Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

boah, jetzt verstehe ich langsam


Seite 2 von 2
Neuester Beitrag: 28.01.04 15:25
Eröffnet am: 27.01.04 17:27 von: stiller teilhab. Anzahl Beiträge: 32
Neuester Beitrag: 28.01.04 15:25 von: Major Tom Leser gesamt: 2.509
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 |
>  

8215 Postings, 6792 Tage Sahneprom, bist du's? o. T.

 
  
    #26
28.01.04 10:23

61594 Postings, 5892 Tage lassmichrein@godot

 
  
    #27
28.01.04 10:24
Was Interpretationen angeht, stehst Du mir aber in nichts nach wallstreet-online.dewallstreet-online.de Siehe hier wird wieder die beliebte antiamerikanismuswelle gefahren.

M.E. hat der Threads nichts mit Antiamerikanismus zu tun. Die selbe Empörung gäbe es, wenn es sich um Chinesen oder Peruaner handeln würde....

wallstreet-online.de Nix für ungut... wallstreet-online.de  

376 Postings, 6122 Tage godotLewke

 
  
    #28
28.01.04 10:25
warum beantwortest du nie fragen?

wartest du etwa vergeblich und sehnsüchtig
auf godot?  

1564 Postings, 7207 Tage stiller teilhaberimmer mit der ruhe, jungs

 
  
    #29
28.01.04 13:22
und mädels... :-)

die ganze aufregung ist völlig umsonst und hier muß gar keiner irgendwelche keulen rausholen.

antiamerikanismus ? ganz sicher nicht.
das ganze KOMMT nämlich aus amerika (der liebe spiegel hat es nur für euch übersetzt und aufbereitet). wer möchte (und der englischen sprache in genügendem umfang mächtig ist) darf sich das auch gerne im original reinziehen.....

http://www.eugenicsarchive.org/
http://www.eugenicsarchive.org/html/eugenics/essay8text.html

http://www.waragainsttheweak.com/reviews.php

und auch die 'nazi' kiste zieht nicht, denn sowohl der autor von 'war against the week'
ist jude, amerikanischer staatsbürger und hat angehörige im holocaust verloren;
und auch der rezensent dieses artikels
http://www.waragainsttheweak.com/offSiteArchive/...shsf.com/index.htm
scheint mir nicht unbedingt in den kreis der (üblichen :-/) 'verdächtigen' zu gehören.

btw. wäscht diese geschichte NIEMANDEN rein !
weder die amerikaner, weil sie offensichtlich die 'urheber' / 'erfinder' dieser geschichte sind und sie umgesetzt und angewandt haben.
aber eben auch nicht die deutschen, weil die es (mit 'deutscher gründlichkeit' - leider :-( )aufgegriffen und ebenfalls angewandt haben.

wer jedoch lieber / gerne nur in schwarz/weiß oder links/rechts lagern denkt und lebt, für den wird das möglicherweise nicht so ohne weiteres nachzuvollziehen, bzw. zu verstehen sein..... :-(

 

4428 Postings, 6183 Tage Major Tom@Lewke, pack mal deine "Nazi-Keulen-Phrase"

 
  
    #30
28.01.04 14:43
wieder ein, denn deine "Argumentation" ist ein kosmischer Rohrkrepierer, gewaltig "OT" und einer dritt/viert/fünft-ID eigentlich nicht würdig, die versucht, mit einer profilneurotischen Suche nach Worten, Redewendungen und Gedanken "Punkte" zu machen.

MT

PS Was ist dein Problem? Artikuliere dich offen und wir stehen dir zur Seite (vielleicht aber auch nicht ;-) - Riiisiiikooo!

PPS Für die Mod's: Profilneurose = übertriebene Sorge um die Profilierung der eigenen Persönlichkeit.  

1715 Postings, 5807 Tage ALDYAch der Erklär-Bär ist wieder im Land :))

 
  
    #31
28.01.04 15:03
Aldy  

4428 Postings, 6183 Tage Major Tom@ALDY, das gefällt mir - "Erklär-Bär" - das hat

 
  
    #32
28.01.04 15:25
Esprit. :-))) Ich werde mich dann einmal auf "die Bärenhaut legen", will dir jedoch keinen "Bären aufbinden" und erkläre noch kurz den Aspekt: "Bär in der Traumdeutung". ;-)

Ursus Tom

PS Traumdeutung
Der Bär, die alte weibliche Göttin, soll symbolisch der Erde und dem Mütterlichen zugeordnet und entsprechend zu deuten sein, wenn er im Traum erscheint. Nach C. G. Jung soll er den "negativen Aspekt der übergeordneten Persönlichkeit symbolisieren", mithin etwas Gefährliches, allerdings von großem inneren Wert. (AEPPLI, S. 372f.)
 

Seite: < 1 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben