angenommen Hartz 4 wird ersatzlos gestrichen


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 24.08.12 10:06
Eröffnet am: 23.08.12 19:31 von: Dr.Bob Anzahl Beiträge: 38
Neuester Beitrag: 24.08.12 10:06 von: Bafo Leser gesamt: 1.013
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 >  

9685 Postings, 3086 Tage Dr.Bobangenommen Hartz 4 wird ersatzlos gestrichen

 
  
    #1
8
23.08.12 19:31
dann sind etliche User hier Offline  
12 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

3085 Postings, 2898 Tage quadratWahrscheinlich, weils unserem Staat

 
  
    #14
23.08.12 21:45
so dreckig geht, dass keiner mehr die Kraft für so wichtige Reformen aufbringt.
Wär natürlich super, zB ne Steuer-Flat.  

9685 Postings, 3086 Tage Dr.Bobich muss mal ausrechnen

 
  
    #15
1
23.08.12 21:48
wie viele H4 Empfänger von mir ernährt werden  

3085 Postings, 2898 Tage quadratLeicht dahergesagt

 
  
    #16
23.08.12 21:49

12570 Postings, 6058 Tage EichiEs muss endlich mal klar sein!

 
  
    #17
6
23.08.12 22:01
Jobcenter und Arbeitsagenturen haben Arbeitssuchenden, wenn sie sich dort melden, einen Job zu vermitteln oder Leistungen zu bezahlen. Die Aufgabe der Behörden ist es nicht, 100 Formularseiten, Infoblätter oder eine Lehrbroschüre mit 100 Seiten sowie Kurse abzuhalten, wie man idiotische Anträge richtig ausfüllt sowie ebensolche Unterlagen beizubringen. Für die Einkommensberechnung ist außerdem nicht eine Arbeitsagentur zuständig sondern das Finanzamt, ein Jobcenter muss einen Job vermitteln und sonst gar nichts. Es ist zudem überhaupt absurd, das Bedürftige vor einem Gericht wegen Stütze klagen müssen.

Wenn die Behörden kein Interesse am Bezahlen haben, muss man sie abschaffen. Zur effizienten Arbeitsvermittlung sind sie sowie untauglich, das weiß man mittlerweile.

Deshalb wäre die Auflösung dieser übelhaften Agenturen die beste Lösung sowie die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, welche dann über den Einkommensteuerbescheid abgerechnet wird.

Der gesamte Hartz-IV-Dreck sowie dem turnusgemäßen Vorlügen von geschönten Arbeitslosenzahlen durch die Bundesarbeitsministerin, gefährdet geistig und materiell den Rechtsstaat in seiner Existenz.

2358 Postings, 3026 Tage emittrohsHartz 4 weg und hier ist modfreies Gebiet..

 
  
    #18
23.08.12 22:03

56 Postings, 3351 Tage swan123harz 4 muss bleiben

 
  
    #19
23.08.12 22:18
wer zahlt dann die miet-leer-stände oder die konsum-rück-gänge bei den discounter usw usw ++++ dann muss ja der steuer-zahler deep überduchschnittlich noch mehr zahlen +++  

56 Postings, 3351 Tage swan123harz 4 sollte 40 prozent mehr bezahlen

 
  
    #20
23.08.12 22:30
dann würde sich arbeiten wohl für min 40prozent der  leasing kleinbetriebe usw usw arbeiter und in    nicht mehr lohnen +++ +++++++++++++++++++  also bei weiter steigenden lebenserhaltungskosten und sinkendem lohneinkommen     kann harz4 sowieso nur   ein sterbendes element sein          ansonsten    wer will im billig segment noch arbeiten ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  

56 Postings, 3351 Tage swan123harz 4 und privatversichert+++

 
  
    #21
23.08.12 22:43
hm hm hm ist  unmöglich oder doch für einige naja sehr wenige  harz 4 empfänger doch leider so ++++++++++++++ man stelle sich mal vor ein eu bürger reist nach deutschland ein beginnt eine selbständige arbeit +++ ist bei arbeitbeginn als selbständiger natürlich privat versichert  da gesetzliche versicherung leider nicht möglich ++++ und nach min 6 monate   max 12 monate je nach bundesland mit einem einkommen von min 500 euro harz 4 tauglich ++++ was passiert jetzt wohl mit der krankenversicherung  da in deutschland ja versicherungspflicht besteht ++++   tja  dann wird wohl das arbeitsamt die privaten krankenversicherungskosten    übernehmen müssen       ++++da   die gesetzliche krankenkasse nur in einem  versicherungspflichtigen arbeitsverhältnis einspringt auser der privat versicherte wäre zuvor gesetzlich versichert gewesen +++++++muuuuuuuhhhhhhhh  

56 Postings, 3351 Tage swan123harz 4 und die ständig wechselnden

 
  
    #22
23.08.12 22:56
selbstständigen in der nachbarschaft +++ warum wohl  ..... siehe oben +++++   tja ich wohne in mitten meiner kunden   deshalb   etwas interne auskunft wie die sache läuft   und das ist nur ein kleiner    teil  ++++ unter 3000 euro für eine  5 köpfige familie mit rechtsbeistand   bitte nicht über den rechtsbeistand beklagen   der ist bei harz4   inklusive    +++      aber bitte wo  wohnen wir dennn +++++++  

56 Postings, 3351 Tage swan123harz 4 und tschüsss

 
  
    #23
1
23.08.12 23:03
sobald ich meine erste million bei seite habe  +++ werde ich meine immobilie an meinen sohn       verkaufen        nein nicht verschenken oder vererben   der arme bub +++ verkaufen  so richtig mit grundschuld bestellung und dem ganzen  quatsch +++ und nach einem exzessiven auslandsurlaub mit meiner alkohlsucht  das arme sauer verdiente geld verprasst ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ was wird wohl passieren                                ich werde harz 4 empfänger                     und der bub kann die schulden bezahlen +++++++++++++++++++++++++++grins ++++aber so läuft der hase  ++++++++++++++++++tschauuuu +++++ leider keine feuchten träume  das ist die wirklichkeit ++++++++++++++++++++  

25086 Postings, 3302 Tage Lumberjack77also einen h4 bekomm ich pro monat auch

 
  
    #24
1
23.08.12 23:09

56 Postings, 3351 Tage swan123ha ha ha die wenigsten verdienen doch harz 4

 
  
    #25
23.08.12 23:27
+++++++++++++++  zumindest glauben viele es ++++++++++  

56 Postings, 3351 Tage swan123ein harz 4 schmankerl habe ich noch +++

 
  
    #26
23.08.12 23:34
vielleicht gibt es ja wirklich leute menschen die nicht nur aus zeitungen oder sonstwo schreiben ++++ wie finanziert sich der harz 4 ler ( nicht der arme alleinstehende harz 4 ler ) sondern die bedürfdige 5 köpfige familie ihr auto +++ na wie wohl  durch die tafel n ++++ diese durchschnittliche lebensmittelersparniss entspricht einer leasingrate für einen klein neuwagen  oder einem mittel´klasse gebraucht wagen +++++++++++++++++++++++++++ war nur für die leute bestimmmt wo mal ohne beeinflussung   die tafeln von aussen beobachtet haben ++++++++++++  

51340 Postings, 7326 Tage eckiBevor jetzt viele ausrechnen wie viele H4er sie

 
  
    #27
24.08.12 08:06
mit ihren Steuern durchfüttern:

Bei dieser rechnung haltet ihr euch dann weitgehend aus der Finanzierung von z.B. Polizei und Bundeswehr, Straßenbau, ÖPNV, Gefägnissen, Kultur, Forschungsförderung, Griechenland usw. usf. heraus....  

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchennicht zu vergessen die ganzen

 
  
    #28
24.08.12 08:16
Ökostromerzeuger, die selbst ihren Strom erzeugen, Überschüsse ins Netz einspeisen und somit dick Kasse machen auf Kosten der Allgemeinheit.
Diese Umverteilung zu reichen Hausbesitzern zeigt die unsoziale Denke der Ökos.  

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchenhöchste Zeit, solche Anlagen

 
  
    #29
1
24.08.12 08:18
mit einer Produktionssteuer von 90% zu belegen. Der Erlös kann dann für andere Ökospinnereien verjubelt werden, die die Grünen offensichtlich gut finden. Subventionen für Flugplätze und die Steuerfreiheit von Kerosin zB.
Dagegen haben die Grünen ja nie was unternommen, als sie an den Fleischtöpfen waren.
Aber gegen die CO2 freie Atomtechnik sein....  

51340 Postings, 7326 Tage eckiSonnenscheinc., du darfst die Ökostromerzeugung

 
  
    #30
24.08.12 08:20
und ihre Finanzierung gerne für falsch halten. Aber es läuft nicht über Steuern.
Ist also scharf am Thema vorbei.  

9685 Postings, 3086 Tage Dr.Bob#30

 
  
    #31
24.08.12 08:25
Ecki, die Steuern werden durch die Bürger bezahlt
und das EEG wird auch durch die Bürger bezahlt.
oder ist das falsch ?

Genauso wie die Grünen damals das EEG angekündigt und gefordert haben - du dies aber heute vergessen hast und das Gegenteil behauptest !
http://www.ariva.de/forum/...Biokraftstoff-E10-468330?page=0#jumppos3  

177 Postings, 2888 Tage Rattengiftich komme ohne ueber die runden

 
  
    #32
1
24.08.12 08:29
unterhalt und meinem reichen lover sei dank.

das leben kann so schoen sein.

danke liebe maenner

:-)

fruestueckcken rueft  

24273 Postings, 7487 Tage 007Bondzu #1

 
  
    #33
2
24.08.12 09:02
Sicher, hast Du Dich schon einmal darüber informiert, wie es am Arbeitsmarkt aussieht?

Hier nur ein paar von vielen anderen Fakten:

In knapp 117000 Fällen erhielten 2011 Hartz-IV-Empfänger zu viel Geld. Die Summe, knapp 60 Millionen Euro, sei gemessen an den 12,3 Milliarden Euro, die die von BA und Kommunen gemeinsam verwalteten Jobcenter allein für Arbeitslosengeld II ausgeben, aber eher niedrig. Dies liege nicht zuletzt an der nach wie vor hohen Zahl der Hilfsbedürftigen: Im Februar 2012 erhielten insgesamt 4,5 Millionen erwerbsfähige Menschen Leistungen aus der staatlichen Grundsicherung. „Die Zahlen machen deutlich, dass es gemessen an der Gesamtzahl an Leistungsberechtigten nur ein Bruchteil derer gibt, die bewusst dass System ausnutzen wollen“, sagte eine BA-Sprecherin dem Blatt.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...rueck/6329222.html

Die Zahl der psychischen Erkrankungen bei Arbeitnehmern hat sich seit 1994 mehr als verdoppelt (+120 %).

2011 wurden rund 130 000 Menschen wegen Burnouts krankgeschrieben gewesen – die Krankheitstage haben sich binnen sieben Jahren auf 2,7 Millionen verelffacht.

AOK-Vorstand Deh sagt: „Allein seit 2004 ist die Anzahl unserer Versicherten, die aufgrund einer psychischen Erkrankung in Behandlung sind, um 40 Prozent gestiegen.“ Die Behandlungen kosteten 2011 die Kasse 9,5 Milliarden Euro, eine Milliarde Euro mehr als noch vor einem Jahr. Die AOK forderte die Wirtschaft auf, die immer flexiblere Arbeitswelt verträglicher zu machen.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/...e-probleme_aid_801312.html

Immer mehr befristete Verträge für Berufseinsteiger

Immer mehr Berufseinsteiger bekommen bei ihrem Arbeitgeber nur eine Bewährungschance auf Zeit. Der Anteil der 25- bis 34-jährigen Beschäftigten mit einem befristeten Arbeitsvertrag habe sich binnen 15 Jahren von zehn auf 19 Prozent fast verdoppelt, stellte das Statistische Bundesamt am Montag in seinem Bericht "Qualität der Arbeit 2012" fest.

Damit hat der flexiblere Arbeitsmarkt den Einstieg ins Berufsleben verändert. "Junge Erwerbstätige beginnen ihr Arbeitsleben heute mit weniger Beschäftigungssicherheit", erklärten die Statistiker. Zudem müssen Arbeitnehmer immer häufiger nachts und am Wochenende ran. Arbeitete 1996 weniger als jeder Fünfte auch samstags, tat dies 2011 bereits jeder Vierte. Der Anteil der Beschäftigten, die nachts jobben, stieg von 6,8 auf 9,6 Prozent.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...eiger/7024230.html

Praktikanten als Fachkräfte

Praktika sollen eine Ausbildung ergänzen oder Interessierten die Möglichkeit geben, in eine Tätigkeit „hineinzuschnuppern“ – eigentlich. Die Realität gestaltet sich anders: Praktikanten ersetzen zunehmend reguläre Arbeitnehmer, aus Kostengründen. Für die Unternehmen kann das zum Eigentor werden.

http://www.mittelstandswiki.de/wissen/...einsteiger_als_Arbeitskräfte

Darüber hinaus zahle ich meine Steuern lieber für bedürftige Menschen, als an Banken, die bekannterweise heute die Meinung vertreten, Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren zu müssen. Dass der deutsche Staat solche Banken unterstützt, macht mich eigentlich fassungslos!  

2804 Postings, 2957 Tage DerWerbepartnerinformieren!? bob!?

 
  
    #34
24.08.12 09:09
von was träumst du nachts!? der kennt nur seine dümmlichen parolen ohne faktenhintergrund und seine vorurteile, die er entweder aus gründen von "nix kapiert" oder wegen "gut dafür bezahlt" hier verbreitet...  

14271 Postings, 4517 Tage objekt tiefNa also, geht doch...

 
  
    #35
24.08.12 09:31

51340 Postings, 7326 Tage eckiZu #33, sorry für die Bewertung

 
  
    #36
1
24.08.12 09:39
Sollte statt witzig eigentlich informativ sein. Ist verhängt.  

33449 Postings, 3546 Tage NokturnalIch frag mich was passieren würde wenn Hartz IV

 
  
    #37
1
24.08.12 09:48
wirklich wegfallen würde. Ich behaupte mal , wie so oft, das Bob über die Konsequenzen keinesfalls nachgedacht hat sondern nur Angst hat um seine geliebte zusammengeerbte Kohle.
Bob....Bismarck, ich glaube der war so ziemlich der erste, wird sich bei den ersten Sozialgesetzen was gedacht haben,oder ?  

3097 Postings, 3738 Tage BafoWenn Hartz 4 wegfällt

 
  
    #38
3
24.08.12 10:06
dann wäre das der Todesstoß für einen riesigen Rattenschwanz von Bürokraten und Umverteilern

http://ef-magazin.de/2011/06/04/3024-umverteilung-das-soziale-mammut  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben