Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Weizen - Tiefstand bald vorbei?


Seite 4 von 16
Neuester Beitrag: 23.08.16 08:47
Eröffnet am: 21.02.05 21:27 von: ER2DE2 Anzahl Beiträge: 396
Neuester Beitrag: 23.08.16 08:47 von: halbfinne Leser gesamt: 154.590
Forum: Börse   Leser heute: 61
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2mein Lieblingsschein auf Weizen

 
  
    #76
30.05.06 13:58
ist der ABN0PJ ...

 
Angehängte Grafik:
ABN0PJ_20050530.png
ABN0PJ_20050530.png

4560 Postings, 7283 Tage Sitting BullRespekt,

 
  
    #77
30.05.06 15:34
das nenne ich mal ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis.  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2shit Futures

 
  
    #78
08.06.06 22:55
mit diesen vertdammten Weizenfutures bekommt man den Verlauf der Preis nicht so richtig mit

hier mal ein Chart von finanzen.net mit etwas langfristigerer Pertspektive

 
Angehängte Grafik:
Weizen_20060608.jpg
Weizen_20060608.jpg

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2auch interessant

 
  
    #79
1
08.06.06 23:04
Die Grafik zeigt, daß die globale Getreideernte 2006/07 die viertgrößte aller Zeiten ist. Dennoch übersteigt der Verbrauch die Produktion deutlich und die Endbestände schrumpfen. Ausschlaggebend für das Defizit ist vor allem die steigende Produktion von Bioäthanol in vielen Ländern, darunter auch zunehmend in den USA.

seit 2 Jahren übersteigt der Verbrauch die Produktion ==> sinkende Lagerbstände!

 
Angehängte Grafik:
Weizenbilanz.gif
Weizenbilanz.gif

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2Weizen: jetzt Einsteigen!

 
  
    #80
01.07.06 15:54
Weizen wird ab jetzt bis Jahresende haussieren ...

 
Angehängte Grafik:
Weizen_ABN0CC_20060630.png
Weizen_ABN0CC_20060630.png

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2meine "Investments" in Weizen

 
  
    #81
01.07.06 16:05
ABN0PJ KK 7,66 - aktueller Kurs 6,44
ABN1HB KK 8,35 - aktueller Kurs 8,91

beabsichtige die Dinger bis Jahresende zu behalten - mal sehen was dabeim rumkommt  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2Kohle

 
  
    #82
06.07.06 22:03
sobald hier Geld verdient wird mach keiner mehr mit ...



hier mal der Weizen-Dezember-Future

 
Angehängte Grafik:
Weizen_Future_Dez06_20060706.png (verkleinert auf 78%) vergrößern
Weizen_Future_Dez06_20060706.png

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2Weizen-Umschichtung

 
  
    #83
1
07.07.06 18:14
ABN1HB:
VK 100*9,45 und 320*9,27
==> Bestand: 0

ABN0PJ:
Nachkauf 125*6,79
==> Bestand: 575*7,493

==> Gewinn aus erl. Geschäften: +404€


 

437 Postings, 4935 Tage Weizentrinkerich glaube das wird was, da ist

 
  
    #84
07.07.06 18:50
richtig was drin, werde mich da malö ein wenig drum kümmern,
sehr einleuchtend, nicht nur wegen meinem weizen;-)
--------------------------------------------------
wünsche allen good trades

trinker  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2Stop Loss

 
  
    #85
11.07.06 19:03

ABN0PJ:
heutiger Tages-SL von 7,20 für 175 Scheinchen wurde ausgelöst  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2wow!

 
  
    #86
11.07.06 20:29
ohne Worte:

Dezember 06 Weizenfuture:

 
Angehängte Grafik:
Weizen_Future_Dez06_20060711.png (verkleinert auf 78%) vergrößern
Weizen_Future_Dez06_20060711.png

12646 Postings, 7203 Tage TimchenDa trifft mal wieder die alte Börsenweisheit zu

 
  
    #87
12.07.06 12:22
Biergartensaison ist Weizenzeit.  

25951 Postings, 6720 Tage PichelMais muß aber auch seit Tage steigen

 
  
    #88
12.07.06 12:24
haben die jedenfalls in Stg. heute erzählt!  

6257 Postings, 5287 Tage mecanomais bzw. corn ist auf jedenfall volatiler

 
  
    #89
1
12.07.06 12:46
hab mal die beiden mieinander verglichen

NL0000061166  mais
NL0000210912  weizen

bei mais siehts so aus, als ob die 5,5€ wieder erreicht werden könnte
 
Angehängte Grafik:
maisblau_weizgrau.png
maisblau_weizgrau.png

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2Korrektur?

 
  
    #90
12.07.06 15:05
kommt bei Weizen mal ne kleine Korrektur?

egal ...

ABN0PJ:
heute wurden nochmal 200 Stück zu 8,00€ ausgestoppt

zur Zeit steigt eigentlich fast alles was auf dem Acker wächst ...
... man kommt mit dem Traden gar nicht mehr nach!  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2und gleich wieder nachgekauft

 
  
    #91
12.07.06 19:54
ABN0PJ:
KK 7,5*200  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2mein "Engagement" in Weizen

 
  
    #92
15.07.06 11:02
ist ja eher ein langfristiges

habe also keinen SL gesetzt
werde ich aber zukünftig wohl machen

naja was solls, habe jetzt nachgekauft

Bestand ABN0PJ:
675 mit KK 7,032 (aktueller VK 6,46)




 
Angehängte Grafik:
Weizen_Call_ABN0PJ_20060714.png
Weizen_Call_ABN0PJ_20060714.png

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2globale Hitze reduziert Weizenernte

 
  
    #93
06.08.06 11:34

http://www.agrarberatung-hessen.de/markt/aktuell/...012006072701.html  

1171 Postings, 6091 Tage ER2DE2ich und der Markt

 
  
    #94
08.08.06 20:41
der Markt ignoriert meine schönen Postings ...

... die Langfristspekuliererei ist ganz schön teuer

steige wieder um auf kürzeren Zeithorizont!  

2619 Postings, 5255 Tage boersenjunkyendlich steigt er wieder ein wenig

 
  
    #95
25.08.06 12:32

ABN0CC




Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--
 

6257 Postings, 5287 Tage mecanoDer Welt droht eine Weizenknappheit

 
  
    #96
1
25.08.06 12:43
ich hab den http://www.rt.boerse-stuttgart.de/pages/search/...ABN0CC&ChartHist=36
auf der watch, die 19 wurden getestet

An den Märkten für Nahrungs- und für Futtergetreide herrscht in diesen Wochen große Verwirrung. Trotz fundamental hausseträchtiger Bedingungen sind die Preise stark gefallen. Zudem ignoriert der Weizenmarkt besonders in Kansas City saisonale Einflüsse, die klar für anziehende Notierungen sprechen. Futtergetreide im allgemeinen und Mais im besonderen unterliegen zwar noch eine Weile dem jahreszeitlich bedingten Druck, doch meinen viele Analysten, dieser Druck müßte eigentlich von der Aussicht auf Knappheit in der neuen Saison 2006/07 (Oktober/September) mehr als aufgewogen werden.

Als einzige überzeugende Erklärung für den als eklatant bezeichneten Widerspruch zwischen den überschaubaren fundamentalen Gegebenheiten und dem Verhalten der Getreidemärkte vermögen Fachleute technische Einflüsse zu nennen. Gemeint sind massive Liquidationen spekulativer Kaufengagements, verbunden mit neu eingegangenen Baissepositionen aus dem gleichen Lager. Anzumerken bleibt, daß hier die Termin- und die Hedge-Fonds dominieren. Sie operieren überwiegend nach Trendfolgemethoden unterschiedlicher Ausgestaltung, und da die Tendenz an den Getreidemärkten eindeutig nach unten weist, kann angenommen werden, daß sie weit überwiegend die Verkaufs- oder Baisseseite bevorzugen.

Wird der Markt von Trendfolgesystemen getrieben?

Grundsätzlich stellen Analysten mit Hinweis auf den am 11. August erschienenen monatlichen "Erntebericht" des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) fest, daß bei Weizen, Reis und Futtergetreide am Ende der jeweiligen Saison 2006/07 extrem geringe Weltvorräte zu erwarten sind. Im Verhältnis zum geschätzten Verbrauch dürfte sie auf Werte sinken, die sich auf historischen Tiefs oder wenigstens in deren Nähe bewegen. Auf jeden Fall aber würden Werte erreicht, die im Bereich der 1996/97 verzeichneten liegen dürften, heißt es. Seinerzeit kostete Weizen in Kansas City in der Spitze mehr als 7 Dollar je Bushel (27,2 Kilogramm), heute hingegen nur etwa 4,50 Dollar. Mais notierte in Chicago damals bei gut 5,50 Dollar je Bushel (25,4 Kilogramm), während sein Preis derzeit bei etwa 2,20 Dollar liegt.

Das USDA schätzt die Weltproduktion von Weizen 2006/07 (Juli/Juni) nach dem Stand vom 1. August auf 598 Millionen Tonnen. Im Juli wurde noch ein Ertrag von 605,21 Millionen Tonnen vorausgesagt. In der vergangenen Saison sollen 618,48 Millionen Tonnen erzeugt worden sein, während 2004/05 der Rekord von 628,85 Millionen Tonnen eingebracht wurde. Das Ministerium erwartet, daß der Weltverbrauch 2006/07 gegenüber der vergangenen Saison von 624,21 Millionen Tonnen auf 615,27 Millionen Tonnen sinkt. Daraus errechnet das USDA einen Rückgang des Weltbestands an Weizen in der laufenden Saison von 145,69 Millionen Tonnen auf 128,42 Millionen Tonnen.


Der Internationale Getreiderat (IGC) hat die Weltproduktion von Weizen 2006/07 nach dem Stand vom 26. Juli auf 596 Millionen Tonnen geschätzt. Den Verbrauch setzt er mit 611 Millionen Tonnen an. Er sagt voraus, daß der Weltbestand an diesem wichtigsten Nahrungsgetreide in der laufenden Saison von 133 Millionen Tonnen auf 118 Millionen Tonnen schrumpft.

Verbrauchsstatistik geschönt?

Fachleute werfen beiden Institutionen vor, auf der Verbrauchsseite statistisch zu manipulieren, um eine noch einigermaßen ausgewogene Bilanz ausweisen zu können. Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der bei Futtergetreide vorgezeichneten Knappheit sei schwer nachvollziehbar, wie der Weizenverbrauch um - wie das USDA annimmt - rund 9 Millionen Tonnen sinken könne. Der IGC geht sogar von einem Rückgang um 11 Millionen Tonnen aus.

Fachleute erwarten, daß beide Quellen Ende August beziehungsweise Anfang September stark revidierte Produktionszahlen vorlegen werden. Begründet wird diese These vor allem mit weiteren witterungsbedingten Ausfällen bei den Ernten in Europa. Aber auch in China sollen teils wegen Dürre und teils wegen Überschwemmungen erhebliche Einbußen entstanden sein. Daneben seien geringere Ertragsprognosen für Kanada und Australien vorstellbar, heißt es. Zudem heben Fachleute immer wieder hervor, es werde zuwenig beachtet, daß Reis das knappste Getreide überhaupt sei. Obgleich das USDA im Juli anhand offizieller Zahlen aus Peking die Vorräte in China deutlich nach oben revidiert hat, bleibt die Weltbilanz für Reis wegen der extrem geringen Vorräte in hohem Maße angespannt.

Mit Blick auf die künftige Weizenproduktion bezweifeln Analysten, daß die herrschenden Preise ausreichen, um angemessene Anreize zu einer deutlich höheren Weltproduktion 2007/08 zu geben. Ihr Hauptargument lautet, die Kosten der Erzeuger für den Input (Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz, Treibstoffe, Energie für das Trocknen des Getreides) liefen ihnen wegen des im Jahresvergleich deutlich erhöhten Ölpreises davon und neutralisierten die nominal gestiegenen Erlöse für das Getreide wenigstens zu einem großen Teil. Vor diesem Hintergrund könne die Welt in der Saison 2006/07 vielleicht gerade noch einmal um eine akute Weizenknappheit herumkommen, doch drohten 2007/08 ernste Schwierigkeiten besonders bei hochwertigem Weizen.
Text: hi., F.A.Z., 18.08.2006, Nr. 191 / Seite 20




 

6257 Postings, 5287 Tage mecanodenkt an die saisonalen Einflüsse

 
  
    #97
25.08.06 12:44
What is the significance of seasonal tendencies?

Season Tendencies can be a valid indicator, but they are not reliable enough to trade on their own. In fact, I prefer to call them Seasonal "Influences" and I always couple them with other indicators to determine if a market is "set up". Seasonals approximate the time of year markets may reach highs or lows. Some examples of Seasonals from the Money Tree course are:

   Wheat - bottoms in August  !!!
   Soybeans - drop in July
   Silver - tops in January
   Corn - down until December
   Gentlemen - don't trade oats
   Copper - rallies in July
   Heating Oil - declines in October
   Cotton - rallies in late November
   Sugar - rallies from October to late November
   British Pound - rallies from October to December
   Canadian Dollar - drops from September to November

Remember these are tendencies and not constants. Never use this tool alone to trade futures.


 

4560 Postings, 7283 Tage Sitting BullIch denke,

 
  
    #98
25.08.06 13:29
Weizen wird im nächsten halben Jahr gut laufen. Warum?

- zu viele Shortpositionen sind noch im Markt,
- weltweite Ernteausfälle,
- Bevölkerungswachstum,
- Rückgang der Anbauflächen wegen verdorbener Preise,
- evtl. sogar Rückgang des Weizen-Saatgutes wegen Nachfragerückgangs  

12646 Postings, 7203 Tage TimchenWie kann man daran partizpieren?

 
  
    #99
25.08.06 16:02
Habt ihr irgendwelche Tips?
Ein Hebelzertifikat auf einen Weizenfuture ist doch zu teuer.

Ratlos,
timchen  

2 Postings, 4833 Tage spleshi74ZERTIFIKAT Weizen

 
  
    #100
29.08.06 00:38
...hallo, habe genanntes Zertifikat gekauft. Kann mir aber mal kurz jemand erklären was "endlos" heißt. Ich selbst gehe davon aus, daß es wohl erst bei "knockout" verfällt, also das der Basispreis unter einen gewissen Preis fallen muß,.....oder wie ist das ?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


betrifft: ABN0PJ  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben