Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ganz schön ungünstig wenn man jetzt in usaktien


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.08.17 16:39
Eröffnet am: 22.05.17 13:44 von: buckweiser Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 29.08.17 16:39 von: buckweiser Leser gesamt: 4.519
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:


 

2232 Postings, 6508 Tage buckweiserganz schön ungünstig wenn man jetzt in usaktien

 
  
    #1
22.05.17 13:44
übergewichtet ist, der dollarverfall schreitet voran, vor ein paar Jahren waren wir noch bei 1,60 pro dollar, warum sollten wir nicht mindesten auf 1,30 gehen, ich bin kaum in usaktien investiert, nur mein riesteranbieter meinte jetzt seinen fonds von euroraum auf dollarraum umstellen zu müssen, das hat mich geärgert

Die US-Indizes müssen dazu ja nicht mal fallen, die Anleger wurden mit usaktien eingelullt die letzten Jahre und müssen jetzt massive Währungsverluste hinnehmen  

3988 Postings, 755 Tage spekulator#1

 
  
    #2
1
22.05.17 13:49
"der dollarverfall schreitet voran"

Wie kommst du zu dieser Annahme?

Wird der Dollar kurz-/mittelfristig nicht eher stärker, durch die Zinsdifferenzen?
Schau dir dazu auch mal die Notenbankbilanzen an.  

1742 Postings, 664 Tage poolbayDie stärke

 
  
    #3
1
22.05.17 14:03
des Euro ist meiner Meinung nach vorübergehend!

Ziel für mich die nächste zwei drei Jahre ist die Parität!!  

3988 Postings, 755 Tage spekulator#3

 
  
    #4
22.05.17 14:06
Ich denke, die Parität könnte schon früher kommen.

Solange die FED restriktiv ist und die EZB weiter interveniert, ist die Parität eine Sache von ein paar Monaten.
Man darf nicht vergessen, die Struktur-/Schuldenprobleme der Eurozone gibt es immer noch. Da stehen die USA deutlich besser da.  

2232 Postings, 6508 Tage buckweiserkönnte so bis 1,26

 
  
    #5
22.05.17 14:12
laufen mittelfristig, werden sich dann noch einige umgucken, Begründungen werden sich dann zurechtgestrickt, im Zweifel ist Trump schuld

http://www.ariva.de/euro-dollar-kurs/chart?t=all&boerse_id=130  

2232 Postings, 6508 Tage buckweisereuro steigt und steigt

 
  
    #6
1
02.06.17 15:17
.....und damit ein Crash durch die Hintertür für viele Anleger  

1967 Postings, 390 Tage dome89beste wäre Euro 1,20+

 
  
    #7
1
02.06.17 15:32
Dann ne dicke Korrektur und dann schön shoppen  

2232 Postings, 6508 Tage buckweisereuro steigt und steigt

 
  
    #8
12.07.17 10:42
gut, dass ich so gut wie keine usaktien besitze  

2232 Postings, 6508 Tage buckweiserund weiter gehts

 
  
    #9
18.07.17 10:25
jetzt schon 1,152, das dürfte manchen langsam weh tun, aber ist auch logisch wenn alle Welt im Dollarraum das Geld parkt (MSCI,ETFS....) sind irgendwann alle drin (einfach ausgedrückt) und dann geht es in die andere Richtung  

2232 Postings, 6508 Tage buckweisermittlerweile schon die 1,19 angetestet

 
  
    #10
06.08.17 01:06
jetzt leichte korrektur auf 1,17, wird es weiter nach oben laufen?  

2232 Postings, 6508 Tage buckweiserjetzt schon über 1,20

 
  
    #11
29.08.17 16:39
das dürften jetzt schon signifikante verluste sein bei leuten die in usaktien sind, wenn jetzt noch die korrektur im dow und s+p 500 kommt gute nacht, nicht das es bei mir gerade gut läuft  

   Antwort einfügen - nach oben