Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ad hoc AT&S


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 28.05.02 07:39
Eröffnet am: 28.05.02 07:39 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 28.05.02 07:39 von: daxbunny Leser gesamt: 2.482
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

13451 Postings, 6929 Tage daxbunnyad hoc AT&S

 
  
    #1
28.05.02 07:39

Zur Gesamtübersicht | To overview

DGAP-Ad hoc: AT&S Austr. T. & Systemt.  deutsch


Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2001/2002 per 31. März 2002

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

AT&S AG, Leoben, 28. Mai 2002. Das abgelaufene Geschäftsjahr war von einem
gesamtwirtschaftlich sehr schwierigen Umfeld, der Schließung unseres Werkes in
Augsburg mit einmaligen Restrukturierungskosten in Höhe von EUR 16,5 Mio. sowie
den Anlaufkosten für unser in Bau befindliches Werk in China geprägt. Dennoch
konnte AT&S sowohl ein positives operatives Ergebnis als auch einen positiven
Jahresüberschuss erwirtschaften. Im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2001/2002
betrug der Gesamtumsatz EUR 274,5 Mio., was im Vergleich zum Vorjahr einem
Rückgang von 15,0% entspricht. Die Bruttogewinnmarge erreichte 16,7% nach 22,3%
im Jahr davor.

Wesentliche Unternehmensdaten (in EUR Mio., Ergebnis/Aktie in EUR):
                              2001/2002  Marge   2000/2001  Marge
EBIT                                 7,5   2,7%        53,9  16,7%
EBIT exkl. Restr.kosten             24,0   8,8%
EBITDA                              52,3  19,0%        84,3  26,1%
EBITDA exkl. Restr.kosten           63,1  23,0%
Ergebnis/Aktie                       0,05               1,31
Ergebnis/Aktie exkl. Restr.kosten    0,44

Während der gesamte Leiterplattenmarkt im Kalenderjahr 2001 weltweit einen
Rückgang von rund 20% (12% im Bereich HDI/Microvia) gegenüber dem Vorjahr
verzeichnete, konnte AT&S den Gesamtumsatz um rund 3% (12% im Bereich
HDI/Microvia) steigern und damit die relative Marktposition ausbauen.

Die Visibilität für das Wirtschaftsjahr 2002/2003 stellt sich nach wie vor sehr
gering dar. Eine klare Guidance ist daher auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch
nicht möglich. Für das gesamte Wirtschaftsjahr erwarten wir trotz eines
voraussichtlich schwierigen ersten Quartals eine leichte Umsatzsteigerung
gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr.

Die Ergebnispräsentation (Conference Call) befindet sich heute ab 08:00 Uhr CET
auf der Homepage der AT&S, http://www.ats.net, unter Investor Relations, Downloads. Der
gedruckte Geschäftsbericht wird ab 20. Juni 2002 vorliegen. Weitere
Informationen erhalten Sie von Manfred Weierer, Investor Relations, Tel. +43-
3842-200-211, E-Mail: m.weierer@ats.net.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung  (c)DGAP 28.05.2002

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Geschäftsjahr 2002/2003 - Stellungnahme durch das Management:

Das Jahr 2002 wird für den Technologie- und den Telekommunikationsbereich
voraussichtlich weiterhin im Zeichen schwieriger Marktbedingungen stehen. AT&S
erwartet für die zweite Jahreshälfte zwar eine gewisse Erholung der
gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, inwieweit sich dies jedoch bereits auf die
eigene Geschäftsentwicklung niederschlagen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch
nicht einschätzbar.

Auch unter der Voraussetzung eines voraussichtlich schwierigen ersten Quartals
gehen wir für das Gesamtjahr 2002/2003 von einer leichten Steigerung des
Umsatzes im Vergleich zum vorangegangenen Wirtschaftsjahr aus.

Trotz der schwierigen Marktbedingungen haben wir im zurückliegenden
Geschäftsjahr den Bereich Forschung und Entwicklung und die Partnerschaften mit
unseren bestehenden Kunden weiter ausgebaut. Wir haben außerdem unsere
Vertriebsaktivitäten zur Neukundengewinnung gesteigert, wobei dies vor allem
Contract Electronics Manufacturers (CEMs) sowie Kunden aus den Bereichen
Telekommunikation, Automotive und Industrieelektronik umfasste.

Von der Peer Group hob sich AT&S im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht nur durch
Marktanteilsgewinne, sondern auch durch eine vergleichsweise hohe Ertragskraft
ab. Außerdem zeichnete sich AT&S im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern durch
geringere Restrukturierungskosten aus.
--------------------------------------------------
WKN: 922 230; ISIN: AT0000969985; Index: NEMAX 50
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover, München, Stuttgart


280732 Mai 02
 

   Antwort einfügen - nach oben