Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Eilmeldung AMD


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 03.12.10 16:41
Eröffnet am: 19.04.07 22:35 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 13
Neuester Beitrag: 03.12.10 16:41 von: Urmel.89 Leser gesamt: 21.412
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
6


 

13451 Postings, 6625 Tage daxbunnyEilmeldung AMD

 
  
    #1
6
19.04.07 22:35

Der Intel-Konkurrent AMD meldet einen Verlust je Aktie für das zurückliegende Quartallvon 90 cents, was deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibt. Die Erwartungen lagen bei einem Verlust von 47 cents.Der Umsatz lag bei 1,23 Milliarden Dollar im Rahmen. :-(

 

 

Gruß DB  +++------------~~~~~~~~~~-----------------------~~~~~~~~~~~~~~~~+­+++ Das Bessere ist des Guten Feind!!

 

Optionen

81 Postings, 3966 Tage cerosolar10AMD steigt kommende wochen nach oben AMD Pheonom aus VerkauftAMD-ATI baut 200 bis Teuerste

 
  
    #2
06.01.08 21:37
Sonntag, 06. Januar 2008   document.title = 'Interview mit AMDs Giuseppe Amato  - Planet 3DNow! - Das Online-Magazin f  "); //ý szmtag  <img src="http://fanzero.ivwbox.de/cgi-bin/ivw/CP/12A10127;" width="1" height="1" alt="szmtag">    11:44 - Autor: NOFX - Direktlink
Interview mit AMDs Giuseppe Amato

In einem Interview stand Giuseppe Amato den Kollegen von DriverHeaven Rede und Antwort und hat einige Informationen über AMDs Plattformstrategie und die Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Produkte gegeben.

Giuseppe Amato ist technischer Direkter für den Vertrieb und das Marketing für den Raum Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei AMD, und ist verantwortlich für das "Value Proposition Department". Diese, nach der Übernahmen von ATI, neu geschaffene Abteilung soll die "Produkt-, Plattform- und Technologie-Führerschaft" für AMD sichern.

Trotz des Core 2 Duos aus dem Hause Intel habe AMD im Mobil-Bereich ein sehr starkes Jahr 2007 verbuchen können und für 2008 habe man mit der für das erste Halbjahr geplanten Puma-Plattform auch ein heißes Eisen im Feuer, so Amato. Weiterhin konzentriere man sich im Desktop-Bereich zwar darauf, den Phenom mit höheren Taktraten Beine zu machen, um ihn besser gegen die Quad-Core-Prozessoren von Intel antreten lassen zu können, allerdings sei bei heutigen Spiele-Computer die Grafik-Lösung der endscheidende Punkt für den Spielgenuss.

Weitere Themen des Interviews waren neben der Wettbewerbsfähigkeit und dem Preis/Leistungsverhältnis der Spider-Plattform, der Wechsel zu DDR3-Speicher, der für 2009 geplant ist, das Marktpotential der kommenden Drei-Kern-Prozessoren und die Ganged/Unganged-Modi des Phenom-Speichercontrollers.
 

81 Postings, 3966 Tage cerosolar10Jetzt pendelt Intel AMD steigt und steigt..Stop-los ist auch dmals untengebrochen.

 
  
    #3
11.01.08 16:55

Staatsanwalt nimmt Intels Wettbewerb mit AMD ins Visier

Intel muss sich einer Wettbewerbsuntersuchung der New Yorker Staatsanwaltschaft stellen. GroßansichtGroßansicht ZIEL 20 €    ZIEL 20 €

New York (dpa) - Der weltgrößte Computerchip-Produzent Intel muss sich einer Wettbewerbsuntersuchung der New Yorker Staatsanwaltschaft stellen. Staatsanwalt Andrew M. Cuomo will klären, ob Intel mit unfairen Mitteln gegen den Konkurrenten AMD gekämpft habe.

Intel wurde aufgefordert, den Ermittlern Dokumente und Informationen zur Verfügung zu stellen, wie Cuomo am Donnerstag mitteilte.

Dabei solle geklärt werden, ob der Marktführer Computerhersteller dafür bestrafte, dass sie Prozessoren bei der Konkurrenz kauften, Kunden mit unrechtmäßigen Zahlungen lockte und Wettbewerber von Vertriebskanälen fernhielt. Die Anklagebehörde sei zu dem Schluss gekommen, dass die Fragen zu Intels möglicherweise wettbewerbswidrigem Verhalten eine volle und sachliche Untersuchung rechtfertigten, hieß es.

Der weltweite Marktanteil Intels bei den dominierenden x86- Prozessoren werde auf 90 Prozent beim Umsatz und auf 80 Prozent bei den Stückzahlen geschätzt, wie der New Yorker Staatsanwalt betonte. Die Untersuchung solle klären, ob Intel diese Marktmacht missbraucht habe, um Wettbewerber auszuschließen oder Innovationen zu bremsen.

AMD erwäge, bei New York eine 3,2 Milliarden Dollar teure Chipfabrik zu bauen, eine endgültige Entscheidung darüber sei aber noch nicht getroffen worden, berichtete das «Wall Street Journal».

Im Juli 2007 hatte die EU-Kommission gegen Intel ein Verfahren wegen des Verdachts des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung eingeleitet. Auch dabei geht es um den Vorwurf, AMD mit illegalen Praktiken vom Markt für Computerprozessoren ferngehalten zu haben. Intel weist die Vorwürfe zurück. Anfang der Woche hieß es, der Konzern habe der Kommission eine Antwort zukommen lassen und wolle auf einer Anhörung bestehen. Die Südkoreanische Wettbewerbsaufsicht warf Intel im September ebenfalls vor, gegen Wettbewerbsregeln verstoßen zu haben. Die japanischen Wettbewerbshüter hatten bereits 2005 Intels Rabatte und Zahlungen an Computerhersteller angeprangert.

© Welt

erschienen am 11.01.2008 um 14:35 Uhr

 

81 Postings, 3966 Tage cerosolar10AMD sofort Ziel ist 15 €.Experten bewerten Aktie hoch.AMD unterbewertet.

 
  
    #4
2
13.02.08 20:46
12.02.2008 12:07

Advanced Micro Devices Inc.: market outperform (JMP Securities)

az_adjs(6,'4b57bd9');document.context='YTowOnt9';  San Francisco (aktiencheck.de AG) - Krishna Shankar und Peter Bussi, Analysten von JMP Securities, bewerten den Anteilschein des US-amerikanischen Unternehmens AMD (ISIN US0079031078 (News/Aktienkurs)/ WKN 863186) unverändert mit "market outperform".

Aus den Recherchen von JMP Securities gehe hervor, dass sich AMD-basierte Notebooks von Dell im Einzelhandel (Best Buy, Wal-Mart, Staples etc.) gut verkaufen würden. Insbesondere Notebooks mit "Turion64X2" und "Athlon64X2" seien im Einzelhandel begehrt. Dell habe AMD-Prozessoren ausschließlich im Niedrigpreissegment eingesetzt, was für den Chiphersteller einen Schwachpunkt markiert habe. Dell habe zudem Marktanteile verloren, da die Kunden den Einzelhandel dem Onlinegeschäft vorziehen würden. Die Tatsache, dass Dell nun weniger AMD-basierte Modelle anbiete, sei als negativer Faktor zu werten.

Dennoch stelle diese Entwicklung keinen substanziellen Schwachpunkt für AMD dar, da die Dynamik bei Hewlett Packard-, Acer-, Fujitsu- und Toshiba-Produkten weiterhin stark sei. Nachdem AMD im Fiskaljahr 2007 ein EPS von -2,42 USD ausgewiesen habe, würden die EPS-Schätzungen von JMP Securities für die Fiskaljahre 2008 und 2009 bei -0,11 USD und 1,14 USD liegen. Das Kursziel der AMD-Aktie sehe man nach wie vor bei 20,00 USD.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Analysten von JMP Securities für das Wertpapier von AMD weiterhin "market outperform". (Analyse vom 11.02.08)
(11.02.2008/ac/a/a)
Analyse-Datum: 11.02.2008




 Klicken Sie hier, um weitere aktuelle Nachrichten zum Unternehmen zu finden:

  AMD Aktienkurs + Xetra-Orderbuch AMD
 

81 Postings, 3966 Tage cerosolar10AMD Kurs Ziel Sofort 15 €.AMD unterbewertet.Jetzt steigt jeden Tag nach oben.

 
  
    #5
13.02.08 20:50
 

81 Postings, 3966 Tage cerosolar103 Monat Chart Aktie Kurz Ziel 15 €.AMD unterbewertet.

 
  
    #6
14.02.08 10:29
 

6 Postings, 3938 Tage BekimStaatsanwalt prüft Intel auf mafiöse Methoden

 
  
    #7
1
22.05.08 07:45
Wem es noch nicht aufgefallen ist:
Dell hat bis vor kurzem nur Intel-Prozessoren eingesetzt, Apple nutzt nur Intel, und
bei Saturn Hansa oder wie der Laden genau heist gibt es PCs und Laptops nur mit Intel-Prozessoren; Saturn Hansa ist AMD-Verbotszone, daher kauf ich da auch nicht ein (auch keine Mikrowelle oder sonstwas), das kann nicht mit rechten Dingen zugehen, da muss was faul sein, und siehe da:
in mehreren Ländern shon wird gegen Intel ermittelt wegen mafiösen Methoden!

Wer mafiöse Methoden und Strukturen gut findet (effizienter Weg zu viel Geld zu kommen), fühlt sich beim Kauf eines Intel-Computers richtig wohl, sich diese Methoden ins Haus zu holen. Dasselbe gilt naturbedingt für den Kauf von Intel-Aktien.
Es ist nichts neues das die grosse Masse der Menshheit doof, blöd und ignorant ist, auch im angeblichen "Land der Dichter und Denker", wo doch AMD in Deutshland Milliarden (in eine Chipfabrik) investiert hat, wie kann man in Deutshland lebend trotzdem Intel-PCs/Laptops kaufen, ausser gebrauchte fast geshenkte? Wir haben wohl das AMD-Management enttäusht, nix Dichter und Denker sondern ich bin deutsh, blöd und kauf bei Saturn Hansa.

Ich bin kein "deutsher", nicht mal eingebürgert, aber bei manchen (kauf)Entsheidungen noch deutsher als viele deren Familien ein paar Jahrhunderte vor mir eingewandert sind...

PS:
Intel hat ca. 6000 Mitarbeiter im besetzen Palestina, also nach Gesetzen aller bekannten (hoch)Kulturen (ausser der Zionistishen niederkultur) auf Land investiert, welches nach dem 2. Weltkrieg geraubt wurde. Eigentlich sollte man aus ´nem Weltkrieg lernen und mit  Mord und Raub aufhören. Wen wunderts, auch die dort investierten Milliarden passen zu Intels Methoden an mehr Geld zu kommen.

PPS:
Das c im sch is so überflüssig wie der Grüne Punkt in unserm Abfallsystem, beide gehören entsorgt.  

Optionen

969 Postings, 4109 Tage windy k.torEU verdonnert Intel zu Rekord-Kartellstrafe

 
  
    #8
13.05.09 11:51
"Spektakuläre Entscheidung: Die EU-Kommission verhängt gegen den Chiphersteller Intel eine Wettbewerbsstrafe von 1,06 Milliarden Euro. Es ist das größte Bußgeld, das je angeordnet wurde - und der Höhepunkt eines erbitterten neunjährigen Kartellkonflikts"

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,624505,00.html  

175 Postings, 3100 Tage aspeadheisst es AMD the Kings of 2011?

 
  
    #9
08.06.10 13:08

Advanced Micro Devices (NYSE: AMD) are all rolling out major improvements to their mobile processor lineups next year. This makes for a fresh investing angle on some familiar faces in the market.

AMD has at least 135 design wins with major systems manufacturers for this summer&#39;s mobile processor refresh, including 26 ultra-thin models. But this is just an appetizer; the real avalanche of AMD notebooks should start in 2011, when Fusion hits home.

 

Optionen

2355 Postings, 4219 Tage maverick77es

 
  
    #10
08.06.10 20:11
könnte durchaus so kommen!

was solls, wenn die weltwirschaft sich weiter erholt, so steigt auch amd richt 20 dollar

2011 ist wahrscheinlich auch apple amd kunde  

175 Postings, 3100 Tage aspead(AMD) stood out

 
  
    #11
14.06.10 16:17
Wer weiß, vielleicht kommt bald die nächste Überraschung...  

Optionen

2355 Postings, 4219 Tage maverick77Fusion

 
  
    #12
03.12.10 11:36
müsster ein sehr guter prozessor sein, sonst würde kein apple einsteigen  

67 Postings, 2906 Tage Urmel.89@ maverick77

 
  
    #13
1
03.12.10 16:41

seit wan sind appel mit dabei? das hat die gerüchte haben sich doch neulich als falsch erwiesen es bleibt dabei das apple nur GPUs von AMD bezieht und die prozessoren weiter von Intel.

meines wissens sollen die fusions prozessoren für ein i.pad konkurenten in frage kommen (frag mich aber bitte nicht von welchem hersteller mir lag was von ASUS oder einem der großen lappy hersteller an

ganz neben bei für 2012 zeichnet sich schon eine positieve nachricht für den aktienmarkt an

AMD steht mit microsoft in verhandlungen den Fusion II prozessor auf 28nm basis in die kommende Xbox 720 ein zu bauen

http://www.pcgameshardware.de/aid,802629/...um-Einsatz/Konsolen/News/

alternatief könnte es auch eine intel Sandy Bridge-Prozessor werden aber die haben sich heute mit einer nicht all zu pervormaten grafik einheit gezeigt (zwar keine offiziellen tests aber schon mal ein wegweiser wo sie stehen)

http://www.pcgameshardware.de/aid,802668/...nheit-in-Aktion/CPU/News/

 

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben