Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold traden - long bzw. short


Seite 4 von 225
Neuester Beitrag: 16.02.18 19:04
Eröffnet am: 28.04.14 10:13 von: rosicosy Anzahl Beiträge: 6.612
Neuester Beitrag: 16.02.18 19:04 von: MM41 Leser gesamt: 1.022.740
Forum: Börse   Leser heute: 30
Bewertet mit:
55


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 225  >  

808 Postings, 3298 Tage stichischezuviele longs unterwegs deswegen gehts

 
  
    #76
3
27.05.14 23:14
runter momentan ganz einfach...wird mmn noch unter 1,2 absacken momentan um die möchtegern schnellverdiener mit einfacher chartt auszuknocken..mom hilft nur hedgen usw...  

3240 Postings, 2058 Tage melba17Long anfassen?

 
  
    #77
4
27.05.14 23:14
oder doch mit dem "Klammerbeutel gepudert"...?

Ich hab meine Shorts (CR00PH) raus gezogen, ca. 8% Gewinn, puuh, Schwein g´habt. Obwohl es zeitweilig arg düster ausgeschaut hat...

Ganz kleine Mini-Posi rein mit CR04PF, the trend is my friend, oder so. Klar, heute wohl etwas, wieder einmal zu ungünstig rein, ... schaun mer mal.

Für kurzfristig long hab ich nicht die Nerven, und auch nicht die Zeit dazu. Und Wilens bin ich auch nicht!

GOD Nite,
liebe Freunde.  

12001 Postings, 3148 Tage crunch timeplaying for keeps? 1264 wackelt, aber fällt doch

 
  
    #78
10
28.05.14 10:29
nicht wirklich nachhaltig bislang .Die 1264 wackelte zwar in Asien heute Nacht, wo ein paar SL gefischt wurden bis 1261, aber die Big Boys die wirklich den Goldpreis machen, spricht die Angelsachsen in London und New York, haben gestern und heute zu ihren Handelszeiten versucht den Kurs möglichst über 1264  zu lassen. Und auch im Augenblick dümpelt man weiter um die 1264 rum ohne klar darunter fallen. Allerdings sehe ich da im Moment auch nicht viel mehr als eine lauwarme Verteidigung dieser Marke und (wie gestern auch schon) keine größeren Reboundanstrengungen, um zumindest wieder in den 127x Bereich zu kommen. Sieht eher etwas nach dem Versuch einiger Bullen aus hier Schadensbegrenzung zu betreiben. Von daher mal abwarten was passiert, wenn ab dem frühen Nachmittag die Wallstreet Boys mit den richtig tiefen Taschen wieder das Ruder übernehmen. Nur verteidigen ist auf Dauer auch keine Lösung. Irgendwann muß man sich entscheiden, ob man bereit ist doch deutlich mehr Mittel reinzubuttern, um dem Kurs wieder zu liften oder man muß diese Frontlinie aufgeben und sich zurückziehen, um z.B. bei roundabout 1240$ dann wieder Schützengräben auszuheben. Also jetzt long gehen ist hochriskant, da jeglicher glaubhafter Ansatz eines Rebound feht und es durchaus rückartig unter 1264 gehen kann, wenn die Angelsachsen sich doch entscheiden ihr Pulver lieber aufzuheben, um auf tieferem Niveau die Verteidigungslinie neu aufzuziehen. Wenn man also bei 1264 unbedingt long gehen will in dieser unklaren Lage (was nicht so wirklich ratsam ist), dann nur mit engem SL. Das aber ist wg. der SL-Fishing Freunde auch ein Tanz auf der Rasierklinge.  
Angehängte Grafik:
chart_week_gold_.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
chart_week_gold_.png

12001 Postings, 3148 Tage crunch timewenig Bewegung

 
  
    #79
6
28.05.14 12:51
1264 wird verteidigt, aber wirklich dynamisch über 1266 will man auch nicht. Ein Patt zwischen Bullen und Bären im Augenblick. Mal abwarten, ob die Wallstreet-Jungs auch auf Valium sind oder ob sich da eine Seite heute noch durchsetzen kann.  
Angehängte Grafik:
unbenannjjjt.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
unbenannjjjt.png

12001 Postings, 3148 Tage crunch time1264 ist gestern dann von den Wallstreet Boys

 
  
