist das Medikament Wert? Was kann es nach dem Studiendesign? Wäre ich im DSMB, hätte ich es ebenfalls nicht abgebrochen, nicht mal annähernd.  

1399 Postings, 2073 Tage Pappkamerad#211

 
  
    #215
1
16.01.17 10:03
andi84, na dann sollte es hier was werden!

Bei der auswertung solcher studiendaten sind nicht nur mediziner an bord, sondern auch statistiker. Die meisten von uns wissen ja noch aus dem studium, was das für freaks sind.

Aber mit deinem satz ""Median OS liegt bei um die 19-20 Monate" könnte ich mich sehr gut anfreunden :-)
 

1399 Postings, 2073 Tage Pappkamerades bliebe dann allerdings

 
  
    #216
16.01.17 10:07
noch die frage, warum die phase 3 ergebnisse signifikant besser liegen im vergleich zur phase 2.

AEZS wird mit der NDA die resultate aller präklinischen und klinischen prüfungen von den phasen 1 bis 3 bei der fda einreichen müssen.  

301 Postings, 4494 Tage ammut1Zoptrex

 
  
    #217
1
16.01.17 12:01

Habe da auch mal ne frage an alle.
Die Patienten mit Chemoresistenz würden vermutlich ja kaum auf die Therapie mit alleine dox reagieren (ist ja schon bewiesen). Dagegen zeigt Zoptrex keine Resistanzbildung und kann ungehindert funktionieren.
Wäre Zop dann sowieso nicht eine Alternative für Patienten mit Chemoresistenz ? Oder hab ich was überlesen.

Wie gesagt es wäre eine Alternative für den Patienten.

Glaube centsucher hat das auch mal gefragt  :))

 

10828 Postings, 5990 Tage klarakarowann ist mit einer news zu rechnen?

 
  
    #218
16.01.17 12:45
danke!  

7209 Postings, 2207 Tage Ebi52@klarokaro

 
  
    #219
16.01.17 14:29
Mit News oder auch nur Stellungnahmen von Börsenblaettern ist jederzeit zu rechnen! Wer dann noch keine Position bei günstigen Kursen aufgebaut hat, wird sich richtig ärgern! Ich jedenfalls werde mich bei einem exorbitanten Anstieg bestimmt nicht ärgern!  

192 Postings, 1519 Tage BetterStockVorsicht!

 
  
    #220
2
16.01.17 14:57
Das ist alles immer eine Frage von Wahrscheinlichkeiten. Es kann immer alles passieren - halt nur mit verschwindender Wahrscheinlichkeit.

Also:Leider - oder wie auch immer der einzelne es aus seinem Interesse heraus sieht, ist die Wahrscheinlichkeit für News vor April sehr klein. das ist hier schon x-mal erläutert worden. Mit diesen Fakten muss sich jeder Inverstierte (ich) oder Interessent abfinden.

Alle anderen Botschaften ("schon bald knallt es hier...") sind einfach nur unseriös.

Aeterna benötigt extrem viel Durchhaltevermögen (auch zukünftige KE einplanen!!!!!) und für einen Kursgewinn auch noch eine gehörige Portion Glück - das Negativbeispiel haben wir leider mit Mac direkt vor Augen geführt bekommen.

NmM  

55 Postings, 1924 Tage M. JackBetter Stock & Rest

 
  
    #221
1
16.01.17 15:23
warum sehr gering? Es wird nur auf das erreichen der der 384 events gewartet. vor 2 Wochen waren es 375 Events

Wenn ich das mit dem Median richtig verstehe wird dann was die OS betrifft Das Mittel aus Zopt event 125 und 126 dem Mittel aus Dox Event 125 und 126 gegenüber gestellt. Dementsprechend auch irrelevant, dass 116 Patienten dann noch länger leben. Sofern ich das dann richtig sehe ist das Studienergebniss jetzt schon ziemlich klar nur müssen die Vorgaben erfüllt werden. Sollten gewisse Patienten nicht zählen dann wäre jz noch ein Puffer aber das Ergebnis trotzdem schon recht klar.
Gehen wir davon aus, dass eine Großzahl der Doxpatienten im gegensatz zu Zoptrexpatienten nicht mehr leben (wegen bekanntem OS) dann sieht es recht gut aus (so meine Einschätzung)  

10828 Postings, 5990 Tage klarakaronasdaq?

 
  
    #222
16.01.17 15:42

14305 Postings, 2901 Tage silverfreakyHaben Feiertag!

 
  
    #223
2
16.01.17 15:44

78 Postings, 1378 Tage Inves_Thor#221

 
  
    #224
1
16.01.17 15:45
Klingt plausibel!

Können das die AEZS-Gurus bestätigen?  

192 Postings, 1519 Tage BetterStockM. Jack

 
  
    #225
3
16.01.17 19:40
Der Erwartungstermin für die Zopt-Studie ist April.

Die Einzelheiten aus den Studiendaten wären in der Tat hochgradig spannend und stellen eindeutig Insider-Wissen dar.

Was uns hier zur Verfügung steht, sind jedoch nur kummulierte und verkürzte Infos.
Bei beiden zeitlichen Verläufen der Dox-Events und der Zopt-Events handelt es sich jeweils um nichtlineare Verläufe, die aufgrund unterschiedlicher Wirkmechanismen bei den Patienten auch vom Typ des Zeitverlaufes sich noch unterscheiden dürften.

Deshalb kann man mit einer Zahl ("wir haben schon 375 von 384") leider weder auf den Abschluss der Studie noch auf das Delta im OS rückschließen. Wer diese Kenntnis hat, hat entweder bereits verkauft oder sich entsprechend eingedeckt.

Ich kann nur appelieren, Geduld aufzubringen und nicht Erwartungen zu schüren, die mehr oder minder kurzfristig auf vorgezogene Ergebnisse hoffen lassen. Das verfälscht nur die Marktsituation.

Es gilt der Anflugplan April 2017.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 116  >  
   Antwort einfügen - nach oben