Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

klimawandel alles nur panikmache?


Seite 6 von 6
Neuester Beitrag: 17.07.11 23:21
Eröffnet am: 08.05.07 21:19 von: minicooper Anzahl Beiträge: 140
Neuester Beitrag: 17.07.11 23:21 von: minicooper Leser gesamt: 22.706
Forum: Talk   Leser heute: 6
Bewertet mit:
42


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
>  

11942 Postings, 4646 Tage rightwingnichts genaues

 
  
    #126
3
21.04.08 11:49
... prinzipiell sympathiere ich mit deiner skepsis, minicooper. das wichtigste produkt der welt darf niemals knapp werden: angst - insofern stehen die kassandras schlange. allerdings ist es schlicht scheisse, öl zu verbrennen und die misttypen, die es herstellen verkaufen gehören alle in den knast oder an die wand - ausserdem gehen mir die prolligen suvs auf den senkel. setz dich also einfach mit auf die bank der entspannten beobachter und lass sie fröhlich ihren wahnsinn spinnen ... vielleicht bringen die elektrokärren und die neuen heizungen doch ein paar interessante jobs hervor. ich hoffe auch dass es trotzdem wärmer wird - scheisskalt hier!  

25551 Postings, 6733 Tage Depothalbiererso schlimm kanns net sein.

 
  
    #127
2
21.04.08 13:58
solange unsere politiker mit s-klassen durch die gegend fahren und die yachten in st.tropez jedes jahr ein paar meter länger werden,ist alles ok.

minicooper ist scheiße,kauf dir n lincoln towncar,der ist viel besser für die umwelt.  

21063 Postings, 4958 Tage minicooperzum glück haben wir dieses jahr

 
  
    #128
1
23.04.08 13:37
einen relativ  "normalen" april. letztes jahr hatten wir temperaturen an die 30°C und reflexartig meldeten sich wieder die klimapropheten mit den entsprechenden weltuntergangsprophezeiungen ....  

16739 Postings, 6638 Tage ThomastradamusAlles richtig, aber:

 
  
    #129
2
23.04.08 13:44
Besteht nicht unser System aus Geldmacherei?

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

21063 Postings, 4958 Tage minicooperleider und das auf knochen

 
  
    #130
1
23.04.08 13:50
der allgemeinheit .... und die politiker (sogenannte volksvertreter!) spielen das spiel mit und zocken ab wo es nur geht!  

21063 Postings, 4958 Tage minicoopersteuerzahler sollen klimaschutzabgaben für

 
  
    #131
2
23.04.08 19:03
plotikerflüge finantieren. mit dem geld sollen die dienstreisen der bundesregierung "klimaneutral" gestellt werden. allein die regierungsreisen mit flugzeugen und dienst-kfz verursachen 160856 tonnen kohlendioxid jährlich.
unglaublich was die volkvertreter sich so alles einfallen lassen
der steuerzahler wird doppelt zur kasse gebeten.
erst müssen wir die dienstreisen bezahlen und jetzt auch noch die klimaschutzabgabe...
unglaublich!  

21063 Postings, 4958 Tage minicoopertja, jetzt ist der ölpreis bei 1,60 euro

 
  
    #132
06.07.08 18:38
und man hört kaum noch was vom klimaschutz.

ich kann mich noch an sprüchen der grünen erinnern: der sprit muss 2,5 euro kosten, atomausstieg, umstellung auf biosprit usw.
und was ist das ergebnis:
alles mist.....
der geplante atomausstieg wird die stromkosten in astronomische höhen treiben. fakt ist das alternative ernergien den strombedarf nicht decken können. auch die höchstsubventionierte solarenergie nicht. und 40 neue geplante kohlekraftwerke werden das klima eher negativ beeinflussen.
biosprit, ethanol ist ne milchmädchenrechnung, da man genau das gegenteil damit erreicht. eine umstellung würde die klimakatastrophe eher noch verstärken.außerdem steigen die lebenhaltungskosten weil getreide und andere anbauprodukte  unbezahlbar werden.

.... aber schön das es die grünen und die klimaproheten gibt.
 

2973 Postings, 3727 Tage St-Jean-Cap-FerratIch kann's nicht glauben, wieviel ...

 
  
    #133
30.01.10 10:46
Ignoranz und Inkompetenz hier versammelt ist.
Milde ausgedrückt.

Gut, dass dieses Forum tot ist.

Gruss. St. JCF
-----------
Meine Meinung. Keine Handelsempfehlung.

Ich denke gerne das Undenkbare

Neue Suchmaschine ohne google-Kontrolle:
excite.de, dmoz.org, ixquick.com, yahoo.de, askjeeves.de, lycos.de, fireball.de!

25551 Postings, 6733 Tage Depothalbiererich kann nicht glauben, daß ein honk,

 
  
    #134
3
30.01.10 15:44
der sich zu 99% im hotstockforum rumtreibt und seine kohle mit solchem müll in den sand setzt, sich anmaßt, daß anderen, die nicht die klima-religion vertreten, inkompetent sind.

deswegen werden wir dieses forum wieder zum leben erwecken, oder was?

ps: http://www.ariva.de/forum/Schluss-mit-der-CO2-Luege-399034

ich sag nur eine zahl: co2 anteil der luft 0,035 % !!!

-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

21063 Postings, 4958 Tage minicooperst-jean-cap oder so ähnlich

 
  
    #135
1
17.02.10 12:40
forumteilnehmer als inkompetent abzustempeln, nur weil die zu dem thema eine andere meinung vertreten als du ist schon ein starkes stück. das zeugt für mich von selbstüberschätzung (milde ausgedrückt) und auch ein stück weit dummheit da andere meinungen einfach abgebügelt werden. ...unglaublich.

noch was,  der threat ist aktueller denn je, also mit sicherheit nicht tot!

... und wie wichtig unseren politikern das klima wirklich ist, ist an den aktuellen entscheidungen unserer bundesregierung und auch der weltklimakonferenz abzulesen..

...nochmal, alles nur abzocke unter dem deckmäntelchen klimakatastrophe!!!
-----------
schaun mer mal

21063 Postings, 4958 Tage minicooperKlimawandel lässt Sahara ergrünen und Bergwälder w

 
  
    #136
3
28.11.10 10:11
28.11.2010 09:49  
Forschung: Klimawandel lässt Sahara ergrünen und Bergwälder wachsen
Der Klimawandel führt nach Ansicht von Experten nicht zu einer Ausdehnung der Sahara, sondern lässt die größte Trockenwüste der Welt schrumpfen. "Die Niederschläge nehmen zu, die Wüste geht vielerorts zurück", sagte der Geoarchäologe Stefan Kröpelin von der Universität Köln dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Am Südrand der Sahara dringt die Vegetation seit Ende der 1980er-Jahre in weiten Bereichen nach Norden vor."
US-Studien anhand von Satellitenfotos bestätigen die Langzeitbeobachtungen Kröpelins, der seit mehr als 30 Jahren in der Region forscht. Vor 6.000 Jahren war die Sahara ein fruchtbares Gebiet. Sinkende Temperaturen ließen dann die feuchten Sommermonsune schwächer werden, der Norden Afrikas trocknete aus. Nun scheint sich der Trend umzukehren. "Die globale Erwärmung zeigt hier eine segensreiche Wirkung", urteilte Kröpelin in "Focus". "Wenn sie weiter fortschreitet, könnte die Sahara in ein paar hundert Jahren wieder ergrünen und so aussehen wie ein kenianischer Nationalpark." Auch viele Wälder in kalten und hohen Lagen profitieren vom Klimawandel. Peter Bebi von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft sagte "Focus": "In den Alpen wandert die Baumgrenze langsam nach oben, die Bestände werden dichter." Im menschenleeren nördlichen Ural zeigten sich die klimabedingten Veränderungen besonders deutlich. "Wo es vor 40 Jahren noch offene Tundra gab, kommen heute junge Wälder auf."

© 2010 dts Nachrichtenagentur



-----------
schaun mer mal

1315 Postings, 6020 Tage hoboKlimalüge - Ein MUST SEE

 
  
    #137
3
17.07.11 22:19
hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=28glS2XFoF8
-----------
GEGEN   EU-DIKTAT    -    FÜR  DIE  GLÜHLAMPE  !!

http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html
Angehängte Grafik:
klimaluege.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
klimaluege.jpg

14716 Postings, 4030 Tage Karlchen_Vklimawandel gibts wirklich

 
  
    #138
4
17.07.11 22:24
Der ist in der Geschichte der Menschheit schon immer vorgekommen, so dass man sich eigentlich wundern muss, dass jetzt so ein Gedöns daraus gemacht wird.

Das Problem waren übrigens nie der Erwärmungs-, sondern die Abkühlungsphasen. Hat u. a. dazu geführt, dass die Wikinger Grönland aufgeben mussten.  

3365 Postings, 3711 Tage Andi.H.und seit 98 haben wir ein Abkühlung

 
  
    #139
3
17.07.11 22:35
nur das gibt der IPCC nicht zu  

21063 Postings, 4958 Tage minicoopergenau so ist es karlchen

 
  
    #140
3
17.07.11 23:21
und nicht nur völkerwanderungen hatte das zu folge.
jede menge tier- und pflanzenarten sind für immer ausgestorben.
also was ich damit sagen will.... klimawandel über die gesamte erdgeschichte gesehen ist so normal wie der wechsel der  jahreszeiten auf unserem planeten.
-----------
schaun mer mal

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben