Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Auf gehts CO.DON DE000A1K0227


Seite 1 von 42
Neuester Beitrag: 16.01.17 21:01
Eröffnet am: 31.08.11 21:27 von: Lemming711 Anzahl Beiträge: 2.04
Neuester Beitrag: 16.01.17 21:01 von: Lemming711 Leser gesamt: 133.704
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
6


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 42  >  

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Auf gehts CO.DON DE000A1K0227

 
  
    #1
6
31.08.11 21:27
Co.don plant den Abschluss weiterer Vertriebskooperationen in Nicht-EU-Staaten
http://www.codon.de/uploads/media/2011_codonHalbjahresbericht.pdf

Quelle: Halbjahresbericht  

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Die co.don Aktie

 
  
    #2
31.08.11 21:34
http://www.codon.de/ir/die-codon-aktie.html  

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Positive Geschäftsentwicklung setzt sich 2011 fort

 
  
    #3
01.09.11 13:17
http://www.ariva.de/news/...haeftsentwicklung-setzt-sich-2011-3832906  

10707 Postings, 3362 Tage sonnenscheinchenwobei

 
  
    #4
01.09.11 15:40
1 Euro wieder mal gefährlich nah ist...  

17420 Postings, 3761 Tage M.Minningerbb

 
  
    #5
02.09.11 13:57
co.don: Kapitalherabsetzung
07.07.2011 (www.4investors.de) - Bei co.don wird es eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 2 zu 1 geben. Das hat die Hauptversammlung entschieden. Das Grundkapital sinkt somit von rund 14,2 Millionen Euro auf 7,1 Millionen Euro. Dadurch soll der Verlustvortrag verringert werden. Außerdem will die Gesellschaft so die Möglichkeit für eine Kapitalerhöhung schaffen. Insgesamt kann das genehmigte Kapital um 5 Millionen Euro erhöht werden. Dies schafft Raum für Finanzierungsmaßnahmen.
( js )  

2793 Postings, 7198 Tage NoTaxAls das Wünschen noch geholfen hat.

 
  
    #6
02.09.11 14:22
 

Optionen

880 Postings, 3280 Tage ING_Immermalwiede.Unter 1 €

 
  
    #7
09.09.11 13:36

gefallen. Da stellt sich die Frage, wie das weitere Kapital beschafft werden soll.

 

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Wie lange noch unter 1 € ?

 
  
    #8
1
20.09.11 09:47
Absatz von Knorpelzelltransplantaten in Deutschland um 45 Prozent gesteigert
http://www.bionity.com/de/news/134451/...11-fort.html?WT.mc_id=ca0067

Quelle: BIONITY.COM  

1150 Postings, 4174 Tage celmardagegen spricht leider

 
  
    #9
29.09.11 22:14
der rückläufige Absatz in Europa.

Seit vielen Jahren beobachte ich Co.don, als gebürtiger Brandenburger noch dazu mit einem gewissen Patriotismus. Aber wirklich weiter entwicklet hat sich da Unternehmen in den letzten Jahren nicht. Das Umsatzwachstum ist gut und wichtig zumal Rückgänge in Europa durch starkes Wacshtum in Deutschland überkompensiert wurden. Wenn es so weiter geht kann es sicherlich noch spannend werden in nächster Zeit. Negativ zu werten ist die Finanzierung des Unternehmens, der Mangel an Erfahrung bei Zulassungsverfahren(die leider in Europa notwendig sind) und das schleppende Absatzwachstum. ICh hätte ehrlich gesagt mit einem schnelleren Wachstum des Geschäfts gerechnet, aber die Akzeptanz und vor allem die Bekanntheit steigen lediglich im Schneckentempo. Wenn es noch einmal eine KE geben sollte, dann bin ich dabei, dann sollte es aber auch bis zum Break even reichen.  

Optionen

2793 Postings, 7198 Tage NoTaxNun wird mit Kleinstkäufen versucht den Kurs

 
  
    #10
13.10.11 20:12
auf über 1,00 € zu kriegen um endlich die Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Aktien zu ermöglichen. Nur .... auch das wird nicht funktionieren!  Wenn hier nicht endlich strategische Partnerschaften eingegangen werden, wird auch mit einer Kapitalerhöhung das Geld bis zur Zulassung und gewinnbringender Vermarktung nicht reichen. Co.don ist ja noch nicht mal ein Übernahmekandidat.  

Optionen

17420 Postings, 3761 Tage M.Minningerco.don AG als "Unternehmer des Jahres" ausgezeich.

 
  
    #11
2
24.11.11 15:33
co.don AG als "Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet
14:50 24.11.11


co.don AG / co.don AG als "Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ostdeutscher Sparkassenverband ehrt Teltower Bio-Technologie-Unternehmen "Botschafter ostdeutscher Erfolge"

Potsdam/Teltow. Die co.don AG ist heute mit dem Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) ausgezeichnet worden. Der Preis ist einer der begehrtesten Auszeichnungen Ostdeutschlands. Eine zehnköpfige Jury aus Vertretern von Sparkassen, Kammern, Kommunen und Medien würdigte die Leistung und das unternehmerische Engagement des innovativen Teltower Biotech-Spezialisten für regenerative Medizin.

"Wir bekennen uns seit 1993 zum Standort Teltow", so Dr. Andreas Baltrusch, Vorstandsvorsitzender der co.don AG. "Hier sind die Arbeitsbedingungen und die Förderung durch das Land Brandenburg für junge Unternehmen optimal", lobte der Manager die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung, die Kammern und die Kommune. "Dass wir uns in einem umkämpften Markt, der von Großunternehmen dominiert wird, behaupten konnten", so Baltrusch weiter, "haben wir unseren engagierten Mitarbeitern und Kapitalgebern zu verdanken, die trotz mancher Schwierigkeiten immer an unsere Produkte geglaubt haben."

Claus Friedrich Holtmann, Geschäftsführender Präsident des OSV, unterstrich auf der Preisverleihung in Potsdam: "Der Unternehmer-Preis belegt erneut den Ideenreichtum, die Kreativität und das Durchsetzungsvermögen vieler engagierter Menschen. Wir können stolz auf diese Botschafter ostdeutscher Erfolge sein".

Die co.don AG hat sich in den vergangenen Jahren zum Innovationsführer in der Herstellung körpereigener (autologer) Knorpelzelltransplantate entwickelt, mit denen Knorpelschäden in Bandscheiben und Gelenken behandelt werden können. Damit lässt sich u.a. manche Knieprothese vermeiden. In der Begründung der Jury heißt es dazu: "Die Methode gilt im Vergleich zu herkömmlichen Operationen nicht nur als schonender für den Patienten, sondern auch als kostengünstiger".

Mit den Knorpelzelltransplantaten der co.don AG konnten bereits mehrere tausend Patienten behandelt werden. Die Produkte werden zu hundert Prozent autolog, das heißt aus patienteneigenen Zellen, unter Einsatz von körpereigenem Serum hergestellt. Seit 2008 sind die Produktlinien der Gesellschaft im Rahmen der stationären Behandlung kostenerstattet.

Filmische Porträts der Preisträger sehen Sie hier: http://www.youtube.com/OSVvideo

Über die co.don® AG:

Das Unternehmen mit Sitz im brandenburgischen Teltow wurde 1993 gegründet. Seit 2001 ist das biopharmazeutische Unternehmen an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE000A1K0227). Mit Hilfe des Tissue Engineering - der Kultivierung und Züchtung von körpereigenen Gewebezellen - entwickelt die co.don® AG neuartige Produkte und Therapiekonzepte für den orthopädischen und neurochirurgischen Markt. Die zellbasierten, biologischen Arzneimittel (körpereigene Zelltransplantate für Gelenkknorpel sowie für die Bandscheibe) entstehen ohne den Einsatz von Antibiotika, Wachstumsfaktoren und Gentechnik. Vorstand der co.don® AG sind Dr. Andreas Baltrusch (CEO) und Frau Vilma Siodla (COO).

Weitere Informationen auch unter: www.codon.de


Pressekontakt:  
BrunoMedia GmbH;    
Gerd J. Gauger Tel: 0221-348 038 10
Bonner Straße 328  Fax: 0221-348 038 70  
50968 Köln  Email:  codon@brunomedia.de  

Pressemitteilung (PDF)





--------------------------------------------------



This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients.



The owner of this announcement warrants that:

(i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and

(ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the

information contained therein.



Source: co.don AG via Thomson Reuters ONE


HUG#1566472


--- Ende der Mitteilung ---



co.don AG

Warthestr. 21 Teltow Deutschland



WKN: A1K022;ISIN: DE000A1K0227;

Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart,

Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg,

Freiverkehr in Börse Berlin,

Freiverkehr in Börse Düsseldorf,

Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover,

General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,

Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;  

10707 Postings, 3362 Tage sonnenscheincheneine der begehrtesten Auszeichnungen

 
  
    #12
1
24.11.11 16:29
Ostdeutschlands....hust  

17420 Postings, 3761 Tage M.Minningerpositive Geschäftsentwicklung in 2011

 
  
    #13
1
13.02.12 12:14
co.don AG: positive Geschäftsentwicklung in 2011
10:25 13.02.12


co.don AG / co.don AG: positive Geschäftsentwicklung in 2011 . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Brandenburger Biotech-Unternehmen steigert Umsatz trotz schwierigem Marktumfeld

Die co.don AG, eines der führenden Unternehmen in der Herstellung körpereigener Knorpelzelltransplantate für Gelenk- und Bandscheibenschäden, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz in Deutschland um ca. 28% (ungeprüft). Unter Berücksichtigung der konjunkturbedingten Absatzeinbußen im Auslandsmarkt, vor allem in Italien und Griechenland, ergibt sich für 2011 ein Gesamtumsatzwachstum um ca. 8% auf 2,3 Mio. EUR (ungeprüft). Auch der Produktabsatz erhöhte sich deutlich um insgesamt ca. 11 Prozent (ungeprüft), wobei die Absatzsteigerung im Inland über 26% betrug.

Die co.don AG wird 2011 aufgrund sehr hoher Investitionen in zwei klinische Studien mit einem negativen Betriebsergebnis abschließen. Die mit einem erfolgreichen Studienabschluss verbundene EU-weite Marktautorisierung und Vertriebserlaubnis rechtfertigt diese Investition. Das patentierte und in Deutschland von den Krankenkassen erstattete Verfahren wurde vor allem in Deutschland bereits tausendfach erfolgreich angewendet. "Der Zugang zu 30 europäischen Ländern wird zu einer völlig neuen Marktpositionierung und massiven Marktpotentialsteigerung führen", so der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Baltrusch.

Der Umstand, dass die Studien schnell und effizient voran kommen, bildete die Basis für die Kapitalerhöhung, die von Vorstand und Aufsichtsrat der co.don AG im Januar 2011 beschlossen und im Mai 2011 umgesetzt wurde.

Die ordentliche Hauptversammlung der co.don AG vom 06. Juli 2011 beschloss eine vereinfachte Kapitalherabsetzung mit einer Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 2:1. Durch die Kapitalmaßnahme verringerte sich das Grundkapital auf 7.108.584,00 EUR. Die Kapitalherabsetzung wurde am 26. August 2011 in das Handelsregister eingetragen und dient der Vorbereitung weiterer Kapitalmaßnahmen.

co.don konnte zusammen mit seinem Vertriebspartner ORMED (jetzt DJO GLOBAL) Mitte des Jahres 2011 mit Deutschlands größtem Klinikkonzern, der Asklepios-Gruppe, einen Liefervertrag abschließen.  Dadurch können bundesweit Patienten mit Gelenkknorpelproblemen in den Asklepios Kliniken mit dem zellbasierten biologischen Arzneimittel ARTROCELL 3D® / co.don chondrosphere® behandelt werden.

Im November 2011 wurde die co.don AG zudem mit dem Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) ausgezeichnet. Der Preis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen Ostdeutschlands und würdigt die Leistung und das unternehmerische Engagement des innovativen Teltower Biotech-Spezialisten für regenerative Medizin.

"Über 4000 Patienten konnten bereits im Gelenk- und Bandscheibenbereich behandelt werden und die Erfolgsquote ist sehr hoch", erklärt Dr. Baltrusch. Schon jetzt übernehmen die Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen die Behandlungskosten des gegenüber anderen Therapieoptionen wesentlich schonenderen Verfahrens. In Deutschland werden jährlich mehr als 175.000 Knieprothesen eingesetzt - eine Quote, die laut Baltrusch viel zu hoch ist. " Mit unserem Verfahren", so der co.don-Vorsitzende, "lassen sich Knie schonend reparieren und Prothesen oft vermeiden".

Über die co.don® AG:

Das Unternehmen mit Sitz im brandenburgischen Teltow wurde 1993 gegründet. Seit 2001 ist das biopharmazeutische Unternehmen an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE000A1K0227). Mit Hilfe des Tissue Engineering - der Kultivierung und Züchtung von körpereigenen Gewebezellen - entwickelt die co.don® AG neuartige Produkte und Therapiekonzepte für den orthopädischen und neurochirurgischen Markt. Die zellbasierten, biologischen Arzneimittel (körpereigene Zelltransplantate für Gelenkknorpel sowie für die Bandscheibe) entstehen ohne den Einsatz von Antibiotika, Wachstumsfaktoren und Gentechnik. Vorstand der co.don® AG sind Dr. Andreas Baltrusch (CEO) und Frau Vilma Siodla (COO).

Weitere Informationen auch unter: www.codon.de

Pressekontakt:

BrunoMedia Communication GmbH

Gerd J. Gauger

Bonner Straße 328

50968 Köln



Tel:  0221-348 038 10  
Fax:  0221-348 038 70  
Email:  codon@brunomedia.de  

Pressemitteilung (PDF)





--------------------------------------------------



This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients.



The owner of this announcement warrants that:

(i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and

(ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the

information contained therein.



Source: co.don AG via Thomson Reuters ONE


HUG#1584922


--- Ende der Mitteilung ---



co.don AG

Warthestr. 21 Teltow Deutschland



WKN: A1K022;ISIN: DE000A1K0227;

Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart,

Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg,

Freiverkehr in Börse Berlin,

Freiverkehr in Börse Düsseldorf,

Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover,

General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,

Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;  

2793 Postings, 7198 Tage NoTax..dient der Vorbereitung weiterer Kapitalmaßnahmen

 
  
    #14
1
13.02.12 14:50
das ist der interessanteste Satz in dem ganzem Text, die Frage ist wann endlich kommen sie und von welchen Maßnahmen reden wir hier.  

Optionen

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Plötzlich

 
  
    #15
16.02.12 11:40
so gut wie nichts mehr unter 1,- EUR im Angebot ;-)  

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711Auf gehts

 
  
    #16
16.02.12 11:42
ariva.de  

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711pennystock

 
  
    #17
16.02.12 15:08
Ade für immer ?
Wir werden sehen!  

2793 Postings, 7198 Tage NoTaxWird hier jetzt aktive Kurspflege -Kapitalerhöhung

 
  
    #18
24.02.12 11:20
steht an- betrieben oder sammelt jemand ganz "still + heimlich" seinen Anteil ein???
Die Nachrichtenlage + news geben dafür aber keine Hinweise.  

Optionen

320 Postings, 3132 Tage nod.ocWieder etwas NEUES

 
  
    #19
24.02.12 11:41
http://www.codon.de/ir/mitteilungen/...ckPid]=68&cHash=f3a8fc244e

Habe meinen Bestand um 25% erhöht.

Das wird schon, Geduld ist allerdings angesagt.  

Optionen

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711co.don AG: 1. Berliner Knorpelsymposium

 
  
    #20
14.03.12 15:40
Mediziner setzen auf Gelenkerhalt vor Gelenkersatz

http://www.ariva.de/news/...auf-Gelenkerhalt-vor-Gelenkersatz-4045244
 

320 Postings, 3132 Tage nod.oczu spät bemerkt

 
  
    #21
1
27.03.12 17:40
http://vollekanne.zdf.de/ZDFde/inhalt/11/0,1872,8486987,00.html  

Optionen

9173 Postings, 4896 Tage Lemming711co.don mit neuer website

 
  
    #22
24.04.12 16:27
http://www.codon.de/home.html
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Es geht voran!  

14 Postings, 3053 Tage SternenmännchenAbsolut...

 
  
    #23
25.04.12 08:44

...das seh ich auch so, dass es weitergeht!!!

 

320 Postings, 3132 Tage nod.ocKonsolidierung ?

 
  
    #24
07.05.12 16:29
So um die 1,40 Euro kann sie sich ruhig mal eine Zeit lang ausruhen und innere Kraft schöpfen, für den nächsten Anstieg, der wohl sicher kommen wird. Zudem, der Bekanntheitsgrad steigt.  

Optionen

5137 Postings, 2764 Tage DonacieHallo zusammen

 
  
    #25
08.05.12 21:20
Finde condon AG schon seit Jahren interesant,allerdings wurde an der Börse dem Thema Athrose bzw. Knorpelersatzgewinnung (Sorry bin kein Chirog) wenig Aufmerksamkeit beigemessen. Ich sehe hier in Zukunft ein lohnendes Invest.

Vielleicht sollte man das Cap bei ca.1,20 noch abwarten,aber dann geht es aus meiner Sicht relativ schnell vorran.  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 42  >  
   Antwort einfügen - nach oben