Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

es kann los gehen!


Seite 1 von 1496
Neuester Beitrag: 21.10.17 20:45
Eröffnet am: 30.06.17 21:44 von: RV 10 Anzahl Beiträge: 38.39
Neuester Beitrag: 21.10.17 20:45 von: TradeGame Leser gesamt: 5.169.823
Forum: Börse   Leser heute: 6.184
Bewertet mit:
63


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 1496  >  

26243 Postings, 3580 Tage brunnetaes kann los gehen!

 
  
    #1
63
30.10.08 09:21
Evotec erhält zwei Meilensteinzahlungen von Boehringer Ingelheim
http://www.ariva.de/...6638_auf_dem_EORTC_NCI_AACR_Symposium_n2783664
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.
37365 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 1496  >  

124 Postings, 126 Tage IndianaJones007Dann hört man

 
  
    #37367
21.10.17 10:02
WIEDER NIX VON IHM  

515 Postings, 403 Tage 2much4uÜberlegung zu Gewinnmitnahmen

 
  
    #37368
21.10.17 10:08
Jemand hatte hier geschrieben "an Gewinnmitnahmen ist noch keiner gestorben". Das ist sicher richtig, aber an Gewinnmitnahmen hat so mancher schöne Gewinne (ganz oder teilweise) liegenlassen.

Bestes (schlechtes?) Beispiel bin ich bei Evotec. Eingestiegen bin ich bei € 5,23 in Evotec. Angefangen mit Teilverkäufen hab ich bereits bei 7 Euro. Der letzte Teilverkauf war bei 13 Euro. Insgesamt hab ich zwischen 7 und 13 Euro die Hälfte der ursprünglich gekauften Stückzahl verschleudert.

Nun ja, mit der anderen Hälfte bin ich ja noch dabei, aber ärgerlich ist es schon, weil mir dadurch schöne Gewinne entgangen sind. Ich denke aber, ich werd's weiter so halten und bei 25 Euro meinen nächsten Teilverkauf machen.

Wie geht ihr vor, wenn eine Aktien-Position schön im Plus ist (>100%)? Macht ihr Teilverkäufe? Weil mit Stopp-Loss bin ich beim ersten und zweiten Versuch bei Evotec eingefahren und wäre gar nicht dabei gewesen, wenn mein dritter Kauf wie oben angeführt nicht ohne Stopp gewesen wäre.  

Optionen

734 Postings, 4270 Tage DoppelDLöschung

 
  
    #37369
21.10.17 10:11

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 21.10.17 13:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Werbung für threadfremde Werte.

 

 

Optionen

1064 Postings, 1699 Tage Pson@2much4u

 
  
    #37370
21.10.17 10:39
.....was hat eine möglicge Gewinnmitnahme nit der Höhe des bereits erzielten Gewinnes zu tun?

Egal ob +10, 50, 500 oder 1000%...wenn die Sache weiterhin intakt ist durch ständige top News, angehobene Prognosen, diese regelmäßig übertroffen werden und die richtigen Big Points noch bevor stehen spielt das bereits gelaufene keine entscheidende Rolle.

Dazu wird der Anstieg von ebenso steigenden Umsätzen begleitet, was nicht gerade auf Lemming hindeutend.

Auch wer da nichts drauf gibt: das Ganze findet in einem lupenreinen Kanal nach oben statt.

Wobei in letzter Zeit eine deutliche Tendenz zum Verlassen des breiten Kanals bestand.....und zwar nach OBEN;-)

Pson  

Optionen

168 Postings, 282 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #37371
1
21.10.17 11:08
@2much4u

Deine Frage bezieht sich auf die Psychologie.
Du solltest dich selbst fragen, was dich dazu bewegt bei steigenden Kursen, sofort über Teilverkäufe nachzudenken und diese dann zu realisieren.
War es Teil einer tollen Strategie und du hast die Gewinne anderswo mit besseren Aussichten neu angelegt ?
Hast du das Geld für andere Dinge benötigt?
Siehst du einen Crash des Gesamtmarktes und du willst langsam aussteigen?
...
Wenn es einer dieser Gründe ist, dann wäre eigentlich alles in Ordnung.

Wenn es keiner dieser Gründe war, dann solltest du zukünftig mal genau in dich reinhören, wenn du eine gut laufende Aktie teilverkaufst.
Es könnte nämlich sein, dass du dich wegen irgendeiner Wahrnehmungsverzerrung um die großen Gewinne bringst.

Was ich selbst mache?

Nun ich gehe eine Position nur ein, wenn ich vom Unternehmen überzeugt bin und natürlich gehe ich long und erwarte dann steigende Kurse,- warum sollte ich dann bei so einem Wert, wenn die Zukunftsaussichten mit der Zeit gleich gut  (oder wie bei Evo immer besser) sind, überhaupt nur ein Stück verkaufen? Ist mir ja klar, dass die Aktie steigt - deswegen bin ich ja eingestiegen.

Macht doch von der Logik her keinen Sinn, da dann sofort wieder teilauszusteigen, weil sie eben steigt.  Es sei denn wie gesagt, ich selbst hätte ein Problem mit meiner Wahrnehmung.

Ich verkaufe tatsächlich nur, wenn sich die Aussicht negativ verändert. Bezogen auf unternehmen, Branche oder Gesamtmarkt.
Oder natürlich, wenn ich irgendwann als alter Mann aus den Wachstumsaktien aussteige und nur noch von Dividenden leben will.
Das dauert aber noch so ca. 30 Jahre.  :-)
Und wer weiß schon ob Evo nicht in 30 Jahren ein gereifter Dividendenwert ist? ;-)  

1052 Postings, 351 Tage Tom1313Was mich beruhigt ist

 
  
    #37372
21.10.17 11:32
Dass auch andere werte ohne news stark gefallen sind. Alle zur gleichen zeit. Deswegen gehe ich davon aus, dass es 0 mit evo selbst zu tun hatte. Ich tippe am freitag auf 22,5€

Ciao bis bald!  

751 Postings, 635 Tage HFreezer........

 
  
    #37373
21.10.17 11:32
mit anderen Worten: Gewinne laufen lassen und gegen mögliche Verluste mittels Stopp-loss nach unten absichern.

Aber genau das ist bei Biotechs schwierig: Stopp-loss. Setzt man einen, kann man sehr schnell rausgekegelt werden (beispielsweise gestern), setzt man keinen, kann es blitzschnell nach untern gehen.

An der Stelle muss jeder für sich entscheiden, wie risikobereit er ist.
 

168 Postings, 282 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #37374
2
21.10.17 11:49
Wer redet hier von Stop-Loss?
Stop-Loss sind ebenso wie Teilverkäufe unlogisch, wenn ich steigende Kurse erwarte und sich an der Bewertung von Unternehmen, Branche und Gesammarkt nichts grundlegend negativ verändert hat.
Stop-Loss-Marken können nämlich abgefischt werden und dann bin ich raus.

Stop-Loss und Teilverkäufe sind in dieser Situation beide fehl am Platz.  

168 Postings, 282 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #37375
21.10.17 11:53
Und wenn es stark runtergeht, und sich trotzdem am Unternehmen eigentlich nichts geändert hat, dann kaufe ich eben nach. Und kann sogar unter Umständen meinen Einstiegskurs verbilligen.
Voraussetzungen dafür sind, a) dass ich Zeit und die Nerven habe und b) frisches Geld habe.
Aber man kann es auch einfach aussitzen.

Wie gesagt: all das für ein aussichtsreiches und fundamental gutes Unternehmen in aussichtsreicher Branche, bei aussichtsreichem Gesamtmarkt.  

751 Postings, 635 Tage HFreezer...

 
  
    #37376
21.10.17 11:56

na ja, ob bei EVO ein Stop-loss Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden......EVO ist so breit aufgestellt, da kann nur eine unerwartete Horror-Nachricht den Kurs nach unten zimmern.

Bei anderen Biotechs (Beispiel: Medikamentenzulassung) kann es bei Nichtzulassung etc. schlagartig um 30 bis 40 % runtergehen......Da macht ein Stop-Loss Sinn, einverstanden?  

717 Postings, 712 Tage KassiopeiaGibt es

 
  
    #37377
21.10.17 11:58
denn eine Möglichkeit die gesetzten SLs abzufragen ?
Also die institutionellen Investoren ?

Nochmals zur Erinnerung : Ich habe eine Verkaufsorder zu 99,- € gesetzt mit dem Ziel, dass "meine" Aktie4n nicht verliehen werden können  

515 Postings, 403 Tage 2much4uStopp-Loss

 
  
    #37378
2
21.10.17 12:27
Bei Blue-Chips, wie DAX- und Dow-Werten handle ich fast ausschließlich mit einem Stopp-Loss also einem max. Verlust (meist bei Blue-Chips von 3 bis 5%), die ich dem Investment beim Kauf gebe. Wird der SL ausgelöst, muss ich mir eingestehen, dass meine Einschätzung falsch war.

Bei volatilen Aktien (wie beispielsweise 2x Evotec Long, Nordex Short, Valeant Long, Medigene Long) bin ich jeweils mit Verlust knapp ausgestoppt worden, bevor das Gelddienen losgegangen ist. Von da her halte ich volatile Aktien ohne Stopp. Aber ein gutes Gefühl hab ich dabei nicht immer.

Nachkaufen bei Verlust hab ich früher gemacht und bin total eingefahren (vor allem beim Internet-Crash im Jahr 2000), als ich nach den ersten 10% Verlust munter weitergekauft und praktisch alles verloren hab. Das mach ich nicht mehr.

Wahrscheinlich deshalb bei mir auch die Teilverkäufe, weil es mir im Jahr 2000 passiert ist, dass ich eine Aktie, bei der ich 350% Gewinn hatte, dann schlussendlich mit 80% Verlust verkauft hab.  

Optionen

1374 Postings, 1445 Tage verylongJetzt möchte ich mich auch gerne mal

 
  
    #37379
21.10.17 12:28
zum Thema Leerverkäufer und "Meine Aktien werden nicht verliehen" äussern.

Leerverkäufer: Bei Kleinanlegern äusserst unbeliebt und Angsteinjagend. Warum? Der Mensch ist auf "Wachstum" gepolt. Die meisten von uns haben mentale Schwierigkeiten auf fallende Kurse zu setzen. Dazu gehört gute Disziplin und analytisches Denken.
Bei den Hedgefunds sitzen Profis, die nichts anderes im Sinn haben als zu analysieren, wann es krachen könnte und dann setzen die halt einfach ein wenig Geld darauf. Hätte ja jeder von uns auch machen können. ich werde ab jetzt auf jeden Fall versuchen die Shortsell Strategie von Lakewood zu verfolgen, denn die sind ja damit gestern und vorgestern sehr erfolgreich gewesen.

Einen Verkaufspreis auf Aktien setzen um vor Leerverkäufern zu schützen. Das dürfte rein statistisch für die die Teilnehmer dieses Forum ziemlich schlecht aussehen. Es gibt 147 Millionen Aktien.
Davon sind ca 63 Prozent im Freefloat, also ca 93 Millionen.
Wieviele Aktien haben die Foristen hier zusammen? Ich nehme jetzt einfach mal eine runde Zahl, sagen wir 1 Million Aktien (und das ist vermutlich die Obergrenze). Das wären grade mal etwas über 1 Prozent der verfügbaren Aktien.
Glaubt hier wirklich einer, dass das die Leerverkäufer abhält?

Meine Empfehlung: Von den Grossen und Erfolgreichen lernen, anstatt sich zu beschweren dass die Spielregeln unfair seien.

Jeder, der seit Kursen südlich von 5 dabei ist, hat doch damit rechnen müssen, dass es nicht immer einfach so weiter geht! Leider kommt das dann halt doch immer überraschend. Aber es ist ja nur ärgerlich für diejenigen, die erst mit der Kulmbacher Mafia etc auf den Zug aufgesprungen sind und jetzt mit Verlusten dasitzen.  

3323 Postings, 1822 Tage derbestezockerFrage in die Runde

 
  
    #37380
21.10.17 12:57
Verkaufen die LV nur auf Xetra oder auch auf Tradegate und LS ?  

168 Postings, 282 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #37381
21.10.17 13:04
@HFreezer

So ein Biotech-Unternehmen, was komplett auf eine einzige Wirkstoff-/Medikamentenzulassung setzt und dann böse Überraschungen bei Nichtzulassung erleben kann, fällt bei mir nicht unter die Kategorie "aussichtsreiches und fundamental gutes Unternehmen" ...- da würde ich also nie investieren.

Ich bleibe dabei: Stop-Loss-Marken und Teilverkäufe sind nicht notwendig, nein sogar schädlich, wenn man in aussichtsreiche und fundamental gute Unternehmen, in aussichtsreicher Branche und bei aussichtsreichem Gesamtmarkt investiert.
Mitbringen muss man in diesem Fall nur ausreichend Zeit, ausreichend Nerven/Geduld (ist nicht gleichzusetzen mit Zeit) und dann und wann frisches Kapital bei Nachkaufmöglichkeiten.

 

168 Postings, 282 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #37382
1
21.10.17 13:18
@2much4u

Deine Erfwahrungen machen deine Strategie nachvollziehbar.
Wenn es dir so damit besser geht, dann  mache es weiter so. Du hast so de facto eine Strategie, die ich vor größeren Verlusten schützt und dir sogar noch kurzfristig Gewinne ermöglicht, wenn der Markt komplett umkippt und abstürzt, wie eben damals beim Zusammenbruch des Neuen Marktes.

Du musst dir nur bewusst sein, dass eben, wenn diese Situation so nicht mehr eintritt (oder erst in einiger Zeit) du weiter mit entgangenen Gewinnen leben musst.

Wäge das für dich selbst ab und du wirst die für dich richtige Entscheidung treffen.
Aus psychologischer Sicht durchaus spannend.  

734 Postings, 4270 Tage DoppelDHier gibt es sogenannte Moderatoren....

 
  
    #37383
21.10.17 15:14
bzw. selbsternannte Moderatoren, die alles versuchen, Evotec zu pushen. Jede kritische Anmerkung wird sofort gelöscht. Jeder Hinweis, dass es zahllose bessere Aktien in der Daxfamilie gibt wird sofort vernichtet.
Am Kurs bewegt ihr trotzdem nichts.
Evotec wird die nächste Zeit fallen. Nochmal: Die Luft ist raus. Für lange Zeit.  

Optionen

1 Posting, 758 Tage curveDoppelD

 
  
    #37384
21.10.17 15:51
Warten wir mal ab. Worauf basieren eigentlich Deine Aussagen? Du scheinst ja was zu wissen, was andere noch nicht wissen, also `raus mit der Sprache!  

Optionen

1064 Postings, 1699 Tage PsonJetzt ist es schon besser

 
  
    #37385
21.10.17 15:52
Das Lügen hast du eingestellt und nur noch deine etwas wider(p)borstige Meinung kund getan.....gut so....und auch etwas Luft abgelassen wie du selbst schreibst.

So, jetzt Rechner aus, raus an die frische Luft und schön dran denken: Am Kurs bewegen wir Alle nichts!

Pson
 

Optionen

124 Postings, 126 Tage IndianaJones007Doppel D

 
  
    #37386
21.10.17 16:00
weiß nichts, ist wieder einer der Schwätzer die sich bei fallenden Kursen melden.
Was soll der Mist im Evotec Forum andere Aktien bewerben ?
Es geht um Evotec, basta.  

267 Postings, 217 Tage DahanBigtwin ist ein Betrüger. Der Beweis.BITTE LESEN

 
  
    #37387
21.10.17 16:47
Bigtwin hat mehrere Benutzernamen und versucht zusammen mit Moderatoren den Kurs von Evotec runterzudrücken.


Hier der Beweis:
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html

Bigtwin vermittelt 20 Kauforder und 20 Verkaufsorder für:

19,9
20,0
20,1
20,2
usw
usw

Eines davon wird ausgeführt. Und das nimmt er als Beweis und versucht uns zu verarschen.

Seine Könnte / Sollte / Müsste Ziele sind NIEMALS eingetroffen. Niemals !

Keine einzige vorhersage von Ihm war wahr. Alles eine Lüge. Seine älteren Nachrichten
sind die Beweise dafür.

Wir standen bei 11€. Bigtwin hatte die 10€ versprochen. Gelogen.
Wir standen bei 12€ Bigtwin hatte die 11€ versprochen. Gelogen.
Wir standen bei 17€ Bigtwin hatte die 14€ versprochen. Gelogen.


Er lügt für Geld. Deshalb löscht er die Stückzahlen auf seinen Kauf und Verkauforders.

@Moderator du kannst mich mehrmals, weil du ebenso ein Betrüger bist.

Ihr erlaubt dem Bigtwin mehrere Benutzernamen zu haben und sperrt währendessen den Benutzernamen "Bigtwin" damit wir das übersehen.


Der einzige Unterschied zwischen EUCH Moderatoren und meiner Putzfrau in meiner Villa ist:
Sie putzt mein Klo gegen Bezahlung.

Du putzt meine Beiträge kostenlos. Sehr schön. Weiter so.


 

Optionen

267 Postings, 217 Tage DahanEr ist ein Betrüger. Der Beweis.BITTE LESEN

 
  
    #37388
21.10.17 16:48
Bigtwin hat mehrere Benutzernamen und versucht zusammen mit Moderatoren den Kurs von Evotec runterzudrücken.


Hier der Beweis:
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html
https://picload.org/view/dgwdrili/mehrereid.jpg.html

Bigtwin vermittelt 20 Kauforder und 20 Verkaufsorder für:

19,9
20,0
20,1
20,2
usw
usw

Eines davon wird ausgeführt. Und das nimmt er als Beweis und versucht uns zu verarschen.

Seine Könnte / Sollte / Müsste Ziele sind NIEMALS eingetroffen. Niemals !

Keine einzige vorhersage von Ihm war wahr. Alles eine Lüge. Seine älteren Nachrichten
sind die Beweise dafür.

Wir standen bei 11€. Bigtwin hatte die 10€ versprochen. Gelogen.
Wir standen bei 12€ Bigtwin hatte die 11€ versprochen. Gelogen.
Wir standen bei 17€ Bigtwin hatte die 14€ versprochen. Gelogen.


Er lügt für Geld. Deshalb löscht er die Stückzahlen auf seinen Kauf und Verkauforders.

@Moderator du kannst mich mehrmals, weil du ebenso ein Betrüger bist.

Ihr erlaubt dem Bigtwin mehrere Benutzernamen zu haben und sperrt währendessen den Benutzernamen "Bigtwin" damit wir das übersehen.


Der einzige Unterschied zwischen EUCH Moderatoren und meiner Putzfrau in meiner Villa ist:
Sie putzt mein Klo gegen Bezahlung.

Du putzt meine Beiträge kostenlos. Sehr schön. Weiter so.
 

Optionen

124 Postings, 126 Tage IndianaJones007Dahan

 
  
    #37389
1
21.10.17 18:36
Das B T nur Schwachsinn schreibt, sich wichtig machen will und keine Ahnung hat, ist mir schon lange klar.
Deshalb sollte es jedem normalen Menschen wurscht sein, was er von sich gibt, weil es 0,0% an der Story von Evotec ändert.
 

5999 Postings, 3483 Tage RichyBerlin#37376 HFreezer

 
  
    #37390
21.10.17 20:42
Ein normales stoploss nutzt bei einem 30%-Absturz gar nichts. Der Absturz touchiert deine Marke, aber der Verkauf wird erst zum nächsten Kurs ausgeführt. Also in dem Beispiel dann bei - 30%  

55 Postings, 38 Tage TradeGameMontag..

 
  
    #37391
21.10.17 20:45
in der Früh wäre ein sehr guter Zeitpunkt für Hammer News, ich denke Evo hat da genug im Rohr.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 1496  >  
   Antwort einfügen - nach oben