Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zeit zur Gewinnmitnahme ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.06.06 10:49
Eröffnet am: 08.04.06 09:53 von: Fundi Anzahl Beiträge: 18
Neuester Beitrag: 07.06.06 10:49 von: Reinerzufall Leser gesamt: 4.819
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

342 Postings, 7296 Tage FundiZeit zur Gewinnmitnahme ?

 
  
    #1
2
08.04.06 09:53
Hi Leute,

ich glaube nicht, daß wir vor einem großen Crash oder sonstwas stehen, allerdings denke ich, daß auch nicht mehr sehr viel Luft nach oben ist. Natürlich heißt's immer Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen, tatsächlich neigt man aber zum Gegenteil, d.h. Gewinne begrenzen durch vorzeitiges Verkaufen und Verluste laufen lassen, weil's ja nun wirklich nicht mehr tiefer geht ...
Und tatsächlich denke ich schon wieder daran, mal zumindest einen Teil der Gewinne mitzunehmen, um zumindest wieder auf meine Aktien/Rentengewichtung von 65/35 zu kommen. Irgendwie sieht dieser DAX-Sturz von gestern doch ein bißchen so aus als würde es wieder deutlich volatiler in der nächsten Zeit.
Wie denkt Ihr so darüber.

Gruß
Fundi (der seit langem mal wieder im Forum ist, Mitglied seit 1999)  

6198 Postings, 5882 Tage Palmengelmeiner Meinung nach,

 
  
    #2
08.04.06 10:00
kann es durchaus noch viel weiter gehen,
wie gesagt kann...
Ob man jetzt aussteigen sollte, in Erahnung von zukünftiger Schwäche weiß ich nicht,
warum sicherst du deine Positionen nicht einfach per Stop Loss ab ?
Da hast du immerhin die Möglichkeit, falls es weiter rauf geht, denn SL nachzuziehen !

Palme....ariva.de

 

429 Postings, 5090 Tage flatlinerein Stop-Loss

 
  
    #3
08.04.06 10:04
hat noch niemandem geschadet.

Du wirst niemanden finden, der Dir ernsthaft voraussagen kann was passieren wird.
Auch die guten alten Börsenregeln wie "sell in may and go away" haben nicht immer Gültigkeit.
Der Daxsturz von gestern war m.E. kein wirklicher Sturz sondern bewegte sich im Einprozenterbereich. Der Begriff Gewinnmitnahme waere wahrscheinlich zunaechst angebrachter. Glaube ich jedenfalls. Kann mich aber genau so taeuschen wie die Crashpropheten.

Zustimmen werde ich Dir jedenfalls darin, dass man in naechster Zeit sehr aufmerksam und vorsichtig agieren sollte.

Servus
flatliner ____________________________________________

 

342 Postings, 7296 Tage FundiIch oute mich jetzt mal als völlig uncooler

 
  
    #4
08.04.06 11:17
Fondsanleger. Mit einzelnen Aktien hat man zwar vielleicht auch mal einen 100 und mehr Prozent Erfolg, oft liegt man hier aber auch falsch. Außerdem war's bei mir oft so, daß ich zu "überzeugt" von einer Aktie war und zu lange dabei geblieben bin.
Mit Fonds kann man m.E. einfacher und besser verschiedene Länder und Themen abdecken als mit einzelnen Aktien und mit meinen gut 30 % Gewinn im Schnitt im letzten Jahr und vereinzelt auch 50 und 60 % (Osteuropa, Asien) ohne irgendwelche Umschichtungen vorzunehmen, bin ich eigentlich auch zufrieden.
SL sind zwar im Prinzip auch bei Fonds möglich aber eigentlich gar nicht erforderlich, da hier die Volatilitäten gering sind und man eben verkauft, wenn es ein gewisses Limit unterschreitet. Was ich aber eigentlich meine ist, daß ich in diesem Jahr vielleicht noch eine 5-10 % Kurschance sehe, es auf der anderen Seite aber vielleicht auch mal eine deutlichere Korrektur geben könnte und man bei Ansatz eines SL dann auch erstmal z.B. 10 % verliert.
Ich will ja auch nicht alles verkaufen, sondern nur mal ein paar Gewinne mitnehmen und das Depot etwas weniger aktienlastig und damit weniger risikoreich machen (wobei die Alternative für mich z.Zt. nur der Geldmarkt ist, da die länger laufende Renten auch gerade ziemlich abstürzen, und steigende Zinsen natürlich auch Gift für Aktien sind).

Gruß
Fundi  

429 Postings, 5090 Tage flatliner@Fundi

 
  
    #5
08.04.06 13:04
uncool?
find ich gar nicht!

Im Grunde zeigt das nur, dass Du Deine Gier im Griff hast. Und 30%/Jahr sind ja wohl nicht wirklich zu verachten.
Meine Strategie ist Deiner recht ähnlich: Gewinne in Fonds oder stabilde Top-Dividendentitel packen und mit den Grundkapital wenn möglich die Highlights abfischen (Optionsscheine oder Zertifikate, die mancher Daytrader als stock-konservativ bezeichnen würde).

Servus
flatliner ____________________________________________

 

7253 Postings, 5033 Tage Mme.Eugenie@fundi

 
  
    #6
08.04.06 13:17

Ich habe zwar auch  Fonds im Depot, die machen aber nichtkaum Performance.

Die sind gut um sie zu beleihen, aber zu einer Wertsteigerung führen die nicht.

 

 

429 Postings, 5090 Tage flatliner@Madame

 
  
    #7
08.04.06 13:32
???

Hast Du da eventuell ein Problem in der Auswahl?
Meine 3 Titel laufen prächtig und haben in den letzten 12 Monaten durchschnittlich 25% gebracht. Sind allerdings reine Aktienfonds ohne Rentenanteil.

Servus
flatliner ____________________________________________

 

7253 Postings, 5033 Tage Mme.EugenieRentenfonds!

 
  
    #8
08.04.06 13:59

Bei der Auswahl, ich wähle keine Fonds aus, .

Wie gesagt.kommt immer darauf aus, welche Ansprüche man stellt.

 

Rentenfonds bringen immer Ausschütuing. Perfomance ist nicht besonders. Klar. Und Fonds liegen  und lagen immer schlechter als meine übrigen Werte. Spricht nicht unbedingt gegen mich, würde ich sagen.

Die Überwachung ist meist schwieriger, weil ich keinen Chart habe. Man geht nicht raus, wenn es abwärts geht, wegen der hohen spesen.

 

Den Beweis bleibst du schuldig. Flatliner.

 

 986366 PEhH-Q Mines

Hast du den Fonds vor 2001 gekauft  von mir aus bei ca. 40, dann kannst du sehen, wo er heute steht.

Damals konnte man noch keinen Chart dazu finden.

 

 

429 Postings, 5090 Tage flatliner@Madame

 
  
    #9
08.04.06 14:16
Wir sind gar nicht so weit auseinander.

Du hast Recht: wenn Du einen Aktienfonds über die letzten 5 Jahre betrachtest, dann hat der das Aktien-Jammertal genau so durchschritten wie die meisten Aktien. Wie könnte es auch anders sein?

Ich stimme Dir vollkommen zu: auch Aktienfonds gehören überwacht und ggf. gehandelt. Allerdings  denke ich, dass man da nicht jederzeit derart vollständig im Thema sein muss wie das bei Einzelwerten der Fall ist. Das Raster kann durchaus etwas grosszügiger bemessen sein. Dafür ist halt die Performance ganz bestimmt nicht so wie bei einem gut gemanagten Einzelwerteportfolio. Keine Frage.

Aber: schau Dir mal den da an: A0D85S . Die Performance hätte ich alleine niemals hinbekommen, weil ich mich in dem Bereich nicht ausreichend auskenne.
und: der hier 973270 ist für mich ein ganz prima Gewinnparkplatz - im Moment jedenfalls.

Servus
flatliner ____________________________________________

 

2590 Postings, 5348 Tage brokeboyich habe meine verluste von 2001 raus ...

 
  
    #10
08.04.06 19:10
ich glaube zwar überhaupt nicht, dass es "knallt", - im gegenteil, der markt differenziert stark (was ein sehr gutes zeichen ist)
ich überlege mir aber, ob ich ca. 1!3 des depots in "absolute return"-fons oder certs unterbringe, denn selbst eine beschnittene marge wird den derzeitigen zins schlagen - kennt jemand gute papiere, bzw. hat jemand erfahrung damit?

 

7253 Postings, 5033 Tage Mme.Eugenie@flatliner

 
  
    #11
09.04.06 09:02
HANSEN NATURAL COR (NasdaqSC) Bearbeiten
Spanne:1T 5T 3M 6M 1J 2J 5J max Typ:Balken | Linien | KerzenSkal.:Linear | Log.Größe:M | L
Gleitender Durchschnitt:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200EMA:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200
Indikatoren:MACD | MFI | ROC | RSI | Slow Stoch | Fast Stoch | Vol | Vol+MA | W%R
Übrige:Bollinger Bänder | Parabolic SAR | Splits | Volumen
Vergleichen mit:    DAX    TECDAX    Dow Jones   
Chart

Es gab aber offensichtlich papiere, bei denen es kaum eien Einbruch gegeben hat. Wie diesen Wert.. Man müßte nach solchen beständigen , wachstumskräftigen suchen.

lieben gruß

Mme.Eugenie

 

 

429 Postings, 5090 Tage flatliner@Eugenie

 
  
    #12
09.04.06 09:22
Kompliment!
Da hast Du einen ganz feinen Wert entdeckt. Allerdings war die Performance von 98 - 04 nicht so arg ansprechend.

Schau mal den da: 716563 ... hab ich gekauft, daran verloren und auch gewonnen, bei ca. 20,- mit Gewinn verkauft. Und hätte sie behalten sollen, wie man sieht.

Es gibt ganz sicher noch mehr davon. Wobei man in den letzten beiden Jahren mit sehr vielen Standardwerten ganz gut dastand.


Servus
flatliner ____________________________________________

 

2233 Postings, 6019 Tage Mecki@brokeboy

 
  
    #13
09.04.06 11:02
Ich habe mir vorige Woche zwei Fonds gekauft, von denen ich hoffe, dass die auch in einer Seitwärtsphase ganz gut laufen sollten:

StarCap Struktur WKN: 164286:
Ziel der Anlagepolitik ist es, unter Beachtung der Risikostreuung eine Wertentwicklung zu erreichen, die für den Anleger zu einem attraktiven Wertzuwachs führt. Zu diesem Zweck wird das Fondsvermögen weltweit vorwiegend in börsennotierte oder an anderen geregelten Märkten gehandelte Zertifikate (auf Indizes, Aktien, Aktienbaskets, etc.) sowie Discountzertifikate investiert. Daneben kann der Fonds weltweit Investitionen in Aktien, Anleihen, fest und variabel verzinsliche Wertpapiere und Wandelanleihen tätigen.


ISK Added Basis WKN: A0B6TA:
Der BASIS bietet eine breite Streuung der Investitionen - es soll eine klassische Vermögensaufteilung geboten werden. Bei der Asset Allocation werden gezielt wissenschaftliche Methoden für die Optimierung der Veranlagungsstrategie eingesetzt. Schwerpunkte der Veranlagung liegen bei Aktien und Anleihen, zusätzlich sind auch wesentliche Investitionen in Hedge Fonds, Rohstoffen, Währungen, Managed Futures, Immobilien und Private Equity möglich. Der ISK ADDED BASIS ist überwiegend auf etablierten Märkten aktiv und investiert weitgehend in liquide Instrumente. Der Basis startet mit einem Fondsvolumen von über 10 Millionen Euro. Anlegertyp: mittlere Risiko- und Ertragserwartung. Die Anlageentscheidungen erfolgen durch die ZZ Vermögensverwaltung mit Beratung durch das ISK.

 

342 Postings, 7296 Tage FundiDa hätte ich besser mal auf mich gehört ...

 
  
    #14
06.06.06 20:55
und nach dem 8.4.2006 mehr verkauft. War wahrscheinlich doch ein ziemlich guter Zeitpunkt und das mit
"Irgendwie sieht dieser DAX-Sturz von gestern doch ein bißchen so aus als würde es wieder deutlich volatiler in der nächsten Zeit." (8.4.)
hat sich dann auch bestätigt.

Aber an der Börse im Konjuktiv zu reden bringt leider nichts.

Gruß
Fundi

 

21278 Postings, 4972 Tage JorgosDie Zeit der Gewinnmitnahmen ist vorbei.

 
  
    #15
06.06.06 21:11
ES sitzen bestimmt jetzt einige auf einem Haufen Verluste und rede sich ein, dass es bestimmt wieder nach oben geht. Jedoch sieht es so aus, als sei es besser, so schnell wie möglich Gewinne (falls noch vorhanden) bzw. Verluste zu realisieren. Denn der Zug nach unten gewinnt an Fahrt. Der Dow ist wieder unter 11000; der Dax nähert sich der 5000 von oben. ICh denke wir sehen am Ende des Jahres wieder eine 4 vor dem Daxstand.  

10203 Postings, 6052 Tage Reinerzufalldax 5474,74 aktuell o. T.

 
  
    #16
07.06.06 10:15

10203 Postings, 6052 Tage Reinerzufall*ggg* o. T.

 
  
    #17
07.06.06 10:28

10203 Postings, 6052 Tage Reinerzufallakt 5514 daytrader macht was draus o. T.

 
  
    #18
07.06.06 10:49

   Antwort einfügen - nach oben