Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dürr AG


Seite 70 von 72
Neuester Beitrag: 13.08.19 10:37
Eröffnet am: 24.07.12 14:07 von: Francois Anzahl Beiträge: 2.794
Neuester Beitrag: 13.08.19 10:37 von: Leerverkauf Leser gesamt: 343.796
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 >  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornInfo @all

 
  
    #1726
20.11.17 12:12
die Automobilzulieferer werden sehr bald zweistellig zulegen!
Schaut euch mal die Performance von VW an??!!
Exorbitant hoch....

und die Zulieferer???
die kommen bald!

Alles meine Meinung  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1727
20.11.17 16:31
na dann...so langsam bereitet sie sich für den morgigen Handelstag vor?!

Alles meine Meinung  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1728
20.11.17 16:38
so bin gerade mit dem Geld von meiner Oma "ALL IN" gegangen:)
Hoffe auf gute Geschenke zu Weihnachten

Alles meine Meinung  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16Aufpassen!

 
  
    #1729
20.11.17 18:37
Du bist davon überzeugt, dass die Dürr Aktie zu legt. Viel Glück. Ich bin skeptisch. Hat aber nichts zu sagen. Nur Zocker Instinkt. Habe heute bei VW und bei WC mit Call-Optionen abgesahnt. Mal sehen was morgen geht.  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1730
20.11.17 21:49
Heute +2%...
Morgen gehts dann wohl über die 110,-- Marke :)

Alles meine Meinung  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16Ich drücke dir alle Daumen.

 
  
    #1731
1
21.11.17 10:50
Hoffe nicht für dich, dass die Aktie abschmiert.  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1732
1
21.11.17 10:53
steht heute Abend, wieder locker im Plus Bereich, also nur die Ruhe:)

alles meine Meinung  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1733
21.11.17 15:24
nun wieder im PLUS :)
Prima.... und weiter gehts
 

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1734
21.11.17 15:43
Auf gehts Richtung 110,--€ :)  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1735
22.11.17 10:41
@all, habe die Fa. Dürr nun nochmals aufgestockt, konnte mir das def. nicht entgehen lassen auf dem Weg zur 110,--€ Marke :)

Alles meine Meinung  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16@Maydorn

 
  
    #1736
1
22.11.17 11:18
Wieviel hast du denn inzwischen und zu welchem EK? Bin etwas neugierig.  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1737
22.11.17 12:08
insges fast 50k Anteilsscheine im Durchschnittskurs zu 104,90€!
Bester Einkaufstag war der 13.11.

Danke  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16@Maydorn

 
  
    #1738
22.11.17 13:36
Anteilsscheine = Optionen gehebelt? Dann sei wachsam.  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1739
22.11.17 13:41
Optionen auf den Aktienkurs der Dürr AG :)

Bin jede Minute wachsam
danke  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1740
22.11.17 17:24
Nochmals die Pos. auf Dürr LONG aufgestockt:)
Danke  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1741
27.11.17 11:57
sollte so langsam mal mind. 10% drauflegen :)
Warten wir es mal in aller Ruhe ab

Alles meine Meinung  

Optionen

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1742
29.11.17 11:30
Vom Hoch 107,50€ nun wieder runter auf 105,10€

Einfach nur unglaublich, wie die Emmies an der Schraube der Aktie und an den OS drehen!

Alles meine Meinung  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16@Maydorn

 
  
    #1743
29.11.17 16:01
Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld. Deswegen nennt man Gewinne an der Börse auch Schmerzensgeld. Ich habe auch bei Ströer, WC und Aurelius Nerven flattern bekommen und viel zu früh verkauft. Allerdings mit kleinem Gewinn. Entscheiden muss jeder selber. Viel Glück und den richtigen Richer wünsche ich dir.  

8898 Postings, 2532 Tage MaydornDürr

 
  
    #1744
04.12.17 16:08

Dürr-Aktie am Wendepunkt? Chartanalyse

Montag, 04.12.2017 11:41

Ich denke, die Schmerzen werden sich sehr bald mindern!  

Optionen

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16@Maydorn

 
  
    #1745
04.12.17 16:39
Ich glaube auch, würde aber dann erst einmal die Gewinne realisiere. Falls die Schmerzen zu nehmen, rauch einen Joint und der Tag ist dein Freund. (Scherz, keine Aufforderung zum Drogenkonsum)  

1323 Postings, 1182 Tage Absahner16@Maydorn

 
  
    #1746
19.01.18 15:18
hast den richtigen Richer gehabt. Jetzt rate ich zur Wachsamkeit. Viel Glück.  

45 Postings, 2015 Tage praecelsusAusblick 2018 am 28.02.2018

 
  
    #1747
1
22.02.18 21:49
Im ersten vollen Jahr nach der Übernahme durch die chinesische Midea kann Kuka mit Umsatzwachstum glänzen. Doch die Marge geht zurück.
Im Hinblick auf die kommende Woche und die anstehende Veröffentlichung der 2017er Zahlen sowie Ausblick 2018 habe ich mir heute eine erste kleine Short Position aufgebaut.

Auslöser war die Veröffentlichung der KUKA Zahlen 2017 am 15.02.2018 mit dem sehr schlechten Q4 und der Hinweis auf zunehmenden Druck auf die Margen. Den wichtigen Extrakt aus dem Artikel der Wirtschaftswoche habe ich als Zitat nachstehend eingefügt.

"Ähnlich sieht es im Bau von Automatisierungsanlagen aus: Der Geschäftsbereich Systems konnte den Umsatz zwar um 13 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro steigern. Das operative Ergebnis brach aber von 91,3 auf 17,8 Millionen Euro ein. Kuka sprach von Ergebnisbelastungen bei einzelnen Projekten und Restrukturierungskosten."

KUKA bedient den gleichen Zielmarkt wie Dürr und ist Anbieter von Automatisierungstechnik wie Dürr.
Dürr beliefert zu 55% die Automobilbranche, welche sich auf dem Zenit der Absatzzahlen bewegt und auf eine neue Zeitenwende zusteuert. Viele Investitionen in die Elektromobilität sowie autonomes Fahren bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Investitionen in Verbrennungstechniken erfordern immense Cash Summen, so dass ein herausfordernder Sparzwang entsteht.
Da bei KUKA der Zeitraum vom Auftragseingang bis zur Auslieferung und damit der Verumsatzung deutlich kürzer ist als bei Dürr, wurde der beginnende Preisdruck bereits im Q4 sichtbar. Bei Dürr, welche deutlich größere Anlagen herstellen, kann vom Auftragseingang bis zur Auslieferung 6-12 Monate liegen, so dass die in 2017 hereingekommenen Aufträge großenteils erst in 2018 zum Umsatz und Ertrag führen.
Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass Dürr auch in 2018 weitere Margensteigerungen hinbekommt, so dass die sehr hohe Bewertung mit einem 2018er KGV von 18 gerechtfertigt wäre. Das Eigenkapital beträgt per 30.09.2017 € 869 Mio - die Marktkapitalisierung liegt bei € 3,66 Mrd.
Ich vermute daher eher einen zurückhaltenden Ausblick, welcher ausreicht die Markterwartungen zu enttäuschen und zu fallenden Kursen führt.
Über konstruktive Anmerkungen in diesem Forum würde ich mich freuen und wünsche allen Investierten viel Erfolg.  

3 Postings, 1161 Tage aenimaWillkommen im Club...

 
  
    #1748
22.02.18 22:55
...habe heute auch eine Short Position eröffnet!

Sehr fundiert dein Beitrag Praecelsus!!  

Optionen

45 Postings, 2015 Tage praecelsusVorboten auf den Ausblick? Vielleicht...

 
  
    #1749
26.02.18 21:17
Schaeffler Deutschland | News & Medien | Pressemitteilungen | Schaeffler beschleunigt Transformation
https://www.schaeffler.de/content.schaeffler.de/...il.jsp?id=81027634
Am 01.02.2018 hat Schaeffler, ein 100% Automobilzulieferer seinen Ausblick auf 2018 gegeben. Am Tag zuvor notierte die Aktie noch bei rund € 16 und brach dann ca. 20% ein und steht heute bei € 13,30.
Die Zahlen:
Umsatz 2017 steigt währungsbereinigt um 5,9 Prozent, EBIT-Marge 2017 vor Sondereffekten bei 11,3 Prozent.
Damit lag die EBIT-Marge im Rahmen des Ausblicks von 11-12 Prozent für das Geschäftsjahr 2017.
Ausblick 2018: Umsatzwachstum währungsbereinigt 5 bis 6 Prozent, EBIT Marge vor Sondereffekten bei 10,5 bis 11,5 Prozent.
Die Zahlen waren eigentlich gut, Umsatzwachstum und EBIT-Marge im Zielkorridor - so ähnlich gut werden sicher bei Dürr die Zahlen sein. Allerdings - und das ist heftig - hat eine minimale Reduzierung der zu erwartenden EBIT-Marge bei Schaeffler in 2018 von nur 0,5% (10,5-11,5% statt 11-12% wie in 2017) dazu geführt, dass der Kurs fatal eingebrochen ist.
Kann Dürr gegen den gerade vorherrschenden Preisdruck im Automobilsektor sein Margenziel erneut anheben und so ein KGV von 18 vielleicht rechtfertigen? Oder ist es realistischer, dass Dürr dieses auch runterschrauben wird?
Bei Schaeffler haben kurz vor Veröffentlichung noch viele Analysehäuser und Banken das Kursziel deutlich angehoben, siehe Tabelle - genauso bei Dürr. Vielleicht möchten einige Adressen noch zu recht hohen Kursen ihre Aktienanzahl verringern und hier sukzessive aussteigen. Wir werden das bald erfahren.
Das sind nur meine Gedanken und beruhen auf Beobachtungen und dem Ziehen von Parallelen, aber ich bin überzeugt, dass wir hier bald tiefere Kurse sehen.
Schade, dass nicht noch andere Forenteilnehmer hier aktiv mitdiskutieren.
 
Angehängte Grafik:
schaeffler_kursziele.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
schaeffler_kursziele.png

45 Postings, 2015 Tage praecelsusDie Zahlen sind da

 
  
    #1750
28.02.18 08:04
Pressemitteilung Einzelansicht - Dürr
Dürr AG
http://www.durr.com/de/investor/...weichen-fuer-die-digitale-zukunft/
2017 wurde ertragsseitig vernünftig abgeschlossen - nicht mehr und nicht weniger.
Umsatz und Ergebnis konnten deutlich gesteigert werden, aber das ursprüngliche Kerngeschäft die Lackieranlagen ist deutlich rückläufig:  Paint and Final Assembly Systems EBIT - 8,9%, Application Technology -15,7%, Clean Technology Systems -44,5%, Measuring and Process Systems -18.5% - nur die Sparte Woodworking Machinery and Systems mit einem EBIT von +91,1% konnte das Ergebnis retten.
Die Margenbandbreite für 2018 wurde auf 7 - 7,5% abgesenkt (in 2017: 7,5 - 8,25%, erreicht 7,8%)
Stark negativ ist die Entwicklung des Cash Flows welcher um -47% zum Vorjahr nur noch bei € 119,8 Mio notiert sowie ein nur noch als ausgeglichen zu bezeichnender Free Cash Flow von € 14,3 Mio (-89%) was die Dividendenfähigkeit deutlich einschränkt.
Erst 2020 nach Abschluss des Optimierungsprogramms Focus 2.0 will man für die Lackieranlagensparte wieder eine Zielmargenbandbreite von 6-7% erreichen (2017: 5,9%). Der sinkende Cash Flow nebst den sinkenden Margen zeigt den starken Preiskampf im Automotivesektor und der starke Rückgang der positiven Cash Flows zeigt, dass Kunden nicht mehr bereit sind so hohe Anzahlungen wie in den früheren Jahren zu leisten, so dass Dürr stärker in die Vorfinanzierung gehen muss.
Potential für bald wieder steigende Kurse sehe ich hier keines.
 

Seite: < 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 >  
   Antwort einfügen - nach oben