Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Leerverkäufer von Wirecard


Seite 66 von 72
Neuester Beitrag: 25.01.18 08:30
Eröffnet am: 10.05.16 11:32 von: Wasserbüffe. Anzahl Beiträge: 2.792
Neuester Beitrag: 25.01.18 08:30 von: joja2 Leser gesamt: 435.886
Forum: Börse   Leser heute: 48
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... 72  >  

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Zu den LVs

 
  
    #1626
29.09.17 21:53
um meinen Gedanken zu Ende zu bringen:
WDIs Kurs steigt also (nicht) nur, weil immer mehr Leute ihre Positionen aufstocken oder weil Leute gänzlich neu investieren, sondern weil die LVs covern. Angenommen die LV-Quote wäre 0%, dann müssten die auch nix mehr zurückkaufen und wenn es dann keine weiteren Leute gäbe, die bei WDI einsteigen, steigt auch der Kurs nicht.

Aber das alles ist nur geraten.
Und überhaupt: Gekauft und verkauft wird immer. Man muss nur Zeit mitbringen, um daraus Kapital zu schlagen  

4424 Postings, 3360 Tage BirniZwetschgenq

 
  
    #1627
30.09.17 11:24
Ich weiß nicht, warum Du so aggressiv und persönlich verletzend wirst. Lass doch einfach andere Meinungen zu. Ich akzeptiere doch auch Argumente, die für ein Long-Investment sprechen. Ich bleibe bei meiner Meinung, das Wirecard nicht mehr billig ist und reif für eine Korrektur.
Daran wird auch Dein aggressiver Ton nichts ändern.  

Optionen

4424 Postings, 3360 Tage BirniPro und Contra-Argumente Wirecard-Investment

 
  
    #1628
1
30.09.17 14:30
Pro:
- profitables Wachstum in einem Wachstumsmarkt
- Technologieführer
- Top Management und überzeugende Strategie
- Gute EK- Ausstattung
- Übernahmephantasie
- positive Chartsituation, Trend intak, starkes Momentum
- Hohe LV-Quote, die auf hohen Buchverlusten sitzen
- Gesamtmärkte laufen.

Contra:
- Bereits starker Kursanstieg von 100% im Jahr 2017
- Ausschliesslich positive Analystenstimmen
- Nur noch ca. 10% Kurspotenzial bis zu den KZ der Analysten.
- KGV von ca. 35-40, KBV von 6
- geringe Dividendenrendite
- Attraktives Geschäft erhöht Gefahr Konkurrenz- und Margendruck.
- Gefahr größerer Marktkorrekturen.

Jeder sollte individuell die Argumente für sich einschätzen und gewichten und die Investmententscheidung treffen.
 

Optionen

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Typische Antwort,

 
  
    #1629
2
30.09.17 14:40
die gar nicht zum Vorpost passt. Ich lasse jede Meinung zu (wie könnte ich auch nicht?) und Contra-Argumente sind willkommen. Der User Johnny User z.B. ist regelmäßig bei Drillisch ausgestiegen bzw. nicht wieder eingestiegen bei Kursen um die 40 Euro, weil er diesen Preis für zu hoch hielt. Fair enough. Vor allem, weil er mehr Argumente hatte, als nur die Kursentwicklung.

Vor allem kam er nicht ständig an und warnte vor irgendwas was irgendwann und irgendwie kommen könnte.

Du hingegen tust dies und verwässerst den Informationsgehalt eines jeden Threads mit deinen Massen-Postings gegen 0.
Du bist für viele User ein Ärgernis.
Und musst dir regelmäßig Korrekturen und Belehrungen anhören, weil sich deine Vorhersagen als falsch entpuppten oder der ganze andere Inhalt als falsch - wie weiter oben mit "alle sitzen auf hohen Kursgewinnen".

Und weil es leider viele User gibt, die noch börsenunerfahren sind, muss man etwas entgegensetzen.

Es ist ja in deinem eigenen Interesse, dass du hier nicht mehr als reiner Spammer mit 0 Ahnung von der Börse wahrgenommen wirst.
Und darum geht es mir: Wenn du meine Anmerkungen als verletzend ansiehst, dann bist du selbst schuld. Denn ich gebe nur deine Verhaltensweisen wieder. Da du das nicht erkennst und auch nicht anerkennst zeugt ja gerade von deiner falschen Wahrnehmung.

Etwas Gutes aber möchte ich über dich zum Schluss noch sagen: Es ist löblich, dass du soviel Anstand hast, deine Ergüsse nicht in meinem Aurelius-Thread zu schreiben.  

4424 Postings, 3360 Tage BirniZwetschgenq

 
  
    #1630
30.09.17 14:48
Du hast mich durchschaut.
Ich muss einfach zugeben, ich bin einfach nicht so schlau, so fehlerfrei, so überlegt, so charakterstark, so tolerant, so selbstlos und erfolgreich wie Du.
Ich möchte hier nur unerfahrene Anleger manipulieren und habe dabei keine Ahnung und absolut keine Börsenerfahrung. Darüber hinaus laber ich nur blöd rum und bin selber gar nicht an der Börse investiert.  

Optionen

340 Postings, 1703 Tage StepsiBirni

 
  
    #1631
30.09.17 15:09
Seit langem dein bester Beitrag!  

4424 Postings, 3360 Tage BirniZwetschgenq

 
  
    #1632
30.09.17 15:19
Und darüber hinaus möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich Dir und Deinen Argumenten widersprochen habe. Das soll nie wieder vorkommen. Ich bin ab jetzt wieder auf ewig Long in Wirecard, selbst über den Tod hinaus.
Bitte entschuldige auch, dass ich in "Deinem Forum" geschrieben habe. Bitte lass uns wieder Freunde sein wie früher. Du bist mein großes Vorbild, mein Gott, meine Muse ...  

Optionen

4424 Postings, 3360 Tage BirniCGI, diese "Trottel"

 
  
    #1633
30.09.17 15:23
Wie konnten die nur Wirecard-Aktien verkaufen, die totalen "Versager".
http://www.ariva.de/news/...d-ag-veroeffentlichung-gemaess-26-6505221  

Optionen

340 Postings, 1703 Tage StepsiBirni

 
  
    #1634
1
30.09.17 15:33
Lächerlich, wie ein kleines Kind!  

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Wieder falsch und ganz unironisch:

 
  
    #1635
30.09.17 15:34
Einzig deine Aussage von dort oben "Darüber hinaus laber ich nur blöd rum" empfinde ich zum Großteil für richtig.
Genieß deine Gewinne, auch die, die noch weiter aus München kommen werden.
 

4424 Postings, 3360 Tage BirniKleine Kinder sagen die Wahrheit.

 
  
    #1636
30.09.17 15:38
 

Optionen

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Oh, da muss ich mich korrgieren

 
  
    #1637
30.09.17 16:11
ich habe #1628 übersehen, da hat Birni also mal informativ geschrieben. Dann revidiere ich mich gerne etwas und erlaube mir zu den Contrapunkten Folgendes zu ergänzen:

- Das Potenzial an den KZs der Sell-Analysten auszurichten, die bekanntermaßen gewürfelt werden, halte ich für gefährlich. Das wäre mir zu heikel, aber jedem das Seine.

- Die bislang geringe Dividendenrendite lobe ich mir. Ich kenne kein Wachstumsunternehmen und schon gar kein Digitalunternehmen, dass viel Dividende ausschüttet. Vor allem ist ja die Divi.-rendite so niedrig, weil der Kurs sich den Fundamentaldaten endlich angepasst hat und durch die erreichte Höhe der Nenner stark anwuchs. Der Zähler kann gerne auch erstmal niedrig bleiben, und das Geld für weiteres Wachstum anlegen.

- Die Gefahr von Konkurrenz- und Margendruck halte ich für nicht gegeben. Denn im digitalen Business läuft alles auf Größe durch Netzwerkeffekte aus. Und welcher neue Player soll da an Wirecard herankommen? WDIs Skalierung fängt ja erst so richtig an und fußt ja auch schon auf einem großen Sockel. Und im Acquiringgeschäft sind die Margen so niedrig, da kann man nicht mehr viel abschöpfen.

Wirecard ist grob gesagt so etwas wie Aldi im Lebensmittelmarkt. Und sieht hier irgendjemand ein neues Aldi heranwachsen? Entweder ist man schon längst mit im Markt etabliert oder man kommt nicht mehr rein.

- Und die Gefahr größerer Marktkorrekturen und Konsolidierungen ist ja eh immer gegeben.
Und natürlich von fiesen Short-Attacken a la Zatarra und Gotham.  

4424 Postings, 3360 Tage BirniAllianz zur Verschuldungssituation auf der Welt.

 
  
    #1638
01.10.17 20:25
...
"Ganz anders sieht das dagegen in einer anderen Weltregion aus, und zwar in Asien. Lässt man Japan außen vor, so sind die privaten Schulden dort im vergangenen Jahr um satte 16,7 Prozent gestiegen, noch mal stärker als 2015, als das Plus ohnehin auch schon 12,7 Prozent betrug. „Das ist schon exzessiv“, sagt Heise.
In Ländern wie Malaysia, Thailand, Taiwan oder Südkorea nutzen die Verbraucher die relativ niedrigen Zinsen, um sich bis über beide Ohren zu verschulden. In vielen dieser Länder liegt die Verschuldungsquote sogar schon höher als in vielen Industrieländern. In China wiederum verschulden sich vor allem die Unternehmen in gigantischem Ausmaß, allen voran die staatlich kontrollierten Firmen.
Dort baut sich ein riesiges Problem auf“, sagt Heise. Denn sollte die dortige Schuldenblase irgendwann platzen, wird sich auch der Rest der Welt den Folgen nicht entziehen können. Dafür ist die Bedeutung dieser Region für die Weltwirtschaft inzwischen zu groß.
https://www.welt.de/finanzen/article169092925/...r-Schuldenkrise.html  

Optionen

842 Postings, 897 Tage joja1Birni

 
  
    #1639
02.10.17 09:29
als Du noch Aktionär warst hast Du dich vor Euphorie regelrecht überschlagen und irgendwie genervt. Nun bist Du es ja nicht mehr, da Du auf Aurelius umgestiegen bist. Ich verstehe Deine Motivation nicht überhaupt noch groß zu Wirecard zu schreiben. Vor allem kommen nur noch warnende Beiträge wie z.B. der letzte. Warum hast Du den nicht im Forum zu Aurelius gepostet? Ich finde Dein Verhalten merkwürdig.  

Optionen

4424 Postings, 3360 Tage Birnijoja1: 2 mögliche Antworten

 
  
    #1640
02.10.17 10:00
1. Weil ich Wirecard bashe und Aurelius pushe.
2. Weil Wirecard wesentlich stärker von einer Verschuldungskrise betroffen ist als Aurelius.  

Optionen

4424 Postings, 3360 Tage BirniTrotz meiner Bedenken

 
  
    #1641
02.10.17 10:16
kann Wirecard noch ein gutes Stück weiter steigen. So wie heute. Für mich aber bereits fair bewertet und daher kein Investment für mich. Dazu steigende Risiken.  

Optionen

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Das mit den steigenden Risiken ist falsch

 
  
    #1642
02.10.17 10:31
Globale Krisen betreffen die Börsenmärkte in Gänze und alle gelisteten Unternehmen werden in ihrem Kurs sinken. Manche stärker als andere - nur wie genau, weiß man nie. Außer natürlich du...

Auch gibt es bei Wirecard keine fundamentalen, also unternehmensspezifische Probleme. Das du in einem deiner Vorposts von Konkurrenz- und Margendruck sprachst, ist völlig falsch. Du verstehst nur nicht das Geschäftsmodell und im Digitalen lautet das: Größenvorteile. Und die haben keine neuen Player, sondern Wirecard.

Die Sache mit Blockchain und PSD2 sind normale Bewegungen im Markt- und Wettbewerb und hierzu wird WDI sich sicherlich schon positioniert haben und wenn wir weiterhin bei der IR nachfragen, kriegen wir dazu auch entsprechende Informationen.

Spätestens im Nov. mit den aktuellen Q3-Zahlen wird es auch neue Analystenschätzungen geben. Und dann bin ich ja mal gespannt, ob du dann wieder einsteigst, wenn sie die Analysten-Kursziele nach oben hin korrigiert haben, so dass die Lücke von tatsächlichem Kurs und Kursziel wieder größer wird.
Laut deiner eigenen Strategie (die ja deine Analystengläubigkeit beinhaltet) müsstest du dies ja tun. ;-)

Ach Birni, wenn du einfach nur sagen würdest "ich finde WDI fair bewertet" und dann einen Punkt setzen würdest, dann müsste man dich auch nicht ständig verbessern.  

842 Postings, 897 Tage joja1Birni

 
  
    #1643
02.10.17 10:52
okay, dann entscheide ich mich mal für 1. Nur so kann ich mir Dein Engagement nach Verkauf erklären. Ist aber auch egal. Was ein Birni oder auch ein joja schreibt hat sowieso keine Auswirkungen.  

Optionen

842 Postings, 897 Tage joja1Birni

 
  
    #1644
02.10.17 11:09
übrigens habe ich auch einmal daran gedacht in Aurelius zu investieren. Warum habe ich es nicht getan?
Ich finde das Geschäftsmodell, das auf dem zerlegen und ausschlachten von Firmen, die in Schwierigkeiten geraten sind unethisch.
Daher ist es für mich kein Investment. Genauso wenig wie Firmen die von der Rüstung profitieren.  

Optionen

4424 Postings, 3360 Tage BirniLone Pine und Blue Ridge reduzieren LV weiter

 
  
    #1645
02.10.17 11:25
siehe Bundesanzeiger.de
 

Optionen

1978 Postings, 1248 Tage zwetschgenquetsche.Oh oh joja1

 
  
    #1646
02.10.17 11:38
Das ist aber unfassbar pauschal und zu 99% auch falsch, weil es keiner der münferischen Heuschrecken ist. Sonst wäre ich auch nicht investiert.

Würdest du dich näher mit Aurelius befassen, dann wüsstest du, welches Ausmaß an (bewusster) Misswirtschaft es zuvor in den jew. Unternehmen gab. Und das finde ich viel schlimmer, es erst soweit kommen zu lassen, als das nachher mit normalen Managementmethoden der Turnaround versucht wird.
Und du wüsstest dann auch, dass dank Aurelius viele Firmen wieder super performen - um mit Berentzen, Ghotel und HanseYacht nur mal die bekanntesten Fälle zu erwähnen.

Überdies den Versuch, angeschlagene Unternehmen, die von den jew. Mutterkonzernen schon aufgegeben wurden, zukunftsträchtig wieder auf die Beine zu stellen mit dem Bau und dem Verkauf von Waffen für die Tötung von Menschen in eine Schublade zu stecken, ist absolut schäbig.

Deiner Argumentation zufolge müsste vieles unethisch sein, ebenso das Gründen von Unternehmen. Wenn du dir die hohe Failurerate von Neugründungen anschaust, kannst du dies ja nur als unethisch betrachten, denn dort wird ja quasi Geld investiert um pleite zu gehen...

Wenn man Birni kritisiert, weil er Postings schreibt, denen es permanent an inhaltlicher Substanz mangelt, sollte man sich bitte selbst davor hüten.

Aber nun gut, für Aurelius ist dies der falsche Thread.  

4424 Postings, 3360 Tage BirniHeute geht es weiter aufwärts

 
  
    #1647
04.10.17 08:31
Allen Investierten gute Gewinne. Die Märkte laufen weiter stark.  

Optionen

22946 Postings, 3551 Tage WeltenbummlerWichtiger Aktionär trennt sch von Beteiligung

 
  
    #1648
04.10.17 08:36

Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht und die Luft wird schon sehr dünn.


https://www.finanztrends.info/news/...tionaer-verringert-beteiligung/

 

22946 Postings, 3551 Tage WeltenbummlerLöschung

 
  
    #1649
04.10.17 08:38

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 04.10.17 08:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

22946 Postings, 3551 Tage WeltenbummlerUm es genau zunehmen,Wird die Luft sehr Dünn

 
  
    #1650
04.10.17 08:51
Nahc oben kaum noch RenditeChancenund nach unten hohe Korrekturgefahr. Ist wie immer nur unsere Meinung.  

Seite: < 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... 72  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: InformedInvestor, MichaRafael, timtom1011