"Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!"


Seite 441 von 453
Neuester Beitrag: 09.08.20 11:42
Eröffnet am: 21.03.15 10:23 von: Ilmen Anzahl Beiträge: 12.32
Neuester Beitrag: 09.08.20 11:42 von: KK2019 Leser gesamt: 1.811.303
Forum: Börse   Leser heute: 365
Bewertet mit:
60


 
Seite: < 1 | ... | 439 | 440 |
| 442 | 443 | ... 453  >  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeEuropas Banken droht riesige Kapitallücke

 
  
    #11001
25.06.20 23:41
Nun schlägt der Bonner Ökonom Moritz Schularick Alarm. In einem Papier, das er gemeinsam mit den Volkswirten Sascha Steffen und Tobias Tröger für das in London sitzende Center for Economic Policy Research (CEPR) verfasst hat, schätzt er den Eigenkapitalbedarf für europäische Banken aufgrund der Rezession und der Kreditausfälle in einem negativen Szenario auf bis zu 600 Milliarden Euro.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...e-kapitalluecke-16832439.html  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeWir sind im Endspiel

 
  
    #11002
26.06.20 00:47
Bitte nicht vergessen, dass die Notenbanken mit dem Gelddrucken schon vor Corona angefangen haben.
Im September 2019 musste die amerikanische Notenbank in den REPO Markt massiv eingreifen. Teilweise mit bis zu 650 Milliarden Dollar pro Woche!
Ebenso die EZB begann schon im November 2019 mit der Wiederaufnahme des Aufkaufprogramms, nur 10 Monate nachdem man es für beendet erklärt hatte. Dies startete mit einem Volumen von 20 Milliarden € pro Monat – eine Art Abschiedsgeschenk von Mario Draghi an Christin Lagarde.
Aktuell stehen hier 2,8 Billionen € im Feuer. Tendenz stark steigend.
Aber schon jetzt hat die Geldorgie der Notenbanken den kompletten Anleihemarkt verzerrt, man kann fast schon sagen: zerstört. Denn ebenso historisch ist, dass 90% der Staatsanleihen unter 1% notieren. Altersvorsorge ade, Banken- und Versicherungssterben ahoi!
Das Finanzsystem wurde auch vom Coronavirus infiziert, war aber schon davor schwer krank – also Risikogruppe. Da der Patient erfolglos in den letzten Jahren therapiert wurde und nach wie vor schwere Erkrankungen in sich hat, sind die Lebensaussichten nicht rosig. Es ist lediglich eine Frage der Zeit.  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeBillionen verhindern schlimmste Rezession des Jahr

 
  
    #11003
1
26.06.20 01:43
hunderts nicht...

Angesichts der insgesamt sehr trüben Vorhersagen, ist es dann auch kaum mehr verwunderlich, wenn es an den Börsen trotz der Billionenspritzen, die derzeit überall in die Ökonomien injiziert werden, wieder heftig bergab geht. Zwischenzeitlich hatten an den Börsen die Geld-Junkies abgefeiert, dass mit den Billionen nur so um sich geworfen wird.

https://www.heise.de/tp/features/...rts-nicht-verhindern-4783292.html  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeUS-Banken dürfen wieder mehr zocken

 
  
    #11004
26.06.20 02:14
Freude an der Wall Street: Die US-Behörden haben die im Zuge der Finanzkrise beschlossene "Volcker Rule" gelockert, sodass Banken wieder stärker zocken dürfen. Die beschlossene Änderung relativiert unter anderem ein Verbot für Geldhäuser, in Private-Equity- oder Hedgefonds zu investieren. Das teilten die Börsenaufsicht SEC und vier weitere US-Behörden mit.

Die "Volcker Rule" war nach dem Finanzmarkt-Kollaps von 2008 eingeführt worden, sie soll Geldhäusern Finanzspekulation auf eigene Rechnung verbieten und so Kundeneinlagen schützen. Der Regierung von US-Präsident Donald Trumps sind die nach dem 2019 verstorbenen Ex-Notenbankchef Paul Volcker benannten Vorschriften aber zu streng. Zuvor waren bereits andere Regeln für Banken gelockert worden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...er-mehr-zocken-article21872378.html  

3050 Postings, 2239 Tage BrennstoffzellenfanHohe Edelmetallpreise begünstigen Minenfirmen

 
  
    #11005
1
26.06.20 13:40
Newmont Mining (NEM) dürfte bei Goldpreisen auf Rekordständen gute Geschäfte machen (die Q2-Zahlen stehen im Juli an.......):

https://www.newmont.com/home/default.aspx  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeGold gibt neues Kaufsignal

 
  
    #11006
1
26.06.20 20:27
Liebe Leser,

„ich halte die Wahrscheinlichkeit für groß, dass der Ausbruch nach oben (bei Gold) jetzt sehr bald erfolgen wird.“ Das habe ich unter der Überschrift „Goldpreis auf dem Sprung nach oben“ in meinem Krisensicher Investieren Wochenupdate vom 20. Juni 2020 geschrieben. Dieser Ausbruch nach oben hat inzwischen stattgefunden.

https://www.ariva.de/news/kolumnen/...llar-pro-unze-im-visier-8536745  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeInflation? Überschuldung?

 
  
    #11007
1
26.06.20 20:38
EZB mit aktuellen Daten zu Geldmenge und Kreditvergabe

Steht uns eine gigantische Inflation ins Haus, wie es kritische Zeitgeister wie beispielsweise Markus Krall und Dirk Müller seit Monaten eindeutig vorhersagen? Die Anzeichen dafür sind vorhanden. Gut, die EZB würde sagen, dass das alles schon kein Problem sein wird? Die Geldmenge explodiert, die Regierungen verschulden sich. Und das in sehr kurzer Zeit. Es kommt also sehr, sehr, sehr viel neues Geld in den Kreislauf. Finanztheoretisch ist das der ideale Nährboden für Inflation.

https://finanzmarktwelt.de/...-zu-geldmenge-und-kreditvergabe-171754/  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeGoldpreis-Ausbruch im Gange : Crack-Up-Boom

 
  
    #11008
28.06.20 00:25
Mit dem Corona Crash und den gewaltigen Rettungsmaßnahmen sowie insbesondere des weltweiten Lockdowns geriet diese sowieso schon unter Wasser befindliche Shortposition erst recht unter Druck. In der Schweiz wurden alle wichtigen Edelmetall-Scheideanstalten geschlossen. Ebenso mussten zahlreiche Gold- und Silberminen vorübergehend die Produktion einschränken oder ganz aussetzen. Dieser Angebots- und Nachfrageschock führte schnell zu einer enormen Knappheit und stark anziehenden Aufschlägen auf die noch verfügbare Ware.

An der COMEX kletterte daher der Spread des Terminkontraktes zum Spotpreis auf Rekordstände zwischen 70 und 90 USD. Da nicht genügend physisches Material zur Lieferung vorhanden war, konnte die Börsenaufsicht den Terminmarkt nur noch mit einer dramatischen Spielregeländerung retten. Seitdem ist der Gold-Terminmarkt angezählt, denn die Papier-Scharaden der letzten Jahrzehnte sind nun für alle offen sichtbar zutage getreten. Dabei haben sich einige Banken offensichtlich gewaltig verzockt und ziehen sich jetzt wie die Scotiabank aus dem Edelmetallhandel zurück.

https://de.investing.com/analysis/...eis--ausbruch-im-gange-200440882  

1508 Postings, 367 Tage KK2019hi Goldwalze

 
  
    #11009
3
28.06.20 19:30
hier mal en tolles video mit den Indikatoren wann eine Währung kippt (und quasi der Bestätigung, dass der Euro bald kippt). Sehr interessant und belegt natürlich, dass das kpl. Nominalvermögen sich in Luft auflösen wird (an den 100 jährigen Bluff aus Österreich aus 2019 sei erinnert - ich glaub im Capital war der passende Artikel dazu):

https://m.youtube.com/...U&feature=emb_title&time_continue=30

Wer Euros als Wertspeicher sieht, dem ist nicht zu helfen.


 

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeDer Crash ist da!

 
  
    #11010
1
28.06.20 23:05

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeRepo-Markt

 
  
    #11011
1
28.06.20 23:11

1508 Postings, 367 Tage KK2019Was steckt hinter KaplLVs, Altersvorsorge und Co.

 
  
    #11012
3
29.06.20 07:46
Ganz einfach: Ein System zum Ausnehmen der "Versicherten". Ein System dass die Stellvertreterparteien mit der Versicherungswirtschaft ausgekunggelt haben: Das politische System macht die Gesetze passend für die "Versicherungsindustrie" Die im Betreff genannten Produkte dürfen fast ausschliesslich nur in "sichere" Anlagen (lt. Gesetz sind das Staatsanleihen) investieren. Der Staat sichert sich seine Finanzierung und den Versicherungsgesellschaften fette Provisionen. Frage: Würden sie dem italienischen oder griechischem Staat ihre private oder betriebliche Altersvorsorge über Jahrzehnte anvertrauen? Nein, aber der deutschen schon?
Jeder der in Staatsanleihen investiert sollte den Totalverlust berücksichtigen. Ich persönlich würde den Müll solange es geht kündigen. In jedem Schneeballsystem sind die letzten die Gekniffenen.  

1508 Postings, 367 Tage KK2019ergänzender Link

 
  
    #11013
3
29.06.20 08:09
zum 100 jährigen Bluff:

https://www.capital.de/geld-versicherungen/...er-bluff-von-100-jahren

Das Euro-Kartenhaus wird bald zusammenbrechen. Die Verursache haben Namen:

CDU/CSU/SPD/Grüne/FDL/PDS

oder in Kurzform: Inkompetenz und Korruption  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeGold im Risk Off Modus

 
  
    #11014
1
29.06.20 10:57
Bis heute Vormittag kann der Goldpreis dieses erhöhte Niveau um die Marke von 1.770 Dollar halten mit aktuell exakt 1.770 Dollar. Der Markt ist aktuell in einem kleinen Risk Off Modus. Die ständigen schlechten Nachrichten aus den USA zu immer höheren Corona-Zahlen schüren die Ängste vor einem erneuten Herunterfahren der Wirtschaftstätigkeit. Da fliehen die Anleger folgerichtig aus risikobehafteten Anlagen wie Aktien, womit der Sichere Hafen Gold automatisch attraktiver wird. Dieses Szenario funktioniert nicht immer, aber dieses Mal übers Wochenende hat es funktioniert. Der Dax verlor seit Freitag Mittag gut 250 Punkte, der Dow Jones gut 600 Punkte. Aktien runter, Gold rauf.

https://finanzmarktwelt.de/...rs-wochenende-risk-off-szenario-171849/  

3050 Postings, 2239 Tage BrennstoffzellenfanBarrons über Edelmetalle und Minenaktien

 
  
    #11015
2
29.06.20 18:02

3050 Postings, 2239 Tage BrennstoffzellenfanGrösster Gold-Konzern mit Beständigkeit

 
  
    #11016
30.06.20 16:51
Newmont Mining (NEM) slowly but steadily (keine wilden Wirecard-Zuckungen bei dieser Aktie, dafür Nerven schonende Beständigkeit, welche den Investor gut schlafen lässt):

https://finance.yahoo.com/quote/NEM?p=NEM

Die $60 sind geknackt und machen den Weg frei für höhere Sphären (Q2-Zahlen Ende Juli 2020 dürften stark sein mit dem hohen Goldpreis)......  

3050 Postings, 2239 Tage BrennstoffzellenfanGoldkonzern mit starker Beständigkeit

 
  
    #11017
1
30.06.20 16:52
Newmont Mining (NEM) slowly but steadily (keine wilden Wirecard-Zuckungen bei dieser Aktie, dafür Nerven schonende Beständigkeit, welche den Investor gut schlafen lässt):

https://finance.yahoo.com/quote/NEM?p=NEM

Die $60 sind geknackt und machen den Weg frei für höhere Sphären (Q2-Zahlen Ende Juli 2020 dürften stark sein mit dem hohen Goldpreis)......  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeGoldpreis steigt in Richtung 1800 US-Dollar

 
  
    #11018
1
30.06.20 22:12
FRANKFURT (dpa-AFX) - Gold (Goldkurs) steigt in der Gunst der Anleger immer weiter, was den Preis des Edelmetalls zunehmend treibt. Am Dienstag stieg der Preis für eine Feinunze (rund 31,1 Gramm) bis auf knapp 1786 US-Dollar. Das war der höchste Stand seit Oktober 2012. Der am häufigsten gehandelte Terminkontrakt zur Gold-Lieferung im August überstieg bereits die runde Marke von 1800 Dollar. Sein Rekordhoch hatte der Spot-Preis im Jahr 2011 bei 1921 Dollar (Dollarkurs) erreicht.

https://www.ariva.de/news/...teigt-in-richtung-1800-us-dollar-8546002  

1508 Postings, 367 Tage KK2019man sollte es diesen

 
  
    #11019
1
30.06.20 22:23
gleich tun:

https://www.gold.de/artikel/...de-schichten-in-den-krisenschutz-gold/

Meine Meinung und ich bin nicht hochvermögend sondern idealist. Der Freiheit wegen  

1508 Postings, 367 Tage KK2019ich zitiere

 
  
    #11020
2
01.07.20 06:50
aus einem Artikel der zitiert:

https://m.focus.de/finanzen/boerse/gold/...es-weiter_id_12132954.html

"Eine sichere Bank
„Gold ist das perfekte Sparschwein - es ist der Vertrauensanker für das Finanzsystem“, heißt es auf der Internet-Seite von De Nederlandsche Bank. Die niederländische Notenbank gehört nicht zu den üblichen Verschwörungstheoretikern, aber eine Zeile weiter liest man Erstaunliches: „Wenn das System zusammenbricht, kann der Goldbestand als Basis dienen, um es wiederaufzubauen.“ Solche Sätze können Anleger nachdenklich stimmen.

„In Zeiten eines ungedeckten Geldsystems, chronischer Überschuldung, negativer Zinssätze und groß angelegter Geldexperimente steigt das Interesse an einem jahrtausendealten Vermögenswert wieder: Gold.“ In einem Video auf der Internet-Seite www.ingoldwetrust.report kann man diesen Satz lesen."

Interessant, oder?  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeEinlagensicherung 100.000 Euro - #11019

 
  
    #11021
2
01.07.20 09:38
Zitat: Nur ein Beispiel: Während für den durchschnittlichen Bundesbürger im Falle einer Bankpleite die vorgesehene gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde ausreichen dürfte, drohen Kunden mit höheren Einlagen zwangsläufig höhere Verluste.

https://www.gold.de/artikel/...de-schichten-in-den-krisenschutz-gold/

Anmerkung:

Die Einlagensicherung, nur eine Beruhigungspille.

In einer Hyperinflation kann ein 1 kg Brot auch schnell 100.000 Euro und noch mehr kosten.

Über werthaltigkeit der Einlagensicherung wird im Infoblatt der Bank nichts ausgesagt.

Die Einlagengarantie möchte das Spargeld bei den Banken halten und nicht in Gold.  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeAngriff auf französische Fregatte?

 
  
    #11022
1
01.07.20 09:45

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeHandelssystem Xetra abgestürzt

 
  
    #11023
01.07.20 09:48
Technische Störung legt Dax lahm.

Im Handelssystem Xetra kam es kurz nach der Eröffnung am Mittwoch zu technischen Problemen.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...g-legt-dax-lahm-16840891.html  

397 Postings, 1094 Tage GoldwalzeBank berechnet Strafzinsen bereits ab 75.000 Euro

 
  
    #11024
2
01.07.20 13:11

1508 Postings, 367 Tage KK2019und in China

 
  
    #11025
01.07.20 19:04
wird gefaket:

https://app.handelsblatt.com/finanzen/...hgold-in-china/25965704.html

Gold ist der Ausweg aus dem Sozialismus. Echtes Gold muss aber sein.

 

Seite: < 1 | ... | 439 | 440 |
| 442 | 443 | ... 453  >  
   Antwort einfügen - nach oben