Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!


Seite 783 von 799
Neuester Beitrag: 13.09.20 10:22
Eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 20.971
Neuester Beitrag: 13.09.20 10:22 von: JuPePo Leser gesamt: 3.980.815
Forum: Börse   Leser heute: 56
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | ... | 781 | 782 |
| 784 | 785 | ... 799  >  

76 Postings, 2064 Tage ReferentVielsurfer

 
  
    #19551
1
05.10.19 11:09
Danke für den Hinweis. Habe meine Altersversorgung hoffnungsvoll auf Epi gesetzt, kann ich wohl hiernach vergessen. Dann geh ich wohl jetzt am Besten in den Keller und lege den Strick um. Es geht halt nichts über einen aufbauenden Kommentar.  

1983 Postings, 1541 Tage Mogli3nwolf

 
  
    #19552
1
05.10.19 13:17
Du kapierst das einfach nicht wie das Prozedere bei der CMS in welchen Phasen abläuft und das alle interessierten Kreise im Gesundheitswesen der USA bereits in der ersten Phase ihre Kommentare dazu abgeben können ob sie eine Erstattung befürworten oder nicht und warum nicht!! Ohne  eine Veröffentlichung der Ergebnisse der Studie der Microsimulation hat eine Erstattung durch die CMS absolut keine Chance. Deswegen wäre es geradezu fatal wenn diese Kommentierungsphase ( übrigens nur 30 Tage!!) schon laufen würde. Ihr müsst euch also gedulden. Da aber ja der Vortrag am 21.11. ist wird das Journal wohl spätestens Anfang November mit der MS raus kommen. Den Strick könnt ihr noch später nehmen. Wer allerdings seine Altersvorsorge in so einen Wert steckt, ist selber schuld.  

1983 Postings, 1541 Tage Mogli3Vielsurfer

 
  
    #19553
1
05.10.19 13:37
Worin besteht denn der Betrug? Setzt Vorsatz voraus!! Also bitte um konkrete Anschuldigungen mit Belegen! GH hat gerade zu gebettelt dass man das Angebot der Chinesen annimmt! Was soll er mehr machen?  

1265 Postings, 1255 Tage Horscht BörseGreg Hamilton hat

 
  
    #19554
1
05.10.19 13:47
es versäumt die Erstattung voranzubringen, mit - falschen - Ansätzen den Antrag bei cms verzögert, mit unzureichender Datenlage geglaubt acs bewertet den Test positiv und diesen falschen Ansatz zur Grundlage für die Erlangung der Erstattung gemacht.

Das führte zum Kursabsturz 2018, da ein falsch bewertete Grundlage als unabdingbar hingestellt wurde und der acs Bescheid negativ ausfiel, sodass die cms Erstattung für den Aktienmarkt aussichtslos wurde.

Erst später hat der gute Greg gemerkt, dass für beides, acs und cms und die uspstf mikrosimmulationsmedelle die ersehnten Daten liefern.

Das alles hat der gute Greg verbockt, da man überhaupt nicht strategisch an die Erstattung ging, sondern nur an die Übernahme um sich selbst dann im „diagnostikkonzern“ einen Platz zu verschaffen.

Das hat der gute Greg verbockt und zu allem Überfluss landsmänner in den Vorstand gesetzt, die nochmehr Kapital verbrauchen.  

1265 Postings, 1255 Tage Horscht BörseDer gute Mogli kapiert

 
  
    #19555
1
05.10.19 13:51
nämlich nicht, das sein Kumpel Greg nichts anderes im Sinne hatte als das Unternehmen mit samt Patenten zu verscherbeln.

Und Teil dieses Plans waren die, die den Vorstand zu einer internen Sitzung der Helden am Vorabend der hv 2017 zum pizzatisch eingeladen haben - ohne Kenntnis der übrigen Teilnehmer, was der Post von Namgni noch am selben Abend beweist und die späteren versuche dieses Vorgehen zu verharmlosen.

Und das gleiche schönreden läuft heute immer noch.

Sobald jemand skeptische Töne einbring, setzt die gleiche Leier ein...  

1983 Postings, 1541 Tage Mogli3HB

 
  
    #19556
4
05.10.19 15:13
Du bist und bleibst ein verbohrter Schreiberling. Ob das mit der Erstattung auch hätte anders mit Erfolg angefangen werden können kann ich nicht beurteilen. Du aber ganz sicher auch nicht. Und die Zeitspanne bei der Übernahme kapierst du Sowieso nie. Übrigens alle Beteiligten haben gewusst wer kommt inkl. dem Namgni, der kam nämlich auch für 10 Minuten, musste Babysitter spielen und ging wieder. Und von den Anwesenden damals hat keiner seine Aktien angedient!!! Nur soviel zur Wahrheit. Aber du bist ja nur an Polemik interessiert. Bis dann mal. Ich lade dich sicher zum nächsten Essen an der HV ein damit wir mal sehen wer du bist.  

30 Postings, 353 Tage Aktiensucher09vielsurfer

 
  
    #19557
2
05.10.19 23:12
Das ist im Umkehrschluss genau so richtig: Wer an das Unternehmen glaubt der muss dabei bleiben, Sitzfleisch haben und ggfs. weitere KEs durchstehen. Wer nicht dran glaubt - lieber heute raus aus morgen, lieber mit einem Auge statt mit zwei. Muss eben jeder für sich entscheiden...  

781 Postings, 697 Tage Amanitamuscaria@ Aktiensucher

 
  
    #19558
1
05.10.19 23:32
- "Wer nicht dran glaubt - lieber heute raus als morgen, lieber mit einem Auge statt mit zwei. Muss eben jeder für sich entscheiden... "

Bin ich zu 100% hinter Dir.

- "Wer an das Unternehmen glaubt der muss dabei bleiben, Sitzfleisch haben und ggfs. weitere KEs durchstehen."

Bin ich auch hinter Dir. Aber das muss eben dann auch jeder taktisch für sich entscheiden, je nach EK wie er hier drin ist. Es gibt vielfältige Möglichkeiten. Keiner ist gezwungen eine KE mitzumachen. Und Verwässerung der Anteil ist bei 99% der Schreiber hier kein Argument ^^.

Wer hier natürlich "all in" ist (und u.U noch bei EK > 6€ plaziert ist) ........... hat kaum mehr Spielraum. Da ist dann Innovation gefragt, aber auch das geht.  

1006 Postings, 4336 Tage nwolfNeuer Tiefpunkt!

 
  
    #19559
08.10.19 16:30
es geht weiter steil bergab. Aktuell 1,28€
Marktkap. 46,8 Mio. €
Die sollten sich mit der KE beeilen, falls die noch möglich ist...  
Angehängte Grafik:
steilbergab.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
steilbergab.jpg

1451 Postings, 4262 Tage butschiEpi wird bis zur KE

 
  
    #19560
08.10.19 17:16
abverkauft und mit der KE wahrscheinlich um 10-20%, je nach Ausgestaltung.

Die MK zur notwendigen KE killt den Kurs. Das ist dann eine Todesspirale. Leider hat EPI absehrbar sow wenig Umsätze, daß hier nur Beten und ein Wunder hilft.

Eventuell Microsimulationswunder. Bis zu einer Entscheidung dürfte die KE aber da sein MÜSSEN, ansonsten Ofen Aus => geht nach haus  

976 Postings, 3173 Tage minsky212.100 Stk in

 
  
    #19561
08.10.19 18:25
den USA gehandelt!  

4073 Postings, 2345 Tage Guru51vorschreiber

 
  
    #19562
08.10.19 18:28

seit wann wird epi in den usa gehandelt ?

klär mich bitte auf.  vielen dank.  

976 Postings, 3173 Tage minskyHier : Nasdaq OTC Other

 
  
    #19563
08.10.19 18:37
 

4073 Postings, 2345 Tage Guru51vorschreiber

 
  
    #19564
08.10.19 19:19

und was heißt:   an der nasdaq wurden heute ganz normal 212.100 aktien gehandelt ??

also vergleichbar mit z. b. 212.100 aktien auf xetra oder 212.100 aktien auf tradegate  ??

vielen dank im voraus für deine aufklärung.  

4073 Postings, 2345 Tage Guru51ich schätze mal

 
  
    #19565
08.10.19 19:53

der ehrenwerte user minsky wird mir nicht so schnell antworten. aus gutem grund.

a r i s t i d e     hat auf W0 in nr.  43.951 erhellende worte zu diesem sachverhalt geschrieben.

an die leser im forum:    "  es ist zur zeit schon schwer,  den überblick zu behalten ".

einige schreiben beiträge,  da wird   seriosität   ganz, ganz  klein geschrieben.
da wird mit ganz harten bandagen gekämpft.  

1265 Postings, 1255 Tage Horscht BörseJa, vorschreiber

 
  
    #19566
08.10.19 20:03
die Seriösität schreibt ihr wirklich sehr klein, aber wenn man auch nur beim Vorstand abschreibt und alles unreflektiert wiedergibt.

Naja, läuft, die paar Jahre noch, wozu sich nen Kopp machen.

Der Vorstand kriegst schon klein.  

21 Postings, 1407 Tage Hans_CastorpHandel in den USA

 
  
    #19567
2
08.10.19 20:22
Über den Nasdaq OTC Handel wurden heute fast 300.000 Stücke gehandelt. Der Wert der USA-Stücke entspricht zur besseren Vergleichbarkeit den in D gehandelten Aktien. Das sieht man ja bereits am Wert der Stücke (heute ca. 1,38 USD)

1 ADR entspricht übrigens 5 Aktien, nicht umgekehrt. Alles hier nachzulesen: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/aktie/adr-programm/
 

781 Postings, 697 Tage AmanitamuscariaOTC Nasdaq

 
  
    #19568
08.10.19 20:54
https://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferb%C3%B6rslicher_Handel

Die Anteile wurden außerbörslich verkauft und ein Anderer hat sie billiger eingekauft. Verstehe nicht den Wirbel jetzt. Der Verkäufer wollte raus und der Käufer hat sie gekauft. Nicht mehr und nicht weniger ist hier passiert. Wenn auf Xetra 200.000 Stück auf einmal verkauft werden, klar, da wäre jeder erstmal neugierig.

So funktioniert Börse nun mal.

Es gibt keinen negative News bei EPI und leider eben keine positive aktuell.





 

781 Postings, 697 Tage Amanitamuscariabitte ....

 
  
    #19569
08.10.19 20:57
"billiger" streichen und durch "eben zu dem genannten Preis"  

781 Postings, 697 Tage Amanitamuscariabieten übrigends viele Banken an

 
  
    #19570
08.10.19 21:02

21 Postings, 1407 Tage Hans_CastorpJa, das sehe ich auch so.

 
  
    #19571
2
08.10.19 21:06
Bemerkenswert ist nur die unsachliche und auf persönliche Diffamierung abzielende Polemik, mit der hier zahlreiche Forenteilnehmer ohne jegliches Hintergrundwissen zum Thema Stellung beziehen, sei es pro oder contra.
 

4073 Postings, 2345 Tage Guru51an die vorschreiber

 
  
    #19572
08.10.19 21:22

vielen dank für die infos.   das war mir bisher neu.  

wie war das in den vergangenen wochen ?    wurden da auch größe pakete gehandelt
oder war das heute eine  ausnahme ?

könnte es sein, dass da heute lediglich vl. die linke tasche an die rechte tasche verkauft hat.  

781 Postings, 697 Tage Amanitamuscaria@ Guru

 
  
    #19573
08.10.19 21:36
die letzten Wochen war nicht viel los dort drüben

siehe hier : https://www.ariva.de/epigenomics-aktie/...n_bezug=1&clean_bezug=0

heute wars wohl ein größerer Investor der raus ist; aber einen Käufer hat er gefunden; ob jetzt 10 Leute insgesamt 200.000 Anteile auf Xetra handel oder jetzt einer außerbörslich spielt keine Rolle

Newsflow kommt dieses Jahr noch. Mogli hat auch WO geschrieben, dass die beiden Leberkrebs-Studien "in time" sind, sprich bis Ende Jahres. Bin genervt, weil noch nix da ist, aber noch immer zu der selben Stückzahl drin. Geduld !  

4073 Postings, 2345 Tage Guru51amani

 
  
    #19574
08.10.19 21:46

natürlich:  ein oder mehrere größe verkäufer-investoren    an     einen oder mehrere größere käufer-investoren.
das wäre das normale spiel.

bleibt dennoch meine frage: ein    " in-sich-geschäft "   wäre doch auch möglich oder etwa nicht  ?  

781 Postings, 697 Tage Amanitamuscaria@ Guru

 
  
    #19575
08.10.19 22:07
"in-sich-Geschäft" glaube ich nicht. Was würde das für einen Sinn machen ?

Ich vermute eher :  2 Geschäftsleute (vielleicht Privatleute) die sich persönlich kennen. Der eine wollte raus (wegen mangelndem Vertrauen in EPI) und der andere sagte, nehm ich Dir ab (ich schau mir das an). Mach mir einen vernünftigen Preis. Vielleicht hat auch eine Bank unter "fremden Dritten"  vermittelt, ich weiß es nicht, wir wissen es nicht.

Ich bin auf Consors. Wenn ich Aktien auf der Nasdaq kaufen möchte, dann wird es richtig teuer, vor allem in einer Größenordnung von diesen pi x Daumen 250.000 €.

In Amerika kannst EPI nicht handeln, wahrscheinlich verlangen die dortigen Banken ebenso Unsummen, wenn man an deutschen Börsen handelt.

Daher dieser außerbörsliche Handel. 200.000 Stück von A zu B, viele Gebühren gespart.

Dass das ganze dann irgendwo erfasst werden muss, eben über OTC-Handel kann ich mir deswegen gut vorstellen :

1. der Preis des Handels muss ja einem marktüblichen Preis entsprechen (ansonsten verbilligte Übergabe, Schenkung usw. was steuerlich Fragen aufwerfen würde). Das sprich für mich auch gegen ein "in-sich-Geschäft"
2. EPI ist eine Namensaktie; also muss auch mit der Eigentumsübertragung der Name vom alten auf den neuen Eigentümer übertragen werden

Vielleicht gibts hier auch noch andere Gründe. Die letzten beiden Punkte sind schlicht Vermutungen von mir.

 

Seite: < 1 | ... | 781 | 782 |
| 784 | 785 | ... 799  >  
   Antwort einfügen - nach oben