Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zukunft Deutsche Bank:


Seite 11 von 18
Neuester Beitrag: 03.02.19 16:00
Eröffnet am: 04.11.08 11:37 von: uli777 Anzahl Beiträge: 445
Neuester Beitrag: 03.02.19 16:00 von: bayern88 Leser gesamt: 168.019
Forum: Börse   Leser heute: 33
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 18  >  

1547 Postings, 4388 Tage uli777Eigendynamik!

 
  
    #251
17.09.09 16:31
Die wird sich erst bei vollständiger Integration von der Postbank und Sal.Opp. entwickeln. Halt nur für Langfristanleger richtig interessant. Ich sehe auch noch Gefahr für Dt. Bank wenns wieder nach unten geht. Aber bisher immer wieder Neueinsteiger. Trend is your friend! Bis zur Trendwende. Aber unter 40 Euro kann ich mir nur schwer vorstellen. Das wäre dann neues Krisenszenario. Sehe ich im Moment aber nicht!   

7270 Postings, 5295 Tage Pendulum60 Euro dürften wir ganz locker sehen

 
  
    #252
17.09.09 22:10
............. einfach an Bord bleiben

Die Jahrhundertkrise ist längst vorüber.  

2257 Postings, 3841 Tage freakcitymoin ulli

 
  
    #253
18.09.09 08:42
das Problem mit den niedrigen Zinsen treibt nicht nur dich in die Aktienmärkte,wenn ich sehe was für Festgeld geboten wird,lächerlich zu den Chancen an den Börsen.Den grossen Anleger wird es ähnlich gehen,aktuell wird ja mehr nach Gründen einzusteigen wie auzusteigen.War gut zu beobachten an wie der Dax unter 4600 ist und letzte Woche unter 5300 und sofort war Kaufdruck wieder da.  

25951 Postings, 6690 Tage PichelGerüchte

 
  
    #254
18.09.09 12:10
18.09.09 11:49: Es sind Gerüchte im Internet unterwegs, das die Deutsche Bank in Problemen sei und am Schalter nur max.5000€ pro Person ausgezahlt werden...
-----------
"Wer gegen den Strom schwimmt, sollte das möglichst in der Nähe des Ufers tun."

1547 Postings, 4388 Tage uli777@freakcity

 
  
    #255
1
18.09.09 16:20

Das wird auch so bleiben! EZB und FED haben ZIG-Milliarden in ihre Märkte gepumpt. Es besteht die Gefahr einer Blasenbildung. Solange aber noch so viel Unsicherheit an den Märkten herrscht, müssen die ihre Staubsauger ausgeschaltet lassen. Vertrocknen lassen wollen die das Pflänzchen Wirtschaftserholung als letztes. Erst wenn wieder zu viel Euphorie und die Inflationsraten spürbar steigen, wird Geld wieder aus dem Markt gepumpt. Endgültig wird die Krise wohl erst in einem Jahr zu Ende sein. Solange wird es auch noch gute Einstiegschancen für die Masse der nichtinvestierten geben. Für meine Anlagestrategie ideale Voraussetzungen.

Bis zu den Quartalszahlen Q3 wird es keine stärkeren Kursbewegungen geben. Nicht noch oben oder unten! Warscheinlich leichter Anstieg nach oben. Bei der Dt. Bank sehe ich bis dahin Deckelung bei 55/57 €. Wenn die Gewinnschätzung für Q3 übertroffen wird, sehen wir die 60+x.

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777Internet Tummelplatz für Kleinverbrecher!

 
  
    #256
23.09.09 10:31

Wurde Markus Frick geklont und sitzen momentan mehrfach vor dem Bildschirm?

Wer in Aktien direkt interessiert, sollte niemals auf den Gerüchten eines anderen handeln. Schon absolut gar nicht, wenn es sich um anonyme Sprechblasen handelt. Meist handelt es sich um den Wunsch einer selbsterfüllenden Prophezeihung. Funktioniert aber nur, wenn es ein sehr großes Publikum erreicht und meist maximal für die Ersteinsteiger.  Hat sich momentan wohl noch nicht rumgesprochen! Börsenkurs spricht Bände!

Am besten einfach ignorieren!

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777Dt. Bank langfristig betrachtet:

 
  
    #257
09.10.09 13:27

52 Wochen Hoch: 53,94 €  Tief: 15 €  akt. 53,64 €

Bei über 55 € gehts wie heisses Messer durch Butter Richtung 60!

Nach den diversen Übernahmen der letzten Monate durch die Dt. Bank, steht sie als Krisengewinnler fest: u. a. Dt. Postbank, Salomon Opp., Pipeline: Teile einer niederländischen Bank. Auch wenn alte Gewinne nach den Reformen kurzfristig nicht mehr möglich sind, wird es langfristig schöne Gewinnmöglichkeiten geben: Dt. Postbank für Kleinkundensegment, Sal.Opp für Großkundensegment. Die Richtung des Kurses ist seit Monaten ohne nennenswerte Rücksetzer nach oben gelaufen. Ich glaube nicht mehr an eine stärkere Korrektur nach unten. Grund: Antizyklisch kaufen nur die wenigsten. Die Mehrheit (egal ob Fonds oder Privatanleger) steigen längerfristig erst bei spürbarer Verbesserung des Marktes und guten Zahlen ein. Da sind wir aber noch längst nicht! Wann aussteigen: Wenn die Dt. Bahn! an die Börse kommt. Dann muß ideales Börsenumfeld vorliegen. 3-9 Monate später hängt die Nadel wieder vorm Ballon!

 

1547 Postings, 4388 Tage uli77765 Euro bis Ende 2009 realistisch!

 
  
    #258
14.10.09 22:21

Ungewöhnlich ist momentan, dass Aktien mit dem Gold (1060 USD!) gleichzeitig stark steigt. Das bedeutet das sehr viel Geld am Markt ist, und noch viele sehr skeptisch gegenüber dem Börsenanstieg agieren. Ideale Vorzeichen, dass der Anstieg im Dax weiterläuft. Da ist noch eine Menge Luft nach oben. Für Dt.Bk. dürfte Q3-Gewinn-Konsens ca. bei 600-750 Mio. liegen. Bei über 800 Mio. € werden die 65 € je Aktie am Jahresende möglich sein. Auch wenn es bis dahin auch mal Rücksetzer um 5 € nach unten geht. Mehr Gefahr sehe ich nicht, da Nichtinvestierte diese Rücksetzer zum Einstieg nutzen werden. Auch bei meinen aktuell 60 % Gewinn mit dieser Aktie werde ich in diesem Papier noch länger bleiben. Dafür ist diese Perle am Markt noch viel zu niedrig bewertet. Ab 80 € kann dann mit nachziehenden stoploss-order Verkauf vorbereitet werden. Auch wenn ich für die nächsten 3 Jahre den 3stelligen Wert sehe.  

 

7270 Postings, 5295 Tage Pendulumeigentlich waren die 60 € mein Kursziel

 
  
    #259
14.10.09 22:29
.................. inzwischen ist mir diese Marke etwas zu rund

Glaubt ihr, dass man eine Chance hat seine Stücke in den nächsten Tagen für 58 € an den Mann zu bringen ?

Oder ist dies kurzfristig zu optimistisch ?

Habe den Großteil meiner DBK Aktien zwischen 24 und 28 € gekauft.  

1547 Postings, 4388 Tage uli777Entschuldigung Pendulum!

 
  
    #260
15.10.09 12:28

Wußte nicht das auf 60 € Patent angemeldet wurde   :-)

Die 58 € fallen heute definitiv!  Goldman Sachs wird gute Zahlen bringen! Um 60 € (Mitte nächste Woche) gibt es m.E. wieder Rücksetzer bis 56 €.

 

1547 Postings, 4388 Tage uli77758,06!

 
  
    #261
15.10.09 12:53

135 Postings, 4612 Tage streetgolferbankenanalyse

 
  
    #262
20.10.09 21:48
von bnp paribas gibts hier als dl
http://img.godmode-trader.de/charts/3/2005/Exane10-20-09Banks.pdf

- eine spannende lektuere fuer banken-liebhaber...  

1547 Postings, 4388 Tage uli777DBK

 
  
    #263
21.10.09 12:30

Hier sieht man wieder, dass die Börsenspekulation keine reine Rechenaufgabe ist! Kurz- bis Mittelfristig kann es auch bei guten Werten zu Überraschungen kommen. Diese vorgezogene Quartalsgewinnmitteilung überrascht mich. Warum? Die Gründe wird man m.E. in einer Woche erfahren. Allerdings glaube ich nicht an einer Kapitalerhöhung! Durch die mehrfach überzeichnete Anleihe (glaube August 2009) hat die Deutsche Bank Mrd-Zuströme erhalten. Vielleicht gibt sie in diesem Jahr nochmal eine DBK-Anleihe heraus? Wäre im Sinne der Aktionäre (KE=Verwässerung Altaktionäre)

Für die Langfriststrategie ist so ein Rücksetzer 58 auf 53 kein Beinbruch. Die Zuspätgekommenen bekommen jetzt die Gelegenheit am Anstieg teilzunehmen.

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777Financial Times DEUTSCHLAND 21.10.09 Seite 15

 
  
    #264
21.10.09 13:20

Ausschnitt:

Nach langem Ringen kommt die DBK beim Verkauf von Teilen der verstaatlichten niederländischen Bank ABN AMRO doch noch zum Zug. Das niederländische Finanzministerium teilte gestern mit, es habe sich mit der größten deutschen Bnk grundsätzlich geeinigt. Auch deas Geldhaus veröffentlichte eine entsprechende Absictserklärung. Zu den Konditionen ... nicht äußern. ************ Die Deutsche Bank setzt damit ihre Zukkaufstrategie fort - ohne ihr Kapital zu erhöhen, wie ein Sprecher versichert. ************

 

 

 

1358 Postings, 3986 Tage Oldieudo263 / 264 beschreiben auch meine Idealvorstellung

 
  
    #265
21.10.09 13:59

aber da der Markt so nervös ist, hat er die vorgezogenen Zahlen als Anzeichen für KE-News aufgefasst (was ja, rein theoretisch, einer der vielen Gründe für diese terminliche Überraschung sein könnte ) Wenn man mal eben etwas Luft rauslassen wollte um ein paar Einstiegswillige zu erfreuen oder einfach nur testen wie der Kurs reagiert - das hätte ja dann wohl geklappt ;-))) Ich bin jetzt einfach mal ganz stur dringeblieben, wir sind über fuffzich und ich habe jetzt einfach keine Lust, Verluste zu realisieren nur weil die ganze Herde Stampede probt. Die kriegen sich auch wieder ein und 60 bis Jahresende halte ich immer noch für möglich,

Gruss Udo

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777#263 zu Kapitalerhöhung (KE)

 
  
    #266
3
22.10.09 12:16

Wer vor dem 1.1.2009 dauerhaft im Besitz der DBK ist, hat bei KE ein Problem! Verwässerung seines Altbestandes! Verzichtet er auf die zugeteilten Neuaktien ist sein Anteil am Unternehmen logischerweise kleiner und damit weniger Wert. Nimmt er das Angebot an, verliert er mit den neu "zwangs"-zugekauften Aktien den Steuervorteil auch bei länger als ein Jahr Haltefrist der Altaktien. Zweitdepot ist dann sinnvoll, wenn Altaktien Haltedauer kleiner 1 Jahr und zugekaufte Aktien nach möglichen Gewinn verkauft werden sollen. Ansonsten verkauft man die noch nicht steuerbefreiten Altaktien (First in, First out)  Problem wäre auch, wenn jemand aktuell 200.000 € in Aktien der DBK hat, und bei Zuteilungsverhältnis 5:1 in seiner Schublade nach 40.000 € suchen muß, um die KE mitmachen zu können. Will ja wohl keiner deshalb einen Kredit aufnehmen.

Für Kurzfristspekulanten ist das Szenario natürlich völlig uninteressant.

Aber warum sorgen machen: siehe #264: Ein Sprecher der Deutschen Bank hat eine KE ausgeschlossen!

 

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777KE

 
  
    #267
1
27.10.09 12:29
www.finanzen.net/nachricht/aktien/...pitalerhoehung-Nein-danke-689942  

1547 Postings, 4388 Tage uli7772011 10 Mrd. ?

 
  
    #268
15.12.09 21:51

Wer long in Dt.Bk. investiert ist wird mit dieser Aktie noch viel Freude haben. Ob es intelligent war auf Sicht von 2 Jahren einen Gewinn von 10 Mrd. zu prognostizieren, sei dahingestellt! Es wurden ja einige "wenns" dazugefügt: keine Marktverwerfung, usw.!  8 Mrd. € Gewinn nach Steuer wären meiner Ansicht nach auch keine schlechten Nachrichten gewesen! Immerhin Rekordgewinn aus 2007 eingestellt! Wenns dann mehr werden sollte, wäre es bzgl. Kurspflege produktiver gewesen! Aber die Strategen der Dt. Bk. werden wohl ihre Gründe gehabt haben! Vielleicht rechnen die ja insgeheim mit 12 Mrd. € Gewinn!!! :-))

Mein Ausstiegsszenario bleibt bei 80 € plus x. Ohne Marktverwerfung bis 2011 sollte das kein utopischer Traum sein!

 

1547 Postings, 4388 Tage uli777RBS Sempra Übernahme durch Dt. Bk.?

 
  
    #269
07.01.10 16:59
Dt. Bank bietet 4 Mrd. Dollar für RBS Sempra. Zusätzlich noch 2 Mitbewerber. Ich gehe davon aus, dass bei Zuschlag für die Dt. Bank eine Kapitalerhöhung nötig wird. Allerdings erhoffe ich mir für die Altaktionäre einen "Sonderrabatt" von mindestens 10 % vom bis dahin aktuellen Kurs. Ansonsten würde ich die Stückzahl-Kapitalerhöhung nicht wahrnehmen.  

1547 Postings, 4388 Tage uli777Wochenendausgabe FTD

 
  
    #270
18.01.10 17:06

Josef Ackermann: Keine KE notwendig wenn es zu Übernahme RBS Sempra kommt! Nur bei wirklich größeren Übernahmen KE erforderlich!

Schwellenüberschreitung nicht genannt!

Quelle: FTD

 

 

29693 Postings, 4034 Tage Rico11Deutsche Bank spendet 4 Mio. US-Dollar

 
  
    #271
18.01.10 17:15

Die Deutsche Bank hat rund vier Mio. Dollar für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet. Die Aktienhändler unter Vorstandsmitglied Anshu Jain reservierten die kompletten Provisionseinnahmen des vergangenen Freitags im US-Geschäft für diesen Zweck

Die Deutsche Bank hat rund vier Mio. Dollar für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet. Die Aktienhändler unter Vorstandsmitglied Anshu Jain reservierten die kompletten Provisionseinnahmen des vergangenen Freitags im US-Geschäft für diesen Zweck. Die Bank dankte ihren Kunden für die "riesige Unterstützung", die zu diesem hohen Spendenbetrag geführt habe. Die Summe soll sowohl für kurzfristige Notmaßnahmen als auch für längerfristige Aufbauhilfen genutzt werden. jos

http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/...Aktienhaendler-spenden.html

 

7033 Postings, 3997 Tage dddidiTach zusammen .......

 
  
    #272
04.02.10 19:55

wie gehts weiter ??? Nun nachdem man die Aktionäre mit 730 mio abspeisen möchte bleibt ja wohl jede Mege Knete zum zukaufen ohne das man eine KE befürchten muss... Ich wär ja für eine Dividendenzahlung von 8 € .... damit würd zusammenwachsen was zusammen gehört.... bin mal gespannt was Santander so an Dividenden rausläßt.... Schieeet der Leo springt wieda moal nich oan," Wenneer komma" ..... Sempra wird wohl werden nu aber zu DB freundlicheren Konditionen .....

-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

1547 Postings, 4388 Tage uli77710-Jahres-Chart

 
  
    #273
2
12.03.10 10:50

Auch wenn ich kein Freund von Charts bin. Ohne sollte man auch nicht agieren. Die Börsen laufen nun mal häufig in Trends. Wenns steigt, dann hüpfen viele auf den fahrenden Zug und wecken somit neue Anleger für den Titel.

Eine ähnliche Seitwärtsbewegung über ein Jahr - wie aktuell - gab es zuletzt zwischen Mitte 2004 bis Mitte 2005 (auf etwas höherem Niveau). Die Seitwärtsbewegung wird auch bei der Deutschen Bank nicht ewig andauern. Die Frage ist jetzt nur in welche Richtung der Ausbruch erfolgt. Als Investor hoffe ich natürlich die angenehmere Variante. Vieles spricht aber auch dafür! Vieles bereits beschrieben. Allerdings müssen die makroökonomischen Daten weitere positive Nachrichten bringen. Noch im Dezember haben viele Analysten für 2010 eine Seitwärtsbewegung im Dax vorausgesagt. Performence +-0. Ich denke, dass für den Dax etwa 10 % in 2010 realistisch sind. Die 60 Euro werden wir in diesem Jahr sehen. Wenn nicht, werde ich mich zur Deutschen Bank nicht mehr äußern!  

 

7033 Postings, 3997 Tage dddidiSei nicht kleinlich .......

 
  
    #274
1
12.03.10 11:28
mein unabhängiger DAXSchätzer geht von einem DAX 6400 in diesem Jahr aus..... DB hat gegenüber BNP klar aufgeholt .... Performance stimmt ....Weatherforecast US Boys stimmt ... Ertragssituation stimmt .... was also sollte sie daran hindern die 58 bis 62 aus den Prognosen zu erreichen.... Die sind eh schon lange überfällig....
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

1547 Postings, 4388 Tage uli777dddidi

 
  
    #275
1
12.03.10 11:29
Ich werde Dir nicht widersprechen!  

Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben