Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

SAP SI - Verrückte, denkt mal über...


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 16.09.00 16:40
Eröffnet am: 15.09.00 13:44 von: LARA CRO. Anzahl Beiträge: 5
Neuester Beitrag: 16.09.00 16:40 von: hugo Leser gesamt: 1.731
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

475 Postings, 7482 Tage LARA CROFTSAP SI - Verrückte, denkt mal über...

 
  
    #1
15.09.00 13:44
... ein Investment in ITelligence  nach! Das Unternehmen, hervorgegangen aus dem Zusammenschluss von APCON Professional Concepts und SVC, besticht mit hervorragender Positionierung und fundamental guter Lage. Anbei noch eine aktuelle Analyse, die die Situation ziemlich gut trifft. ITelligence hat m.E. die größeren Chancen als SAP SI!

CU
LC.


13.09.2000
Itelligence Perle am Neuen Markt?
OPM Analyses  


Der aus dem Zusammenschluß zwischen der APCON AG aus Hamburg und SVC AG Bielefeld entstandene neue Softwarekonzern Itelligence AG (WKN 730040) gehört heute fast unbemerkt zu den 3 größten SAP-Dienstleitern der Welt, berichtet M. Horn von OPM Analyses.

Die am Neuen Markt notierte AG biete vom Consulting über Outsourcing hin zu Webfähigen Marktplätzen, alles aus einer Hand, in bezug auf IT-Lösungen im SAP-Umfeld. Das in sich schlüssige Konzept der Konzentration auf den Bereich ASP werde nach Ansicht des Analysten zu größerem Erfolg führen als die konservativen Schätzungen des professionell arbeitenden Managment.

Ein für das Wachstum benötigter hochqualifizierte Personalstamm in der Entwicklung und dem Vertrieb sei durch die Mitarbeiterbeteiligung am ges. Erfolg stark an Itelligence gebunden. Dies zeige auch die für die IT-Branche unüblich geringe Fluktuationsrate.

Durch die Präsenz in den wichtigsten Industrieregionen der Welt ,außer Asien und Südafrika, stehe dem weiteren rasanten Wachstum nichts im Wege. Hierbei seien insbesondere die wirschaftsstärkste Region in den USA zu nennen, die erst seit Anfang des Jahres zum Konzern hinzugekommen sei. Durch die von APCON bereits erschlossenen Märkte der EU-Beitrittskandidaten im europäischen Osten seien enorme Potentiale hinzu gekommen, die dort ein Wachstum von mehreren hundert Prozent ermöglichen würden.

Auch die erst kürzlich vermeldete 80% Beteiligung an einem der größten SAP-Dienstleister in Spanien/Portugal habe am Neuen Markt nicht gerade für Furore gesorgt,
wobei doch nun zusammen mit dem Standort Sao/Paulo in Brasilien der ges. Südamerikanische Wirtschaftsraum problemlos erschlossen werden könne.

Bei einer Marktkapitalisierung von ca. 600 Mio. Euro stehe auch bei der Betrachtung aller anderen Kennzahlen und Kriterien einer Aufnahme in den Index NEMAX 50 Anfang November für Dezember nichts im Wege, so M. Horn von OPM Analyses weiter. Sollte das Managment bei Itelligence AG wie seit Jahren bereits in der Leitung von SVC AG die eigenen Schätzungen übertreffen, und die angekündigten Marktplätze erfolgreich anlaufen, stehe einem rasanten Kursanstieg nichts mehr im Wege.

Wie erfolgreich die Integration der hochprofitabelen APCON abgeschlossen sei, werde an den im November zu vermeldenden Umsatzzahlen abzulesen sein. Sollten diese für das 3.Quartal über unseren Schätzungen von 110 Mio Euro liegen, werde das Umsatz- und Gewinnziel vom Vorstand der Itelligence AG für das Jahr 2000 wahrscheinlich weit übertroffen.

Hierbei sei nochmals erwähnt, daß Itelligence nicht als kurzfristiges Spekulationsobjekt zu sehen sei, sondern durch die bereits bei SVC in den Vorjahren erwirtschafteten Gewinne ein solides Investment darstelle und bleibe. Dies werde auch durch den erneuerten Verzicht der Veräußerung von Geschäftsanteilen der Mitarbeiter und des Managments für ein weiteres Jahr untermauert.

Aus heutiger Sicht werde der Zeitraum 2002/2003 im Bereich ASP/Software seinen vorläufigen Höhepunkt erreichen. Anleger sollten bei einem Investment in diesem Segment bewußt langfristig investiert bleiben. Kurzfristige Kursrückschläge sollten zum Aufstocken genutzt werden da erfahrungsgemäß erst das 4.Quartal zu enormen Umsatzanstiegen in der Software-Branche führe.

Zurückführend auf die Aktie der Fa. SVC habe die Aktie relative Stärke aufgebaut. Trotz starker Korrekturphase am Neuen Markt habe sich die Aktie zwischen 33 und 38 Euro bis zum Umtausch stabilisieren können. Aus der Charttechnik abgeleitet könnten solche Titel nach Beendigung einer Korrekturphase überproportional zulegen. Die Aufnahme in den Index NEMAX 50 sehen wir innerhalb der nächsten 6 Monate.
 

475 Postings, 7482 Tage LARA CROFTNemax50-Aufnahme...

 
  
    #2
15.09.00 13:50
... würde auf jeden Fall steigende Kurse bedeuten! Die aktuelle Seitwärtsbewegung sollte noch vor den Fonds zum Einstieg genutzt werden, dann dürfte auch auf Sicht von 2 Monaten gutes Geld mit Itelligence zu verdienen sein!

Cu
LC.  

475 Postings, 7482 Tage LARA CROFTitelligence -> Ariva o.T.

 
  
    #3
15.09.00 17:58

95 Postings, 7011 Tage composehe für beide aktien nicht viel luft nach oben,

 
  
    #4
15.09.00 21:26
sap si ist noch zu teuer (fairer wert lt. analysten 30 -33 euro).
nicht vergessen sollte man auch, daß sich auf diesem markt hunderte von beratungsunternehmen tummeln.
trotzdem weiter gute kurse
compo  

748 Postings, 7495 Tage hugo@ compo

 
  
    #5
16.09.00 16:40
...und manche tummeln isch weltweit und machen Geschäfte:

http://www.itelligencegroup.com/index.html

OAKITE BRINGS ITELLIGENCE E-COMMERCE SOLUTION ONLINE
                     CINCINNATI, Ohio (June 13, 2000) - Oakite, a New-Jersey based member of the
                     Chemetall GmbH group, has launched an e-commerce solution developed by
                     itelligence (www.itelligencegroup.com), formerly Schmidt-Vogel Consulting.

                     itelligence implemented the technology within mySAP.com that links Oakite's
                     online store with its back-end SAP R/3 system. The online store ensures that all
                     data from Oakite's Internet business is seamlessly integrated into its central SAP
                     R/3 system.

                     The Oakite store (www.oakitestore.com) enables the company to sell its
                     products through a Web-based catalog to existing and new customers,
                     streamlining the ordering process and reducing administrative costs, data
                     redundancy and the likelihood of errors. Oakite customers can order from their
                     own personalized catalog, check the status of orders online and handle the
                     payment process with no paperwork.

                     Oakite specializes in chemicals for surface treatment in the metal finishing
                     business.  

   Antwort einfügen - nach oben