Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold. Die grösste Lüge des Jahrzehnts?


Seite 4 von 154
Neuester Beitrag: 13.08.18 16:29
Eröffnet am: 25.11.08 16:34 von: Calibra21 Anzahl Beiträge: 4.832
Neuester Beitrag: 13.08.18 16:29 von: Calibra21 Leser gesamt: 714.879
Forum: Börse   Leser heute: 30
Bewertet mit:
85


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 154  >  

5866 Postings, 4296 Tage maba71kirmet

 
  
    #76
2
27.11.08 12:04
waret es doch ruhig mal ab was 2009 kommt!
Ich habe es Dir schon vor Wochen gepostet, aber anscheinend hast DU Amnesie!
Kann sowieso niemand nachvollziehen, was Du hier suchst, geschweige denn postest!
Also lass es, es bringt nichts!

Übrigens, der Artikel oben ist von der Citigroup direkt, sie sprechen explizit die Flutung der Märkte mit Geld an, warnen vor übermässiger Inflation usw. usw., also genau das Gegenteil von dem was Du versuchst den Leuten einzuimpfen!
Aber dir fällt sicherlich was dazu ein, wie DU es wieder um Dein verschobenes Weltbild zurechtreden kannst!
Ich weiß, nur Du hast den Durchblick, alle anderen sind Trottel!

Zum Thema ProAurum: Toller Laden, schnelle Bearbeitung, Kompetenz vor Ort, kurzer Weg von mir zu Hause zu ProAurum! Das wars dann auch!
Ich bin Angestellter eines Dämmstoffunternehmens! Leute die mich kennen, wissen das!
Du kennst mich nicht, also ruhig sein!

Aber wie es in den Wald hineinhallt, so kommt es wieder zurück!
Musst Dich also nicht wundern!

Zum Thema Bewertungen:
Also wenn ich 10 Posts irgendwo mache, will ich auch mit den Leuten kommunizieren und mein Gedankenbild vervollständigen, bzw. auch meinen Horizont erweitern! Deswegen muss man nicht immer einer Meinung sein!
Aber wenn dann nichts zurückkommt, keine Sau interessiert mein Geschreibsel, dann muß ich mich schon mal hinterfragen, ob nicht ich falsch liege, denn die Anderen sind ja nicht dumm!
Aber nicht mal das bekommst DU auf die Reihe, schau Dir doch mal Deinen eigenen Thread an!
Da ist totenstille und wenn nicht ich mit ein paar Anderen Kollegen da gepostet hätten, würdest Du Alleine einen Monolog halten! Also hinterfrag Dich mal selber, ob nicht bei Dir was falsch läuft!
Und wenn Du ständig so aggressiv gegen Andere vorgehst, brauchst dann nicht weinen, wenn Aggression zurückkommt!
Und bitte antworte mir nicht mehr, ich will mich mit Dir nicht mehr unterhalten!
Akzeptiere das! Danke!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5165 Postings, 4145 Tage kleinerschatzErst muß sich die Geldmenge ausweiten

 
  
    #77
3
27.11.08 12:20
und dann weitet sich der Preis des Goldes aus."läuft wie geschmiert"


Geldmengenwachstum in Eurozone im Oktober stärker als erwartet

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Geldmengenwachstum in der Eurozone hat sich im
Oktober auf Jahressicht nicht weiter verlangsamt. Wie die Europäische
Zentralbank (EZB) am Donnerstag mitteilte, lag das Geldmengenaggregat M3
gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,7% höher, was auch dem Wert im September
entsprach. Für den gleitenden Dreimonatsdurchschnitt wurde ebenfalls ein
Wachstum von 8,7% ausgewiesen. Die Geldmengenexpansion lag damit über den
Erwartungen und überstieg den EZB-Referenzwert von 4,5% weiterhin deutlich.

Gegenüber dem Vormonat legte M3 im Oktober allerdings um 1,3% zu. Volkswirte
hatten im Vorfeld für die Jahresrate einen Wert von 8,0% und für die
Dreimonatsrate einen Wert von 8,5% vorhergesagt. Die neuen Zahlen dürften die
EZB dennoch nicht von einer Zinssenkung in der kommenden Woche abhalten.
Gegenwärtig beträgt der EZB-Leitzins 3,25%. Beobachter rechnen angesichts der
drastischen Konjunkturabkühlung mit einer geldpolitischen Lockerung um
wenigstens 50 Basispunkte.

Für die Oktober-Entwicklung der enger gefassten Geldmenge M1 wies die EZB eine
jährliche Wachstumsrate von 3,7% aus, nach plus 1,2% im Vormonat. Für die viel
beachtete Expansion der Buchkredite an den privaten Sektor wurde ein deutlicher
Rückgang auf eine Jahresrate von plus 7,8% verzeichnet. Im September war hier
ein Wert von plus 8,5% gemeldet worden.

  DJG/ptt/kth


November 27, 2008
 

2110 Postings, 4071 Tage Biomüllkirkmet und andere Banker

 
  
    #78
3
27.11.08 12:29
haben ja zuletzt EINDRUCKSVOLL   ihre Kompetenzen  bestätigt ;0))

Dass ein Banker auf Gold allergisch ist,   ist so natürlich wie ein Fließbandarbeiter gegen vollautomatische Fertigungsanlagen.  

Damit erklärt sich natürlich die selektive Wahrnehmung von kirmet.

Wie einige hier schon richtig erkannt haben:  Goldbesitz schließt ja nicht aus, dass man auch in Grund/Ackerland, Immobilien, Aktien investiert ;0)

Mich würde interessieren, ob banker (inkl. kleine Bankangestellte wie kirmet) selber in Kartoffelacker investieren - oder ob sie ihre Anleihen und Derivate essen wollen (oder mit dem Bauern gegen Kartoffeln tauschen wollen) wenn es wirklich einmal brutal kracht.

Ein bisschen mehr Nüchternheit würde k gut tun, er leiden wohl (wie auch ein paar andere) an einer Goldallergie, erklärt sich allerdings leicht in seinem Fall: "berufskrankheit"  ;0))

Nüchtern betrachtet:  wenn Geld stetig mit 8, 10, 14 oder mehr % wächst, gold aber nur mit weniger als 2% pro Jahr.  Dann wird Gold SELBST BEI EINEM VÖLLIG KONSTANTEM SENTIMENT gegenüber Fiatgeld oder gold - Gold gegenüber Fiatgeld steigen.

Das gilt umso mehr bei der Konstellation einer Krise, zunehmenden Verschuldung, massiven inflationären Massnahmen und einem negativen Realzins, der uns wohl noch längere Zeit begleiten wird.

Es wird ausserdem auch Zeit, dass die Banken ABSPECKEN an Personal, welches zunehmend völlig UNNÖTIGE, UNDURSCHAUBARE,  UNSINNIGSTE  Produkte hervorbringt, welches die banker selber nicht mehr verstehen bzw. die Risken nicht mehr durchschauen konnten und können und es dennoch per Marketingmaschinerie an ihre (zT naiven und gutgläubigen) Kunden" verkaufen.

Wenn in den nächsten Jahren 50 % des Bankenpersonals abgebaut würden und die restlichen 50 % auf sinnvolle Produkte für Konsumenten und Wirtschaft konzentrieren wurden, dann wäre der Welt schon ein grosser Dienst getan.  Dieser Sektor wird nun SOWIESO WEITER SCHRUMPFEN. Und niemandem (ausser den Bankern und Bankangestellten) wird es an sinnvollem fehlen.

Gold ist der Gegenpol zu den korupten und gierigen Bankern. Beeindruckend die Marketing Maschinerie gegen Gold, finanziert von den Banken und Bank nahen kreisen. Blöd nur, dass immer weniger Menschen den Banken misstrauen. MIT GUTEM GRUND.  Die Banken haben ihre Glaubwürdigkeit VÖLLIG VERSPIELT.

Mein Rat:  20 % physisches Gold, Wohnung (möglichst mit wenig Kreidit), wer Geld hat zudem: baugrund (kostet fast nichts in der Erhaltung. Und wer ganz viel geld hat: ein paar Diamanten (Menge an Diamanten wächst pro Jahre ebenfalls weniger als die Geldmenge = Diamamanten werden daher auch konstant "teurer".

Traut den banken nicht - dort sitzen ausserdem keine "BERATER"  - sondern "VERKÄUFER"  - die zudem oft ihr eigenes Produkt nicht verstehen ;0))

Gute Besserung wünsche ich allen Bankern und Bankangestellten bei ihrer Goldallergie. Notfalls Krankenkasse kontaktieren - müsste als Berufskrankheit durchgehen.








     

3309 Postings, 4095 Tage kirmet24...

 
  
    #79
27.11.08 12:33
Und ich dachte die Citigroup wäre Teil der großen Golddrückerverschwörung, und jetzt sagen die sowas....
Böse, böse. Und auf einmal glaubst du Citigroupanalysten, weil sie jetzt deine Meinung wiedergeben. Das nenn ich konsequente Objektivität.
Sollte ich jetzt meine Wohnung dämmen? Gib mir mal nen Tip, das ist ja dann eher dein Metier als der Goldmarkt und die Weltwirtschaft.
 

5866 Postings, 4296 Tage maba71kirmet

 
  
    #80
2
27.11.08 12:55
Ich empfehle Dir ein Dose PUR-Hartschaum WLS 025.
Das bekommst Du in jedem Baumarkt, rund 6 Euro die Dose!
Damit kannst Du Deinen Kopf dämmen, dann verdampft nicht zuviel von dem was noch da ist!
Du solltest Dich dann auch stabilisieren und einen Neueinstieg wagen!
Wie gehts in Deiner Filiale denn so!
Dürft Ihr noch Gold verkaufen, oder hortet Ihr es auch selber für den Reset!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5866 Postings, 4296 Tage maba71@Biomüll

 
  
    #81
3
27.11.08 12:58
Schau Dir doch mal die hilflosen gestalten von Lehmann an in London!
Für 4000 Pfund fette Parties wöchentlich mit Ihren Kunden gefeiert für den verkauf Ihrer Zeitbomben!
Dann arbeitslos und statt sich eine neue Arbeit zu suchen, führen Sie Ihre Hunde jetzt selber gassi!
Die sind doch ohne Ihre Investmentpapiere gar nicht überlebensfähig!
Die kannst Du nirgends zielgerichtet einsetzen!
Vielleicht zum Straßenbau oder Saubermachen von Fußwegen!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

81 Postings, 3920 Tage NOMISMAPhys.Gold

 
  
    #82
5
27.11.08 13:19
Nach 24 jahren boersenerfahrung  stellt sich fuer mich zzeit nur eine frage diese verwerfungen hatt es in dieser form noch nicht gegeben alle prognosen und aussagen ueber den weiteren verlauf sehr fragwuerdig.In extremen zeiten sollte man auch ueber extreme anlagastrategien nachdenken duerfen.Wie zbeispiel 90% phys. gold 10% cash.Reich ist mmeinung nur wer schuldenfrei ist ein eigenes dach ueber dem kopf besitzt etwas zu essen hatt und natuerlich seine gesundheit.Natuerlich wollen wir unser erarbeitetes nicht verlieren aber selbst wenn gold 30% verlieren sollte naechstes jahr haben viele leute ueber die jahre in blasen oder krisen mehr verloren.Es ist nur normal das banker sogenannte experten selbst der staat alles unternehmen werden um die oben erwaente extreme anlagestrategie abzuwaeren.   

3309 Postings, 4095 Tage kirmet2482

 
  
    #83
27.11.08 17:24
wieso eigentlich? In einem freien Land kannst du dein Geld anlegen wie du willst. Das interessiert eigentlich niemanden, wie du dein Geld anlegst. Du kannst es auch auf Rüstungsaktien, Tabak und Alkoholfirmen setzen.
Du darfst dein ganzes Geld auch der NPD spenden. Oder der kommunistischen Plattform.
Du kannst es auch an Nordkorea oder den Iran geben. Glaubst du das würde jemand verhindern?  

25 Postings, 3917 Tage iromagoGold kaufen oder "long" gehen

 
  
    #84
2
27.11.08 17:47
Gold und Edelmetalle haben eine Doppeleigenschaft. In "normalen" Zeiten sind sie Sachvermögen. In Krisenzeiten werden sie jedoch auch zu Geld - vielleicht dem enzigen Geld, das dann noch akzeptiert wird. Unabhängig von dieser Doppeleigenschaft kennt jeder Investor oder Spekulant das Motto: " Kaufe in schlechten Zeiten und verkaufe in guten Zeiten. Man nennt es auch Cost average Effekt. Dieses Motte ist unabhänig von jeder politischen und wirtschaftlichen Lage und erfordert doch einfach nur Geduld und Vertrauen ist seine eigenen Analysen, um einen guten Schnitt zu machen.
-----------
iromago

782 Postings, 6072 Tage doc.oliday1932 war Goldbesitz in USA verboten

 
  
    #85
3
27.11.08 18:14
10 Jahre Haft und 10000 $ Strafe soviel zum freien Land  

2110 Postings, 4071 Tage Biomüllwas ist geld ?

 
  
    #86
1
27.11.08 18:19
3 Eigenschaften muss "ECHTES GELD" aufweisen:

1) Kann xxx  "wert aufbewahren" ?   >  WERTAUFBEWAHRUNG   (JA -  für Gold seit tausenden Jahren, NICHT IMMER mit Papiergeld < Währungsreformen, Währungscrash). Der Wert des Goldes kann schwanken - ebenso der Wert einer Währung, einen totalen GOLDCRASH (wert NULL) gab es noch nie.

2) Kann man damit kaufen ?  Ist es liquide ?    TAUSCHBARKEIT   (JA - für Gold seit tausenden Jahren - mit kurzen lokalen Unterbrechungen zB Goldverbot - wobei selbst in solchen Fällen 1 (Wert umso stärker stieg);  oft NICHT der Fall bei Papiergeld  <  will noch jemand Ostdeutsche Mark ? Reichsmark ? Papiergeld aus Kaiserszeiten ?)

3) EIGENSCHAFT PREISBEMESSUNG:   JA für Gold und Papiergeld:  man kann den Wert eines neues 3er BWM mit USD, mit Euro und mit Goldunzen messen.   (UND interessanterwiese: wer vor 3, 5, 7  Jahren sein Geld in Euro, USD oder Gold angelegt hat - der müsste aktuell davon bei einer Goldanlage am wenigsten von dieser Anlage liquidieren).

Anders war es von 1980 bis 2000 - damals fiel Gold quasi über 20 Jahren.  

Gold (auch Zentralbanken sehen Gold als "Währungsreserven!!!) ist  daher nicht nur Rohstoff, sondern auch GELD.

Ich finde es daher wirklich amüsant wie hier Banker, krimet, Malko und selbst kluge Kopfe meinen können, Gold wäre prinzipiell eine SCHLECHTE Anlage.   Eine solche Aussage widerspricht jedem Restvermögen an Intelligenz oder analytischen Fähigkeiten.

GELD (Währungen) also solches sind erheblichen Wertschwankungen unterworfen (Devisen zueinander aber auch Geld gegenüber von Sachwerten (= die Kaufkraft kann höher oder geringer werden.)

Für jeden der logisch denken kann, sollte daher folgendes nachvollziehbar sein:

1) wenn GELD in seiner Kaufkraft für Öl, Brot, Autos, anderen Währungen schwanken kann - dann wird es auch in seiner Kaufkraft  gegenüber Gold schanken können (Gold damit teuer oder billiger).

2) wenn die Geldmenge über Jahre 2-stellig wächst, dass globale oberirdische Goldvorkommen aber nur mit 2% (das unterirdische dabei weniger wird) aus der Goldproduktion - dann sollte Gold über die Jahre teurer werden.

3) Der Wert (Kaufkraft) des Geldes hängt ab von vielen Faktoren, Zinsen, Wirtschaftswachstum, Produktivität etc
Da Gold in USD (oder einer anderen Währung gemessen wird), wird auch der nominale (und selbst der reale) Goldpreis schwanken.

4) Gold und Geld haben KEINEN gleichbeibenden Kurs zueinander, sondern schwanken zueinander. Es gibt daher GUTE Zeiten um in Gold zu investieren (wie seit 2000) und SCHLECHTE Zeiten (wie 1980 bis 2000).

Extreme & absolute Aussagen wie von einigen Goldallergikern hier geäussert, aber auch extreme & absolute Aussagen wie von manchem Goldbugs, sind daher dumm, einseitig und FALSCH.

Jede Anlage (inkl. Geld) hat GUTE und SCHLECHTEN ZEITEN.    Keine Anlage ist immer gut oder immer schlecht. Wer das mal verstanden hat, ist einen Schritt weiter.  

7765 Postings, 4958 Tage polo10FALSCH

 
  
    #87
1
27.11.08 18:24
Gold ist kein GELD, sondern war ein ZAHLUNGSMITTEL, welches seit langem durch unser skripturales und fiduciaires Geld ersetzt wurde, weil es zuviele Nachteile hatte.

 

782 Postings, 6072 Tage doc.olidayFrag mal jemanden in Zimbabwe

 
  
    #88
4
27.11.08 18:27
was er lieber hätte.....




Hyperinflation steigt auf 11,2 Millionen ProzentDer Wertverfall des Simbabwe-Dollars nimmt ungeahnte Höhen an. Die Inflation im afrikanischen Krisenstaat kletterte im Juni 2008 offiziell auf 11,2 Millionen Prozent. Die Zentralbank hat bereits 10 Nullen gestrichen.



das war August jetzt können Sie dann wieder 10 Nullen streichen.

Alles klar....

 

2110 Postings, 4071 Tage Biomüllkein Geld ?

 
  
    #89
1
27.11.08 18:35
;0))  
Angehängte Grafik:
18-19-gold.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
18-19-gold.jpg

2110 Postings, 4071 Tage Biomüllauch das ist geld

 
  
    #90
2
27.11.08 18:37
= EIN Kruger Rand    Wärhung Sudafrikas  
Angehängte Grafik:
1972southafrica1ouncekrugerrandrev400.jpg
1972southafrica1ouncekrugerrandrev400.jpg

7765 Postings, 4958 Tage polo10lies mein Posting noch einmal durch

 
  
    #91
2
27.11.08 18:39
niemand wird mit diesen Münzen bezahlen, denn es sind Sammlermünzen  

2110 Postings, 4071 Tage Biomüllauch das ist geld

 
  
    #92
27.11.08 18:40
= wird immer einen Wert sehr ähnlich eines Kruger Rands haben.

"IRONISCHERWEISE " schwankt der Wert eines "100- Euro"-Goldphilaharmonikers gegenüber EURO viel mehr als gegenüber dem Wert eines Kruger Rands  ;0)    
Angehängte Grafik:
wiener1.jpg
wiener1.jpg

25 Postings, 3917 Tage iromagoGold = Geld

 
  
    #93
2
27.11.08 18:45
Nun ich denke, dass das Edelmetall Gold eine universelle Währung ist. Genau wie es mit allen transportablen Sachwerten ist. Warum? Lebe ich in Europa kaufe ich mir EURO, lebe ich in Australien AUD und lebe ich in Afrika den Simbabwe-Dollar... usw. Ich tausche mir die Währung die zu diesem Zeitraum gilt und das unabhängig von Raum und Zeit.  
-----------
iromago

166 Postings, 3992 Tage ulfmandeKrugerrand ist halt am beliebtesten

 
  
    #94
4
27.11.08 18:51

da i.d.R. der geringste Aufschlag (welcher absolut üblich bei Goldmünzen ist) auf den Goldpreis zu zahlen ist. Und ist international wohl am bekanntesten.

Manch andere Goldmünzen sind aufgrund Ihrer Seltenheit einiges mehr Wert als den reinen Goldwert.

Ich sammle etwas an Goldmünzen, verbindet schöne Münzen mit Anlageaspekten :)

Ansonsten ist und bleibt Gold eine Beimischung im Vermögen, mehr nicht, hat seinen ursprünglichen Sinn im Währungssystem verloren.

 

7765 Postings, 4958 Tage polo10aha

 
  
    #95
3
27.11.08 18:51
Und in den ferien schleppst du ein Goldsäckchen mit dir rum und dein Haus für 300.000 EUR bezahlst du in Barren.

Kommt Leute, die Diksussion wird langsam lächerlich!  

25 Postings, 3917 Tage iromagoaha, was?

 
  
    #96
1
27.11.08 19:04
Keine schlechte Idee. Haben die Leute ja schon einmal so gemacht. Natürlich machen wir modernen Menschen das heute anders. Nicht wahr polo10, oder die Diskussion wird doch nicht lächerlich?
-----------
iromago

Kaufe in schlechten Zeiten und verkaufe in guten Zeiten! Ach, und mache Deine Hausaufgaben selber.

1287 Postings, 4839 Tage NavigatorCsogar der

 
  
    #97
1
27.11.08 19:21
Goldgulden Braunschweig-Calenberg-Hannover 1753 ist immerhin noch
545 € wert (1) :-)
navigatorc

(1)
http://www.muenzenladen.de/...SESSID=407dae3f05b45dee54fcc13394595bda  

1287 Postings, 4839 Tage NavigatorCbild dazu

 
  
    #98
1
27.11.08 19:22
 
Angehängte Grafik:
goldgulden.jpg
goldgulden.jpg

166 Postings, 3992 Tage ulfmandeGoldgulden: das ist der VK, nicht gleich dem Wert...

 
  
    #99
27.11.08 19:40
...Händler verkaufen mit Aufschlag ggü. den Werten in anerkannten Münzkatalogen (z.B. Jaeger)  

7765 Postings, 4958 Tage polo10iromago

 
  
    #100
27.11.08 19:45
Also geht doch.

Zudem driftet der Thread in einer Sammlerdiskussion ab ..  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 154  >  
   Antwort einfügen - nach oben