Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Euro am Sonntag vs. Peddy78,wer liegt richtig?


Seite 2 von 7
Neuester Beitrag: 26.07.11 15:41
Eröffnet am: 19.02.06 22:12 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 156
Neuester Beitrag: 26.07.11 15:41 von: thomasd22 Leser gesamt: 62.580
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Metro ist abgefahren,aberbei Thyssen geht noch was

 
  
    #26
21.04.06 08:22
Nach UBS mit Kursziel 30 € hebt die HVB ihr Kursziel auf 28 € an,
wobei Sie den fairen Wert(was ist schon der faire Wert?, erinnere nur an Capital Stage!)
auch bei 30 € sieht.
Die Metro rollt und ist schon längst unterwegs,
aber bei Thyssen Krupp sollten noch hübsche Gewinne möglich sein,
schaut euch doch mal die Calls CM3062 und CM3063 an,
mit wenig Einsatz viel erreichen,
und das Risiko(welches natürlich vorhanden ist!)
sollte doch relativ überschaubar sein.

Aber lest selbst:
HypoVereinsbank - ThyssenKrupp "buy"  

16:04 20.04.06  

Christian Obst, Analyst der HypoVereinsbank, bewertet die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) mit "buy".

Die Analysten würden das EBITDA-Multiple für Stahl von 5 auf 5,7 anheben. Der primäre Grund dafür sei der Kursanstieg der weltweiten Stahlwerte und der entsprechenden Multiples. Damit nähere sich die Bewertung von ThyssenKrupp einem fairen Wert, auf den die Analysten seit 2004 hingewiesen und den sie nach der Korrektur im Juli 2005 nochmals bestätigt hätten.

Beziehe man einen ROCE von 12% auf die von der Gesellschaft verwendete WACC von 9% und das eingesetzte Kapital vom 30.09.2005 in Höhe von 18 Mrd. Euro, so ergebe sich nach den Berechungen der Analysten ein Fair Value von 30 Euro pro Aktie. Die Analysten würden für 2005/06 einen ROCE von über 13% und für 2006/07 12% kalkulieren. Sie lägen bezogen auf das KGV mit 28 Euro und erwarteten 2,37 Euro pro Aktie in 2006/07 nahe am Durchschnitt seit 1999.

Die Empfehlung der Analysten der HypoVereinsbank für die ThyssenKrupp-Aktie lautet weiterhin "buy". Das Kursziel werde von 24,50 auf 28 Euro erhöht.

 

56 Postings, 4979 Tage Manni63falsches Posting

 
  
    #27
21.04.06 09:37
irgendwie müsst Ihr euren Beitrag richtig einordnen,
Gruss  

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03ThyssenKrupp

 
  
    #28
22.04.06 19:37
...ich arbeite bei ThyssenKrupp und bin auch seit längerer Zeit investiert. Der Kursverlauf der letzten Zeit ist natürlich sehr erfreulich und nach den ganzen Empfehlungen und Anhebungen der Kursziele, sieht es auch weiterhin gut aus. Die 30 Euro halte ich für erreichbar! Es gibt dieses Jahr auch wieder ein Aktienprogramm für Mitarbeiter. Man kann für 270€ Aktien kaufen und bezahlt selber nur 135€. Ist zwar nicht der Riesengewinn, aber immerhin....Nehme auch gerne die paar Aktien noch mit in mein Depot und freue mich über weitere Kursgewinne.  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp modernisiert,Glaube an Standort BRD

 
  
    #29
24.04.06 14:56
ThyssenKrupp modernisiert Roheisenbasis in Duisburg  

14:40 24.04.06  

Die zum Industriekonzern ThyssenKrupp AG (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) gehörende ThyssenKrupp Steel modernisiert ihre Roheisenbasis in Duisburg-Hamborn.

Wie der Konzern am Montag erklärte, beinhaltet das Kernstück des Projekts den Bau eines neuen Hochofens an der Stelle, an der vor rund 18 Monaten die noch verbliebenen Fragmente des im Jahr 1991 stillgelegten Hochofens 8 abgerissen wurden. Zusätzlich wird der unmittelbar benachbarte Hochofen 9 aus dem Jahr 1987 neu zugestellt, das heißt er wird nach und nach auf den allerneusten Stand der Technik gebracht. Schließlich wird der ebenfalls im Werksteil Duisburg-Hamborn gelegene Hochofen 4 aus dem Jahr 1963 außer Betrieb genommen und danach nur noch als Reserveaggregat dienen.

Das gesamte Investitionsvolumen des Projekts dieses Hochofenkonzepts, das planmäßig bis 2008 umgesetzt sein wird, wurde auf 340 Mio. Euro beziffert.

Die Aktie von ThyssenKrupp notiert aktuell mit einem Plus von 1,19 Prozent bei 27,15 Euro.

 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp buy,Kursziel auf 35 € angehoben

 
  
    #30
25.04.06 08:54
News - 25.04.06 08:44
ANALYSE: Citigroup hebt Ziel für ThyssenKrupp von 22,60 auf 35 Euro - 'Buy'

LONDON (dpa-AFX) - Die Citigroup hat ihr Kursziel für ThyssenKrupp-Aktien  von 22,60 auf 35,00 Euro angehoben. Beim aktuellen Kurs hätten die Titel des Stahlproduzenten damit 30 Prozent Aufwärtspotenzial, heißt es in einer Studie vom Dienstag. Die Enstufung "Buy/Medium Risk" (Buy M) wird bestätigt.

Zudem heben die Analysten ihre Ergebnisschätzungen je Aktie an. Für 2006 steigen sie um 12 Prozent auf 2,43 Euro und für 2007 um 18 Prozent auf 2,49 Euro. Gegenüber dem Jahresanfang sollten die Stahlpreise um mindestens 18 Prozent steigen, heißt es zur Begründung.

Mit der Einstufung "Buy M" sagt Citigroup Smith Barney der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens 15 Prozent voraus./gl/mw

Analysierendes Institut Smith Barney Citigroup.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 26,97 +0,52% XETRA
Auswahl News  [2324 Treffer/ 117 Seiten]  1 2 3 .. 117Ausgewählte Kriterien
Zeitraum: 6 MonateDatum/Zeit  News Quelle  
25.04.06  08:44 ANALYSE: Citigroup hebt Ziel für ThyssenKrupp von 22,60 auf 35 Euro - 'Buy  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp läuft und läuft und läuft...

 
  
    #31
02.05.06 17:29
und winkt der €uro am Sonntag Redaktion freundlich zu.
Das war ja mal ne Grobe Fehleinschätzung.
Aber kann ich mit Leben,
auch wenn ich aktuell leider nicht mit dabei bin,
der erneute schnelle Kursanstieg kam für mich jetzt zu schnell.


Independent Research - ThyssenKrupp akkumulieren  

13:04 27.04.06  

Der Analyst Dirk Werner von Independent Research stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) weiterhin mit "akkumulieren" ein.

Wie zuletzt angekündigt, hätten die Analysten ihre Prognosen und ihr Kursziel überarbeitet. Die anhaltend hohe Nachfrage nach Stahl als Folge des Lagerabbaus in 2005 bei gleichzeitig stabilen bis steigenden Preisen würden nach Ansicht der Analysten für verbesserte operative Aussichten sprechen. Auch die von ThyssenKrupp und anderen Stahlproduzenten angekündigten Preiserhöhungen würden diese Auffassung bestätigen. Positiv dürfte sich zudem die Konjunkturbelebung in Deutschland auswirken.

Neben einer anhaltend positiven Entwicklung im Bereich Steel sehe man das Segment Technologies weiter als Ergebnis- und Wachstumstreiber. Im Bereich Stainless gehe man ggü. dem ersten Quartal 2006 von einer substanziellen Verbesserung aus (hohe Nachfrage, steigendes Preisgefüge). Die Analysten würden ihre EBT-Schätzungen für 2006e und 2007e um 7% auf 1,877 (Unternehmensprognose "noch": 1,5) Mrd. Euro bzw. 13% auf 1,856 Mrd. Euro erhöhen. Die EPS-Prognosen passe man für 2006e auf 2,20 (alt: 2,16) Euro und für 2007e auf 2,18 (alt: 2,04) Euro an.

Auf Basis einer aktualisierten Peer-Group-Bewertung erhöhen die Analysten von Independent Research ihr Kursziel von 23,90 auf 30,00 Euro und bestätigen ihr "akkumulieren"-Rating für die ThyssenKrupp-Aktie.

 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Düsen mit Thyssen

 
  
    #32
06.05.06 08:28
Air Berlin hätte sich wohl besser mal ein paar Thyssen Aktien ans Flugzeug(ins Depot)gelegt,
dann wäre das Flugzeug(die Aktie)vielleicht besser hoch gekommen.
Aber zu spät.

News - 05.05.06 18:02
Aktien Frankfurt Schluss: DAX fest auf Tageshoch - ThyssenKrupp Favorit

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte haben am Freitag ihre Kursgewinne vom Vortag ausgebaut und den DAX wieder über 6.100 Punkte getrieben. Das Handelsvolumen war allerdings Händlern zufolge recht gering. Angeführt von der ThyssenKrupp-Aktie ging der Leitindex DAX  auf Tageshoch mit plus 1,22 Prozent auf 6.113,29 Punkten aus dem Handel. Im Wochenvergleich stieg er somit um 1,7 Prozent. Der MDAX  der mittelgroßen Werte gewann 1,56 Prozent auf 9.004,48 Punkte und erreichte damit ein neues Rekordhoch. Der TecDAX  rückte um 1,69 Prozent auf 752,11 Zähler vor.

"Das Handelsvolumen war heute und auch in den vergangenen drei Tagen recht gering. Das ist daher meines Erachtens kein gutes Zeichen für eine nachhaltigere Aufwärtsbewegung, selbst wenn der DAX in der kommenden Woche noch etwas weiter zulegt", sagte ein Händler.

An die DAX-Spitze schossen am Nachmittag die Papiere von ThyssenKrupp , die mit plus 6,99 Prozent auf 28,46 Euro und damit auf einem neuen Rekordhoch aus dem Handel gingen. "Einige Investoren spekulieren auf gute Zahlen und eine möglicherweise erhöhte Prognose bei Veröffentlichung der Bilanz in der kommenden Woche", sagte ein Händler. Andere Marktteilnehmer nannten zudem Gründe aus der Chartanalyse und vage Übernahmegerüchte.

Ein hervorragendes Quartalsergebnis der Deutschen Börse  bescherte dieser Aktie einen Kursaufschlag von 5,62 Prozent auf 119,35 Euro. Der Börsenbetreiber hat am Donnerstagabend ein weiteres Rekordquartal gemeldet und beim operativen Gewinn und Überschuss selbst die kühnsten Analystenerwartungen deutlich übertroffen. Die Analystenkommentare fielen durchweg positiv aus, allerdings sind sehr viele Experten skeptisch, was das bereits erreiche Bewertungsniveau der Aktie angeht.

Die Anteilsscheine der Hypo Real Estate (HRE)  büßten nach Vorlage von Zahlen 1,43 Prozent auf 54,36 Euro ein. "Der positive Nachrichtenfluss ist zwar ungebrochen, doch die aktuelle Bewertung des Titels spiegelt dies ausreichend wider", sagte Analyst Jochen Schmitt von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Nach Ansicht eines Händlers lagen die Zahlen "mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen".

Continental-Titel  verloren am Tag ihrer Hauptversammlung 2,23 Prozent auf 92,39 Euro. Die Credit Suisse hatte den Titel angesichts der jüngsten Kursgewinne von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel liege bei 100 Euro. Zudem will Conti sein Geschäft auch nach der jüngsten Übernahme des Autoelektronikgeschäfts von Motorola  
Die Anteilsscheine von E.ON , BASF  und Linde  standen nur optisch im Minus - die drei DAX-Werte werden ex Dividende gehandelt.

Im TecDAX legten EPCOS  einen Tag nach Zahlenvorlage weiter zu und schlossen mit plus 10,03 Prozent auf 12,61 Euro. Positive Analystenkommentare, insbesondere zu den Auftragseingängen, gaben dem Hersteller passiver elektronischer Bauelemente Auftrieb.

Nach der Zahlenvorlage des Fondsanbieters MPC  am Vortag und darauf folgenden negativen Analystenkommentaren büßte die Aktie im MDAX als schwächster Wert 6,16 Prozent auf 62,78 Euro ein. Die Ergebnisse von MPC waren im Auftaktquartal 2006 stärker eingebrochen als von Analysten erwartet. Die Deutsche Bank senkte die Aktie von "Buy" auf "Hold"./ck/hi

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
BASF AG Inhaber-Aktien o.N. 68,74 -0,39% XETRA
CONTINENTAL AG Inhaber-Aktien o.N. 92,39 -2,23% XETRA
DAX Performance-Index 6.113,29 +1,22% XETRA
DEUTSCHE BOERSE AG NAMENS-AKTIEN O.N. 119,35 +5,62% XETRA
EPCOS AG NAMENS-AKTIEN O.N. 12,61 +10,03% XETRA
Hypo Real Estate Holding AG Inhaber-Stammaktien o.N. 54,36 -1,43% XETRA
LINDE AG Inhaber-Aktien o.N. 70,20 -1,32% XETRA
MDAX Performance-Index 9.004,48 +1,56% XETRA
MOTOROLA INC 22,30 +1,59% NYSE
MPC MUENCHMEYER PETERS.CAP.AG Inhaber-Aktien o.N. 62,78 -6,16% XETRA
TecDAX Performance-Index 752,11 +1,69% XETRA
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 28,46 +6,99% XETRA
 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03ThyssenKrupp....

 
  
    #33
06.05.06 10:07
macht mir im Moment wirklich viel Freude und dass wo es mein Arbeitgeber ist und man eigentlich über den Arbeitgeber immer was zu meckern hat. Aber das was einem bei der Arbeit auf den Keks geht, gleicht die Aktie locker wieder aus. Naja, und außerdem bin ich natürlich froh, dass ich einen Job bei TK habe....und auch noch die Mitarbeiteraktien mitnehmen kann! Wann knacken wir die 30€?  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Ende Mai mit 30 € dabei

 
  
    #34
06.05.06 11:41
Wann knackt Thyssen die 30 € Marke?

Gehe ja davon aus das Dax und Co demnächst nochmal ne Verschnaufpause einlegen und sogar leicht korrigieren müßten und sollten.
Und dann gibt eine Thyssen sicher auch nochmal ein paar % ab.
Alles andere wäre ungesund und unnormal.

Aber könnte mir bei dem aktuellen Umfeld schon vorstellen,
das wir Ende Mai trotz zwischenzeitigem Kursrücksetzer die 30 € sehen.
Wenn die News und Einschätzungen weiter so gut bleiben.
Nächste Woche wissen wir schon wieder mehr.

Schönes Wochenende allen Thyssen Aktionären und solchen die es werden wollen/sollten.  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Bald 2.Chance für alle die noch einsteigen wollen

 
  
    #35
10.05.06 13:44
Ein paar Tage könnte der Kurs erstmal wieder fallen,
vielleicht sehen wir ja nochmal die 26 €?
Jedenfalls bekommen scheinbar wirklich alle die es verpennt haben nochmal eine Chance,
und mit einem guten Thyssen Call macht das ganze dann doppelt (ach was Xfach)Spaß.
 

Kurs:


 
ThyssenKrupp 28,13 -2,53%


Weitere Nachrichten:


•  ThyssenKrupp VDM will Produktion am Hauptsitz Werdohl zusammenführen - 08.05.06


•  ThyssenKrupp modernisiert Roheisenbasis in Duisburg - 24.04.06


•  ThyssenKrupp verstärkt Marktposition im Bereich Airport Systems - 11.04.06


•  ThyssenKrupp: Uhde erhält Auftrag für Chlor-Alkali-Elektrolyse-Anlage - 10.04.06


•  ThyssenKrupp-Tochter trennt sich von Dampfturbinensparte - 07.04.06



mehr...  
  ThyssenKrupp VDM will Produktion am Hauptsitz Werdohl zusammenführen  

14:49 08.05.06  

Die zum Industriekonzern ThyssenKrupp AG (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) gehörende ThyssenKrupp VDM plant die Zusammenführung der Produktion am Hauptsitz der Gesellschaft in Werdohl.

Wie der Konzern am Montag bekannt gab, hat ThyssenKrupp VDM vor dem Hintergrund zunehmender Marktanforderungen und einem stärker werdenden Wettbewerbsumfeld ein umfangreiches Programm zur nachhaltigen Verbesserung aller Geschäftsprozesse gestartet. In diesem Zusammenhang hat sich ThyssenKrupp VDM entschlossen, 6 Mio. Euro in die Modernisierung der Drahtproduktion zu investieren. Da am bisherigen Draht- Standort Bärenstein keine Drahtproduktion nach den heutigen Anforderungen an Technik und Logistik möglich ist, soll diese bis zum Jahr 2008 nach Werdohl verlegt werden. ThyssenKrupp VDM will dadurch die Arbeitsplätze in der Region nachhaltig sichern. Den Mitarbeitern aus Bärenstein werden Arbeitsplätze in Werdohl und an den anderen ThyssenKrupp VDM Standorten angeboten.

Bei ThyssenKrupp VDM handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der der ThyssenKrupp Stainless AG.

Die Aktie von ThyssenKrupp notiert aktuell mit einem Plus von 0,07 Prozent bei 28,48 Euro.




 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Hoffe ihr seit dabei?

 
  
    #36
12.05.06 10:36
 
Wer diese Wette auf Thyssen Krupp jetzt gewonnen hat,
ist wohl klar.

Hoffe ihr habt euch nen schönen Call ins Depot gelegt und genießt die Sonne.
Genug Werbung für Thyssen hab ich ja schließlich gemacht.
Kaufen konnte ich für euch leider nicht.
Wer von euch ist dabei und jetzt deutlich reicher?



ThyssenKrupp hebt Prognosen an

ThyssenKrupp gab sehr gute Zahlen für das zweite Quartal bekannt. So stieg das Ergebnis vor Steuern inkl. Sondereffekte auf 773 Mio. Euro. Der Umsatz stieg um 11 % auf 12,8 Mrd. Euro. Gleichzeitig erhöhte der Stahlkonzern seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006. Das Ergebnis vor Steuern ( ohne wesentliche Sondereffekte ) soll auf über 2 Mrd. Euro steigen. Der Umsatz soll rund 44 Mrd. Euro betragen. Bislang hatte der Konzern einen Vorsteuergewinn von 1,5 Mrd. Euro und einen Umsatz von rund 43 Mrd. Euro erwartet.

AktienEinblick.de

12.05.2006 09:30
 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03einfach nur noch schön! o. T.

 
  
    #37
12.05.06 10:52
 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03es hagelt nur noch empfehlungen!

 
  
    #38
12.05.06 14:30
ThyssenKrupp Upgrade (Independent Research)

Der Analyst von Independent Research, Dirk Werner, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) von "akkumulieren" auf "kaufen" herauf.
Das Unternehmen habe seine Zahlen für das zweite Quartal 2005/06 veröffentlicht. So habe der Umsatz um 11% auf 11,786 Mrd. Euro ausgeweitet werden können. Die Analysten hätten dagegen nur mit 11,325 Mrd. Euro und der Markt mit 11,001 Mrd. Euro gerechnet. Das EBT sei auf 773 Mio. Euro geklettert und habe damit die Analystenprognose (470 Mio. Euro) und die des Marktes (509 Mio. Euro) deutlich übertreffen können.

Wie von den Wertpapierexperten vermutet, habe das Management von ThyssenKrupp die Guidance für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Anstatt eines EBT in Höhe von 1,5 Mrd. Euro erwarte es nun einen Wert von 2 Mrd. Euro.

Wegen der überzeugenden Q2-Zahlen und der unverändert positiven operativen Perspektiven hätten die Analysten ihre EPS-Schätzung für 2005/06 von 2,20 Euro auf 2,56 Euro und für 2006/07 von 2,18 auf 2,54 Euro angehoben.

Die Analysten von Independent Research passen ihr Kursziel von 30 auf 35 Euro an und nehmen ein Upgrade für die ThyssenKrupp-Aktie von "akkumulieren" auf "kaufen" vor.
Analyse-Datum: 12.05.2006

Analyst: Independent Research
Rating des Analysten: kaufen


Quelle:aktiencheck.de  12/05/2006 13:57
 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Hurra,Hurra, die Korrektur ist da

 
  
    #39
15.05.06 07:34
Auch wenn es in Einzelfällen weh tut,
und wenn Sie nicht unbedingt soo heftig ausfallen muß,

"endlich" haben wir die Korrektur und einzelne Werte wie Thyssen Krupp können danach ungestört zu neuen Höhen Klettern.

€uro am Sonntag rät zum Verkauf von Thyssen Krupp und ist damit mal wieder nicht einer Meinung mit mir,
aber zu diesen Kursen würde ich persönlich auch abwarten,
Gewinne absichern,
und falls eine Thyssen sich einer Korrektur nicht ganz entziehen kann(was eigentlich so sein sollte)
bekommen wir vielleicht doch nochmal die Chance für 28 € einzusteigen.

Nach der Korrektur(die heute sicher noch andauern wird,
sollte man sich die Werte von Jack White und Edel Music mal anschauen,
hier ist meiner Meinung nach noch ein großes Nachholpotenzial da.
Genauso wie bei einer Norddeutschen Affinerie.
Und SGL kommt auch wieder in Regionen wo man ans Callen denken kann,
aber noch nicht.

Also Geld trocken halten,
und in den nächsten Tagen oben erwähnte Werte mal ansehen und einsteigen.
 

4930 Postings, 5506 Tage RöckefällerHeißt das nicht...

 
  
    #40
15.05.06 09:36
... hurra, hurra, die Korrektur ist wieder da, hurra, hurra, die Korrektur ist da ;)

Cu
Röckefäller
 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Jetzt Thyssen Call CM3063 kaufen!

 
  
    #41
16.05.06 12:59
Korrektur übertrieben, Aktie wird nach oben korrigieren.  

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03gute Chance...

 
  
    #42
1
16.05.06 13:49
nochmal bei ThyssenKrupp billiger reinzukommen. die kurse vor der korrektur werden wir wieder erreichen!  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp, immer für nen Call gut.zB. CM3063 o. T.

 
  
    #43
17.05.06 09:26

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp Kursziel erneut erhöht

 
  
    #44
17.05.06 15:54
Auch wenn nach anfänglich gutem Start die Aktie von Thyssen Krupp jetzt wie der gesamte Markt ins Minus gerutscht sind(gestiegene Preise und dadurch größere Inflationssorgen)
erhöht sich das Kursziel für Thyssen Krupp.
Da Preiserhöhungen ebenfalls durchgesetzt worden sind und werden sollte 30 € eine faire Bewertung dastellen,
eher noch konservativ.

M.M. Warburg & CO - ThyssenKrupp Kursziel erhöht  

13:47 17.05.06  

Der Analyst von M.M. Warburg & CO, Peter Metzger, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) unverändert mit "kaufen" ein.

Abgesehen von den exzellenten Zahlen zum Q2 2005/06 scheine den Analysten von besonderer Bedeutung zu sein, dass auf der Analystenveranstaltung das nachhaltige Ergebnisniveau (Gewinn vor Steuern) mit über 2 Mrd. Euro genannt worden sei. Dieser Wert werde im laufenden Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit trotz weiterer Aufwendungen für die Umstrukturierung einiger nordamerikanischer Automobilzulieferwerke im 2H 2005/06 übertroffen.

Dafür spreche, dass bereits im 1. Halbjahr 2005/06 ein Vorsteuergewinn von fast 1,2 Mrd. Euro erzielt worden sei. Darüber hinaus würden sich zumindest für das Q3 nochmals bessere Ergebnisse der Bereiche Steel und Stainless Steel abzeichnen. Sowohl für Flachprodukte aus Carbonstahl als auch aus Edelstahl habe ThyssenKrupp ab April weitere Preiserhöhungen durchgesetzt. Mit Beginn des Q4 (Juli 2006) seien nochmalige Preisanhebungen vorgesehen. Allerdings sei das Q4 wegen saisonal schwacher Stahl- und Edelstahlnachfrage normalerweise ein weniger ertragsstarkes Quartal.

Die Analysten von M.M. Warburg & CO bestätigen ihre Kaufempfehlung für die ThyssenKrupp-Aktie und erhöhen ihr Kursziel von 25 auf 30 Euro.

 

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Zeit zum Positionen aufbauen

 
  
    #45
17.05.06 17:46
LRP - ThyssenKrupp Marketperformer  

16:01 17.05.06  

Thomas Hofmann, Analyst der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) unverändert mit "Marketperformer" ein.

Die am Freitag vorgelegten Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres hätten per Saldo deutlich über den von den Analysten und auch über den durchschnittlich vom Markt erwarteten Werten gelegen.

Vor allem die beiden Segmente Steel und Stainless Steel hätten sowohl hinsichtlich Umsatz als auch Vorsteuerergebnis deutlich besser als von den Analysten erwartet abgeschnitten. Klammere man diese beiden Segmente aus, würden die restlichen Sparten mit einem EBT von 305 Mio. EUR etwa auf dem von den Analysten erwarteten Niveau von 310 Mio. EUR liegen. ThyssenKrupp habe somit trotz einer höher als von den Analysten prognostiziert ausgefallenen Steuerquote und höheren Minderheitsanteilen mit 0,84 EUR die EPS-Schätzung der Analysten von 0,64 EUR deutlich übertreffen können.

Vor dem Hintergrund der exzellenten Zahlen für das erste Halbjahr gehe das Management davon aus, dass die neue mittelfristige EBT-Zielgröße schon im laufenden Jahr überschritten werden könne. Dabei seien wesentliche Sondereffekte (Break fee, Restrukturierung Automotive) nicht berücksichtigt. Die Analysten hätten in einer ersten Reaktion auf die Quartalszahlen schon eine Anhebung ihrer Ergebnisschätzung für 2005/06e auf 2,50 EUR angekündigt. Nach genauerer Analyse des Zahlenwerks sowie des überraschend optimistischen Grundtons der Analystenkonferenz würden die Analysten dies (nach zuvor geschätzten 1,95 EUR) allerdings noch für zu niedrig halten. Für das Folgejahr würden die Wertpapierexperten unverändert mit einem Ergebnisrückgang aufgrund einer Normalisierung der Ertragslage in den Stahlsegmenten rechnen. Aber auch hier liege das Niveau mit 2,17 EUR deutlich höher als bisher erwartet (1,84 EUR):

Infolge der höheren Ergebnisschätzungen würden die Analysten auch für das laufende und das nächste Geschäftsjahr eine um 0,10 EUR höhere Dividendenzahlung von jeweils 0,80 EUR je Aktie erwarten.

Auf Basis des höheren Fair values der ThyssenKrupp-Aktie ergebe sich auch eine deutliche Anhebung des Kursziels von bisher 20 auf jetzt 28 EUR. Mit dem Aufschlag gegenüber dem fairen Wert (24 EUR) von gut 15% würden die Analysten dem aktuellen Stahlzyklus Rechnung tragen. In Boomphasen würden Aktienkurse tendenziell ihren fairen Wert übersteigen. Dabei sei das Ausmaß allerdings nur schwer abzuschätzen. Vor allem die Erfahrung der Analysten aus der jüngeren Vergangenheit habe gezeigt, dass der aktuelle Stahlzyklus wesentlich robuster ausfalle als gedacht und der Ausblick auf die nächsten Monate lasse ebenfalls keine drastische Abkühlung erwarten.

Mit einer entsprechend positiven Nachrichtenlage würden die Analysten im weiteren Jahresverlauf daher auch Kurse jenseits der 30 EUR-Marke für realistisch halten. Gegen Jahresende sollte allerdings eine weitere Normalisierung der Branchensituation eingepreist werden, so dass die Analysten mit Blick auf Ende 2006 einen noch höheren Aufschlag für zu optimistisch halten würden.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der LRP die Aktie von ThyssenKrupp auch nach der exzellenten Kursentwicklung im bisherigen Jahresverlauf mit "Marketperformer". In Schwächephasen sollten Positionen aufgebaut werden.

 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03puh...

 
  
    #46
17.05.06 18:20
momentan nochmal ein kräftiger dämpfer, auch der dax gibt kräftig nach.....die knsoloidierung war wohl doch noch nicht abgeschlossen. ich lege jetzt nochmal nach, so günstig kommt man nicht mehr so oft rein.  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Optimistisches Kursziel bis Jahresmitte, aber gern

 
  
    #47
18.05.06 16:10
Wenn ich dann mal so grob rechne,
und davon ausgehe das eine Thyssen besser performt als der DAX,
dann sehen wir in ein paar Wochen die 30 € + X
Da bin ich mal gespannt.

News - 18.05.06 15:43
ANALYSE: Commerzbank sieht den DAX zur Jahresmitte bei 6.300 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank sieht den DAX  zur Jahresmitte bei 6.300 Punkten. Zum Jahresende dürfte der Leitindex dann bei 5.850 Zählern stehen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Initialzündung für die jüngsten Kursverluste sei von US-Konjunkturdaten ausgegangen.

'Die Bären sehen gegenwärtig nur Gründe für weitere Zinserhöhungen', sagte Analyst Ralf Goenemeyer. Dabei sei die Inflation nicht wirklich ein Problem. Eine weitere Erhöhung der Leitzinsen auf die erwarteten 5,25 Prozent oder gar darüber hinaus sei zwar durchaus möglich. Die US-Notenbank werde bei ihrer Entscheidung jedoch die Zukunft bewerten, und hier sei mit einer sinkenden Kernrate der Inflation zu rechnen. Eine Notwendigkeit für automatische Anhebungen gebe es demnach nicht.

Die Aktienmärkte bleiben nach Ansicht von Goenemeyer attraktiv. So habe die überwiegende Mehrheit der Unternehmen im DAX und MDAX  ihre Zielvorgaben für 2006 bestätigt oder gar angehoben. Vor dem Wochenende und dem Verfallstermin sei ein positiver Stimmungsumschwung der Anleger jedoch unwahrscheinlich./ag/fat

Quelle: dpa-AFX

 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03ThyssenKrupp kaufen (AktienEinblick.de)

 
  
    #48
22.05.06 15:07
Die Experten von "AktienEinblick.de" stufen die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) für den langfristigen Anleger als Kauf ein.
ThyssenKrupp habe sehr gute Zahlen für das zweite Quartal bekannt gegeben. So sei das Ergebnis vor Steuern inkl. Sondereffekte auf 773 Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz habe um 11% auf 12,8 Mrd. Euro zugelegt. Gleichzeitig habe der Stahlkonzern seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 angehoben. Das Ergebnis vor Steuern (ohne wesentliche Sondereffekte) solle auf über 2 Mrd. Euro steigen. Der Umsatz solle rund 44 Mrd. Euro betragen. Bislang hätte der Konzern einen Vorsteuergewinn von 1,5 Mrd. Euro und einen Umsatz von rund 43 Mrd. Euro erwartet. Die Aktie sei mit einem KGV von 13 und einer Dividendenrendite von 2,9% günstig bewertet.

Die Experten von "AktienEinblick.de" empfehlen langfristigen Anlegern die Aktie von ThyssenKrupp zum Kauf.
Analyse-Datum: 22.05.2006

Analyst: AktienEinblick.de
KGV: 13
Rating des Analysten: kaufen


Quelle:aktiencheck.de  22/05/2006 10:03
 

2613 Postings, 4975 Tage kiwi03alle eingestiegen?

 
  
    #49
1
26.05.06 09:47
ich hoffe viele von euch haben die letzte woche oder den wochenanfang dazu genutzt bei thyssenkrupp einzusteigen oder nachzukaufen. es geht schon wieder schön nach oben!  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Thyssen Krupp, Outperformen oder Zuschauen!

 
  
    #50
28.05.06 23:56
Bildet euch eure eigene Meinung über Thyssen Krupp.

Und für alle die den Anstieg bisher verschlafen haben(selber schuld, kaufen müßt ihr schon noch selber)
stellt sich jetzt langsam wirklich die Frage:
Kaufen oder zuschauen?

Schaut euch die Analysteneinschätzungen an,
denke nächste Woche könnte Thyssen Aktionären nochmal Freude bereiten,
dann allerdings sollte man sich langsam zurück lehnen und die Fußball WM genießen.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben