Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der GOLD 1500 Dollar Thread


Seite 1 von 19
Neuester Beitrag: 05.04.14 20:30
Eröffnet am: 28.10.08 23:11 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 470
Neuester Beitrag: 05.04.14 20:30 von: reinna Leser gesamt: 103.672
Forum: Börse   Leser heute: 8
Bewertet mit:
32


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  

22764 Postings, 4218 Tage MaxgreeenDer GOLD 1500 Dollar Thread

 
  
    #1
32
28.10.08 23:11
Ziel bis 2010
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)
Angehängte Grafik:
gold.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
gold.jpg

7827 Postings, 4965 Tage louisaner --- Achtung ---

 
  
    #2
3
29.10.08 09:58
   

              ----------       NUR      -------           für Goldbullen!
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

2110 Postings, 4103 Tage Biomüllbei den inflationären Massnahmen

 
  
    #3
1
29.10.08 10:05
die zur Zeit getroffen werden - nur die langfristig logische Folge (negativer Realzins).

Wobei dieser Chart "nur" davon ausgeht, dass die Währungen weiter wie bisher inflationiert werden, und nicht weitere Systemerschütterungen oder Systemrisken steigen in den nächsten Jahren. Also irgendwo sogar ein konservativer Approach.
 

5866 Postings, 4328 Tage maba71Na endlich mal ein Thread mit Zündstoff!

 
  
    #4
3
29.10.08 16:31
Ich bin dabei!
Freu mich auf eine schöne Zeit hier im Thread!
Laut Ausarbeitung des Werkes "Polar Pacific" dauert die Goldhausse noch bis zum Jahr 2013 mit einem Zielrange von 2500 bis 3000 US-Dollar!
Es kann natürlich von Zeit zu Zeit eine Korrektur innerhal der Range stattfinden, was aber zu keinerlei Besorgnis führen sollte! Der Trend ist klar etabliert und wird sogar durch die jetzt weltweit gemachten Maßnahmen evtl. schneller sein Ziel erreichen als viele glauben!

Noch ist das Gold der "Wächter" der Geldmärkte, und in der jetzt beginnenden inflationären Zukunft der Welt noch merh denn je!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

9440 Postings, 4166 Tage KlappmesserIch hab da so meine Zweifel

 
  
    #5
1
29.10.08 16:34
Gold springt erst signifikant bei einer Warenverknappung an.
Davon merke ich aber nichts...
-----------
Wenn mein Hintern nicht immer so sauber wäre , könnten mich alle mal am Ärmel zupfen

5866 Postings, 4328 Tage maba71Gold im Zusammenspiel mit der Inflation!

 
  
    #6
2
29.10.08 16:35
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldinflation.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
goldinflation.jpg

5866 Postings, 4328 Tage maba71Gold Historisch gesehen!

 
  
    #7
1
29.10.08 16:36
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldhistorisch.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
goldhistorisch.jpg

5866 Postings, 4328 Tage maba71@6

 
  
    #8
1
29.10.08 16:39
Ja da hast Du schon Recht, jedoch gibts im Moment meines Erachtens 100 Andere wichtigere Gründe, die das Gold beeinflussen(...beeinflussen werden!) als die Warenverknappung!
Der größte Treibstoff wird die immense Inflationserwartung sein, die sich durch die Schwemme an Fiat-Money auf der Welt ausbreiten wird wie eine Seuche!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5866 Postings, 4328 Tage maba71Meine Freunde ich hab was für Euch,

 
  
    #9
3
29.10.08 16:42

ist aber nicht persönlich zu nehmen. Ich bin kein Rassist oder ähnliches aber ich habe mir fast in die Hose gep......lt vor Lachen!

Aus dem Hartgeld-Forum:

The financial crisis has reached Great Britain!



http://www.hartgeld.com/
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
queen-mcjob.jpg
queen-mcjob.jpg

5866 Postings, 4328 Tage maba71Aktuelle Chartanalyse! "Jetzt oder Nimmer"

 
  
    #10
29.10.08 16:56
http://www.goldseiten.de/modules/news/print.php?storyid=8811
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

7827 Postings, 4965 Tage louisanerwird ja auch zeit, ...

 
  
    #11
1
29.10.08 17:13
das du dich von denen da drüben verabschiedest.
da kommt ja noch nicht mal heisse luft raus, was die so von sich geben.
immer nur: "kann ja nicht sein und die links sind irrelevant"
-haha
ahnung haben sie ja nachweislich null und in den letzten wochen oft genug bewiesen.
wahrscheinlich, gerade das studium beendet und vollgestopft mit neuzeitlichen wissen, der letzten 30 jahre.

das ist durchaus zu gebrauchen, aber mit gold, geld und historie haben die sich sicherlich noch nie intensiv beschäftigt. die finanzkrise haben sie völlig ausgeblendet und merken gar nicht, das wir noch am anfang stehen.
naja, wenn man beim investieren auch nur ein zeitfenster von 9-20 uhr hat und über nacht seine positionen glattstellt, dann gehören  ja selbst wochenprognosen schon zum langfristinvest!

lest hier noch - auf seite 2 (unter dem chart) kann man ein interview anklicken.

leseprobe:
Die Differenz zwischen dem physischen Goldmarkt und dem Papiergoldmarkt weitet sich aus. Dies wird an einem Beispiel deutlich. In dieser Woche kam es in Toronto zu einer großen, außermarktlichen Goldtransaktion. Der gezahlte Preis betrug bei dieser Transaktion 1.075 $ pro Unze. Sie hatte ein Volumen von mehreren Millionen $. Bei dieser Transaktion gab es keine US-Beteiligung und sie wurde in Euro begliche...http://www.goldseiten.de/content/diverses/...php?storyid=8786&seite=0

sehr mysteriös und ohne quellenangabe -so sind sie - die goldbugs.
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

5866 Postings, 4328 Tage maba7112

 
  
    #12
29.10.08 17:30

Hab was für Dich! Hoch interessant! Ich freu mich auf Ende November! Wahlen am 4., Welt-Finanzgipfel Mitte November, Ende Novemer COMEX-Zeit für Auslieferung!!!

Aktuelle Daten an der COMEX:

Gold-Dezember Kontrakte 2008: 189.222 (zu jeweils 100 Unzen) = 18.9 Mio Unzen = 14.1 Mrd.

Dollar Comex-Warenhaus Lagerung: 57.131 = 5.7 MioUnzen = 4.3 Mrd. Dollar

Das Verhältnis liegt bei 1:3

Silber-Dezember Kontrakte 2008: 53.413 (zu jeweils 5000 Unzen) = 267 Mio Unzen = 2.4 Mrd.

Dollar COmex-Warenhaus Lagerung: 9.250 = 46,2 Mio Unzen = 416,2 Mio Dollar

Das Verhältnis liegt bei 1: 5,8

Fazit:

Würden die "Longs" auf eine Auslieferung bei jedem 3. Kontrakt in Gold (was naheliegend ist!) und jedem 5. Kontrakt in Silber Ende November (da beginnt die Lieferperiode für Dezember) bestehen, dann wären die COMEX-Lagerhäuser schnurstracks "leergefegt"!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

7827 Postings, 4965 Tage louisanerich kann..

 
  
    #13
2
29.10.08 18:55
mir SEHR GUT vorstellen, das in der aktuellen lage die nachfrage nach physischer lieferung ansteigt.
schliesslich ist physisch knapp das interview von ..John Embry vom Sprott Asset Mgmt. stellt bei den Gold-Futures die Möglichkeit des Scheiterns eines Dezember-Kontrakts in den Raum. Er gibt dahingehend keine Prognose ab, oder stellt dies als gesichert dar - er erwähnt nur, dass der Dezember-Gold-Kontrakt bei Gesprächen im Mittelpunkt steht. Bei ihm soll es angeblich extreme Probleme bezüglich der Lieferung geben. Der Druck wächst. Der Dezember-Kontrakt steht nicht nur Ende des Quartals an, sondern auch...http://www.ariva.de/...ott_Asset_Mgmt_t300193?pnr=4895844#jump4895844
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

4109 Postings, 4441 Tage GeierwilliGruss an alle hier (..)

 
  
    #14
1
29.10.08 18:58
Das ist ja endlich mal ein Thread der meinen physischen Geschmack triift.

Das Mahl ist angerichtet sage ich hiermit!  

5866 Postings, 4328 Tage maba71FED 19.15 Uhr am 28.10.2008!

 
  
    #15
1
29.10.08 19:23

Noch 100 bis Null!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5866 Postings, 4328 Tage maba71Heute close über 750 wäre

 
  
    #16
29.10.08 20:17
verdammt wichtig!
Müsste klappen!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

1841 Postings, 4143 Tage BioLogicund diese seite gehört auch hier rein

 
  
    #17
1
29.10.08 22:06
Der aktuelle Anlagetrend geht ganz klar zur Zweit- und Dritt-Münze. Gold und Silber kaufen ist wieder in Mode gekommen. Sich mit Edelmetallen einzudecken empfehlen – erschreckenderweise – Finanzberater länderübergreifend. Als wäre diese plötzliche Umschwung zu Fluchtwährungen nicht schon bedrohlich genug, gehen jetzt den Händlern auch noch die Münzen und Barren aus.
Die größeren Deutschen Edelmetall Verkäufer haben angesichts der sprunghaft gestiegenen Nachfrage bereits ihre Bestellannahme geschlossen, neue Aufträge werden schlicht nicht mehr entgegen genommen. Während sich interessierte Investmentbanker bereits umschauen ob diese Unternehmen möglicherweise börsennotiert sind und mit dem nächsten Quartalsbericht einen Gewinnsprung vermelden können, macht sich der Rest der Welt immer mehr Gedanken wie es zu einem solchen Engpass kommen konnte und ob das Gold nun ausverkauft sei.
Auch der Münzhandel arbeitet nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen
Nun, sein wir mal ehrlich, wer hat bitteschön mit einem solch plötzlichen Ansturm auf Gold und Silber, Münzen wie auch Barren gerechnet? Niemand. Eben. Warum hätten sich die Händler also Münzen und Barren in großen Mengen auf Vorrat hinlegen sollen. Eben. So praktisch der Einsatz von flexiblen Zeitarbeitern auch sein mag, hätte ich einen Münzhandel, ich würde trotzdem auf deren kurzfristige Hilfe verzichten wollen, kleine goldene Münzen sind einfach zu wertvoll um schnell in einer Tasche verschwunden zu sein. Da ist es einfacher einige Tage keine Aufträge mehr anzunehmen und somit die Nachfrage weiter hoch zu halten.

Keine Frage, die Situation an den Finanzmärkten ist ernst, aber der Mangel an Silber- und Goldmünzen kann tatsächlich auch mit ganz banalen betriebswirtschaftlich, logistischen Problemen begründet werden. Angesichts einer solch trivialen Begründung stellt sich dann eine zweite Frage, was machen Münzhändler mit aus den Verkäufen erzielen Gewinn? Kaufen sie selber Münzen, oder legen sie ihr Geld ganz einfach in Aktienfonds an?

Auch die versprechen in Zeiten steigender Inflation gute Gewinne, nachdem sich diverse internationale Indices mittlerweile halbiert haben, könnte man fast auf den Gedanken kommen, dass der Zeitpunkt zum Einstieg immer näher rückt. Immer dann, wenn keiner mehr Aktien kaufen will, war die Trendwende gekommen …  

5925 Postings, 4227 Tage PalaimonNa, da bin ich doch dabei ;-)

 
  
    #18
3
29.10.08 23:04
Gold und Silber lieb ich sehr,
könnt es auch gebrauchen,
hätt ich nur ein ganzes Meer,
mich hinein zu tauchen;
usw.

Mein DWS Gold Plus sieht allerdings gar nicht gut aus. Bin zufällig an Product News vom Fondsmanager gekommen,  die nicht zur Weitergabe an Endkunden bestimmt ist.
Wer interessiert ist, schreibt mir BM.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

3309 Postings, 4127 Tage kirmet24lol

 
  
    #19
1
29.10.08 23:13
ach hier stecken meine ganzen freaks. Als großer Fan von Gold hab ich natürlich auch eine Meinung.
@6 wie kann man einen statischen Preis mit einer Veränderungsrate vergleichen...tztztz...
Keine Ahnung von nichts, wieder mal die geballte Inkompetenz versammelt.
Leg doch mal bitte die Goldpreisveränderung über die Inflationsrate für den Zeitraum. Du wärest vermutlich ernüchtert....
Aber wozu in der realen Welt leben, wenn man sich in seinen Goldkäfig flüchten kann....
Viel Spaß mit eurer Liebhaberei, aber meint nicht ihr hättet auch nur ein fundamentales Argument das für euch spricht....
Naja, die Welt braucht anscheinend ja verrückte. Übrigens werden eure Kinder viel Spaß haben, das Zeug irgendwann wieder loszuwerden, wenn sie echtes Geld brauchen. lol  

1381 Postings, 4491 Tage saschapepperDollar verkaufen und Rohstoffe kaufen?

 
  
    #20
30.10.08 00:02
Öl steigt schon wieder aber sicher ist jetzt noch nichts. Gold hats ja bei weitem nicht so schlimm erwischt wie brent und wti. Ich warte erstmal die US-Wahlen ab...  

5866 Postings, 4328 Tage maba71kirmet

 
  
    #21
2
30.10.08 10:25
Bitte die ist ein Bullen-Thread also besitze den Anstand und kümmer Dich um deinen eigenen Thread, der langsam verwahrlost, seit wir da nicht mehr posten!
Deine Argumente sind für Dich ausreichend, nicht für mich oder uns!
Sie decken sich nicht, sind konträr, deswegen bringt Dein "gebashe" nichts!

Also habe Anstand und bleibe dem Thread fern, bevor es Dir andere auf deutlichere Weise zu Verstehen geben werden!

Danke
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5925 Postings, 4227 Tage Palaimon@maba71

 
  
    #22
2
30.10.08 11:01
Ich hätte nichts dagegen, hier auch die eine oder andere "warnende" Stimme zu hören. Aber wie immer, macht der Ton die Musik, deshalb war Deine Reaktion auf kirmets Posting nachvollziehbar.
Man sollte sich mit solchen Äußerungen wie "Keine Ahnung von nichts, wieder mal die geballte Inkompetenz versammelt. " und "Naja, die Welt braucht anscheinend ja verrückte. " tunlichst zurückhalten. Niemand hier und auch kein Analyst hat eine Kristallkugel, und bei den derzeitigen Kapriolen am Markt kann sich das Blatt schneller drehen als du "A" sagen kannst.

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5925 Postings, 4227 Tage PalaimonEtwas für uns Goldbullen ;-)

 
  
    #23
2
30.10.08 11:18
Mittelfristig Rückbesinnung auf Fundamentaldaten

Der Verkaufsdruck der Institutionellen kann durchaus noch eine Weile anhalten. Charttechnisch befinden sich die wichtigen Unterstützungsmarken im Bereich von 694 und 640 US-Dollar je Feinunze. Sobald der Ausverkauf abgeschlossen ist, kann eine Rückbesinnung auf die Fundamentaldaten des Goldmarktes beginnen. Stützend sollte sich dann beispielsweise die sinkende Minenförderung auswirken, die auch im ersten Halbjahr 2008 trotz hoher Preise um 6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gefallen ist. Gleichzeitig halten sich die Notenbanken mit Verkäufen derzeit zurück. Die realwirtschaftliche Krise könnte sich jedoch belastend auf die Schmucknachfrage auswirken, da die frei verfügbaren Einkommen vermutlich sinken werden. Nichtsdestotrotz dürfte sich Gold  nach Abklingen der Krise im Vergleich zu anderen Anlagen als gutes Investment erwiesen haben.

Thorsten Proettel

http://www.emfis.de/global/global/nachrichten/...onellen_ID75233.html
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5866 Postings, 4328 Tage maba71Palaimon

 
  
    #24
2
30.10.08 11:49
Danke Dir!
Ja ich habe so reagiert, weil in jedem Thread in Sachen Gold dieser "kirmet" auftaucht und seine haltlosen,
nie unterlegten Sprüche, rausklopft und den Rest der Welt als "dumm" bezeichnet!
Da dies ein Bullen-Thread ist, finde ich, daß solche Poster dann in Ihren eigenen Reihen weiter reden sollen!
Wenn ich eine konträre Meinung benötige, kann ich dies dann im Nachbarthread nachlesen!
Was natürlich nicht heißen soll, daß wir hier nicht auch mal "Contra" sein dürfen!
Das ist sogar gut so, denn nur dann kann man eine gute fundierte Entscheidung treffen!
Ich stimme Dir voll zu!

Jetzt was zum "aktuellen" kurzzeitigen Geschehen meinerseits:

In Ihren aktuellen Ausgaben schreiben "Butler" und "Embry" folgendes (Ich zitiere):

......"Die jüngsten Ausgaben des COT zeigt eine rekordverdächtige Veränderung der Marktstruktur innerhalb der letzten 3 Monate.
Die gesamte "Netto-Silber-Short"-Position der Commercials wurde m ca. 50.000! Kontrakte (250 Millionen Unzen) reduziert! Das entspricht absoluten riesigen Kaufmengen seitens der Commercials, und diese haben viele COT-Indikatoren auf die allerextremsten, bullischen Stände in diesem Jahr gehoben. Ähnlich riesige Käufe der Commercials hat es bei den Gold-Futures gegeben!".........

John Embry weißt sogar noch auf eine sehr wahrscheinliche Möglichkeit des Scheiterns der Dezember-Gold-Kontrakte hin. Embry wörtlich: "Es besteht die Möglichkeit, das ein solcher Vorfall die Wahrnehmung verändern wird!" Laut Embry weiter, wird ein "bahnbrechendes Ereignis" die nächsten Wochen diktieren! Die Situation würde im gesamten "neu definiert". Der physische Goldpreis wird dann den Papier-Goldpreis diktieren.

Passend dazu die Meldung, daß eine "große" und "schwere" Adresse ein umfangreiches Goldgeschäft zu 1.075,- US-Dollar abgewickelt hat. Bezahlt wurde komplett in Euro! Das Geschäft hatte einen Umfang von mehreren Millionen USD! Die Transaktion fand unter Ausschluß irgendeiner US-Firmenbeteiligung statt! Die Finanzgruppe, welche als Käufer auftrat, begründete den Kauf mit dem Hinweis Ihrer Meinung nach nach einer bevorstehenden Währungsreform (evtl. Amero?)

--------------------------------------------------

Also genug Zündstoff für Diskussionen!
-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

5925 Postings, 4227 Tage PalaimonUnbedingt anschauen :

 
  
    #25
3
30.10.08 12:46
BAILOUT CRASH AMERO ENSLAVEMENT MARTIAL LAW CONSPIRACY OF US




Aber was ist da wirklich dran?  
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  
   Antwort einfügen - nach oben