Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DaimlerChrysler 710000


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.12.02 15:54
Eröffnet am: 19.12.02 12:46 von: Cashmasterx. Anzahl Beiträge: 7
Neuester Beitrag: 19.12.02 15:54 von: jack303 Leser gesamt: 3.950
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

10957 Postings, 6192 Tage CashmasterxxDaimlerChrysler 710000

 
  
    #1
19.12.02 12:46
Wie tief wird daimler noch fallen, wann lohnt es sich zu kaufen? Steigen werden sie auf jeden fall wieder. sie machen ja schliesslich gewinne.  

7885 Postings, 7240 Tage Reinyboy@

 
  
    #2
19.12.02 12:48
20 Euro werden wir in 2003 sehen.


Besser putten und vom Gewinn Daimler bei 20 Euro kaufen und  langfristig (10 Jahre) anlegen.




Grüße       Reiny  

6383 Postings, 6470 Tage Schwachmatnoch machen sie gewinne...

 
  
    #3
19.12.02 13:08
-wer kauft in zeiten wie diesen und bevorstehenden ein neues auto, noch dazu eins der gehobenen klasse?
-marc faber prognotiziert rohölpreise zwischen 50-100 us-$.
-...
meine meinung zur autoindustrie: no future at all
 

6045 Postings, 6853 Tage jack303@schwachmat

 
  
    #4
19.12.02 14:11
Falscher Ansatz, sonst müsste Porsche ja auch pleite gehen oder ?

uf wiedrluagn jack

 

6383 Postings, 6470 Tage Schwachmatansichtsache, jack

 
  
    #5
19.12.02 15:12
porsche ist lediglich auf die relativ geringe zahl einer besserverdienenden käuferschicht angewiesen. für deren hauptkunden spielt es kaum eine rolle ob ein auto 100.000 oder 150.000 kostet.
dem durchschnittsverdiener wird es zukünftig bedeutend schlechter gehen, also wird er sich weniger luxus leisten können. und ein auto ist purer luxus, in der zukunft mehr denn je.
anyway, auch porsche wird es sehr bald schlechter gehen, viel schlechter. alle werden opfer bringen müssen für die jahrelangen exessiven ausschweifungen.
und so ungern viele das auch hören mögen, die autos von heute haben langfristig in dieser form keine zukunft. bei all meiner faszination für gute autos ist mir bewußt, daß es gemessen an der lage auf unserem planeten (rohstoffknappheit, umweltverschmutzung, bevölkerungsexplosion, nach mir die sinnflut-allüren etc) geradezu pervers-dekadent anmutet, einen dermaßen unverhältnismäßig großen aufwand und ressourcenverschwendung zu betreiben, um 80 kg mensch mit einer hochaufwendigen 1500 kg maschine von a nach b zu transportieren.
die absatzzahlen für pkw werden in den nächsten jahren dramatisch einbrechen.
und noch was: wieviel auto verträgt unser planet bis zum finalen kollaps? schon mal drüber nachgedacht?


ps: ich persönlich hatte bereits den kauf eines neuen mercedes c-klasse kombi geplant, doch meine vorgenanntes bewußtsein stellt diesen kauf nun erstmal hinten an. es gibt wichtigeres - in zukunft werden wir uns mehr auf andere dinge konzentrieren, als auf grobstoffliche materie. außerdem habe ich 4 fahrräder. ;-)  

2101 Postings, 6491 Tage ribaldalso jetzt fahrradaktien? o. T.

 
  
    #6
19.12.02 15:44
 

Optionen

6045 Postings, 6853 Tage jack303@schwachmat

 
  
    #7
19.12.02 15:54
Gebe Dir in nahezu allen Dingen recht nur ist es so, das in Zeiten der Rezession/Abschwung genau zwei Segmente richtig verdienen. Luxus und Discount. Schau Dir den Markt an. Daher ist Porsche weniger anfällig als DCX, die ja auch Autos für Preise verkaufen, die Porsche mit einem Wagen an Gewinn macht.

Ich bin kein Auto-Fan, muss halt fahren. Hab auch keine großen Strecken zurückzulegen. Auto ist größter Kostenfaktor. Nur bei nicht vorhandenen Buslinien u.s.w. muss ichs halt haben.

uf wiedrluagn jack

 

   Antwort einfügen - nach oben