merkwürdig - plötzlich können


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 30.05.07 12:24
Eröffnet am: 28.05.07 18:37 von: Bankerslast Anzahl Beiträge: 37
Neuester Beitrag: 30.05.07 12:24 von: Bankerslast Leser gesamt: 3.359
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 | 2 >  

6506 Postings, 6937 Tage Bankerslastmerkwürdig - plötzlich können

 
  
    #1
29
28.05.07 18:37
die fleißig sein. Oder wie der Schwoab sagt, jetzt uff oimol könne die schaffe...



Demonstranten bauen Barrikaden im Hamburger Schanzenviertel: ja ihr lieben Selbständigen (Autonome) im Wald gibts viel Holz wegzuräumen, und in den Parkanlagen jede Menge zu tun.


Hamburg (dpa) - Im Hamburger Schanzenviertel haben Demonstranten vor dem Veranstaltungszentrum "Rote Flora" Barrikaden errichtet. Zuvor hatte es nach einer Kundgebung gegen das EU-Asien- Außenministertreffen in Hamburg Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die Beamten setzten Wasserwerfer ein. Der Protestzug durch die Hamburger Innenstadt war zunächst weitgehend friedlich verlaufen. Rund 4000 Menschen hatten gegen das ASEM-Treffen protestiert.  
11 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

6506 Postings, 6937 Tage BankerslastClaudia, jetzt kommst Du

 
  
    #13
6
29.05.07 11:54



Grüne kritisieren Sicherheitskonzept bei Anti-ASEM-Demo in Hamburg

Hamburg (dpa) - Grünen-Chefin Claudia Roth hat das Sicherheitskonzept für das
EU-Asien-Außenministertreffen in Hamburg kritisiert. Ein Deeskalationsprinzip der Polizei sei nötig, sagte sie dem Sender N24 nach den gestrigen Ausschreitung linker Globalisierungskritiker. Die Außenminister der 27 EU-Staaten und 16 asiatischer Länder haben ihre Beratungen inzwischen fortgesetzt. Gesprächsthemen sind unter anderem der Klimaschutz, eine engere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terror und die Energieversorgung.  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbDa kann man mal sehen wozu ausgeruhte Kräfte

 
  
    #14
5
29.05.07 11:58
fähig sind. Diese Leute sollten es mal mit ordentlicher Arbeit versuchen.  

3007 Postings, 7681 Tage Go2BedDer Staat kann sowieso machen, was er will.

 
  
    #15
6
29.05.07 12:19
Greift er im Vorfeld ein, wird geschrien. Läßt er die Sache "auf sich zukommen", wird auch geschrien. Krawall gibt's sowieso. Neben einer Gruppe von Leuten, die friedlich demonstrieren wollen, wird es Chaoten geben, die nur auf Gewalt aus sind. Daran wird kein "Deeskalationsprinzip" etwas ändern.  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbDiese Typen wissen doch genau wie die Abfolge ist

 
  
    #16
5
29.05.07 12:32
Festnahme evtl. 1 Nacht in Gewahrsam. Am nächsten Tag wieder frei und schon geht die Randaliererei von vorne los. Warum nur muß das so sein? Und wem ist dadurch geholfen?  

6506 Postings, 6937 Tage Bankerslasttja, hkp, wir haben da einfach Probleme

 
  
    #17
6
29.05.07 12:46
nimm doch nur mal die Claudia (nicht so wie Du denkst, sondern als Beispiel), anstatt die ihren Professor (Joschi Fischer) fragt, der kennt sich in Sachen Eskalation-Deeskalation bestens aus. Nein, da kritisiert sie schon wieder an allem rum, tsssss.....  

12975 Postings, 5639 Tage Woodstorewas ihr euch alle so aufregt...

 
  
    #18
29.05.07 12:54
Macht mir mal nicht das schöne Hamburg schlecht.
In Berlin geht sowas jedes Jahr mehrmals ab, sogar
jedes Jahr regelm´ßig zu gleichen Terminen!

Gegend den G8 usw. wurde schon immer demonstriert,
Genua sollte euch Oberschlauen ja mal noch 'n Begriff sein,
ist ne Ecke weg von Hamburg, und die Ausschreitungen dort werden
auch nicht von Hamburgern ausgegangen sein.

Das ist ein allgemeines Problem, welches in Stuttgart genauso gegeben
hätte, wäre die ASEM-Konferenz dort gewesen.

Kommt mal alle bissel von eurem hohen Ross runter und verhaltet
euch nicht wie saudumme Ja-Sager.

Wann habt ihr denn das letzte mal eure Stimme für die Verbesserung
der Allgemeinsituation erhoben. Auf fette(n) Pensionen sitzen (min.
blicken), blöde, kleinkindartige Sprüchethread's in einem Forum
füttern, dessen Sinn (und Unsinn) eigentlich den Finanzmärkten geschuldet
sein sollte, und sich mit der Einstellung,´"Nach mir die die Sintflut"
in eurem Ohrensessel lümmeln.

Damit verändert man nischts. Wenn dann mal jemand bereit ist, auch mit
unkonventionellen Mitteln gegen die Ungerechtigkeiten und Missstände
aufmerksam zu machen, bzw. "Aktiv" dagegen zu demonstrieren, ist er
gleich ein Unmensch und nicht Gesellschaftsfähig, gehört weggesperrt,
am besten ausgewiesen (ist ja schließliche in Staatsfeind.)

Hört auf euch ins Hemd zujammer, und tut lieber was Anständiges
für die Zukunft eurer Kinder. Denn würde jemand auf der Straße
euerem Kind unrecht tun, dann würdet Ihr ihm sicher nicht unwesentlich
auf die Schnauze hauen oder?Nein ihr würder mit transparenten vor seinem Haus
demonstrieren!!

Lernen tut man durch Schmerzen, das ist von der Evolution so gewollt,
wird bis heute bei Kindern und Herdplatten gerne noch angewendet und
vor ner Weile erst aus den Klassenräumen verbannt.



Woodstore

-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbWoodstore

 
  
    #19
5
29.05.07 13:18
Gegen friedliche Demos hat doch niemand etwas, im Gegenteil. Aber doch etwas gegen
gesteuerte Kralle verbunden mit Gewalttaten. Steinewerfer o.ä. Dieses Vorgehen kann man weiß Gott nicht mehr durch eine rosarote Brille sehen.
 

12975 Postings, 5639 Tage Woodstoreist wohl wahr!

 
  
    #20
29.05.07 13:32
Nur lehrte uns schon die Natur, dass es keine Reaktionen ohne entsprechende
Aktionen gibt. Als Aktionen möchte ich vielleicht an dieser Stelle
das massive fehlverhalten der Politker nennen, deren zunehmende
Inkompetenz und Dreistigkeit ab einem bestimmten Punkt entsprechende
Reaktionen erzeugen!

Sicher ist Gewahlt keine Lösung, aber wie bitte dann kann ein Volk
anders seinen Unmut über Zustände Kund tun, wenn auf entsprechend
friedliche Angebote wenig, eher keine Reaktionen zu erwarten sind!

Niemand hat ein offenes Ohr für die Probleme/Sichtweisen derer,
die auf den Straßen Krawalle verursachen.
Vielmehr wird hier statt Konversation, Konfrontation betrieben,
dessen Gewaltpotential schon im Vorfeld der Demonstrationen
am übertriebenen Auftreten der exikutiven Kraft unserer so
achsosozialen Republik.  

Jeder dieser Steine-/Flaschen-/Brandsatzwerfer wäre zahm wie Waldi
wenn sich Herr Ole von Beust zu einem ausdauernden Gespräch in der
Roten Flora einfinden würde und damit bereitschaft zeigt, sich den
Problemen und Sorgen seiner Bürger (denn das sind sie) anzunhemen.

Eine Hand wäscht die Andere, beide das Gesicht

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbMit Gewalt bin ich mir sicher, ist eben auch

 
  
    #21
5
29.05.07 13:41
nichts bezweckt. Ich denke, wenn hundertausende auf die Straßen gingen, und friedlich
demonstrieren würden, wäre mehr zu erreichen als mit Gewalt. Man erinnere sich an Leipzig. Ist zwar schon etwas länger her, aber die Demo war doch recht erfolgreich.  

12975 Postings, 5639 Tage Woodstoreich denke die Tendenzen unserer Politiker

 
  
    #22
29.05.07 13:50
friedliche Demonstrationen zu ignorieren wächst mit jeder
weiteren.

Es gibt an einer friedlichen Demonstration nunmal nichts,
wogegen die Politiker angehen müssten, sprich es stört sie
nicht, gar nicht. Wenn mich etwas nicht juckt, dann beachte
ich es nicht, schon gar nicht beachte ich die Ursachen
dessen, das mich nicht juckt.

Also, bleibt im Umkehrschluss nur die Gewalt übrig, um
jemanden zu jucken!
Zumal friedliche Demonstationen nicht halbsoviel Medienreichweite
haben, wie eben die gewalttätigen!

Wäre in Hamburg im Vorfeld und in den letzten Tage alles friedliche
gewesen, hätten die Bayern nichtmal mitbekommen, dass dort überhaupt
irgend eine Konferenz stattfindet. Schon gar nicht wären
Themen und Hintergründe dieser Konferenz in der breiten
Öffentlichkeit bekannt geworden!

Der Staat handelt zunehmend unter dem Motto, was der Bürger nicht
weiß, macht ihn nicht heiß!

Das ist Deutschland, das ist ganz große Scheiße!!


Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

1545 Postings, 5102 Tage HobbypiratWenn sich die Spitzenpolitiker

 
  
    #23
3
29.05.07 14:00
schön umschminken, Perücken aufsetzen täten und sich gemütlich in irgendeinem
Wessi Kaff zu ner Pizza träfen, würde es keine Sau merken. Und es würde auch keinen
interessieren.
So wird in jeder Zeitung 6 Monate vorher getrommelt "seht mal Leute in 6 Monaten treffen sich die  Verantwortlichen -für alles was auf diesem Globus passiert- in Heligendamm und da könnt Ihr auch mal ins Fernsehen , ordentlich Bambule machen"
Das erinnert an diese komischen Castor Züge, wo auf jedem Dorfanker Terminzettel
verteilt wurden
Welch gigantische gewollte Verschwendung von Steuergeldern.
lol  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbEinzig, was unseren Politikern "juckt"

 
  
    #24
4
29.05.07 14:02
ist doch wohl das Kreuzchen auf dem Stimmzettel!
Und wenn sich mehrere 100-tausend Leute friedlich auf die Straßen begeben, hat das wohl eine Nachwirkung bei den Politikern. Gewalt zeugt nur Gegengewalt und trifft letzlich vielfach unschuldige Menschen. Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen.  

12975 Postings, 5639 Tage Woodstorekann mir auch nur schwer vorstellen,

 
  
    #25
29.05.07 14:04
dass es auf diesem kleinen Planeten, keinen sicheren
Ort als Fort HeiligenDamm gibt.

'ne ate verlassene Bohrinsel, ist jetzt schon sicherer, als es
Heiligendamm je sein wird!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

1545 Postings, 5102 Tage HobbypiratVorwiegend medial unsicheres Germanien

 
  
    #26
29.05.07 14:09
In dem Moment wo die TV-Kamera draufgehalten wird.
Klappe "Action".
Ergo lässt man die Kameras besser weg und die Kirche im Dorf.
Ps. Irgendwie muss die Zeitung ja voll werden.  

12975 Postings, 5639 Tage Woodstoreforget it hkpb

 
  
    #27
2
29.05.07 14:17
Glaubst nicht wirklich daran, dass es irgendeinen Politiker
juckt, wenn 100.000 friedlich demonstrieren!
So lange sie nicht "persönlich" von dem was Sie
entscheiden, bzw. was aufgrund ihrer Entscheidungen geschieht,
einschränkt werden, interessiert es sie nicht.


Denn anders als in einem Angestelltenverhältnis, Chef
sagt ist falsch, und AN macht neu, haben die Politiker
keinen Druck von außen, geschweige denn
persönliche Nachteile bei Fehlentscheidungen und ähnl.
Dein Chef hingegen (der dich aufgrund deiner herausragenden
Bewerbung "gewählt" hat) setzt dich vor die Tür wenn du nicht
so spielst wie er (personifiziert das Volk) das möchte!


Aber da könnte man mal ne Abstimmung zu machen!!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

13450 Postings, 5138 Tage gogolZeitung

 
  
    #28
2
29.05.07 14:25
Ja, sonst müßte man ja über die wichtigen Dinge schreiben und frau C. könnte nicht in ihrer Talkshow lauter wichtige Leute einladen die das Recht zur absoluten Wahheit haben, denn viele von diesen Ch... wissen doch nicht einmal warum diese Treffen stadtfinden, und ihrendwie ist es doch schön
Ich gehe jeden tag arbeiten....bezahle den Leuten die Stütze,bezahle die Reparatur der zertsörten Einrichtung ,bezahle die Polizei und am Ende sagt man mir ich verstehe die großen Dinge dieser Welt nicht  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbAus deinen Beiträgen ist eine tiefe

 
  
    #29
6
29.05.07 14:28
Enttäuschung über Politiker und der allgemeinen Situation zu entnehmen. Falls Dir die BRD nicht mehr zusagt, steht Dir die Welt doch offen. Solche Momente hat wohl jeder schon einmal gehabt (ich auch), dass man geglaubt hat es geht nichts mehr und verschiedene Probleme seien nur mit Gewalt zu lösen. Einfach nur falsch kann ich aus Erfahrung dazu sagen. Zunächst muß jedoch der Kopf von solchen Vorstellungen freigemacht werden. Also viel Glück. Es wird schon wieder werden.  

13100 Postings, 5137 Tage Koch27Alle einsameln und in den Irak fliegen,

 
  
    #30
29.05.07 14:33
dann müsten nicht so viele Iraker unschuldig ihr leben lassen!!!



Was meint ihr wie schnell die im Flieger wieder brav werden!!!  

13100 Postings, 5137 Tage Koch27Oder noch besser in den

 
  
    #31
29.05.07 14:34
Libanon, als Kanonenfutter!!!!  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbWoodstore, deinen mails sind gewisse

 
  
    #32
4
29.05.07 14:42
Enttäuschungen gegenüber den Politikern und allgemein zu entnehmen. Wenn du noch jung bist kannst du ja die BRD verlassen und wo anders dein Glück versuchen. Diese Momente hat wohl jeder von uns schon einmal verspürt (ich auch). Da muß man halt durch. Zunächst ist es aber wichtig den Kopf frei zu bekommen. Dann bin ich mir sicher, wirst du dich richtig entscheiden. Mit Gewalt jedenfalls lassen sich solche Probleme sicher nicht lösen. Wünsch dir viel Glück und Kopf hoch.  

5801 Postings, 5287 Tage hkpbNr. 29 hatte das Ariva System zunächst

 
  
    #33
29.05.07 15:01
nicht erfaßt, deshalb neu unter 32. Sorry.  

12975 Postings, 5639 Tage WoodstoreEnttäuschung würde ich nicht sagen

 
  
    #34
2
29.05.07 15:19
denn ich gehöre mittlerweile zum erlauchten Kreis der Menschen,
denen politische Vorgänge/Entscheidungen, rein persönlich,
nur minimal tangieren! Solange sie keine Vermögenssteuer
einführen, sollte mir nicht mehr allzuviel passierendürfen!

Meine Ausführungen waren auch mehr psychologischer Natur
und meine Erinnerungen an politischen Entscheidungen,
die Aufgrund von Demonstrationen (friedlich und nicht friedlich)
gefällt wurden recht dürftig.

Aber bitte, es sollte kein AUfruf zu Gewalt sein, bei weitem nicht,
nur müssen wir zusehen, dass wir nicht noch weiter zu einem
Volk von Ja-sagern mutieren, deren einziger Lebensinhalt sein
soll, dem Staat zu dienen.

Solange hinter einem Kreuz auf einem Wahlzettel ein Name steht,
der neben seinen privaten auch politische Entscheidungen zu treffen
hat, werden diese politischen Entscheidungen nicht unerheblich
durch sein privates Sicherheitsbedürfnis beeinflusst.

Will sagen, dass jeder Politiker seinen Arsch so lange vom Feuer fernhält
und seine eigene private gesellschaftliche Sicherheit in den
Vordergrund stellt, bis er Eiszapfen an den Haaren hat!

Ihre Entscheidungen fallen zum Wohle des Staates, nicht zum Wohle des
Volkes! Das haben Sie geschworen!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

6506 Postings, 6937 Tage BankerslastHinterhältig

 
  
    #35
6
30.05.07 12:05

Hamburg: 177 Polizisten bei Tränengasattacke verletzt

177 verletzte Polizisten sind die Bilanz eines Tränengasangriffes, den G8-Gegner auf die Hamburger Polizei verübten. Nachdem Demonstranten in den Hof des Wohnhauses "Schanze 41a" geflüchtet waren, gerieten nachfolgende Polizisten in einen Hinterhalt.
Als die Beamten das Anwesen stürmten, versprühte ein Unbekannter aus einem Großbehälter das Tränengas. Knapp 200 Beamten klagten daraufhin über Augen- und Hautreizungen.
Bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen am Montagabend wurden 34 Personen festgenommen, weitere 86 kamen vorübergehend in Gewahrsam.
 Quelle:  www.mopo.de  

16568 Postings, 6601 Tage MadChartUnd beim nächsten Aufeinandertreffen

 
  
    #36
4
30.05.07 12:10
ist das Geschrei dann wieder groß, wenn die Polizei etwas härter zulangt. Selber schuld.

Wissen die Herrschaften denn nun mittlerweile wenigstens ungefähr, wogegen sie überhaupt demonstrieren?

 

6506 Postings, 6937 Tage BankerslastMadChart, unter den Demonstranten sind

 
  
    #37
5
30.05.07 12:24
sicherlich einige, die sich ernsthaft und engagiert mit der Globalisierung und ihren Folgen für die Dritte Welt, für den Klimaschutz und für einen fairen Handel ein- und auseinandersetzen, jedoch viele mischen mit, die nur auf Krawall um des Krawalls wegen aus sind.

G-8-Kritikern wäre angeraten, mit der gleichen Leidenschaft, mit der sie für eine andere, gerechtere und friedlichere Welt eintreten, sich von den militanten Gruppen in ihren Reihen zu distanzieren. Ich habe das Gefühl, daß aber genau diese Krawallisten süffüsant billigend in Kauf genommen werden.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben