nicht lustig


Seite 11 von 246
Neuester Beitrag: 21.09.20 19:57
Eröffnet am: 10.11.14 22:46 von: ex nur ich Anzahl Beiträge: 7.143
Neuester Beitrag: 21.09.20 19:57 von: Philipp Robe. Leser gesamt: 779.787
Forum: Talk   Leser heute: 46
Bewertet mit:
87


 
Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 246  >  

29684 Postings, 3620 Tage finaleGram zieht Gram an

 
  
    #251
2
16.05.15 17:29
bald geht es aufwärts.  

515 Postings, 1965 Tage C22H30N6O4SIch hoffe, ich habe deinen Gram nicht generiert?!

 
  
    #252
2
16.05.15 17:48
Nichts läge mir ferner.  

29684 Postings, 3620 Tage finaledas Wetter

 
  
    #253
4
16.05.15 17:59
HSV verloren und und.  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichDie Meinungsfreiheit ..............

 
  
    #254
12
17.05.15 12:26
Was hat man in Paris der Welt vorgegaukelt???
https://www.youtube.com/watch?v=VWNzEL5hcr0
Wäre doch leicht gewesen jede Aktivität der Sicherheitskräfte zu blockieren.
Danke 1st.one!  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichTypisch, falsche Darstellung von

 
  
    #255
15
20.05.15 15:38
FAZ, Blöd-Zeitung, Focus, Zeit, usw. (ergänzend zu #215).
Seine Rede wird reduziert auf "Würde mich gerne mehr ausruhen".

Gesagt hat der Papst:
"Das ist sehr ernst. Einige mächtige Leute verdienen ihr Geld mit der Produktion von Waffen und verkaufen diese an Länder, um sie gegen ein anderes Land einzusetzen", sagte der Papst.
Das Oberhaupt der katholischen Kirche bezeichnete den Waffenhandel als "die Industrie des Todes, die Gier die uns alle schadet, das Begehren mehr Geld zu haben."
"Das Wirtschaftssystem dreht sich ums Geld und es geht nicht um Männer und Frauen", sagte er den 7'000 Kindern.
Trotz der Tatsache, Kriege "zerstören Leben, Gesundheit und Ausbildung", werden sie geführt, "um das Geld zu verteidigen und um mehr Profit zu machen", sagte der Papst.
"Der Teufel kommt durch die Gier rein und deshalb wollen sie keinen Frieden", sagte Franziskus.
"Es kann keinen Frieden ohne Gerechtigkeit geben", und der Papst bat die Kinder diese Worte drei Mal zu wiederholen.
"Frieden muss Tag für Tag erbaut werden, und sogar eines Tages in der Zukunft, wenn wir sagen können, es gibt endlich keine Kriege mehr, dann muss auch der Frieden Tag für Tag erbaut werden, weil Frieden ist kein Industrieprodukt, es ist ein Handwerk: es wird Tag für Tag durch gegenseitige Liebe, unsere Verbundenheit gebaut", sagte er.
Bei seiner Osteransprache hatte der Pontifex bereits dazu aufgefordert, die "absurde" Gewalt, das Blutvergiessen und die Verfolgung in den Krisengebieten der Welt zu beenden.
"Wir verlangen Frieden, am meisten für Syrien und Irak, dass das Donnern der Waffen aufhört und friedliche Beziehungen zwischen den verschiedenen Gruppen wiederhergestellt werden, welche diese geliebten Länder ausmachen", sprach er zu den zehntausenden Pilgern, die sich auf dem St. Petersplatz versammelt hatten.
Franziskus bat auch den Herrgott, er solle doch "Licht in die geliebte Ukraine" bringen und rief dazu auf, den "Friedensprozess" zwischen den Israels und den Palästinensern wieder aufzunehmen, um "die Jahre des Leidens und der Trennung zu beenden."
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/05/...wollen-keinen.html

 

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichAlexej Mosgowoi hinterhältig ermordet.

 
  
    #256
12
24.05.15 18:39
Mordanschlag gegen den "Che Guevara von Lugansk".
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45023/1.html


Sein bekannter Appell an das Volk (Untertitel deutsch)
https://www.youtube.com/watch?v=6M3dXAplN0M

 

9683 Postings, 2771 Tage Canis AureusFrau am Steuer...

 
  
    #257
12
26.05.15 07:59
Eine Autofahrerin ist mit ihrem Auto auf frischen Autobahn-Beton gefahren und könnte damit einen Schaden von bis zu 200.000 Euro angerichtet haben. Diese Kosten fielen an, falls die gesamte Strecke neu gemacht werden müsse, teilte die Autobahnpolizei an der A9 in Thüringen am Freitag mit. Bauarbeiter hatten am Hermsdorfer Kreuz gerade den Belag aufbringen wollen, als das Auto auftauchte über die Baustelle fuhr, vor der Baumaschine wendete und im Gegenverkehr zurückfuhr.  ...
http://www.berliner-zeitung.de/panorama/...ton,10808334,30769584.html  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichDie Frage

 
  
    #258
9
29.05.15 20:39
die am meisten eine Antwort verdient, und in zunehmendem Maße von der Bevölkerung als Ganzes gestellt wird: Wenn George W. Bush, Dick Cheney, und andere in der Regierung bewusst getäuscht haben, die Öffentlichkeit unter Vorspiegelung falscher Tatsachen hinters Licht geführt haben, die Geheimdienstinformationen mit Hilfe einer falschen Darstellung direkt bestritten und eine illegale Invasion des Iraks eingeleitet haben, die zum Tod von weit über 1 Million Zivilisten, Nicht-Soldaten, geführt hat: Warum wurden sie nicht der Kriegsverbrechen angeklagt?
http://www.konjunktion.info/2015/05/...rak-krieg-auf-luegen-basierte/  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichISIS offers fighters

 
  
    #259
11
29.05.15 20:40
free honeymoon, housing bonus, cash to start family
http://rt.com/news/...rce=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=RSS  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichDie Anstalt:

 
  
    #260
13
29.05.15 21:07
Auf deutschem Boden .....
Danke 1st.one!
https://www.youtube.com/watch?v=exO_-umPSd4  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichWenn die Quelle wertvoll ist,

 
  
    #261
13
02.06.15 20:09
dann musst du sie unter Kontrolle bringen.

Kontrolle bedeutet: finanzielle, sexuelle oder psychologische Kontrolle
bis zu dem Punkt, an dem die Quelle bereit ist, Anweisungen entgegenzunehmen.

Stratfor - George Friedmanns Rede auf deutsch und Putins Gegendarstellung | komplett vertont    https://www.youtube.com/watch?v=BfWDb8YRl6w
 

24619 Postings, 7085 Tage Tony Ford#1 da ist wahrlich...

 
  
    #262
1
02.06.15 20:41
viel Hahnebüchen dabei.

Beispiel Zinsen sind schuld. An sich ist es richtig, dass Zinsen die Umverteilung beschleunigen und dafür sorgen, dass man ohne Arbeitsleistung weiteres Geld erhalten kann.

Dann müsste man EZB, FED & Co. für die Politik der letzten Jahre eigentlich auf die Schulter klopfen, da sie die Zinsen auf quasi Null gesenkt hat, somit auch den Umverteilungsmechanismus Zins gesenkt hat.

Zudem die ungeliebten Rettungsschirme haben letztendlich dazu geführt, dass die Zinsen nicht explodiert sind, damit die Umverteilung nicht weiter beschleunigt wurde, sondern die Zinsen tiefer als zuvor sanken und dementsprechend der Umverteilung Zins entgegen gewirkt wurde.

Und in der Tat können sich Heute wesentlich mehr Menschen ein Eigenheim leisten als dies noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war. Während Häuslebauer noch vor über 20 Jahren 50% ihres Nettoeinkommens in die Kreditraten stecken mussten, u.a. weil die Zinsen bei fast 10% lagen, so sind es Heute nur die Hälfte und liegen die Zinsen bei günstigen 1 bis 3%.
Nun kann man darüber streiten, ob Zinsen > 0% die Umverteilung negativ beeinflussen, doch was wäre die Alternative?
Zinsfreie Kredite?
Warum sollte Jemand Kredite vergeben, an denen er nix verdient? Warum sollte ein Kreditgeber die Risiken eines Zahlungsausfalls übernehmen müssen?

Zudem gab es Zeiten vor dem Zinsgeld, war da die Umverteilung wirklich gerechter? Nein, die Umverteilung war zu diesen Zeiten gar noch extremer.

Nun könnte man überlegen, durch eine gezielte Zuteilung an Geld eine Homogenität der Vermögen herzustellen. Doch warum sollte Jemand sein Wissen mit anderen teilen, wofür er keinerlei Gegenleistung erfährt?
Ergo wird man um eine gewisse Inhomogenität nicht umhin kommen, doch wer legt dies fest, was akzeptabel ist und was nicht akzeptabel ist?
Wie stellt man sicher, dass dies auch eingehalten wird? Stichwort Transparenz.

Wenn man all dies bedenkt, so stellt man fest, gibt es bislang keine wirklich praktische Lösung für die Umverteilungsproblematik.
 

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichPeter Haisenko

 
  
    #263
8
02.06.15 20:50

24619 Postings, 7085 Tage Tony Ford#263...

 
  
    #264
2
02.06.15 21:10
Leider wieder mal viel Kurzsichtigkeit gepaart mit wenig Ahnung von Wirtschaftskreisläufen.

Einzig die Sache mit den Inhaftierten in den USA, da hat er mal was Richtiges gesagt. Wobei man hierbei bedenken muss, dass Länder wie Indien, China, Länder aus Afrika keine zuverlässigen Zahlen über Inhaftierte herausgeben werden, so dass ein weltweiter Vergleich eben etwas hinkt.
U.a. gibt es in China ja nichtmal Zahlen über die Zahl der Hinrichtungen.

 

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichBei diesen Themen

 
  
    #265
9
02.06.15 21:50
ist das eine Linie:

Merkel - Gauck - Tony


Wenn ich schon unqualifiziert bin
wollte ich wenigstens etwas Lustiges beitragen.  

23050 Postings, 7279 Tage modaber hallo

 
  
    #266
5
02.06.15 21:57
"Nach Peter Haisenko träfen Behauptungen staatlicher russischer Medien und des "Verbandes der Ingenieure Russlands" zu, dass zwei ukrainische Jagdflugzeuge des Typs Suchoi Su-25 am 17. Juli 2014 über der Ostukraine
in 10.000 m Höhe
ein ziviles Passagier­flugzeug der Malaysia Airlines abgeschossen hätten (siehe Wikipedia: Malaysia-Airlines-Flug 17).
Haisenko spricht dabei von einem "Mordfall MH17". Die von ihm gemeinten ukrainischen Jagdflugzeuge sollen von hinten rechts auf das Flugzeug geschossen haben.
Laut russischer Wikipedia (und auch in anderen Sprachen) kann dieser Flugzeugtyp maximal in 7.000 m Höhe operieren.[
2] Der russische Chefentwickler der Su-25, Wladimir Babak, schloss in einem Interview mit verschiedenen deutschen Medien (NDR, WDR, SZ) am 10. März 2015 einen Abschuss durch eine Su-25 aus, da dieser Flugzeugtyp

zwar kurzzeitig 10.000 m Höhe erreichen, aber dort nicht schießen könne, ohne abzustürzen."

http://de.wikimannia.org/Peter_Haisenko

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichmod

 
  
    #267
7
02.06.15 22:10
magst Kindergarten machen.
Es gibt auf Ariva hinreichend Threads
in denen leidenschaftlich zum Absturz von MH17 diskutiert wird.
Hier hab ich keine Lust.

Auch gibt es im Netz genügend Augenzeugen mit Fachverstand, die belegen,
was die begleitende Maschine, nach dem Abschuss der Maschine,
am Himmel vorgeführt hat. Das sagt Fachleuten viel und lässt für mich nur einen Schluß zu. Diese Machine war der Köder. Was Herr Haisenko zu diesem Abschuss sagt ist mir egal.  

24619 Postings, 7085 Tage Tony Fordmal ein paar Aussagen unter die Lupe genommen...

 
  
    #268
1
03.06.15 10:55
was Haisenko so sagte...

1. Die mit Abstand meisten Gefangenen gibt es in den USA.

Dagegen möchte ich nicht widersprechen, was auch folgende Statistik zeigt.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ngenen-im-jahr-2007/

Wenn man jedoch etwas tiefer gräbt, so erfährt man, dass in China 4 bis 6mio. Menschen in Erziehungslagern Zwangsarbeit verrichten müssen. Diese 4 bis 6mio. werden von China nicht als Gefangene gerechnet, so dass die Zahlen die China preis gibt, schlichtweg ein Witz sind.

Nimmt man die Zahlen Russlands und rechnet diese auf die Einwohnerzahl hoch, so hat Russland nicht sehr viel weniger Gefangene als die USA.
Insofern wäre auch Russland ein schlechtes Gegenbeispiel, was die Gefangenen
angeht.

--------------------------------------------------

2. Außenhandelsdefizit, die USA druckt Geld und wir produzieren quasi für Nichts die Waren für die USA. Da wird der Eindruck vermittelt, dass Exportländer wie Dtl. den Importländern etwas schenken.

Dies ist aber Quatsch, denn entscheidend ist nicht Wer etwas für Wen herstellt, sondern der Aufbau von Werten und einer Leistungsfähigkeit.

Die Dollars mit denen die USA bei uns Waren einkauft, bringen Menschen in Arbeit, ermöglichen Menschen Beispielsweise den Aufbau eines Eigenheims, Steigerung des Wohlstandes und schaffen Perspektiven.

Man kann sich weltweit betrachtet glücklich schätzen, wenn man ein Außenhandelsüberschuss erzeugen und für andere Länder produzieren darf, denn sind es vor allem die Importländer, welche aktuell massive finanzielle Probleme und hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen haben. Beispielsweise Frankreich, Griechenland, Spanien, usw.

Ferner sollte man auch dabei erwähnen, dass wir das gleiche Prinzip mit China anwenden und China ebenfalls für uns produzieren lassen und uns ein Außenhandelsdefizit gönnen. Niemand in China würde aber auf die Idee kommen und sich darüber beschweren. Im Gegenteil, man würde sicherlich liebend gern noch mehr Waren für uns produzieren.

--------------------------------------------------

Dass was er da sagt klingt zwar plausibel und einleuchtend, doch ist dies bedingt der gnadenlosen Vereinfachung und eindimensionalen Betrachtung der Problematik. In der Realität aber sind die Zusammenhänge nicht so einfach, sondern komplex. In der Realität gibt es daher auch keine einfachen Antworten oder Lösungen, mit denen man die Konflikte bewältigen kann.
Sowas geht wenn überhaupt nur durch komplexe Antworten und viel, sehr viel Geduld.  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichIm "Ökonomen streiten über

 
  
    #269
7
05.06.15 20:47
Verteilungsfrage" findest Du die Fachleute hierfür, Tony.
http://www.ariva.de/forum/...n-streiten-ueber-Verteilungsfrage-472111  

24619 Postings, 7085 Tage Tony Ford@ex...

 
  
    #270
1
07.06.15 10:31
definitiv findet man dort ein paar Fachleute, die u.a. die Aussagen eines Haisenko als Unsinn widerlegen würden.  

11012 Postings, 4504 Tage badtownboyTony

 
  
    #271
3
07.06.15 10:54
ob das alles Unsinn ist, darüber läßt sich sicherlich streiten,
sicherlich wird einiges dabei sein, was sich am Ende einer vorurteilsfreien Auseinandersetzung nicht aufrechterhalten läßt.

Aber andersrum sollte man auch nicht blind andersrum alles absegnen
was als absolute Wahrheit seitens unserer Politik  verkauft wird.

Du bist doch selbst jemand, der abseits rechter oder linker Extreme erkennt,
dass es in vielen gesellschaftlich zu planenden Bereichen eines anderen Kurs bedarf,
so versteht man dich, wenn du zum Teil sehr konkrete Vorschläge machst.

Zur verordneten marktwirtschaftlichen Einseitigkeit bei der Betrachtungsweise auch hier:

http://www.daserste.de/information/...fts-studenten-03062015-100.html

https://www.plurale-oekonomik.de/das-netzwerk/ziele-und-aktivitaeten/  

24619 Postings, 7085 Tage Tony Ford@badtownboy...

 
  
    #272
07.06.15 13:01
es ist nicht alles Unsinn aber sagen wir mal so, nur die halbe Seite der Medaille und eine etwas einseitige Betrachtung  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichPoroschenko hat seine Berater ernannt:

 
  
    #273
7
07.06.15 14:13
John McCain - USA, Senator, Chef des Streitkräfteausschusses, Terrorpate weltweit. Will schwere Waffen an das Putschistenregime liefern. Wo er auftaucht fließt Blut (Irak, Libyen, Syrien, Ukraine…) oder Georgien.
Jacek Saryusz-Wolski, Polen, EVP, (CDU-Pendant im EU-Parlament), Hardliner gegen Rußland. Zitat: "Wenn wir in der Ukraine gewinnen, werden wir eines Tages auch in Rußland gewinnen. Die Zeit des Zuredens gegenüber Rußland ist vorbei.” Psycho-Spruch: „Westen muss Rußland stoppen, um China abzuschrecken.“
Michail Saakaschwili, Georgien, Psychisch bedenklicher Krimineller, von Georgien als Verbrecher gesucht und Auslieferung verlangt. Menschenrechtsverbrecher. Überfiel mit einem US-initiierten Angriff – er bombardierte Dörfer und Städte - Südossetien und bekam von Rußland die Quittung. Die NATO-EU-Wertegemeinschaft zahlte ihm dafür einen Judaslohn von 3,4 Milliarden "Aufbauhilfe".  Größenwahnsinnig behauptet ausgerechnet der dann im Februar 2015, die Ukraine könne Rußland angreifen und erobern. Die georgische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mord, Veruntreuung (Georgiens Generalstaatsanwalt: $ 450.000 Staatsgelder für Botox und Haarverpflanzung) und wegen georgischer Sniper auf dem Maidan, die Saakaschwili zugeordnet werden. usw.
Der schwedische NATO-Verfechter, Bilderberger, US-Informations-Officer (Wikileaks) und antirussische Einpeitscher Carl Bildt.
Elmar Brok, der EU-Bonze, Bertelsmann-Lobbyist, eingefleischte Kriegstreiber und Aufpeitscher, zog beim Putsch in Kiew die Strippen. Der Faschistenfreund des Maidan-Kommandanten Parubij behauptet, Putin ließe Andersdenkende ermorden, halluzinierte ebenfalls schon russische Truppen in der Ukraine. Zitat: „Putin gefährdet den Frieden und könnte die Friedensordnung in Europa gefährden." Gemeinsam mit der Grünen-Faschistenversteherin Harms verharmloste er Rechtsradikale der Ukraine.
Der Verschwörungspraktiker verbreitet als weltweit einziger, mit seinen eigenen Augen gesehen zu haben, daß die Maidan-Sniper von Janukowitsch kamen.
und weitere
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/05/...sche-prasidenten.html
 

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichUnser Prof. mod findet das

 
  
    #274
5
07.06.15 15:37
soo witzig. Deshalb und weil Du in diesem Zusammenhang (Konzernherrschaft und Nazis) mal von Geschichtsfälschung gesprochen hast, ein paar Fakten:
Interview zu #Bilderberg
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/06/...drum-radio-zu.html  

27398 Postings, 3266 Tage ex nur ichDas grosse Netzwerk

 
  
    #275
4
07.06.15 15:39

Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 246  >  
   Antwort einfügen - nach oben