Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold/Edelmetall wann platzt die Blase 1420$


Seite 2 von 9
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06
Eröffnet am: 24.02.11 09:13 von: semico Anzahl Beiträge: 225
Neuester Beitrag: 09.10.13 18:06 von: stksat|burtsc. Leser gesamt: 75.716
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

7914 Postings, 5656 Tage semicoIhr solltet euch mal selbst hören !! Ich wettere

 
  
    #26
24.02.11 12:25
nicht gegen Gold ich weiße darauf hin das es vieleicht eine Korrektur geben wird und der Anstieg für längere Zeit vorbei sein könnte. Bei der Geschwindigkeit kann es nicht nur rauf gehen .

Alles kommt zurück auch der Goldpreis. Spekulieren ist keine Einbahnstraße
auch nicht das Gold.

Das es wertvoll ist bezweifelt keiner aber der Kurs sollte in 10 Jahren der gleiche sein.
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

7914 Postings, 5656 Tage semicoÖlpreis bei 160$ barel sagten alle das wird nie

 
  
    #27
1
24.02.11 12:30
nie mehr günstiger wo waren wir danach ??

Bei 42 $ . Natürlich sind wir wieder bei 110 $ aber wir waren da unten.

Das sagt alles irgendwann ist auch für Gold schluss und das kommt dann wenn die meisten nicht daran glauben also jetzt.
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

467 Postings, 3212 Tage AllesKlaroHallo semico- Die Blase platzt beim Fiatgeld

 
  
    #28
3
24.02.11 12:34

Erstmal finde ich es gut dass Du einen Thread zum Thema Gold eröffnet hast. Da gibt es viel zu diskutieren. Ich hoffe Du bist dann auch bereit Kritik einzustecken, wenn massiv Gegenargumente auftauchen.

Erstmal zu Deinem Spruch. Du solltest mal mit 60 jährigen sprechen, die meisten von Ihnen sind viel glücklicher, weil Sie nicht mehr so viel Stroh im Kopf haben, wie mit zwanzig. Dieses wandelt sich im Laufe der Jahre meist in Weisheit, Erfahrung und vor Allem Gelassenheit um. Gute Vorraussetzungen um glücklich zu werden. Die meisten zwanzigjährigen kämpfen erstmal mit sich selbst. Die tun nur so als ob Sie gut drauf sind.

Wenn Du mit jemanden der eine Währungsreform erlebt hat gesprochen hättest, würdest Du auch nicht solche Sprüche , wie Blasenbildung, ablassen. Da kannst Du Dich mit katholischen Geistlichen zusammen tun, die haben keine Ahnung von Tuten. Dann ist die Sache wieder komplett.

Es kommt bei Gold nicht auf die nominellen Werte an, das interessiert nur Spekulanten. Das ist genau dass, was viele Bankster beim Gold und Silbermarkt fabrizieren. Schnell rein, schnell raus. Kurse manipulieren. Die meisten hier auf diesen Seiten wollen Anderen, vor allen Neulingen, die Augen öffnen, wie unser monetäres System funktioniert und dass, das gesamte Fiatgeldsystem eine große Blase ist.  Hier wird Aufklärung betrieben wie die kleinen Leute ihr sauer Erspartes retten können.

Dieses Ponzi-System ist langfristig zum Zusammenbruch verurteilt. Das kann man ganz einfach an mathematischen Exponentialfunktionen ablesen. Das einzige was nicht klar feststeht ,ist der Zeitpunkt des Zusammenbruchs. Schwankungen bei EM  spielen eine untergeordnete Rolle. Die Substanz bleibt immer erhalten.

Jede weitere monetäre Krise treibt aber die Kurse massiv nach oben. Du wirst schon sehen. Aber mach ruhig Deine eigenen Erfahrungen, das muß man auch um zu lernen. Kauf Dir ein paar Silber Unzen für den Anfang.

Munter Bleiben

 

1627 Postings, 3256 Tage Biowolke@AllesKlaro

 
  
    #29
1
24.02.11 15:18

der letzte Absatz deines Postings ist etwas fies: Denn wir wissen ja, das ein Fiat-Geldsystem so mindestens 50 Jahre hält bevor es crasht. Wohl Keiner der Schreiber hier wird einen weiteren Zusammenbruch erleben und sich beim nächsten Mal anders - also besser - darauf vorbereiten können! Man sollte schon sehen, das man jetzt so gut wie alles richtig macht um möglichst heil aus der Sache rauszukommen!

Leider geht der Threadersteller nicht auf meine Frage ein, in WAS man denn nun investieren sollte, wenn es nicht Gold sein soll! Daher vermute ich, das er einfach nur provozieren möchte und werde mich aus dem Thread zurückziehen.

 

20 Postings, 3200 Tage first eich würde in Edelhölzer investieren !

 
  
    #30
24.02.11 16:31
Goldfield-Maser

http://shop.strato.de/epages/61353702.sf/de_DE/...3702/Products/1371H  
Angehängte Grafik:
1371_goldfield-maser_b1_m.jpg
1371_goldfield-maser_b1_m.jpg

7914 Postings, 5656 Tage semicoBiowolke du solltest einfach lesen da steht meine

 
  
    #31
1
24.02.11 16:58
Antwort.
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

8889 Postings, 4864 Tage petrusssemico

 
  
    #32
2
24.02.11 17:13
Ich glaube Du ärgerst Dich das Du kein Gold hast. Eigentlich möchtest Du in Gold investieren traust Dich aber nicht. :) Das selbe wie Du habe ich bei 1250$ gedacht aber ich habe mich getraut.  

7914 Postings, 5656 Tage semicoJetzt stürzt das Gold erstmal ab das wars dann

 
  
    #33
24.02.11 20:19
wir sehn uns bei der 1150$
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

39 Postings, 3317 Tage big pictureBlase!

 
  
    #34
4
24.02.11 20:29

Bei Blasenleiden und vermeintlichem Blasenplatzer in Spe empfiehlt sich der Gang zum Urologen mein lieber Semico! Ich an Ihrer Stelle mein Herr, würde entsprechend meiner Überzeugung short gehen und im Anschluss auf die Gewinne warten!

Good luck!

 

7914 Postings, 5656 Tage semicoals nächstes kommt 1395

 
  
    #35
24.02.11 20:35
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

2908 Postings, 3972 Tage hjszHallo

 
  
    #36
1
24.02.11 21:01
noch eine Thread "EM-Preis zu hoch" es gibt doch schon zwei davon. Von mir aus könnte Gold auf 500$ und Silber auf 10$ wieder fallen, so wie im Herbst 2008, oh Freude... wieviel mehr würde ich für den selben Eurobetrag bekommen. Darauf warte ich schon seit 1000$ pro Unze...was passiert... es steigt immer weiter! Und sollten die kapitalzinsen steigen... überleg mal.... was mit den Zinsen der Staatsanleihen passieren würde???? Ich sage nur halli galli für die PIIGS-Länder!!!!
-----------
"Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzten, aber kein Grad von Bildung den gesunden Menschenverstand" Arthur Schopenhauer

7914 Postings, 5656 Tage semicoCharttechnisch nochmal zur 1410 und dann

 
  
    #37
24.02.11 21:15
wäre SKS vollendet mit Ziel 1350
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

39 Postings, 3317 Tage big pictureOrakelspruch ?

 
  
    #38
2
24.02.11 21:24
Gelernter Charttechniker - ahaa !

Interessant und wie die Sentenz im Nachhang offenbart ein praktizierender Budhist und dann auch noch in einem Börsenforum!

Kurios!

Ich würde aber eher auf "Banksterlehrling" tippen!

Aber eigentlich ist es ja egal - "Go gold go !"  

354 Postings, 4681 Tage Birne111Aber..

 
  
    #39
1
24.02.11 22:37

....Du sagt also, Gold an sich hat schon einen Wert, nur in Euro sei der Preis zu weit gelaufen.

Somit sollen wir also ruhig Gold kaufen, aber den Markt timen, am Tiefpunkt zugreifen.

Meine Meinung dazu - das ist nicht möglich. Man kann beide Punkte nur unter einen Hut bringen, indem man cost averaging kauft. An jedem 10. oder 15. ein bisschen Gold kaufen.

Ansonsten würde ich auch gerne wissen, was ich sonst mit meinem Geld machen soll.
In München eine Wohnung zum 30fachen der erzielbaren Jahresmiete?
Tagesgeld bei 2%?
Ne Lebensversicherung für 2,25%?

Bei 7100 in den DAX gehen?

Was sind die Alternativen zu cost averaging Edelemetallen? 

 

1 Posting, 3155 Tage JörgPoSemico

 
  
    #40
2
25.02.11 07:07

Es ist wirklich putzig mit anzusehen wie semico völlig stereotyp seinen superspruch ohne jeden Bezug immer wieder runterspult in der Hoffnung - er möge sich bei Allen hier einmeißeln. Der Goldpreis macht sowieso was er will und kennt zur Zeit nur eine Richtung - nach oben - Wo soll er auch sonst hin - bei diesem Umfeld ? Ich sehe zur Zeit keine Alternative zur Investition in EM. Gold&Silber sind quasi alternativlos-endlich mal ein Thema, wo das Wort des Jahres wirklich passt! Es gibt nicht "den günstigen Einstieg" und schon gar nicht,wenn man drauf wartet. Im Grunde genommen kann man nur froh sein, dass die "große Masse" vom EM-Fieber noch nicht befallen ist. In den Medien wird das Thema Euro-Krise derzeit ausgeblendet, denn der Wirtschaft geht es ja so bombastisch. Einfach unverantwortlich wie ein ganzes Volk für dämlich verkauft wird. Zum Kaputt-Lachen, wenn es nicht so bitter ernst wäre. Die Kanzlerin mahnt zur "Besonnheit" und die Spareinlagen seien sicher. Nicht vorzustellen, wenn jeder plötzlich sein Erspartes abheben würde.

Der Staastsbankrott wird kommen. Früher oder später.

 

7914 Postings, 5656 Tage semicoMir macht das echt spass mit euch hier , ehrlich

 
  
    #41
1
25.02.11 07:14
das ist hier voll erfrischend und schön zu sehen das die die in Gold investiert sind
alle gleich naiv sind.

Ihr seid echt Goldich
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

7914 Postings, 5656 Tage semicoOhh da sind sie gewesen die 1410 und jetzt

 
  
    #42
25.02.11 09:01
habe ich wirklich recht dann sollte es nun runter 1385 dann 1376 dann 1350 und 1310
wren die etappenziele
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

354 Postings, 4681 Tage Birne111Aha,

 
  
    #43
2
25.02.11 09:27

also höhnische Randbemerkungen, "super".
Bitte kläre doch die Mitleser auf, wo sie hinsollen mit ihrem Geld. Kannst Du wohl nicht / weißt Du selbst nicht.

 

 

2 Postings, 3159 Tage wildfuchsgold

 
  
    #44
1
25.02.11 10:05

es ist immer schön euere texte zu lesen gefällt mir gibt viel zu lachen und ist auch stellenweise sehr interressant dazu. s wird sich zeigen wo die reise bei gold hingeht,heute kommen wieder die daten von cot raus da kann man schonmal einiges sehen was die big player machen. das sind die leute die die preise machen und sagen wo die reise hingeht war schon immer so. weiterhin noch einen schönen tag oder we. melde mich mal montag wieder wenn ich die daten analysiert habe bis denne

 

1627 Postings, 3256 Tage Biowolke@Birne

 
  
    #45
1
25.02.11 10:47

ich habe gestern auch ZWEIMAL gefragt welche Alternativen er empfiehlt, aber leider keine Antwort erhalten. Ist ein Spassvogel ;-)

 

122 Postings, 3297 Tage CheSunnyich glaube es liegt hier

 
  
    #46
6
25.02.11 12:10
bei einigen ein Denkfehler vor.

Eine Unze bleibt immer eine Unze. Geld ist nur Papier. Der Innere wert von einem 500€ schein liegt bei fast Null. Das Fiat Geldsystem ist doch zum scheitern verurteilt. Es kann einfach nicht klappen. Zinsen Zins verursacht immer eine falsche Balance im System.

Vor 100 jahren bekam man für 1oz Gold einen super geschneiderten Anzug und heute bekommt man für 1100€ auch einen tollen Armani Anzug.

Und wenn der Anzug nächstes Jahr, dank Infaltion, dann 1500€kostet, dann bin ich mir sicher, dass der Goldpreis nächstes jahr auch bei ca 1500€/oz liegt.

Und wer das so sieht wie ich, wird Gold oder Silber auch nicht shorten sondern wenn dann physisch kaufen und bunkern.

Keine Ahnung wie andere das alles sehen, aber meiner Meinung nach ist dieses System zum scheitern verurteilt. Es kann und wird nicht klappen. Wie soll man bitte mit Geld handeln und Sparen, welches nach Belieben erzeugt werden kann. Das alleine ist schon völliger Schwachsinn. Und es wäre jetzt schön, wenn keiner kommt und mir erzählt, dies wird nicht gemacht. Genau das passiert die letzten Jahre.

Klar kann man auf Gold spekulieren und kurzzeitig Gewinne machen. Das ist auch ok so.
Aber Langfristig sind Edelmetalle die wahre Arche.

und noch ein Wort zum Schluss:
Alles meine Meinung und Interpreation und auch Gold kann man nicht fressen....  

597 Postings, 3611 Tage stahleisen@semico

 
  
    #47
4
25.02.11 18:00
Lassen wir mal die höhnischen Kommentare beiseite, die bringen uns alle nicht weiter.

Um eine wirklich fundierte Diskussion zu ermöglichen wäre es sehr hilfreich von Dir, zu den von Dir genannten Werten auch anzugeben, WANN du genau mit welchem Kursverlauf rechnest. Nur so kann man sehen, ob Du denn auch wirklich Recht hast. Denn sich hinzustellen und zu sagen, dass Gold, Silber oder Kokosnüsse mal irgendwann, ohne zeitliches Limit, auf irgendeinen Wert XY fallen werden, das ist doch wirklich etwas zu einfach und hat keinerlei diskussionswürdige Substanz.  

7914 Postings, 5656 Tage semicoAlso da ich nicht so kurz denke wie manch

 
  
    #48
1
26.02.11 11:22
einer der auf Gold setzt sehe ich die Sache Neutral und aus Charttechnischem
Blickwinkel damit möchte ich einfach nur den Goldmännern auch mal die Augen öffenen
und sagen das es Momentan Charttechnisch zu einer Konsolidierung bis in den Bereich
1000 - 1100 kommen kann und das sind immerhin 400$ die sich einer sparen kann
wenn er mit dem Einstieg warten will.
auch Gold ist keine Einbahnstrasse.

Aber man merkt schon das die wo auf Gold setzten eine andere art Menschen sind
die Karakteristisch agresiv sind auf Menschen die Ihnen wiedersprechen.

Eben halt Materialistisch....

Deshalb lasst uns munter leben mit einem Short 1350 bis ende 2011.

und dann wieder Gold kaufen.  
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

694 Postings, 4646 Tage PrinzFirlefanzEmpfehle den Thread "Gold Crash ..." weiter unten

 
  
    #49
2
26.02.11 13:28
seit November 2009 immer die selbe Leier

Performance immerhin  +  26 %  

597 Postings, 3611 Tage stahleisenSchön, semico,

 
  
    #50
3
26.02.11 17:24
also 1350 bis Ende 2011. Damit sind wir von den genannten 1000 - 1100 $ aber noch meilenweit entfernt. Andererseits kann man aus der Aussage ja schließen, dass das dann eben erst nach Ende 2011 sein wird. Da das auch 2030 oder 2100 oder im Jahr 5000 sein kann, möchte ich Dir da nicht widersprechen.

Was Deine 1350 bis Ende 2011 angeht, da bin ich sicher, dass das leider nicht hinhauen wird. Angesichts der hier und anderswo schon hundertfach durchgekauten derzeitigen gesamtwirtschaftlichen (Pleite-)Situation in den USA (denn bei dem Kurs in Dollar geht es ja hauptsächlich darum) denke ich, dass wir Ende 2011 eher gegen 1550 $ tendieren werden.

Hmm, bei Lichte betrachtet sollte ich vielleicht mal ein paar Aktien abstoßen und die so gewonnenen Beträge tatsächlich in nicht benötigtes Buntmetall investieren. Denn die rosigen Zeiten beim Gevatter Grimbart scheinen langsam auch dem Ende entgegen zu gehen.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben