Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EDELMETALLE - Trading und Charts 2010


Seite 2 von 6
Neuester Beitrag: 19.02.19 19:13
Eröffnet am: 12.01.10 19:19 von: maba71 Anzahl Beiträge: 147
Neuester Beitrag: 19.02.19 19:13 von: 1Quantum Leser gesamt: 69.749
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

2864 Postings, 3881 Tage Armitage30 days

 
  
    #26
1
20.01.10 21:42
 
Angehängte Grafik:
30_days.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
30_days.png

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageCovering Gold (KW 4/2010)

 
  
    #27
4
25.01.10 08:29

Rückblick

In der letzten Woche hat Gold von 1.135 auf 1.090 korrigiert.  Die Geschwindigkeit des Down-Moves hat (a) viele überrascht und (b) das auf einem Falsch Fuß… Man beachte hier auch die Durchhalteparolen in einschlägigen Threads…

Die sentimentorientierte Vorhersage/Interpretation ist genau aufgegangen.


Fazit SENTIX

„Wir lassen unsere Kurzfristprognose (grün) unverändert im aktualisierten Chart drinnen stehen. Die C-Welle der dreigliedrigen A-B-C-Korrektur läuft nun. Diese hat das Potential an die 1.040 USD/Oz zu laufen. Das 1-Monats-Sentiment hat sich nun auch stark pessimistisch eingefärbt. Aus der Intermarket-Sphäre betrachtet dürften Aktien wie auch Gold zeitgleich ihren Boden ausbilden.“


Ausblick

Um einen Ausblick formulieren zu können, muss man doch etwas nach hinten schauen: Das Sentiment ist signifikant gesunken. Jetzt kann man das tiefe Sentiment als Bestätigung aber auch als antizyklisches Kaufsignal werten – ich glaube die Wahrheit liegt analog dem Orwell‘sche Zwiedenken bei beidem! Das eine flacht ab, das andere, das Kaufsignal reift.

Dann macht Sentix eine Schulterschluss zwischen Aktienmarkt und Goldmarkt, das kann man am kurzen Ende aber ignorieren (Kirrelation -0,16 für einen Monat). D.h. der Markt kann sich noch etwas auskotzen und dürfte diese Woche einen Boden finden. Ich hielte es nicht für überraschend, wenn die 1.000er Marke  gerissen würde – dann würden manche vor Panik aus den Latschen fallen, eine passende Hintergrundmusik für wieder anziehende Kurse. Letzte Woche habe ich geschrieben „ und beim signifikanten Drehen auf tieferem Niveau einsteigen“ – ich finde, das trifft es immer noch.

Dann werft noch einen Blick auf EUR/USD – da wird die 1,40 als Auffanglinie gehandelt; auch das könnte eine Indikation sein, dass das Duo Gold USD im Gleichschritt steigen (könnte). Und das ist dann auch der Wehrmutstropfen bei der Goldkiste: Egal was ich mache, der dann wieder steigende Dollar würde einen Teil des dann vielleicht möglichen Gewinns auffressen.; wobei ich glaube, dass ein wieder hochfahrender Goldpreis mehr Dynamik hätte, als der olle Greenback… Am kurzen Ende ist die Korrelation auch eher gering.

Und ich weiß, wer jetzt denkt „Lass doch den Gold-Quatsch und arbeite gleich mich Währungen…“ – „Ja, schon!“

 
Angehängte Grafik:
sentiment.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
sentiment.jpg

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageCovering Gold - Zwischenbericht

 
  
    #28
5
28.01.10 14:52
Am 25.01. habe ich geschrieben:
"Jetzt kann man das tiefe Sentiment als Bestätigung aber auch als antizyklisches Kaufsignal werten – ich glaube die Wahrheit liegt analog dem Orwell‘sche Zwiedenken bei beidem! Das eine flacht ab, das andere, das Kaufsignal reift."

Die 1.085 scheinen ein halbwegs haltbarer Boden zu werden?

Man kann langsam überlegen zu kaufen:
- Gold
- Gold KOs
- Goldcorp
- Turbo auf Goldcorp?  

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageCovering Gold (KW 5/2010)

 
  
    #29
2
01.02.10 11:01
Am 25.01. habe ich geschrieben:
"Jetzt kann man das tiefe Sentiment als Bestätigung aber auch als antizyklisches Kaufsignal
werten – ich glaube die Wahrheit liegt analog dem Orwell‘sche Zwiedenken bei beidem! Das
eine flacht ab, das andere, das Kaufsignal reift."

Am 28.01 habe ich ergänzt:
„Die 1.085 scheinen ein halbwegs haltbarer Boden zu werden?“

Diese Fragezeichen, diese Ungewissheit ist noch voll im Markt.
Lassen wir das Glitzermetall mal beiseite und schauen auf die Börse der Welt, schauen auf EUR/USD: Auch hier gibt es große Unsicherheiten.

Die Bären sehen den finalen Sturz in den Orkus, die Bullen sehen – auch sentimentmässig unterstützt – gewisse optimistische Anzeichen. Anzeichen, dass der Markt hoch will… Ähnlich sieht es beim Dollar aus – es könnte sein, dass er sich stabilisiert. Die Griechenlandsau ist lange genug durchs Dorf getrieben worden…

Also – es kann alles möglich sein!  
Angehängte Grafik:
goldcovering.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
goldcovering.png

694 Postings, 4647 Tage PrinzFirlefanzbetrifft : underperformance Gold

 
  
    #30
1
01.02.10 13:42
In Hamburg wird der Krügerrand  heute mit 821 € gehandelt.

Der Höchststand 2010 war hier bei 838 € (Haspakurs), Differenz zum Höchststand 17 €,

also  ca.  2,2  %,  - das ist oft die Schwankungsbreite des Dax an einem Handelstag !

Underperformance aus meiner Sicht:  minimal ..  

5866 Postings, 4355 Tage maba71Gold fährt wie auf Scheinen!

 
  
    #31
1
01.02.10 19:29
Einfach geil zu traden!
-----------
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlicher als ein Unwissender!"

694 Postings, 4647 Tage PrinzFirlefanzMark Fabers Erwartungen für2010

 
  
    #32
1
02.02.10 10:50
Im Rohstoffsektor würde Marc Faber vorallem in Weizen investieren, da es auf einem sehr billigen Niveau ist. Gold sieht er eher auf 1050 oder sogar 950 absinken, aber solange Bernake oder Obama im Amt sind sieht er für Gold eine positive Zukunft. Im Aktienmarkt sieht er dagegen eine Schwäche heraufziehen, die im ersten Halbjahr zu einer Korrektur der starken Rally aus dem letzen Jahr führen wird.  

17202 Postings, 4665 Tage MinespecFaber: von Weizen

 
  
    #33
1
02.02.10 11:07
rede ich schon länger... besonders von Mais. Hat es der Faber zufällig entdeckt ?
Drei Top Investments f 2010: USD, Mais, Weizen, Kaffee
Nur meine Meinung.  

3539 Postings, 5435 Tage flumi4Gold sollte jetzt mit dem EUR-Rebound

 
  
    #34
2
02.02.10 14:06
zügig Richtung 1200 wandern. Habe meinen Goldaktienanteil im Depot auf fast 100 % hochgefahren.
-----------
Thread zum Rohstoffdepot:

http://www.ariva.de/forum/Das-Rohstoffperformancedepot-398522

Zuletzt getätigter Trade: Kauf Millennium Minerals WKN: A0NG50

9253 Postings, 3950 Tage Eidgenossebin mal short

 
  
    #35
3
02.02.10 14:37
sl 1130.
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
chart_quarter_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_gold.png

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageCovering Gold - Zwischenbericht

 
  
    #36
2
02.02.10 15:38
Am 28.01 habe ich geschrieben:
„Die 1.085 scheinen ein halbwegs haltbarer Boden zu werden?“

Das hat sich bestätigt, der Boden war so stabil, dass ein ordentlicher Hops folgen konnte.

Ich bezweifle, dass Gold den kurzfristigen Arbärtstrend überwinden kann.
Ich denke, es wir erst mal daran abprallen, ggf. die grüne Auffangzone noch einmal testen und dann, wenn die rote Linie auch etwas dichter liegt - vielleicht bei 1.100 diese überwinden.

Dann ist der Weg frei bis ca. 1.150.
Angehängte Grafik:
covering_gold_-_02-02-2010.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
covering_gold_-_02-02-2010.png

9253 Postings, 3950 Tage EidgenosseGold kurzfristig

 
  
    #37
02.02.10 20:41
sieht nicht schlecht aus für Short. Werde mal drinlassen. Die 1120 werden vermutlich noch berührt bis Morgen.
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
gold_1.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
gold_1.png

9253 Postings, 3950 Tage EidgenosseDie 1120 wurden rasiert.

 
  
    #38
03.02.10 11:02
Mal wieder die Bestätigung das man nicht zu enge Stopps setzten soll. Short von gestern noch drin. Zwischen 1120 und 1130 ist doch eine schöne Widerstandszone.
Viel Glück.
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
chart_month_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_month_gold.png

5866 Postings, 4355 Tage maba71@Eidgenosse

 
  
    #39
1
03.02.10 12:37
"W" wie Wilhelm!
-----------
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlicher als ein Unwissender!"
Angehängte Grafik:
gold.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
gold.jpg

9253 Postings, 3950 Tage EidgenosseGodmode würde jetzt sagen

 
  
    #40
1
03.02.10 18:03
wenns unter 1110 geht dann ist das nächste Ziel 1100.
Ich sage: Wenns nicht unter 1110 geht dann gehts auch nicht auf 1100! Hä hä.
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
chart_week_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_gold.png

5866 Postings, 4355 Tage maba71@Eidgenosse

 
  
    #41
03.02.10 18:07
Das sagt Godmode!
Rückblick: In einer mehrjährigen Rallybewegung kletterte der Goldpreis bis Anfang Dezember 2009 auf ein Allzeithoch bei 1.226,60 $. Dort startete dann eine ausgedehnte Zwischenkorrektur, welche nach wie vor andauert. Einem ersten, steilen Rücksetzer bis an die Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrend und EMA50 (blau) bei 1.070,68 - 1.075,00 $ folgte eine Erholung bis 1.161,75 $. In dieser Zeit kletterten Platin und Palladium über die Hochs aus 2009, womit Gold sich aktuell als Underperformer bei den Edelmetallen zeigt.

Nach einem zweiten Rücksetzer bis 1.070,68 - 1.074,00 $ kann Gold in dieser Woche deutlich ansteigen, aktuell bricht das Edelmetall intraday über den Widerstandsbereich bei 1.113,80 - 1.119,30 $ aus und notiert am Abwärtstrend seit Dezember. Das kurzfristige Chartbild ist neutral zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Gold zeigt aktuell wieder Stärke, wobei für eine größere Aufwärtswelle jetzt eine Rückkehr über die gebrochene Aufwärtstrendlinie nötig wäre. Kann Gold wieder nachhaltig über 1.135,00 $ ansteigen, wäre eine Aufwärtsbewegung bis 1.161,75 und mittelfristig zum Hoch bei 1.226,60 $ möglich.

Unterhalb von 1.090,00 $ könnte Gold hingegen wieder bis 1.067,00 - 1.074,00 $ zurücksetzen. Rutscht das Edelmetall auch nachhaltig unter 1.067,00 $ zurück, droht ein weiterer Abverkauf bis 1.024,00 - 1.034,00 $.
-----------
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlicher als ein Unwissender!"
Angehängte Grafik:
ddc0599.gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
ddc0599.gif

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageDann ist doch alles klar...

 
  
    #42
1
03.02.10 18:49
Wir warten auf die 1.080 und kaufen was Langes.

Entweder mit SL bei 1.070.
Oder wenn man befürchtet, dass die 1.070 etwas nachgibt. Das macht jedes Sprungtuch, dann nur ne kleine Portion rein und wenn die Reise in die richtige Richtung losgeht nachlegen...

9253 Postings, 3950 Tage EidgenosseFür einen tragfähigen Boden

 
  
    #43
03.02.10 19:58
sollte man auchmal einen längerfristgen Chart hervorziehen. Wir reden hier schliesslich nicht über Lebensmittel oder Wohnbau, sondern über etwas was im Notfall KEIN EINZIGER MENSCH BRAUCHT!
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
chart_all_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_gold.png

24541 Postings, 6738 Tage Tony FordBasismetalle korrigieren...

 
  
    #44
04.02.10 09:11
Kupfer & Blei sind seit Tagen massiv unter Druck und haben ihren langjährigen Aufwärtstrend mit viel Power nach unten durchbrochen.

Dazu passt auch das Kursziel von 10000$, welches vor wenigen Tagen von Analysten prognostiziert wurde.
Seither ist Kupfer um mittlerweile mehr als 10% eingebrochen.

Weitere Basismetalle wie Aluminium und Nickel dürften bald noch folgen, denn dort sind die Lagerbestände teilweise noch deutlich höher.

Obwohl man Basismetalle und Edelmetalle stets etwas getrennt betrachten muss, so rechne ich jedoch damit, dass mit dem Einbruch der Basismetalle auch Gewinne bei den Edelmetallen mitgenommen werden und es auch hier zu einer anhaltenden Konsolidierung kommt.
Auf Sicht des Jahres dürften Edelmetalle unter relativ hoher Volatilität seitwärts bis leicht fallend notieren, während die Basismetalle deutlich korrigieren. Demzufolge dürften die Edelmetalle die Basismetalle noch eine ganze Weile outperformen, doch der Aktienmarkt hingegen dürfte wiederum die Edelmetalle outperformen.

dies ist zumindest meine Meinung  

15665 Postings, 6734 Tage Calibra21Für Goldjunkies nicht ganz uninteressant

 
  
    #45
04.02.10 16:35
EUR vor Bounce? 38er RT in greifbarer Nähe
-----------
www.wspa.de
Angehängte Grafik:
eur.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
eur.jpg

9253 Postings, 3950 Tage Eidgenossedynamisch durch und abgeprallt

 
  
    #46
04.02.10 17:25
das "falling Wedge" Scenario von Armitage kann man vergessen.
-----------
Investiere in Bildung und Gesundheit, das kann Dir niemand nehmen.
Angehängte Grafik:
chart_week_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_gold.png

2864 Postings, 3881 Tage ArmitagePunkt für den Herrn Urs Beat Eidgenosse...

 
  
    #47
1
04.02.10 20:13
Da hast Du recht...
Das war nichts mit dem hohen Boden.

Wenn nicht bald ein goldiges Wunder passiert, sehe ich erstmal schwarz oder rot für die Goldbugs...

694 Postings, 4647 Tage PrinzFirlefanzKrügerrand heute morgen 760 - 818 € (Haspa)

 
  
    #48
1
05.02.10 08:38

5866 Postings, 4355 Tage maba71Punkt für Eidgenosse!

 
  
    #49
05.02.10 11:28
Nächster möglicher Boden im 30er Bereich!
-----------
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlicher als ein Unwissender!"

5866 Postings, 4355 Tage maba71@Eidgenosse

 
  
    #50
05.02.10 21:43
Mein lieber Herr Gesangsverein!
Gold heute einfach stark zurückgeschlagen!
Das zeigt Stärke!
Was sagst Du zum Chartbild?
Im Moment sieht es aus wie wenn es dicke hält!
-----------
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlicher als ein Unwissender!"
Angehängte Grafik:
gold_heute.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
gold_heute.jpg

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben