Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte


Seite 2 von 14
Neuester Beitrag: 29.11.17 19:45
Eröffnet am: 13.09.11 13:35 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 341
Neuester Beitrag: 29.11.17 19:45 von: Der clevere . Leser gesamt: 209.883
Forum: Börse   Leser heute: 10
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  

216 Postings, 2907 Tage NorislandSan würde sagen:

 
  
    #26
26.01.12 16:53
"Olli Du kannst Dich nicht Entscheiden !"  

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleGeduld ist eine Tugend, sag ich dem San

 
  
    #27
27.01.12 12:48
So lange Griechenland schwelt,
so lange die Schuldenkrise brennt,
so lange die globale Konjunktur lahmt,
so lange ist es gut einige Schäfchen im Trockenen zu halten.

Ich lasse mich doch nicht unnötig von der allgemeinen Euphorie anstecken, da es sich um langzeitinvests handelt. Und bald müsste eigentlich mal eine ordentliche Konsolidierung kommen. Momentan liegt sehr viel Hoffnung auf Davos. Abwarten, ob da nicht die Ernüchterung auf diese Euphorie zum Jahresbeginn folgt. Langfristig halte ich allerdings immer noch alle drei Werte für sehr günstig.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

2187 Postings, 3778 Tage Investor 2010hab fast

 
  
    #28
28.01.12 12:12

alle spanischen werte raus aus dem depot.

außer iberdrola.

aber, könnt ihr mal eure erfahrungen mit der spanischen quellensteuer mitteilen. mir geht das kräftig auf die nerven. grds. tolle werte. banco santander würde ich auch gerne wieder ins depot nehmen, aber wie gesagt, die quellensteuer macht mir kopfschmerzen.

gruß

 

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheSandale

 
  
    #29
28.01.12 15:08

Wenn du genau liest, ich habe mehrmals gekauft und dann hier irgenwann auch meinen Durchschnitts-EK geschrieben. Erste Dividende habe ich im November erhalten ohne spanische Quellensteueranrechung.  Da ich 2 Depots laufen habe und vorher keine Erfahrung mit spanischen Aktien hatte, habe ich mich bei einem Depot für die Auszahlung in Aktien und beim anderen Depot für den sofortigen Verkauf entschieden. Bei beiden Varianten fiel keine spanische Quellensteuer für mich an.

Anfang Februar kommt die nächste Dividendenzahlung und wieder wurde ich bzgl. des Wahlrechts angeschrieben. Also de facto 2 x Dividende bei mir ohne spanische Quellensteuer. Die Dividendenzahlungen im Mai und August sollen auf die übliche Art ( mit Abzug spanischer Quellensteuer ) erfolgen. Somit komme ich auf die von mir angesprochene Nettorendite. Ob die Dividenden gekürzt werden ohne nicht, weiß nur der Herrgott. Bei BP hätte wohl vor der Katastrophe mit ihrer Plattform auch kein Aktionär mit einer Dividendenkürzung gerechnet.


 

 

408 Postings, 2902 Tage sandale@investor 2010

 
  
    #30
28.01.12 17:56
Wie gesagt, Telefonica zahlte bisher Bardividenden mit den genannten Problemen. Freund Cokro hat mit Banco Santander in zwei Quartalen spanisch-quiellensteuerfreie Erfahrungen. In den anderen muss er dann auch zahlen.

Ich halte die faktische Doppelbesteuerung für einen Verstoß gegen den freien Kapitalverkehr, der die Kleinanleger (wen auch sonst) massiv benachteiligt. Irgendwann wird sich ein europäisches Gericht dieser Meinung anschließen. Weiß bloß noch nicht, wann.

Ich wüsste gern, ob jemand mal die Rückerstattung erfolgreich beantragt hat. Sowohl für Spanien als auch die Schweiz.  

32 Postings, 3118 Tage cocabuffyhin und her macht taschen leer!

 
  
    #31
29.01.12 13:59

du sagst eh shon alles,deine aktien sind sehr billig und du bist ein langfristiger investor.du hättest schon gleich alles am anfang investieren sollen,den das war wahrscheinlich der tiefpunkt.falls es doch noch einmal ein bisschen tiefer geht,was solls einfach aussitzen du bist ja schliesslich ein langfristig ausgelegter investor ,da müssen dich die probleme von heute nicht sonderlich aufregen.

 

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheWürde jetzt mit

 
  
    #32
03.02.12 15:10

Einstieg bei Banco Santander auch erstmal abwarten. Die ist dieses Jahr schon gut gelaufen und meistens gibts nach der Dividendenzahlung einen kräftigen Rücksetzer. Aufstocken werde ich erst wieder beim nächsten " Banken-Untergangs-Zenario " der Analysten. Sollten wir kurzfristig bis an die 6,80/6,90 laufen werde ich meine Positionen verkaufen. Ich glaube nicht, dass die Schulden-Krise schon komplett durch ist.

 

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleKonsolidierung, wo bleibst Du?

 
  
    #33
03.02.12 16:02
Tranche 2 von 3 wartet und wartet!
Habe irgendwie das Gefühl, das ich den abfahrenden Zug nicht erwische. Welch eine Raley in den letzten Wochen. Es wird doch langsam höchste Zeit für ein Durchatmen!
20% im Plus mit dem Musterdepot, obwohl nur 40% investiert sind.


Sag mal, Cokrovishe, wie läuft dies nun mit der spanischen Steuerbefreiung? Einfach wie bei Finnland oder ist dies irgenwie komplizierter?
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

3480 Postings, 3204 Tage Cokrovishe@DrShnuggle

 
  
    #34
03.02.12 18:20

Da geht es dir ähnlich wie mir. Mein Budget für Versicherungen & Banken hatte ich auch nicht voll investiert und warte auf Rücksetzer. Zudem habe ich MüRü bereits verkauft und halte jetzt noch bei Finanztiteln Banco Santander und AXA. Ich habe keine Steuerbefreiung von der spanischen Quellensteuer, daher kann ich dir nicht sagen, wie die Steuerbefreiung funktioniert :). Allerdings fiel bei den letzten beiden Dividenden auch keine spanische Quellensteuer an. Hatte ich ja in diesem Thread bereits geschrieben.

 

408 Postings, 2902 Tage sandaleAnerkennung Quellensteuer rückwirkend widerrufen

 
  
    #35
03.02.12 20:30
Für Kleinanleger ist die spanische Q-steuer im Prinzip vom spanischen Staat erstattbar. Zumindest wenn man ein spanisches Konto besitzt. Deshalb kann die spanische Q-steuer in Deutschland nicht angerechnet werden. Hier bekommt das Wort "Doppelbesteuerungsabkommen" eine ganz neue, vermutlich zukunftsweisende Bedeutung. Neu ist, dass die Anerkennung für 2009 rückwirkend widerrufen wird. Nachträglich wird zusätzlich im Jahr 2012 deutsche Quellensteuer auf die Erträge von 2009 erhoben.
Was also die Eurokrise übrig lässt, nimmt der Fiskus noch nach Jahren mit Kusshand.  

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheDividende Banco Santander

 
  
    #36
1
07.02.12 16:20

Gestern habe ich die Dividende von Banco Santander für 02/2012 erhalten. Es waren brutto 0,1327 € je Aktie, nach Abzug der Abgeltungssteuer also netto ca. 1,5 % vom heutigen Kurs gerechnet. Nächste Dividende sollte dann am 01.05. gezahlt werden. Ist doch ein schönes Geschäft.

 

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheSo so

 
  
    #37
16.02.12 11:12

Jetzt stehen mal wieder alle Banken unter Beobachtung. Geht's eigentlich nicht noch billiger? Wie wärs mal mit der Wahrheit: Leute, wir haben Kasse gemacht und möchten wieder viel billiger einsteigen.

 

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleWie oft Dividende?

 
  
    #38
16.02.12 11:31
Wie oft gibt es denn Dividende bei der Banco Santander? Vierteljährlich, Halbjährlich?
Glaube Vierteljährlich und solltest Du vielleicht jedesmal dazu schreiben!

Überlege mir gerade, in den nächsten Tagen meine zweite Tranche mit 30% (40-30-30)zu platzieren, da mich der enorme Anstieg im Januar wirklich überrascht hat und es jetzt wohl mit den ganzen negativen Nachrichten zu einer gesunden und längst überfälligen Konsolidierung kommen sollte. Werde es mir bis morgen überlegen.

~ MunichRe bleibt bei sehr großer Dividende, wird also ihrem Ruf gerecht. Obwohl dafür für das miserable vergangene Jahr auf Substanz zurück gegriffen werden muß, hat sich der Aktienkurs schon komplett vom Einbruch vor dem Kurseinbruch in der zweiten Jahreshälfte vergangenes Jahr erholt.
~ Allianz zumindest teilweise ebenfalls, steht aber nicht ganz so gesund da!
~Die DB hingegen hat den alten Abwärtstrendkanal verlassen und wird nun darum kämpfen müssen, nicht in diesen zurück zu fallen.

Überlege mir auch die 3. Tranche relativ schnell nachzulegen, habe mir jedoch bei meiner Anlagestrategie ein Mindestzeitabstand von 2 Wochen definiert. In den beiden Wochen könnte z.B. der Euro und die globalen Konjunkturerwartungen einen weiteren Abwärtssog entstehen lassen. Auch China könnte mit ihrer platzenden Immobilienblase für einen Crash sorgen. Halte zwar all dies für unwahrscheinlich bzw. in deren Auswirkungen für (noch) nicht so dramatisch, aber ich verfolge ja eine konservativ angehauchte Langzeitstrategie.  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheDividendentermine

 
  
    #39
16.02.12 11:50

Banco Santander: 01.02./01.05./01.08./01.11. So war es zumindest in der Vergangenheit. Werde mit Aufstocken bei Banken+Versicherungen noch etwas länger warten, da hat sich dieses Jahr schon viel " Speck " angesammelt. Sollte die deutsche Bank nochmal unter 28 gehen, werde ich davon auch mal eine Position mit ins Depot nehmen.

 

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleDanke Croko

 
  
    #40
16.02.12 12:02
Ich sage doch nur, dass ich mir bis Morgen die Tranche 2 von 3 überlege, nicht dass ich sie unbedingt machen werde. Einige Tage hin und her sind in aller Regel recht egal, wenn man die Kursbewegungen einiger Monate oder sogar Jahre betrachtet.

Vielleicht solltest Du bei Deinen Dividendenraports immer dazu schreiben: "vierteljährliche Dividendenauszahlung von xy Cents, macht eine Rendite von 1,5% und somit eine Rendite von 5,06% p.a."
Ob die Zahlen so stimmen weiß ich nicht, aber bei der vierteljährlichen Dividende ist wie auch bei z.B. BP der Zinseszinseffekt zu beachten.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheSorry wenn

 
  
    #41
16.02.12 12:22

das falsch rübergekommen ist, war nur mein persönlicher Standpunkt. Kann ja auch sein, dass die Korrektur glimpflich verläuft und sich kurzfristige Nachkäufe auszahlen. Nur war es in der Vergangenheit doch häufig anders. Werde bei den nächsten Dividendenterminen die Rendite pro Termin und kummuliert p.a. hier angeben.

 

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleDoch noch nicht

 
  
    #42
1
17.02.12 14:18
Dass es bei der momentanen Nachrichtenlage immer noch nicht zu einer ordentlichen Konsolidierung gekommen ist, wundert mich doch langsam sehr. Woher kommt auf einmal diese Stärke der Märkte seit Beginn des Jahres.
Ist es die Aussicht, das endlich ein Weg mit Griechenland eingeschlagen wird?
Ist es die Stärke Deutschlands?
Oder herrscht momentan Feierlaune und am Aschermittwoch folgt das verkaterte Aufwachen.
Tranche 2 habe ich immer noch auf der langen Bank wartend...
Auf der anderen Seite sind einige wenige Prozente doch eigentlich bei einem Langzeitinvest relativ egal.

Sind die Werte noch so günstig?
Habe irgendwie das Gefühl, dass dieses Mal der Zug ohne mich los gefahren ist:
MunichRe: 110€
Allianz: 90€
Deutsche Bank 34€
Das sind doch die Werte vor dem Crash, bevor ich also diesen Thread erstellt habe. Nur die DB scheint noch günstig.
Beispielhaft mal ein Chart der DB, die in etwa den Ausgabepreis der KE aufweist.
Wo ist die Konsolidierung geblieben? Dieser rasante Kursanstieg in den letzten Wochen hat mich wirklich überrascht. Und mittlerweile werden alle schlechten Nachrichten, wovon wir nun wirklich viele und heftige hatten, komplett ignoriert.

Mit aufspringen, abwarten, hin und her gerissen!
Wir haben das höchste Kursniveau seit fast 6 Monaten und folgt jetzt zum ersten Mal in dieser Zeit keine richtige Konsolidierung um 15% oder mehr?
Insgesamt handelt es sich bei der DB immer noch um ein niedriges Niveau!  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
120217_chart_halfyear_deutschebank.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
120217_chart_halfyear_deutschebank.png

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleUnd noch ein Chart - MuRe

 
  
    #43
1
17.02.12 14:25
Hier bei der MuRe wird deutlich, dass sie nicht mehr super günstig ist, sondern viel mehr normal bewertet ist. Und es wird deutlich, was ich mit dem abgefahrenen Zug und der überfälligen Konsolidierung meine. Die angekündigte hohe Dividende ist wohl bei den aktuell niedrigen Zinsen mit ein Grund für den rasanten Anstieg um 16% ohne Atempause. Von 95 auf 110€ ist der Kurs ohne Konsolidierung durchmarschiert, eigentlich ist er sogar von 83 auf 110€ binnen 3 Monate gelaufen, ein Drittel Kursgewinn plus hohe Dividende!
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
120217_chart_3years_muenchenerrueck.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
120217_chart_3years_muenchenerrueck.png

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleTranche 2 platziert

 
  
    #44
1
23.02.12 07:50
Habe nun mit etwas Bauchschmerzen die Tranche 2 bis Dienstag Abend platziert, obwohl die Kurse nicht mehr ganz so verlockend sind, aber der Zug scheint mir ins rollen zu geraten und die Konsolidierung scheint mehr auf Zeit als auf einen ordentlichen Rücksetzer zu gehen:
DB bei 32,52€
MunichRe bei 107,52€
Allianz bei 88,02
Wer hätte diese Werte bis zum Aschermittwoch zu den Heiligen Drei Königen erwartet?
Tranche 2 von 3 mit 30% von 12.000€, also 3.600€ bzw. 1.200€ pro Wert.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

957 Postings, 4217 Tage dreherthbesser als erwartet . . .

 
  
    #45
23.02.12 09:09
Die Zahlen sind zwar nicht erste Sahne, aber das meiste war eingepriesen. Und die Börsianer halten zur Allianz. Der Kurs geht trotz schwachem Markt und Umfeld deutlich hoch. Gut, dass ich dabei geblieben bin. Schade, dass einige vor den Zahlen raus sind.  

957 Postings, 4217 Tage dreherthAllianz steigt und am 9.5. ist die HV

 
  
    #46
23.02.12 09:31
bis dahin heisst es nochmals einsammeln was geht. Ne Schwächephase unter 90.- nutze ich auf jeden Fall nochmals zum Nachkauf.  

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleIronie

 
  
    #47
2
25.02.12 09:58
Als ich die Tranche 2 platzierte lagen die Werte zwar etwas höher, aber die Kurse bzw. Kursentwicklungen spielten mir bisher eine ironischen Streich:
MuRe 107,75 Tief und Limit liegt bei 107,52!
Allianz präsentiert echt schlechte Zahlen, doch beeindruckt dies den Kurs recht wenig!
DB 32,72 Tief und Limit bei 32,52

Und dann schießt alles am Freitag hoch, mal sehen, ob die Dinger bis Ende Februar in mein Depot gewandert sind oder eben nicht.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

3480 Postings, 3204 Tage CokrovisheSo langsam

 
  
    #48
06.03.12 11:45

kommen wir auch bei der Banco Santander in Nachkaufbereiche, aber ich warte noch, 5,90 sollten es schon sein....

 

11 Postings, 2797 Tage janet23MünRück bin wieder dabei

 
  
    #49
06.03.12 15:45

nachdem ich vor ein paar Tagen bei 110 meine letzten 50 MünRück verkauft habe, habe ich sie heute um fast

200 Euro günstiger wieder gekauft und freue mich auf die Dividende.

 

2629 Postings, 4261 Tage DrShnuggleDie DB ist nicht zu halten

 
  
    #50
2
09.03.12 17:25

Hatte die Tranche zwei (Tranche 2 von 3 mit 30% von 12.000€, also 3.600€ bzw. 1.200€ pro Wert) mit den selben Werten bis auf die DB verlängert platziert, da ich wenig Zeit hatte:

DB bei 32,52€, jetzt mit 33,33€, sie fiel auf 33,25€ (Schwein gehabt!)
MunichRe bei 107,52€  am 7. März fiel sie auf 105€.
Allianz bei 88,02€ am 7. März fiel sie bis auf 85,91€ und ich war nicht da.

Somit sieht das Depot jetzt wie folgt aus:  
Munich Re 1659€ zu 79,00€ (13.9.11)>> 21 Stück +11 = 32 Aktien zu 2841,72€
Allianz 1596€ zu 57,00€ (13.9.11)>> 28 Stück + 14 = 42 Aktien zu 2828,28€
DB: 1575€ zu 21,00 (13.9.11)>> 75 Sück + 36 = 111 Aktien zu 2774,88€

Restsumme von 12.000€ : 8444,88€ investiert, 3555,12 € Bargeld! Meine Ordergebühren sind eigentlich vernachlässigbar bei meinem Ziel, aber setzen wir mal der Einfach halt halber das den Bargeldbestand auf 3500€, Ordegebühren waren bei den 6 Transaktionen ca. 60€.  Habe das Gefühl, mit Tranche 1 von 3 den perfekten Zeitpunkt erwischt zu haben, doch dann den los brausenden Zug verpasst!

 

Somit haben wir folgenden momentanden Stand, obwohl noch keine Dividende geflossen ist:

MunichRe: 32 x 108,60€ = 3475,20€
Allianz: 42 x 88,92€ = 3734,64€
Deutsche Bank: 111 x 35,43€ = 3932,73€
Cash: 3500€


3500€ + 11142,57€ = 14642,57€ (+22%)

Ist nichts weltberauschendes, aber oben habe ich meine Ziele auch ganz anders für dieses Unterdpot bestimmt. 10-15% p.a., vermutlich mehr.
Ein Depot ohne viel Zeitaufwand, kaufen und liegen lassen, es sei denn, die Werte stehen mal exorbitant hoch
:
Munich Re über 250€
Allianz über 250€
Deutsche Bank über 100€

 

-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  
   Antwort einfügen - nach oben