Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

VW vor dem Fall (bitte nicht mißverstehen ;-))


Seite 13 von 68
Neuester Beitrag: 08.09.18 23:14
Eröffnet am: 02.05.12 11:18 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 2.698
Neuester Beitrag: 08.09.18 23:14 von: dreamer89 Leser gesamt: 560.440
Forum: Börse   Leser heute: 44
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 68  >  

3321 Postings, 3561 Tage TrendsellerOhne dein jetziges

 
  
    #301
1
23.07.13 11:33
Szenario nochmal anzusprechen (was wirklich lächerlich ist),
habe ich eine so ähnliche Meinung von dir schon mal gelesen.

Es können sich alle ein Bild davon machen:

Threaderöffnung und letzter Absatz "Die letzte Entscheidung ist hier noch nicht getroffen, doch ich befürchte, dass VW auch charttechnisch vom Hoch abprallt und der Ausbruchsversuch sich als Fehlsignal herausstellt.

schauen wir mal, was nach den Rekordquartalen nun weiter kommen wird."

Wir hatten 2012! Also ein jahr her! Was ist passiert! Zwischenzeitlich VW richtung 200 Euro :-) Und laut dir?

Von daher sehe ich deine jetzige Utopische Befürchtung einfach nur noch mit humor :-)  

24540 Postings, 6793 Tage Tony Ford@Trendseller...

 
  
    #302
1
23.07.13 11:36

Alles einkalkuliert und mein Kursziel von 60€ für 2014 kann ich nur bekräftigen.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

 

24540 Postings, 6793 Tage Tony FordGroße Klappe aber nix dahinter?

 
  
    #303
1
23.07.13 11:53
mal in Trendsellers Historie geblättert und was finde ich da ohne längerem Suchen?

Daimler Ende 2010 zum Einstieg geblasen, Kursziel für 2011 mit 80€ ausgerufen und 2011 ging es dann 45% runter ;-)

http://www.ariva.de/forum/...2011-Daimler-2011-428859?page=0#jumppos2

Also ich hab ja auch mal mit Gold ordentlich daneben geschossen, doch maße ich mir es nicht an, Fingerpointing wie unser lieber Trendseller zu betreiben.

 
Angehängte Grafik:
daimler.png (verkleinert auf 94%) vergrößern
daimler.png

24540 Postings, 6793 Tage Tony Forddeutsch für Trendseller...

 
  
    #304
1
23.07.13 11:57

Die letzte Entscheidung ist hier nochnichtgetroffen, doch ich befürchte, dass VW auch charttechnisch vom Hoch abprallt und der Ausbruchsversuch sich als Fehlsignal herausstellt.

schauen wir mal, was nach den Rekordquartalen nun weiter kommen wird


Eine Befürchtung zu haben und nach charttechnischen Signalen zu handeln ist ein ziemlicher Unterschied.

Ferner macht es keinen Sinn über Volatilitäten zu diskutieren, wenn man mittel- und nicht kurzfristig handelt.

 

3321 Postings, 3561 Tage TrendsellerLöschung

 
  
    #305
1
23.07.13 12:03

Moderation
Moderator: nb
Zeitpunkt: 23.07.13 12:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Pöbeleien bitte einstellen, s.4.Absatz.

 

 

5330 Postings, 3943 Tage ToomekTrendseller

 
  
    #306
1
23.07.13 12:30
anscheinend hat dir mein Beitrag nicht gepasst und hast ihn der Moderation gemeldet. Echt peinlich. Da habe ich wohl einen wunden Punkt bei dir getroffen !
Und bevor du in Zukunft hier weitere Beiträge meldest, überdenk mal lieber deine Wortwahl. Denn du bezichnest hier Tony als KNALLKOP !!!

Das ist ein widerliches Verhalten, du suchst hier nur Anfeindung !
 

24540 Postings, 6793 Tage Tony Ford@Trendseller...

 
  
    #307
23.07.13 12:38

wiegesagt, einfach mal die Textstellen zitieren, wo ich einen Ausbruch über 150€ ausgeschlossen habe.

Hier mal im Duden geblättert, damit du auch mal die Wortbedeutung verstehst.

befürchten= (etwas Unangenehmes, was vielleicht eintreten könnte) aufgrund bestimmter Anzeichen oder intuitiv erwarten, kommen sehen.

Auch ein Großschreiben eines Textes, der nur in deiner Fanatasie existiert, ändert an der Wortbedeutung nichts.



 

5330 Postings, 3943 Tage ToomekTrendseller

 
  
    #308
1
23.07.13 12:45
es ist ein abscheuliches Verhalten von dir, sich über nicht eingetroffene Kursziele anderer nachhinein lustig zu machen....und dann solche Kommentare wie "na scheisse gelaufen" abzugeben !
Das ist ein dreckiges, widerliches Verhalten ! Tony hat seine Meinung ! Jeder hat seine eigene Meinung. Und du hast hier nur die Absicht, User zu ärgern !!!
PFUI   !!!  

3321 Postings, 3561 Tage TrendsellerLöschung

 
  
    #309
23.07.13 13:18

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.07.13 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung - 3. Zeile.

 

 

394 Postings, 3637 Tage Graupel_unm. Verhalten

 
  
    #310
3
23.07.13 13:36
Ich sehe generell einen Kursverlust von 70% in 15 Monaten für ein Unternehmen als - sagen wir mal - ambitioniert, welches starke Umsatzzahlen hat, einen höheren Umsatz bei gleichem Gewinn erwartet, 7 neue Werke in den 15 Monaten aktiviert, stabilisierende Absätze bei den Sorgenkindern MAN (Scania) und Seat sieht und diverse neue Modelle rausbringt. Es deutet halt derzeit nichts darauf hin. Als richtiges Argument sehe ich von Tony auch nur den Verschuldungsgrad. Dieser bewegt sich aber auf Branchenniveau. Der Verschulungsgrad von Tesla ist bspw. 500% höher. Und von denen bist Du ja überzeugt, Tony.

Ich muss Tony aber in einem zustimmen. Er hat immer "könnte" geschrieben. Niemand weiß, was kommen wird. Es sind alles nur Meinungen und Einschätzungen. Jeder liegt mal daneben. Und wenn mir jemand sagt, dass wir die 60EUR sehen könnten, dann bin ich dankbar für die Meinung.

Bei Toomek ist es noch was vollkommen anderes. Ihm ist es herzlich egal ob es steigt oder sinkt. Er tradet VW und das sehr erfolgreich. Sowas sollte man mindestens prüfen, bevor man Andere beleidigt. Denn es könnte ganz schnell lächerlich werden, wie in diesem Fall.

Mal abgesehen davon, dass Du mit Deiner feindseeligen Bemerkung vermutlich falsch liegst, weil Tony wahrscheinlich spätestens bei 162 (über 200er und 50er) verkauft hat und Toomek bestimmt in der Zeit schon ein paar Calls mitgenommen hat, ist dieses Verhalten natürlich unfassbar unmenschlich. Das ist wie, wenn man sich freut, wenn ein Anderer an einem Unfall beteiligt ist.

 

5330 Postings, 3943 Tage ToomekTrendseller

 
  
    #311
1
23.07.13 13:45
Zitat : "Solltest mal dir den Finger........... s......."

Ich denke dein Spruch sagt jetzt alles über deine Persönlichkeit aus.
Traurig ! Ich ignoriere dich jetzt !  

24540 Postings, 6793 Tage Tony Ford@Graupel....

 
  
    #312
23.07.13 15:24
Gerade WEIL VW so viele neue Werke baut, geht VW ein hohes Investitionsrisiko und da genügt eine kleine Delle beim Absatz und schon hat VW das Problem, dass es die gigantische Schuldenlast nur mit Mühe tragen kann.
Bei VW beträgt der kurzfristige Fremdkapitalanteil mehr als 100mrd.€ dagegen ist der Jahresüberschuss ein Klax und entsprechend auch wenig wert, wie man ja am KGV und der Bewertung ablesen kann.
Nicht ohne Grund notiert VW bei einem solch niedrigen KGV, weil die Großen diese Risiken genau erkennen und logischerweise meiden bzw. den Wert eher niedrig ansetzen.
Man muss bedenken, dass wenn VW ins Schlittern gerät, man VW wird wohl nicht mit ein zwei oder drei Milliarden helfen können, sondern VW dann auf Staatsgelder angewiesen ist.

Tesla hingegen ist der Verschuldungsgrad zwar deutlich höher, dies ist aber angesichts des Status von Tesla auch normal. Man muss hierbei aber bedenken, dass Tesla im Fall der Fälle eben mit vielleicht 1mrd.$ gerettet ist und sich für solche Summen leichter Investoren finden.
Daher sehe ich das Verlustrisiko aktuell bei Tesla deutlich geringer als bei VW, auch wenn dies angesichts der fundamentalen Bewertung absurd erscheint.

Aber im Tesla-Thread hat man mich ja auch schon für meinen Optimismus belächelt, wie man aber sieht, wiedermal zu unrecht.

Ich mein, ich hab mich an der Börse schon x-mal von Fundamentaldaten usw. blenden lassen und h. hab mittlerweile begriffen, dass Fundamentaldaten nur im Gesamtkontext, d.h. der finaziell möglichen Risiken, sowie dem ergebnistechnischen Differenzial.
So wie es momentan aussieht, wird der Verkauf an Autos in Europa sowie Nordamerika in den kommenden Jahren stagnieren oder gar abnehmen, u.a. bedingt der fehlenden Finanzkraft bei den jungen Leuten, welche dadurch eben keine Neuwagen, sondern alte gebrauchte Kisten kaufen (mittlerweile werden nämlich 40% aller Neuwagen von Leuten 60+ gekauft!) und zudem ändert sich auch die Lebenseinstellung und junge Leute und Familien betreiben zunehmend Carsharing oder nutzen andere alternative Transportmittel.
D.h. einerseits fehlen den Jungen die Mittel, andererseits verändert sich aktuell deren Einstellung zum Auto ziemlich massiv und dies nicht nur in Dtl. sondern auch in den eher kurzsichtigen USA.
D.h. VW & Co. sehen sich stagnierenden Märkten gegenüber gestellt, was für das Differenzial bzw. Fantasie sehr schlecht ist.
Naja und dann ist da noch Tesla und die E-Mobilität, welche eine deutlich höhere Langlebigkeit sowie Reparierbarkeit dem Verbraucher verspricht, was für Hersteller wie VW jedoch ebenfalls stagnierende bis fallende Verkäufe (vor allem auch von Ersatzteilen) sorgt.
Auch in diesem Sinne stehen die Zeichen nicht gut.

Natürlich gibt es auf der anderen Seite die Emerging Markets, Asien und Afrika und vermutlich wird man dadurch die Schwächen wieder wett machen und weiter wachsen können.
Wiederum werden die Wachstumsraten eben konservativ sein und Autowerte als Solches uninteressant.
Eine ähnliche Entwicklung, sicherlich noch extremer, haben Banken die letzten 10 Jahren durchlebt. Wer noch vor 10 Jahren behauptet hätte, dass Banken 10 Jahre später kaum noch eine große Rolle mehr am Aktienmarkt spielen, den hätte man sicherlich ausgelacht.
Ich würde mich nicht wundern, wenn in 10 Jahren auch Aktien wie VW keine solch große Bedeutung wie Heute mehr haben.

Also die Risiken bei VW sind hoch und entsprechend auch die Bewertung niedrig.
Ich warte nur auf den Tag, an den VW den Staat um Hilfen und Überbrückungskredite in Milliardenhöhe bittet. Es wäre glaub ich nicht das erste mal.  

15536 Postings, 4069 Tage digger2007zum Bentley luxus Geländewagen

 
  
    #313
1
24.07.13 10:49
http://www.ariva.de/news/...ro-in-neuen-Bentley-Gelaendewagen-4629329

ich kann bei den ganzen Geländefahrzeugen die im VW konzern und auch den externen Herstellern bereits produziert werden mir beim besten Willen nicht vorstellen dass dies KEIN Flopp wird!
Die schmeissen jetzt gerade mit ner hohen Sicherheit das Geld zum Fenster raus!
Die werden einige Fahrzeuge verkaufen und nach ein paar Jahren ist aus!
(Das ist meine Meinung und sonst nichts)
 

394 Postings, 3637 Tage Graupel_Bentley SUV

 
  
    #314
1
24.07.13 13:12
Ach digger, sehe ich eigentlich entspannt. Zum einen ist es nur eine Milliarde, die in die Entwicklung einfließt. In 3 Jahren. Bei 20Mrd Jahresüberschuss muss VW dafür den Überschuss von jährlich 6 Tagen investieren. Also nach noch nichtmal einer Woche ist das Ding finanziert. Gerechnet wurde zurückhaltend, nämlich bei schrumpfenden Gewinnen. Das ist der Vorteil, verglichen mit Tesla ;-)

Dafür gibt es dann die Möglichkeit eines Gewinnbringers. Bentley hat im Q1 2013 sein Gewinn fast verdoppelt, Absatz um +25%. Ich denke hier entwickelt sich eine weitere Säule VWs im Hochpreissegment. Der englische Absatzmarkt ist momentan auch sehr stark, vielleicht will man das einfach etwas ausnutzen. Vielleicht dient der SUV auch nur zur Abrundung dieser Marke. Vom Cayenne hat man auch niemals geglaubt, dass er einmal 60% der Erlöse für Porsche sammelt. Bei Porsche sind (nur ganz grob gerechnet) sind 60% reiner Gewinn: rd. 1,2 Mrd jährlich.

Fazit: Risiko überschaubar, Potenzial vorhanden. Rein wirtschaftlich bin ich aber eher auf die Audi Q6 und Q8 gespannt. Insbesondere den Q8 in den USA/China. Aber so richtig gespannt bin ich natürlich auf den Lamborghini SUV, sofern er dann kommen wird. Ich kann es mir einfach nicht richtig vorstellen. Das könnte ein Knaller werden (wenn auch nicht unbedingt wirtschaftlich).

 

1508 Postings, 2630 Tage Mexico ManSo,

 
  
    #315
3
24.07.13 20:56

 habe heute die 2. Tranche und damit den Großteil meiner VW-Aktien verkauft. Nicht weil ich nicht an das Unternehmen glaube, sondern weil mir der Dax und insbesondere VW einfach zu heiß gelaufen ist. Vielleicht verpasse ich jetzt noch 10 oder auch 20€ nach oben, aber wer weiß das schon. Normal ist das ganze Treiben an der Börse grade sowieso nicht. 

Freu mich schon auf meinen Wiedereinstieg zu günstigeren Kursen :) mal sehen wann es so kommt. 

 

394 Postings, 3637 Tage Graupel_draussen

 
  
    #316
2
29.07.13 18:29
So, heute habe ich die letzte Position verkauft. Ich hatte eigentlich gehofft, dass wir bis zu den Zahlen noch die 180 sehen, aber in den letzten beiden Wochen ist ja nichts passiert, da der DAX nicht wirklich gestiegen ist.

Vielleicht wird es ein Fehler sein, aber ich könnte mir vorstellen, dass ich nach den Quartalszahlen nochmal günstiger reinkommen könnte. Desweiteren muss ja irgendwann mal eine Konsolidierung im DJ/DAX kommen. Die Umsätze sind ja schon am Boden. Und wenn es nicht so kommt will ich nicht jammern, der Monat war schon sehr lukrativ. Auch ich freue mich bald wieder rein zu kommen, bei einem DAX von 7.200. Mal schauen.

 

24540 Postings, 6793 Tage Tony FordErgebnisse brechen ein...

 
  
    #317
1
31.07.13 13:40
und dies ist erst der Anfang, VW wird im weiteren Jahresverlauf sicherlich weitere Gewinnwarnungen ausgeben müssen und 2014 gehts dann vermutlich in die Verlustzone.
Dann iss nix mehr mit günstigem KGV ;-)

 

1508 Postings, 2630 Tage Mexico Manund die Aktie steigt...

 
  
    #318
1
31.07.13 18:24

 so eine kranke Scheiße...

hab gestern bis auf 10 Aktien alles verkauft und bin short gegangen. Tja, bisher dumm gelaufen...

 

3127 Postings, 3594 Tage janferMorgen früh

 
  
    #319
1
31.07.13 19:46
sieht das anders aus ;-).

Schau Dir den Dow und den S&P an!  

3127 Postings, 3594 Tage janferWer bei diesen Kursen

 
  
    #320
1
31.07.13 19:53
um € 179 noch auf steigende Kurse hofft, dem wünsche ich pers. ganz viel Glück und viel Erfolg ;-).


Einen besseren Shorteinstieg kann es m.E. gar nicht geben. Schaun mer mal!  
 

24540 Postings, 6793 Tage Tony Fordden perfekten Einstiegszeitpunkt...

 
  
    #321
31.07.13 22:35
wird man denke ich sowieso nicht finden.

Wiegesagt, aktuelle Kurse um die Höchststände sind Verkaufskurse und Shorteinstiegsmöglichkeiten.

Mein Kursziel für 2014 ist und bleibt unterhalb von 100€, bevorzugt irgendwo um die 60€.

Und an K + S sieht man, welch ein Potenzial an Panik mittlerweile im Markt steckt, da kanns auch mal bei VW an einem Tag 15% wieder runter gehen.  

394 Postings, 3637 Tage Graupel_-15%

 
  
    #322
1
31.07.13 23:50
Tony, jetzt bin ich zur Abwechslung mal bei Dir und bete, dass es bald so kommt. Ansonsten werde ich mich sehr lange ärgern. Die Zahlen sehen für mich nicht sonderlich gut aus. Der Gewinnzuwachs zu Q1 war zu erwarten bei +5% Absatz im umsatzstärksten Quartal, vor allem mit dem Porsche-Schub, den man in 2012 nicht hatte. Das die Aktie so positiv reagiert, hätte ich nicht erwartet. 100€ 2014... Mir reichen erstmal 150€ im August 2013 ;-)

Ich hatte auf eine Gewinnwarnung gehofft, aber die Idioten halten immernoch an dem Ziel fest - was zugegeben auch immer realistischer wird.

Ich bin auf morgen gespannt. Noch haben wir die 180 als Blocker. Wenn die nachhaltig überschritten werden, dann sieht es echt düster aus für Kurse um 150 dieses Jahr.  

24540 Postings, 6793 Tage Tony FordGeduld...

 
  
    #323
01.08.13 10:40
ist eine Tugend.

Hab ich auch bei Apple erlebt, als ich Apple zum Short erklärt hatte.
Damals ging es ebenfalls noch mal einen Zacken nach oben, doch danach ging es nur noch abwärts.

Wiegesagt, wenn 2014 VW zweistellig ist, bin ich zufrieden.  

2571 Postings, 3814 Tage ExcessCashVW steht besser da, als je zuvor...

 
  
    #324
1
01.08.13 11:23
...da sind China, Porsche, Audi, Baukasten, KGV um 8!, fehlende Anlagealternativen und vieles mehr... und Ihr denkt Euch solche Geschichten aus?
Was soll hier schief gehen, damit ein Kurseinbruch von 50 % gerechtfertigt erscheint? ("2014 zweistellig")?

180,45

 

24540 Postings, 6793 Tage Tony Fordman kann nur verlieren...

 
  
    #325
1
01.08.13 11:33
gerade weil VW besser denn je dasteht, kann der Kurs nur verlieren.  

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 68  >  
   Antwort einfügen - nach oben