Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

bpost "A1W0FA" "BE0974268972"


Seite 16 von 17
Neuester Beitrag: 11.09.19 17:33
Eröffnet am: 16.08.18 21:38 von: Tom1313 Anzahl Beiträge: 408
Neuester Beitrag: 11.09.19 17:33 von: x_maurizio Leser gesamt: 54.040
Forum: Börse   Leser heute: 28
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 >  

326 Postings, 1744 Tage x_maurizio@TOM

 
  
    #376
1
08.08.19 14:58
Die Deu-Post hat ähnliche werte...  
Financial Leverage (Net Debt / EBITDA) 1,8x/1,55x  gegen 1,50x /1,37x der Bel-Post.
Royal Mail hat deutlich weniger mit 0,3x ca.  
Es ist nur "schlimm", dass die Verschuldung etwas zu schnell gestigen ist. Allerdings, bei diesen Zinsen, warum nicht eigentlich.
Besser als Anleihen ausgeben und mehr bezahlen.  

332 Postings, 4234 Tage oranje2008@ x_maurizio:

 
  
    #377
1
08.08.19 15:29
Du hast Trump-Niveau! Andere zu diffamieren als Schwachköpfe und nach Fakten zu schreien, aber nur ein Teil der Wahrheit (sofern es die Wahrheit ist, denn ich habe deine Zahlen nicht überprüft) sehen, das ist lächerlich!

1) FCF der BPost reicht gerade zum Covern der Div
2) Unsicherheiten Radial
3) Wegschmilzen des Kerngeschäfts
4) Zwischenzeitlicher Downside durch das Postgesetz in Belgien
5) Faire Bewertung im Vergleich mit Post Peers auf Grundlage von Trading-Multiples
6) Kaum Wachstumsaussichten
7) Markt betrachtet fernbleiben von Amazon und co sowie deren Aufbau eigener Strukturen als enormes Risiko
...

Was willst du mehr hören? Das sind alles Downsides, die den Preis drücken!

Ich bin selber bei BPost dick im Minus. Und? Füße ruhig halten und Geduld. Und wenn du an den Kurs glaubst bzw. an deinen Case, dann kauf halt zu den günstigen Kursen nach!  

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioDownsides, die den Preis drücken

 
  
    #378
2
08.08.19 19:03
siehst du ? "vielleicht, mal sehen, Bauchgefühl, kann sein... " und ähnliche Pillepalle
KAUM einverstanden

1) das yield ist relativ.
BPOST bleibt attraktiver als seine Konkurrenten.
Vielleicht im moment ist nur Royal Mail ein tick besser.
Klar, wenn ich bei 20 gekauft habe, 80/85 Cents Dividend sind weniger als 1,30, aber bei diesen Kurse, so wie im 2018, bleibt das yield um das 10%.
Also konstant.
Die Aussage "FCF der BPost reicht gerade zum Covern der Div" ist nicht korrekt.

2) Über Radial hat der CEO schon geantwortet:
Good commercial development with Total Contract Value above full-year target.
Reported  EBIT  at  EUR  -3.8m,  normalized  EBIT  at  EUR  -0.5m  (-0.2%  margin)  mainly  impacted by client churn & repricing, in line with expectations.

3) Das Geschäft ist gemischt... Es gibt nicht nur die Zustellung von Briefen und Postkarten oder?!

5) Faire Bewertung... die Deu-Post hat ein PER von 13,5.
BPOST von 8,37 ... ein äquivalenter Price/Earnings - Wert würde BPOST auf 13,37 Eur bringen!
Und schau mal komischerweise ist genau was ich denke wäre eine *korrekte* Bewertung.
Und deshalb sage ich auch das Royal mail im Moment etwas unterbewertet ist... da wurde so wie BPOST massakriert ohne klare Gründe

6) Kaum Wachstumsaussichten...
Musste lachen. Aber das ist eine Utility... Kein Wachstumsorientiertes Unternehmen!
Trotzdem das RoE (Return on Equities) ist ca. 6% für Royal Mail, ca. 18,5% für Deu-Post und satte 28% für BPOST !
Das heißt BPOST ist bei weitem das rentabelste Unternehmen in der Gruppe

7) Reine Spekulation... keine FAKTEN... vielleicht, mal sehen, man vermutet und sehr viel bla bla.

Über die Nr. 4 kann ich leider nichts sagen.

Und zu deinen letzten Wörtern... vielleicht hast mich etwas falsch verstanden.
Ich bin nicht schlecht positioniert. Mein Mittelwert ist 9,75 Eur, habe ein leichtes Minus, zum Teil kompensiert durch die Ausschüttung 2018.
Darum geht es nicht.
Es geht darum, dass keinen Grund gibt bei diesen Werten zu bleiben.
Die Kurse könnten PROBLEMLOS zwischen 12 und 14 liegen. Wäre keine "unfaire" Bewertung. Und bei vermutet 90 cents  / 1 Eur Dividende (meine Einschätzung für die kommende 3 Jahren)  spreche wir immer von 7% Rendite... Mehr als Deu-Post und genau so wie Royal Mail.


6)


 

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioMeine Idee

 
  
    #379
1
08.08.19 19:51
Mein Schlachtplan...  4H (Rsi(14) aber von den 2H)

W Pattern.
Die Situation ist ähnlich wie in der Zeit Dez-Mär.
Die Kreise Grün und Blau zeigen fast identische Bewegungen außerhalb der Boxen .

Jetzt sollten sie das heutige Lücke schließen (8,20 Eur) und dann sollten Sie genug kraft haben, über 11 Eur zu gehen und das erste Gap zu schließen (11,3 ca) dann sollte in eine Pause folgen, über 10 Eur bleiben, und dann sollte das 2. Gap schließen, bei 13,10.
So könnte es mir vorstellen.
Mein Indikator unten sagt, dass es langsam akkumuliert wurde, so wie in der Zeit Dez.-Mär.

Mal sehen. Bauchgefühl. Und sonstige Pillepalle.  
Angehängte Grafik:
trasferimento.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
trasferimento.png

332 Postings, 4234 Tage oranje2008Ernsthaft?

 
  
    #380
1
08.08.19 21:19
Du kommst jetzt mit Charttechnik?!? Sorry, aber das ist wie der Glaube an Voodoo!

Mir ist egal, ob du einverstanden bist oder nicht. Vollkommen Schnuppe! Es ist aber, wie's ist.

Hierzu solltest du dir mal über folgendes klar werden.

1) Yield ist gut, aber Key Metrics in der Bewertung sind EV/EBITDA. Und danach ist die Aktie derzeit fair bewertet. Der Yield würde nach oben pushen, aber durch die Kürzung muss jetzt erstmal delivered werden. Take it or not...aber das ist so!
2) CEOs können viel erzählen. Es zählen die Fakten! Delivery needed!
3) Natürlich ist es gemischt, aber das Kernbusiness schmilzt und muss kompensiert werden. Ergo: Risiko, dass das nicht geschafft wird. Und hier gleich der Sprung zu
7) Natürlich Spekulation. Aber wenn genügend daran glauben (ich übrigens nicht), dann drückt das den Preis und erhöht die Unsicherheit!
4) Ist aber so und betrifft umso mehr Punkt 3. Glaube das wurde im Feb 2018 erlassen (kann aber sein, dass ich mich beim Zeitpunkt irre).
5)Price-Equity interessiert keinen. Interessant sind nur: EV/EBITDA, Net Debt/EBITDA bzw. Debt/Equity, FCF yield, Div Yield
6) Wachstumsaussichten beziehen sich nicht nur auf Top-Line, sondern auch auf EBITDA bzw. FCF. Und momentan leben wir immer noch in einem Wachstumsmarkt, sodass eben jene Aktien bevorzugt werden. Gleichzeitig hat's BPost schwer, etwas bei der Profitabilität durchzusetzen. Zudem sollte die Radial Akquisition ja auch Top-Line heben. Also: Financials liefern!

Börse ist eine Mischung auf Fundamentaldaten richtig deuten und sich durch psychologische Aspekte nicht verrückt machen lassen. Bei Werten wie BPost trifft das umso mehr zu. Wenn du bei <10 EUR eingestiegen bist, dann Glückwunsch. Ich habe einen gemischten Einstiegskurs von 11-12 EUR (habe noch Altpositionen gehabt).  

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Kernbusiness ist?

 
  
    #381
08.08.19 22:11
Paketaufkommen steigt und steigt. Sobald die Kosten angepasst werden, sprudeln auch wieder die Gewinne.  

332 Postings, 4234 Tage oranje2008Ach Leute! Schaut euch...

 
  
    #382
08.08.19 22:31
...doch mal die Details an, statt nur irgendwas rauszuposaunen oder durch Unwissenheit zu glänzen!

https://corporate.bpost.be/investors/...ions/presentations?sc_lang=en
--> Q2 Präsentation  

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Danke für die Bestätigung

 
  
    #383
09.08.19 08:36
Pakete steigen weiter kräftig an. Jetzt müssen nur noch die Kosten gehoben werden, dann ist diese Unterbewertung bald vorbei.  

43 Postings, 693 Tage laskallbpost ist eines meiner Werte

 
  
    #384
09.08.19 09:59
von mehreren.  Ich bin hier mit 8,40 Euro wegen der guten Dividende eingestiegen.  60 Stück für ca 500 Euro in diesem Jahr gekauft. Bei dieser Menge wird es auch bleiben. Gesamtrisiko geht jeden Monat weiter zurück, da ich jeden Monat für 500 Euro in ein anderes Dividendenträchtiges Unternehmen investiere.
Auf diesen Wert bezogen könnte Amazon ein Risiko darstellen, würde es aber nicht zu hoch bewerten.  Der Paketmarkt sollte für alle Lieferdienste lukrativ bleiben.
 

Optionen

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Dem Gesamtmarkt

 
  
    #385
1
09.08.19 23:08
wird man sich nicht entziehen können, dennoch ist das abwärtspotenzial geringer als bei manch anderen Werten am Markt. Quellensteuer hin oder her, mittlerweile geht es mir bei bpost auch um die kursfantasie. Sollte die Aktie mal wieder bei 20 stehen, ist mir die Dividende herzlich egal. Dann habe ich genug verdient.  

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Zumindest mal kein direkt erneuter Abverkauf

 
  
    #386
12.08.19 17:02
sondern eine Bestätigung mit weiteren +3%  

777 Postings, 1149 Tage earnmoneyorburnmo....was in dem

 
  
    #387
1
12.08.19 17:46
Umfeld heute mal wieder beachtlich ist,  

11343 Postings, 7195 Tage Lalapoganz

 
  
    #388
2
13.08.19 17:58
stark wie die Aktie in dem Umfeld performed ..auch die PostNL ...nur die Royal Mail zickt noch rum ...

Was macht die Aktie erst wenn die Börsen wieder anfangen normaler zu ticken ....

Fallen ? :-))))  

Optionen

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Was heißt das eigentlich für die Dezember Divi?

 
  
    #389
1
19.08.19 15:46
The 2019 ambition is to achieve a stable Group total operating income including building sales, a Group normalized EBIT above EUR 300.0m, and to distribute at least 85% of 2019 BGAAP net profit bpost NV/SA as dividend.  

49584 Postings, 5776 Tage SAKUhmmm...

 
  
    #390
1
19.08.19 15:57
Wenn ich jetzt die 300 Mio durch 200 Mio (Aktienanzahl) teile und dann noch mit .85 multipliziere, komme ich auch 1,275 Euronen.

Aber ich hab keine Ahnung, wie das Belgische GAAP ausschaut - also was ich von den 300 Mio anvisiertem EBIT abziehen müsste, damit die Rechnung auch stimmt :-/
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

Optionen

2887 Postings, 1047 Tage Tom1313Wichtig wäre mal,

 
  
    #391
3
19.08.19 16:14
dass die BPost das anvisierte 2019er GAAP von EUR 300 Mio schafft.

Sollten tatsächlich wieder EUR 1,05 ausgeschüttet werden, kommen bestimmt bis Dezember noch einige Käufer hinzu.

Die Rückerstattung war zwar mühsam, aber das belgische Finanzamt auch sehr hilfreich und antworten sehr schnell per Mail.  

777 Postings, 1149 Tage earnmoneyorburnmo.Neuer CEO gesucht

 
  
    #392
2
21.08.19 22:18
https://www.grenzecho.net/19463/artikel/...-van-gerven-ist-umstritten

 

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioDiese Aktie macht mich müde

 
  
    #393
03.09.19 17:43
Die brauchen kein CEO, die brauchen einen Arzt vom Intensiv-Station, der diese Firma wiederbeleben soll.
Elektroencephalogramm FLACH, Patient in Koma. Kein Lebenzeichen mehr.
Die Sache wird langsam todlangweilig.

Zumindest das Herz schlägt noch (Kurse über die 200 Tage SMA). Abgesehen davon, man kann hier das Wort "beschießen" gut gebrauchen.  

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioHeute gab eine "ING Benelux Conference"...

 
  
    #394
03.09.19 18:05
… in London und die Leute von BPOST sind brav dort gewesen.
Nach dem ganzen Mist dass ING hat geschrieben über diese Firma (völlig erfundenes Bullshit) BPOST nimmt auch diese "Einladungen" an.
Wozu?
Und muss die Vorstellung offensichtlich sehr gut gelaufen sein!
Heute wieder -1%, Schluss wieder bei 9 Eur rund danke wer weiß wem, da waren wir schon schnell bei 8,90...  UND  nach tollen 2 Wochen in dem sammeln wir ein nettes -5% .... Schon wieder.

Der technische Widerstand war bei 9,55 Eur ca. hat gemacht 8,482 … nur die Idee eines technischen Widerstands reicht für ein -5%.
Übrigens es ist ca. 1 Jahr dass die Kurse den IPO-Preis verlassen haben und haben ihn nicht mal annährend erreicht
Gratulation... es ist wie ein Geburtstag.


 

777 Postings, 1149 Tage earnmoneyorburnmo.maurizio,

 
  
    #395
2
03.09.19 22:37
Verkaufen wäre eine Option, wenn eine Aktie nervt.
Ich freue mich erstmal auf eine satte Dividende im Dezember (nicht die erste). Und der Rest wird  schon noch werden.  

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioearnmoneyorburnmo

 
  
    #396
04.09.19 15:34
Stimmt, Verkaufen ist eine Option
Stattdessen, anhand der elenden Situation, ist Meckern über die Kursentwicklung ein muss.  

326 Postings, 1744 Tage x_maurizioearnmoneyorburnmo

 
  
    #397
04.09.19 16:04
Übrigens... hast das gelesen oder ?
http://themostimportantnews.com/archives/...month-of-september-begins
Ich meine, doch nicht alle 28 Signalen sind "ohnehin wahr", aber sagen wir 2/3 davon sind schon beunruhigend.  

Also in Dezember könnte!! BPOST bei 6,xx Eur sein, oder sogar 5,xx.
Meine Ansicht: es fehlt eigentlich ein weiteres divergentes Tief unter 7,20 Eur im monatlichen Chart für ein langfristiges Turnaround (2J oder mehr).  
Das RSI-14 vom monatlichen Chart ist kaum über Überverkauft-Niveau, anders gesagt, es könnte noch jederzeit wieder einbrechen.
Und zwar für weitere mehrere Monaten.
So ich freue mich auch auf Dezember... sicher... Yield all night Long...  jedoch mal ehrlich, hab keinerlei Bock auf noch größeren rote Zahlen.

Ich weiß nicht was ich denken soll.
Es gibt 3 Menschen auf diesem Planet die Zweifeln haben:   oranje2008 , ein Typ bei ING, ein Typ bei Jefferies.

Ich hab wirklich Schwierigkeiten, den Grund zu verstehen, warum wir vom historischen Tiefpunkt noch nicht weg sind.
Ich verstehe eine laterale Phase.. es muss nicht nur nach oben oder nach unten gehen... es kann auch sich lateral bewegen.
Aber warum hier unten !?
Das ist das Problem. WARUM hier und nicht in einer Preisspanne von 11-14 Eur ?! Das sehe ich mehr angemessen (wahrhaft) UND würde mir weit mehr Sicherheit geben über -sagen wir so - wie das Unternehmen vom Markt ausgewertet wird.
Klaro jetzt?  

511 Postings, 3868 Tage andkoszu hoch eingestiegen?

 
  
    #398
2
04.09.19 16:48
Bist du zu hoch eingestiegen?

Vom Tiefpunkt hat man sich fast 30% erholt und es gibt einen stabilen langsam vor sich hinkriechenden Aufwärtstrend.
Es ist eine Postaktie eines ehemals staatlichen Unternehmens, natürlich ist das langweilig. Hier steigt man ein, weil man ein konservatives Invesment sucht und der Postsektor recht ausgebombt war. Nicht weil man sich irre Wachstumsraten einer Techaktie erwartet.  

Optionen

2239 Postings, 473 Tage stockpicker68Gibt einfach auch zu viele Leute

 
  
    #399
1
04.09.19 19:14
an der Börse die keine Geduld haben. Alle wollen sie schnell fett absahnen.
Alles muß heute schnell gehen!
Arbeiten, fressen, ficken, sterben.
Sorry, ist aber so.
Immer unzufrieden und ungeduldig sein...heutzutage überall zu sehen....furchtbar!  

777 Postings, 1149 Tage earnmoneyorburnmo.maurizio

 
  
    #400
1
04.09.19 19:32
wenn du an die von dir verlinkten ‚most important news‘ glaubst, solltest du nicht nur bpost verkaufen, sondern so ziemlich alle Wertpapiere. Wobei du mit bpost eher noch den besseren Schnitt machen WÜRDEST.
Ansonsten bin ich völlig bei andkos. So einen Wert holt man sich, wenn ein ganzer Sektor die Seuche hat und man daran glaubt, dass es auch morgen noch Logistikdienstleistung benötigt.
Ein paar mal fette Dividende mitnehmen und im besten Fall Glück habe, dass auch der Kurs sich erholt hat. Und das kann bestens funktionieren, wenn man die Eier oder die Mittel hat, nah am Kurs zu bleiben und ‚unten‘ noch was einzusammeln.
Auf jeden Fall ist eine Postaktie, wie andkos schon schreibt, halt kein hot stock.
Ich hab das Teil gern im Depot, sogar reichlich. Die Engländer und die Niederländer noch dazu. und weißt du was? Läuft!!!  

Seite: < 1 | ... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 >  
   Antwort einfügen - nach oben