    #80
8
29.05.14 09:38

klar aufgegeben worden. Wie ich gestern als Vermutung gepostet hatte kam es entsprechend danach auch zu eine relativ ruckhaften Abwärtsbewegung, weil das doch eine wichtige horizontale Crunch Marke war und viele Leute danach erstmal ihre Long Posi glatt stellten ( #78 28.05.14 10:29 "... Also jetzt long gehen ist hochriskant, da jeglicher glaubhafter Ansatz eines Rebound feht und es durchaus rückartig unter 1264 gehen kann, wenn die Angelsachsen sich doch entscheiden ihr Pulver lieber aufzuheben, um auf tieferem Niveau die Verteidigungslinie neu aufzuziehen..."). In einem Monat ist schon wieder das 1.Hj. vorbei ( die Zeit vergeht auch irgendwie schon wieder wie im Flug..). Wenn Gold jetzt weiterhin so underperformt und sich nicht wieder klar über 1264 zurückkämpft, dann könnte es durchaus wieder zu einem ähnlichen Verhaltensmuster kommen wie Ende Hj.1/13 oder Hj.2/13. Wie tief man dann stehen könnte am 30.6. ist schwer abzuschätzen. Vermute aber mal über 1180 ;) Dann wäre es bei so einer Analogie zum Hj. Ende vielleicht nicht falsch ab dem 1.7. dann wieder auf eine Gegenreaktion zu setzen. Also mal abwarten was in den kommenden Wochen bis dahin noch passiert.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_gold--.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_gold--.png

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyGuten Morgen crunchtime

 
  
    #81
8
29.05.14 09:58
Super Analysen, wie immer von Dir. Vielen Dank!

Am Montag entstand in manchen Charts mal wieder eine Long-Einzelkerze... auf der saß, für niemanden sichtbar, crunch's kleiner "Hammermann", (Erinnerst Du Dich daran? Den hattest Du letztes Jahr immer mal wieder eingebaut in Deine Grafiken), und hämmerte den Kurs mit Wucht in den Boden, durch den Boden :-)

Meine favorisierte Variante.

Ich verfolge den Kurs aufmerksam, aber nicht intensiv diese Woche. Bin privat zu sehr beansprucht.
 

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyVatertagsgrüße

 
  
    #82
11
29.05.14 10:07
an alle Mitleser!
Und natürlich liebe Grüße an meine Mitleserinnen. Vor allem die stillen. Danke!!

Die Börse ist geöffnet, wer mag kann heute uneingeschränkt traden.
Das Wetter ist wunderschön, hier am Bodensee, und die Sonne lacht! So wie ich mitbekommen habe, sind heute einige von Euch am Ausflug machen, unter Männern. Viel Spaß! :-)

Ich sende Euch allen ganz herzliche, goldgelbe Stiefmütterchen-Grüße!
 
Angehängte Grafik:
stiefmuetterchen2.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
stiefmuetterchen2.jpg

3240 Postings, 2058 Tage melba17@rosicosy

 
  
    #83
4
29.05.14 11:26
Du Glückliche...!

Hier in Südbayern ist wieder mal Tristesse angesagt, mit schönem flauschigen Nieselregen bei 13 Grad. Wow... :-(((

 

32 Postings, 2065 Tage daexxwenn die Shorties mal nicht schief liegen

 
  
    #84
4
29.05.14 11:35
Hallo an alle Väter und die Damen,

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...ch-zu-schuetzen-2/

schon gelesen?  

5441 Postings, 2479 Tage rosicosySchutzmaßnahmen

 
  
    #85
10
29.05.14 12:50
Hallo melba, hallo daexx, willkommen :-)

Diesen Artikel habe ich heute Morgen auch gelesen. Kennst Du den Michael Meier?

Ich frage mich, wie dieser Schutz konkret aussehen soll. Für die Privatanleger einerseits. Und für die Finanzinstitute andererseits. Jedoch sind viele mit dieser Frage beschäftigt, spätestens seit 2008, als selbst private Bankkunden um ihre Einlagen fürchteten. Wieder irgend eine Art speziell konstruierter Ausfallzertifikate? Die am Ende Geld aus einem riesigen, leeren Krater ausbaggern sollen? Merkwürdiges Bild, okay, kommt mir aber dazu in den Sinn.

Ein Crash kommt immer unvorhergesehen, mit Macht. Rumms!!
Wenn ich mir überlege, wieviel Groß- und auch Kleinspekulanten (jeder, der das gerne möchte, kann seit einigen Jahren hochspekulativ mit Zertifikaten, auch den gehebelten traden)  mittlerweile an der Börse zu Gange sind, dann entsteht ein interessantes Szenario.

Gerade jetzt, wo Höchstkurse zu sehen sind, ist ein Short-Investment naheliegender, als Long. Prozentual sind die Shorts derzeit gewichtiger. Was würde denn passieren, wenn ein Crash, sagen wir mal ab Sonntag-Nacht (ging damals nach dem fatalen Wochenende bei Lehman ähnlich) beginnend, losgetreten in Asien, die Märkte um den Globus heimsuchen würde? Könnten die Banken all die rasant in die Höhe schnellenden, gehebelten Short-Gewinne bedienen? Die Summen würden sich deutlich erhöhen, und zwar exponentiell!
Bildlich sehe ich da mehrere riesige, massige Goliaths vor mir, die wankend und torkelnd in die Knie gehen und fallen.

Denkbar wäre, dass eine Art Not-Stopp-Schalter-Programm die sich im Umlauf befindenden Scheine komplett vom Handel aussetzt. Dies rechtlich!! abzustecken, damit es am Ende wegen Katastrophen-Ausnahmezustand gerechtfertigt und abgesegnet sein könnte, wäre zum Beispiel eine Variante der Vorbereitung und des "Schutzes", für die Banken.
Ich erinnere mich noch vage daran, wie Merkel damals eine ähnlich geartete Forderung in den Raum stellte. Wie gesagt, ganz vage.

Gold wäre in diesem Szenario nicht unbedingt (oder vielleicht doch??) der rettende Hafen. Im Herbst 2008 ist es eingebrochen. Die Erholung danach war allerdings spektakulär. Ob die finanzpolitischen Maßnahmen, die damals eingeführt wurden und den spekulationsgetriebenen Anstieg des Preises bis auf 1.900$ einleitete,  auch in Zukunft wieder so stattfinden werden, bezweifle ich. Denn dann hätte sich die Unbrauchbarkeit all dieser Geldreinpumperei real erwiesen.

Das Beste wäre: mit aller Macht und allen Kräften einen Crash zu verhindern!

frei nach Eva Heller
"Beim nächsten Mal wird alles anders."
:-)
 

2731 Postings, 2331 Tage Wolfsblrosi,

 
  
    #86
4
29.05.14 15:09
Ein Crash scheint mir unausweichlich.

Die Aktienkurse sind hoch. Sollten die Unternehmensgewinne rückläufig sein, gehen die Kurse zurück. Steigen die Unternehmensgewinne, wird es lukrativer sein, in der Realwirtschaft zu investieren. Auch dann, so zumindest meine Vermutung, gehen die Kurse zurück, da die Geldschöpfung zurückgehen würde und die KGV' s mit bis zu 26 nicht mehr als angemessen angesehen werden würden.

Nur was ist dann mit dem Goldkurs?  

3240 Postings, 2058 Tage melba17@Wolfi

 
  
    #87
5
29.05.14 15:48
Der Goldkurs wird einknicken, ähnlich wie 2008. Über das Ausmaß kann nur theoretisch spekuliert werden...

Begründung: Auch der Goldkurs wurde nicht erst seit der Geldflut seit 2011 gepusht, genauso wie die Aktienmärkte.

Wenn ihr mich fragt, wird es -wenn nicht unvorhergesehene Naturkatastrophen oder Kriege in Erscheinung treten- auf absehbare Zeit zu KEINEM Crash der Aktienmärkte kommen. The Trend Is My Friend, danach MÜSSEN die großen Nummern auf dem Spielfeld weiter machen. Wer zuerst bremst, hat verloren. Diesen Schuh kann sich keiner anziehen, darf sich keiner anziehen.

Ich werde jetzt keinesfalls Dax short und Gold long gehen.
Vielmehr lauere ich auf "günstigere" Einstiegskurse beim Dax - Long.  

3672 Postings, 3071 Tage Zyxawenn ich mir

 
  
    #88
10
29.05.14 17:32
Europa, speziell jetzt Frankreich so anschaue, wundert mich echt auch das wir bald einen Dax 10000 sehen.
Jede Hausse endet in Euphorie, denke wir sind nah drann.

Staaten haben Schulden ohne Ende, vielmehr als vor Lehmann, die Leute haben doch auch keine Kohle mehr....und die Firmen sollen noch auf Wachstum sein?
Wer soll denn all das Zeug kaufen??
Ich persönlich hab eigentlich alle Anteile glattgestellt, und stehe was Aktien betrifft,  neben der Laufbahn.....hab schon zu oft als letzter gekauft..:)  

Optionen

3240 Postings, 2058 Tage melba17@Zyxi

 
  
    #89
4
29.05.14 18:14
UND, warum gehst Du dann jetzt nicht strong short...???

Traust Dich wohl doch nicht. ICH trau mich jedenfalls NICHT.  

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyLongterm gold-silver chart

 
  
    #90
8
29.05.14 20:23
In Teras Silver-Nachbarthread gefunden, allgemein gute Infos:

... Wie auch über Banken bei Lars_3, den ich schon einmal erwähnt habe...

in diesem Link steckt ein Langzeit Chart drin. Sehr aufschlussreich! Posting von ladyluck :-)

https://www.goldbroker.com/en/news/...long-short-term-performance-503



 

10115 Postings, 3540 Tage Monti BurnsAufgemerkt Rosi, der Echsenperte spricht ! :-)

 
  
    #91
6
30.05.14 00:27
"Vielmehr lauere ich auf "günstigere" Einstiegskurse beim Dax - Long"

Da lauern Hunderttausende, ja europaweit wohl Millionen :-)
Solche Aussagen und der Gedanke: "Was mach ich mit dem erlösten
Geld nach dem Aktienverkauf ?" sind es, die einen scharfen Markteinbruch
verhindern werden.  

Die stetig steigenden Kurse sind quasi ein Zinsersatz, der inflationsausgleichend
bei anderen Anlagen kaum mehr erzielbar ist. Solange der Zinstrend eher weiter
gen Süden tendiert, solange geht es parallel mit den Kursen weiter bergauf.
Selbstverständlich mit kleineren Rücksetzern. Größere werden durch voraus-
eilende Schnäppchenjäger, siehe "Ich lauere auf Einstiegskurse ....", stark
begrenzt.

Krisen wie die auf der Krim/Ukraine Ost wären früher geeignet gewesen
die Indices wahrlich signifikant zu reduzieren, heute schreibt man Rekorde,
alleine das sollte zu denken geben !

Nein, diesmal ist nicht schon wieder alles anders. Darum gebe ich immer
wieder ein wenig ab, streng nach Plan, und kaufe zurück, wenn die Kurse
zurückgegangen sind. Ich liege somit, wie all die andern, stets auf der Lauer. :-)))
 
Angehängte Grafik:
p1070250.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
p1070250.jpg

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyEine Rose ist eine Rose ist ...

 
  
    #92
6
30.05.14 08:19
Guten Morgen, alle zusammen :-)

Beim Nachlesen ist mir aufgefallen, dass meine Hinweise auf die Nachbarn ein bisschen unvollständig sind. Ich mach's noch mal genauer.

Infos und News etc. zur "kleinen Schwester" Silber

1. Teras' Thread
http://www.ariva.de/forum/SCHWER-Gewichte-in-SILBER-435912?page=0

Daraus das erwähnte Posting von lady luck, eines von vielen interessanten Posts
http://www.ariva.de/forum/...hte-in-SILBER-435912?page=77#jumppos1947

außerdem z.B.

2. canis aureus
http://www.ariva.de/forum/Silber-alles-rund-um-das-Mondmetall-496222

Darüber hinaus, lars_3 mit den aktuellen Infos zu Banken:

3. http://www.ariva.de/forum/Banken-in-der-Eurozone-472954?page=0

UND: natürlich noch diverse andere gute, informative Threads, zu den Edelmetallen!!

Das mit den Links zu weiteren Links, in denen wiederum ein Link, ist manchmal so wie eine Matrjoschka. Diese Puppe, in der eine Puppe ist, in der eine Puppe ...

Oder wie aus Gertrude Stein's Gedicht 'Sacred Emily':
"Rose is a rose is a rose is a rose."

 

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyBruder und Schwester

 
  
    #93
7
30.05.14 08:34
Bruder Sonne, Schwester Mond
in Anlehnung an Franz v. Assisi's Sonnengesang
http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnengesang_(Franz_von_Assisi)
Im Romanischen sind die Geschlechter der Himmelskörper anders als bei uns.
Im Englischen ebenfalls.

Dazu ein Song von Sting - Sister Moon
http://www.youtube.com/watch?v=QZLvDhTtONU
Achtung, ist ein sehr schönes Lied, wirkt tendenziell allerdings eher sedierend :-)
Also eher was für andere Tageszeiten...

Jetzt habe ich aber genug rumgesilbert ;-)


 

3240 Postings, 2058 Tage melba17CR04PF

 
  
    #94
2
30.05.14 11:36
bin wieder dabei bei ca. 1257 $  

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyKaskaden

 
  
    #95
7
30.05.14 17:31
Ich sehe wenig Unterstützung. Eigentlich gar keine. Interessante Giebel-Architektur, die sich in dem Chart zeigt. Fehlt nur noch die zweite Basis. Rechts. Auf 1.187$.

Melba, gut gemacht!  
Angehängte Grafik:
chart-30052014-1725-gold.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chart-30052014-1725-gold.png

3240 Postings, 2058 Tage melba17CR04PF

 
  
    #96
3
30.05.14 18:44
Gewinne erst mal mit genommen.
Gebranntes Kind...  

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyGewinn mitgenommen ...

 
  
    #97
8
30.05.14 19:01
... vor dem Wochenende ...

... eine gute Entscheidung, melba! Schon das zweite Mal diese Woche :-)

Soweit ich mich erinnere, aus dem Nachbarthread, lag bei Dir die etwas laxe Option im Raum, Deine Scheine sowieso bis Weihnachten liegen zu lassen. Nun, bis dahin sind noch einige Berge und Täler denkbar. Aber in kürzeren Schritten, 1-3 Tage, die Scheine zu verkaufen und eventuell wieder erneut reinzugehen, ist ja auch eine Möglichkeit. Stressigerer Natur in gewisser Weise, aber manche lieben genau das!! Die Freiheit haben wir. Genialerweise!

Ich kann und will aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit nicht in Trades einsteigen. Ich weiß, euch läßt das alles immer gaaaaanz cooool, aber wenn ich in einem drin bin, dann ist da schon immer Hab' Acht Stellung, eine Grundaufmerksamkeit und manchmal Aufregung. Selbst wenn es ins Grüne läuft. Das möchte ich zur Zeit in finanziellen Dingen aber eben nicht! Only easy-things ... just easy and smooth :-)

Zyxa wird lachen, wenn er das liest ;-)

Freu' mich und gratuliere Dir, melba :-)  

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyLöschung

 
  
    #98
3
31.05.14 07:30

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 31.05.14 14:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyEin goldener Blumengruß für's Wochenende

 
  
    #99
9
31.05.14 20:25
an alle Mitleser hier. ... Die Zweibeinigen, wie auch die Vierbeinigen ;-)

Die Smaragdeidechse, dieses Prachtexemplar, konnte die "strengen" Wärter an der Eingangspforte zu dieser speziellen Gold-Welt gerade so passieren, als gold-grün schimmernder "Edelstein". Ein faszinierendes Geschöpf! Tolles Bild, Monti!! Und außerdem auch Dir ein herzliches Willkommen. Den Dax immer schön im Auge behalten :-)

Von mir ein Blumengruß ins Wochenende, eine goldene Iris.

Dazu The Stranglers, Golden Brown. Immer wieder gut!
http://www.youtube.com/watch?v=AWAsI3U2EaE

Lasst es Euch gut gehen :-)  
Angehängte Grafik:
gold_iris.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
gold_iris.jpg

5441 Postings, 2479 Tage rosicosyWhat's next?

 
  
    #100
5
04.06.14 06:19

June

June 4 Beige Book
2:00 p.m. ET    (20.00 Uhr MEZ)

Das Beige Book (englisch für beigefarbenes Buch) stellt den Konjunkturbericht der USA dar.  Es ist eine Zusammenfassung von Kommentaren der zwölf regionalen Zentralbanken der USA über die aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen in ihrer Region. Es wird acht Mal pro Jahr von der US-Notenbank Fed veröffentlicht, jeweils zwei Wochen vor der nächsten Sitzung des Offenmarktausschusses. Die Kommentare bestehen aus Einschätzungen der Bankdirektoren und Befragungen von Ökonomen, Marktexperten, Firmenlenkern und anderen Quellen zur aktuellen Wirtschaftslage. 

http://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/...ook/default.htm 

June 5 Financial Accounts of the United States - Z.1
12:00 p.m. ET

June 6 Speech--Governor Jerome H. Powell
A Conversation on Central Banking Issues
2014 Institute of International Finance Spring Membership Meeting, London, England
4:50 a.m. ET
Watch live: www.iif.com



June 6 Consumer Credit - G.19
3:00 p.m. ET

June 16 Industrial Production and Capacity Utilization - G.17
9:15 a.m. ET

June 18 FOMC Meeting
June 17-18, 2014

 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 225  >  
   Antwort einfügen - nach oben