Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Historische Chance, erneuter Callsqueeze in VW St.


Seite 3 von 10
Neuester Beitrag: 12.03.16 18:50
Eröffnet am: 09.10.15 13:31 von: AlterSchwed. Anzahl Beiträge: 240
Neuester Beitrag: 12.03.16 18:50 von: herrmannb Leser gesamt: 100.682
Forum: Börse   Leser heute: 18
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

82 Postings, 3113 Tage vw-porscheHier:

 
  
    #51
14.10.15 10:30
http://geschaeftsbericht2013.volkswagenag.com/serviceseiten/downloads/files/organe_vw_gb13.pdf
http://geschaeftsbericht2013.volkswagenag.com/...s/organe_vw_gb13.pdf
Dass es sich um zwei unterschiedliche Gesellschaften handelt, kann man u. a. im als Anlage beigefügten Dokument sehen. Herr Ferdinand Piech ist sowohl im Aufsichtsrat der Porsche Holding GmbH als auch in dem der Porsche GmbH!

Gut, oder? ;-)  

124 Postings, 1505 Tage Cuby93Ist nur die Frage

 
  
    #52
14.10.15 10:35
wieso die Kataris sich 17% Stimmaktien abnehmen lassen sollten, die sie noch vor kurzem für 250€ das Stück hätten verkaufen können.  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.VW Gesetz - es ist eher ein Burgfrieden

 
  
    #53
14.10.15 10:42
"Der EuGH urteilte dabei nicht inhaltlich über die Frage, ob die Sperrminorität Niedersachsens für sich genommen gegen EU-Recht verstößt, sondern nur darüber, ob Deutschland den geforderten Änderungen nachgekommen ist."

Sprich, eine neue Klage wegen Behinderung des freien Finanzverkehrs ist möglich und auch aussichtssreich.
Piech hat derzeit kein Interesse daran erneut zu klagen und zu gewinnen, weil es seine Chancen auf eine Übernahme von 75% verringern würde.

Logisches Vorgehen gebietet einen erneuten Angriff erst nachdem die 75% bereits geichert sind.

Es ist absolut möglich, dass das VW-Gesetz bei einer erneuten Klage wirklich gekippt wird.
 

82 Postings, 3113 Tage vw-porscheKatar

 
  
    #54
14.10.15 10:45
Die Damen und Herren aus Katar haben sich ja auch sehr leicht und aus mir bislang unerfindlichen Gründen vollkommen geräuschlos von ihren 10% Porsche-Stammaktien getrennt! Ich gehe mal stark davon aus, dass es hierzu vertragliche Regelungen gibt. Im Übrigen ist Katar noch sehr stark in VW Vorzügen investiert - und bei dem sich derzeit am Horizont abzeichnenden Klagegewitter über Volkswagen scheint eine Verringerung des Investmentrisikos auf Seiten Katars doch nur zu verständlich...  

1 Posting, 1470 Tage deggl@vw-porsche

 
  
    #55
14.10.15 11:53
Woher nimmst du deine Zahlen aus Beitrag #48? Noch halten die Kataris ihren Anteil, der aktuell ja immerhin immer noch gute 9 Mrd Wert ist. Die Summe hat auch Herr Piëch und Herr Porsche nicht einfach mal irgendwo rum liegen. Grundsätzlich finde ich deine Überlegungen zwar interessant und nachvollziehbar aber selbst mit dem Anteil aus Katar komme ich auf "nur" 70,11% der Anteile. Oder hab ich da was übersehen?!  

1713 Postings, 4399 Tage ESVK2007Es geht nach oben!

 
  
    #56
14.10.15 13:05
Stammaktie und Vorzüge allerdings fast gleichermaßen.
Die Stammaktie ist etwas im Vorteil. Könnte die Theorie des Alten Schweden bestätigen. Die Unterschiede sind jedoch gering.  

82 Postings, 3113 Tage vw-porscheZitat aus Beitrag #18

 
  
    #57
1
14.10.15 13:18
Die von mir genannten Zahlen sind ein Zitat aus Beitrag #18 von alterSchwede. Bitte den gesamten Beitrag #18 aufklappen, die Zahlen stehen weiter unten.

Insgesamt - also mit Katar - ist ein Anteilsbesitz bezogen auf die VW Stammaktien in Höhe von 71,57% definitiv sicher. Dieser Wert setzt sich aus folgenden Beträgen zusammen: Porsche SE 52,20 % (nach dem Erwerb der 1,5% von Suzuki), Porsche GmbH 2,37%, Katar 17,00 %. Die weiteren - noch bis zur 75%-Schwelle ausstehenden - 3,43 % der Anteile können auf dem von alterSchwede zuvor aufgezeigten Weg problemlos beschafft worden sein.
Im Übrigen können erhebliche Teile hiervon von Privatpersonen aus den Familien Porsche / Piech, welche keine Funktion bei VW innehaben und somit nicht den Meldeverpflichtungen unterliegen, gekauft worden sein. Die Umsätze der letzten Handelstage geben diese Möglichkeit her.
Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Frage, welche auf einer der letzten VW-Hauptversammlungen gestellt wurde. Sie bezog sich auf Derivate-Geschäfte, welche angeblich durch Mitglieder der zuvor genannten Familien in Bezug auf VW Stämme während der "ersten" Übernahme durch Porsche, durchgeführt wurden und welche zu erheblichem Barmittelzufluss gesorgt haben sollen. Diese Frage wurde nicht dementiert oder mit einer abschlägigen Antwort beantwortet. Es wurde während der HV lediglich gesagt, dass dies (sinngemäß) den Privatbereich der Personen beträfe und daher kein Gegenstand der Erörterung im Rahmen der Hauptversammlung sei.
Wie gesagt, ich kenne zu diesem Punkt keine Hintergründe - ich habe an dieser Stelle nur das in der Hauptversammlung besprochene nach meiner Erinnerung zusammengefasst zitiert.  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Bundesanzeiger

 
  
    #58
14.10.15 13:25
Habe eben noch mal geschaut.
Es gibt bislang keine Meldung über weitere Shorts.

Ich schreibe das, weil wie ich gestern schon schrieb, der Kursverlauf gestern und heute so aussehen, als ob jemand weiter voll reinshorten würde.
Gestern hat Piech den Kurs fallen lassen für den Shorter, schön anfüttern!

Heute sieht man dagegen schön, wie der Shorter weiter abgeerntet wird, indem die shortgesellten Aktien sofort absorbiert werden.

Besonders deutlich war es eben auf dem Zwischenhigh, der Volumespike kurz nach 13.00.

Eigentlich müssten der Tagesverlauf gestern und heute uns in Kombination sofort auf Level um die 150 Euro katapultieren, sobald wir das Nachkrisenhoch von 137 überschritten haben.


Wollte den Text oben abschicken und PROMPT kommt eine Meldung im Bundesanzeiger!!!  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Was für eine Verarsche ist das denn?

 
  
    #59
14.10.15 13:39
Die Meldungen sind sämtlich von uraltem Inhalt ...  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Kapitalerhöhung in den Vz 09.11.

 
  
    #60
14.10.15 14:08
Wie schon seit einigen Wochen hier geschrieben, soeben wurde die kleine Kapitalerhöhung in den Vz. bekanntgegeben: siehe Bundesanzeiger  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Meldungen BG Master Funds 14.10.2015

 
  
    #61
1
14.10.15 14:53
Hier sind die Screenshots der Veröffentlichungen des BG Master Funds von heute.
Ich vermute irgendeine spezielle Absicht mit dieser Veröffentlichung ausgerechnet heute nach dem Anstieg in den St und dem meinerseits vermuteten nachshorten heute und gestern da die Meldungen inhaltlich sämtlich von Anfang bis Mitte des Jahres 2015 datieren.

Absicht könnte z.B. sein, den Leser in die Irre zu führen und eine geringere Shortquote vorzutäuschen, als tatsächlich vorhanden.
Das veraltete Datum der Meldung hat man schnell übersehen.  
Angehängte Grafik:
bg_masterfunds_clean.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bg_masterfunds_clean.jpg

1141 Postings, 4562 Tage herrmannbStimmrechtsanteile an VW

 
  
    #62
14.10.15 14:54

428 Postings, 1674 Tage RV10@Schwede

 
  
    #63
14.10.15 15:00
Und dadurch soll was genau im Kursverlauf "provoziert" werden?  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Threadregeln

 
  
    #64
14.10.15 15:05
Damit das noch mal allen hier klipp und klar verständlich ist.
Wer 2x etwas postet, ohne es zu begründen, wer flamed, oder wer einfach nur Überschriften mit leeren Kurszielen ohne Begründung, Stichworten ohne Inhalt bzw. inhaltliche Erklärung postet wird aus dem Thread ausgeschlossen.

So was will ich hier nicht sehen.  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.RV, möglicher Sinn der Meldung

 
  
    #65
2
14.10.15 15:11
Also es ist ja auch nur meine grobe Vermutung, aber in den Veröffentlichungen stehen Shortquoten in den Stammaktien um die 0,5%.

Wenn man diese Meldung liest und dabei überliest, dass sie uralt ist, könnte man den Schluss ziehen, dass BG Master Funds ihre Shortquote inzwischen von 1% auf 0,5% herunter gefahren hätten.

Der Sinn dahinter wäre, den falschen Glauben in den Anlegern zu provozieren, dass die Stammaktien jetzt wieder fallen können, da die meisten Shorts erfolgreich geschlossen worden sind.

Genau dies ist jedoch nach meiner Vermutung nicht der Fall und BG Master Funds versucht mit dieser Finte den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Wie gesagt, nur meine Vermutung.
Passt aber auch ganz gut zu dem Umstand, dass soeben die "gefürchtete" Kapitalerhöhung via Zwangswandelanleihe in den Vz. -und NUR in den Vz.- von VW bekanntgegeben wurde.
Hier könnten einige ebenfalls vermuten, dass es mit den Volkswagenaktien bis zum 09.11. erst mal down geht.
 

1141 Postings, 4562 Tage herrmannbStimmrechtsanteile an VW

 
  
    #66
1
14.10.15 15:15
sorry, bin eben in #62 mit dem Finger auf der Tastatur ausgerutscht.

Die Zahlen von vw-porsche sind richtig. Der Porsche GmbH Salzburg gehörten mindestens bis 2012 2,37 % Stimmrechtsanteile an VW, und die sind  n i c h t  in den 50,73 % (jetzt mit Suzuki Anteil von 1,5%) enthalten.
Im Geschäftsbericht 2012 VW sind diese 2,37 % noch als Eigentum der Porsche GmbH ausgewiesen, im Geschäftsbericht 2014 gibt es die 2,37 % der Porsche GmbH nicht mehr extra, aber passenderweise hat sich der ausgewiesene Freefloat von 9,9 % (2012) auf 12,30 % erhöht.
Also für mich heißt das, dass die Porsche GmbH auch in 2014 noch 2,37 % an VW hatte, ist nur etwas besser im Geschäftsbericht versteckt worden.
Rechnen wir noch mal zusammen :
Porsche SE      52,23 %
Quatar            17,00 %
Porsche GmbH   2,37 %
  gesamt         71,60 %
verbleibender Freefloat : 9,9 minus 1,5 % (Suzuki Anteil) = 8,4 %
Daraus sollte es für PP machbar sein die 3,4 % heraus zu holen.
 

428 Postings, 1674 Tage RV10@Schwede

 
  
    #67
14.10.15 15:15
Vielen Dank für die Erläuterung, Schwede #daumenhoch  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Kursmanipulation durch Falschmeldungen

 
  
    #68
3
14.10.15 15:42
Ich hoffe, ich konnte etwas "Beruhigung" in die Angelegenheit bringen.
Ich denke, es sollte klar sein, dass der Kurs immer wieder mal einen "Abstecher" nach unten machen kann.

Die merkwürdige Meldung von BG Master Funds, nur noch mal zur weiteren Erläuterung: wenn ein größeres Medium bzw. ein Nachrichtenticker diese aufgreift und es fälschlicherweise so veröffentlicht, als ob die Shortquote jetzt plötzlich bei nur noch um die 0,5% wäre, so wird es immer genug Unwissende geben, die es blind glauben und dementsprechend kann der Kurs der Stämme dann auch wieder einen Peak nach unten veranstalten.

Es wird heutzutage einfach unfassbar viel manipuliert an der Börse.
Ich bin gerade dabei, die Bafin in der Angelegenheit anzuschreiben.

Die andere Sache ist es, dass nicht so direkt manipuliert wird wie oben von BG Master Funds, aber die Nachrichten komplett aufgebauscht präsentiert werden zugleich mit "Panikmeldungen", am besten direkt in einen bereits begonnen Kurssturz hin.

Ein Beispiel dazu von mir:
Was die kommenden Tage anstehen könnte sind auch noch Meldungen bezgl.. der bevorstehenden o.g. kleinen Kapitalerhöhung in den Vorzügen.
Diese Kapitalerhöhung ist seit 2 oder 3 Jahren fest beschlossener Bestandteil von VW allgemein.
Dennoch ist es der Allgemeinheit quasi nicht bekannt!!

Und es ist medial bislang noch rein gar nicht ausgeschlachtet worden und das wird es sicher werden!!
Quasi "aus dem Nichts" werden Meldungen veröffentlicht, das es jetzt doch eine Kapitalerhöhung geben werde, obwohl seit Wochen diskutiert wird, dass dies nicht nötig sei.
Man lügt nicht, lässt aber einfach den Umstand weg, dass diese Kapitalerhöhung in den Zwangswandelanleihen bereits seit Jaren fest geplant ist.

Für den unmündigen Bürger sieht es dann von außen betrachtet so aus, als sei die VW Krise plötzlich so schlimm geworden, dass man doch eine Kapitalerhöhung machen muss und er wird aus den Aktien aussteigen.... in Panik.

Habe daher auch meine long-KOs gerade eben im Gewinn verkauft.
Rechne noch mal mit einem Absacker.

Der wird sicher an der Gesamtstory rein gar nichts ändern, aber warum sollte ich nicht jetzt verkaufen, wenn ich nochmal billiger reinkomme?

Die Aktien hingegen lasse ich alle weiter liegen.

 

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Geburt einer Fakemeldung

 
  
    #69
14.10.15 15:45
Wenn wir etwas Geduld und Glück haben, kann es evtl. sogar passieren, dass irgendein "Praktikant" bei Reuters diese Meldung tatsächlich fakemäßig verbreitet.
Kann auch heute Abend oder morgen noch kommen...
Why not?

Das Geile daran ist, wir wissen es jetzt bereits und schön longs nachlegen.
Würde mich enorm freuen.  

3360 Postings, 2115 Tage Bezahlter Schreiber.@AlterSchwede

 
  
    #70
1
15.10.15 17:50
Vielleicht hast du recht, aber du bist dir deiner Sache imho bei weitem zu sicher.  

143 Postings, 1580 Tage KHAGPOWERAlter Schwede

 
  
    #71
15.10.15 18:04
Ich habe nicht viel Ahnung von VW KO Scheinen.
Wie war der Name bzw. die Kenn Nr. Deines VW Call Optionsscheines?
Wie funktioniert dieser (Hebel)?
Bei welchem Kurs beginnen die Risiken des Scheines?  

154 Postings, 1472 Tage kannseinVW

 
  
    #72
15.10.15 18:06
Kosten bei ca. 50 Milliarden derzeit und keine positiven Meldungen in nächster Zeit zu erwarten, warum jetzt kaufen?

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/...el-affaere-kosten-klagewelle  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.Kursverlauf heute

 
  
    #73
15.10.15 18:30
Gerade wurde von mir eine kleine Position long-OS im Depot vergrößert.

Der Großteil des Invests ist jedoch direkt in den Stammaktien getätigt und daher, Bezahlter Sch., nehme ich auch meine Sicherheit.
Mit den Aktien im Depot kann an diesem invest nur sehrsehr wenig schief gehen, selbst wenn meine 75%-Piech-Spekulation in den kommenden 2 Jahren nicht relevant werden sollte.  

2517 Postings, 4425 Tage AlterSchwede_rel20.khagpower bitte keine Verwässerung des Threads

 
  
    #74
1
15.10.15 18:41
Zitat khagpower:
"Ich habe nicht viel Ahnung von VW KO Scheinen.
Wie war der Name bzw. die Kenn Nr. Deines VW Call Optionsscheines?
Wie funktioniert dieser (Hebel)?
Bei welchem Kurs beginnen die Risiken des Scheines?"

Dass du nicht viel Ahnung hast, kann ich mir vorstellen.
Tut mir leid, das hier ist kein Anfängerthread für Leute, die zuerst flamen und dann Anfängerfragen völlig OT stellen.

Nein, ich werde dir sicher nicht erklären was KOs sind und wie sie funktionieren.
Dieser Thread soll bitte nicht mit derlei Gequassel verwässert werden.

Hier sollen qualifizierte Argumente ausgetauscht werden und Diskussion auf sachlicher Ebene stattfinden.
Und zwar in einer Art und Weise, das man nicht 2 Seiten Müll lesen muss bis man die relevanten Infos herausgelesen hat.  

3360 Postings, 2115 Tage Bezahlter Schreiber.@AlterSchwede

 
  
    #75
1
15.10.15 19:04
Korrekt, du kannst natürlich auch ohne Squeeze einen Schnitt machen. Es kann aber auch sein, es geht mit VW insgesamt noch ein Stück abwärts und/oder der Abstand zwischen Stämmen und Vorzügen gleicht sich wieder an (falls sich die Squeeze-Geschichte in Luft auflöst.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben