Zahlen von Walt Disney


Seite 30 von 32
Neuester Beitrag: 05.08.20 23:25
Eröffnet am: 07.11.02 22:33 von: Nassie Anzahl Beiträge: 797
Neuester Beitrag: 05.08.20 23:25 von: youmake222 Leser gesamt: 229.758
Forum: Börse   Leser heute: 110
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 26 | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 >  

270 Postings, 1204 Tage AnkarStand Heute Morgen betätigt sich, das die

 
  
    #726
26.03.20 07:12
Infektion in den USA pro Tag um ca 20-30 % zunehmen. Damit  geht es stramm Richtung 1,0 Mio infizierter und mehr. Jedem der jetzt einsteigt muss klar sein, das die Bilder aus Italien nicht der Höhepunkt der Krise,  sondern ein Vorgeschmack sind auf das, was in den USA kommt. Allein die Bilder, wenn das Militär im Inland eingesetzt wird, was sicher richtig ist, wird absolute Krisenstimmung erzeugen. Man wird auch international ggfls. Truppen zurückholen um das Nationalgefühl zu stärken, mit allen globalen Konsequenzen, wie wir es in Syrien und Afghanistan sehen.  Disney als Unternehmen finde ich auch absolut Klasse.......Aber wir haben den Höhepunkt der Krise noch vor uns. Und wenn der Eindruck entsteht, wir bekommen sie nicht in den Griff, ist auch das Hilfspaket, egal wie gross, verpufft.  

2178 Postings, 275 Tage Aktiensammler12Ankara,

 
  
    #727
26.03.20 07:27
kannst schon gut recht haben. Halte deshalb noch ca 50% cash...
Ob halt Streamingdienste nicht den Vorteil des zu Hause bleibens für sich nutzen können??

Glaub irgendwie dass Disney + fett abgeht...
Keine Ahnung, wenn dann lass ich sie einfach ein Jahr liegen...  

19 Postings, 471 Tage fiktiv88Ihr habt beide recht

 
  
    #728
26.03.20 08:18
mit eurer Annahme. Wenn es wirklich so kommen sollte, zieht der Dow Jones alles runter. Streaming Dienst hin oder her. Disney verdient einiges mit den Themen Parks und die produzierten Filme laufen aktuell nicht in den Kinos. Das Portal ist noch nicht so etabliert wie die Konkurrenz und wird zum Start nicht das restliche Geschäft vor roten Zahlen bewahren. Zukünftig sehe ich aber sehr viel Potential. Also haltet das Pulver trocken. Wenn es bergab geht, werden die Hilfspakete in Wochen, wenn nicht sogar in Tagen verbrannt sein.
Wir werden sehen. Angenehmen Tag  

4397 Postings, 1362 Tage dome89wie ich bereis oben geschrieben habe

 
  
    #729
26.03.20 08:43
40 Prozent Umsatz durch Themenpark. aufjedenfall in Tranchen kaufen zu welchem Preis und ob muss jeder selber wissen.  

270 Postings, 1204 Tage Ankarmöglichst nüchtern betrachtet sieht es doch wie

 
  
    #730
26.03.20 10:01
Aus:
- nur China hat, angeblich, die Ausbreitung bisher stoppen können.
- in keinem westlichen / demokratischen Land gelingt dies aktuell.
- von allen westlichen Demokratien gehören die USA wahrscheinlich zu denen, die
  gesellschaftlich und strukturell, neben Grossbritanien, am schlechtesten auf die
   Krise vorbereitet sind.
- die in der  Breite, nicht in der Spitze,  fehlende Infrastruktur lässt sich auch nicht in
    Kürze herstellen, da hilft auch Geld nicht weiter
   ( Beatmungsgeräte)
- Teile der Bevölkerung verlieren ihre Einkommemsquelel und haben keine  
   Krankenversicherung
Die Chance, die die USA haben  und da sind wir bei der Leistungsfähigkeit in der Spitze, ist die Entwicklung eines Impfstoffes,. Aber auch das wäre nhoch gepokert. Ich traue diese Entwicklung eher uns Deutschen zu. Ist aber alles Kaffesatzleserei  

270 Postings, 1204 Tage Ankar.... siehe Bosch:

 
  
    #731
26.03.20 10:07
+++ 09:31 Bosch legt vollautomatischen Corona-Schnelltest vor +++
Eine Bosch-Tochterfirma hat einen Schnelltest entwickelt, mit dem sich innerhalb von 2,5 Stunden eine mögliche Infizierung durch Covid-19 nachweisen lassen soll. Das teilt der Konzern soeben mit. Der Test soll ab April in Deutschland auf einem speziellen Analysegerät in Arztpraxen, Krankenhäusern, Laboren und Gesundheitszentren zum Einsatz kommen. "Infizierte Patienten können damit schneller identifiziert und isoliert werden“, so Bosch-Chef Volkmar Denner. Weil der Test direkt am Ort der klinischen Behandlung durchgeführt werden könne, würden Transportwege, die wertvolle Zeit kosten, entfallen. Bisher müssen Patienten ein bis zwei Tage auf ihre Testergebnisse warten. Der Test sei in nur sechs Wochen entwickelt worden, teilte Bosch weiter mit. Er sei einer der weltweit ersten vollautomatisierten, molekulardiagnostischen Tests, der direkt von allen medizinischen Einrichtungen genutzt werden könne. Zudem könnten mit derselben Probe neben Covid-19 gleichzeitig weitere neun Atemwegserkrankungen wie Influenza A und B untersucht werden, heißt es.  

270 Postings, 1204 Tage AnkarHeute Morgen um ca. 05:00 Uhr. Man

 
  
    #732
26.03.20 10:26

113 Postings, 997 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    #733
27.03.20 19:17
die Server laufen seit mind. 2 Std sehr lahm und es gibt paar Problemchen. Sieht nach einer Überlastung aus. Erinnert an den ersten Tag in den USA, als man nicht mit sovielen Usern gerechnet hatte.  

2178 Postings, 275 Tage Aktiensammler12Könnte übel

 
  
    #734
28.03.20 09:35
werden... 2 große Parks in den USA werden geschlossen....  

1064 Postings, 2321 Tage OGfoxhalte 60 Dollar weiter für realistisch

 
  
    #735
1
28.03.20 16:27

Ich will die Aktie damit auf keinen Fall schlecht reden, aber die Corona Krise ist in den USA noch relativ am Anfang. Zumindest von den Maßnahmen die direkt die Bevölkerung treffen. Daher kann es gut sein, dass die Aktie kurzfristig mal zwischen 60 und 65 Dollar notiert.
Vllt lege ich dort mal ein Abstauberlimit hin und wenn es außerbörslich mal große Verwerfungen gibt werde ich bedient.

Man muss sich einfach vor Augen führen dass aktuell KinoFilm verschoben werden, die Kreuzfahrtschiffe nicht mehr fahren und nach und nach die Parks geschlossen werden. Dazu kommen noch fehlende Einnahmen, weil man für den Start von Disney + viele Lizenzen gekündigt hat.
Auch wenn Disney seit neustem Streaming macht und viele sich das reduzierte Jahresabo geholt haben werden diese Einnahmen nicht reichen um die ausfälle nur im Ansatz zu decken.

Aber genau solche Käufe in einer Krise sind halt auch die Chance ein Depot einzigartig aufzustellen. Ich halte daher meine bestehende DisneyPosition und werde diese bei starken Verwerfungen ausbauen.

---------------------------------------
Mein ganzes Depot im Überblick.

 

116 Postings, 175 Tage BabyfantNeustart

 
  
    #736
29.03.20 19:40
Habe meine disney bei 96 abgegeben. Denke aus genanntem Grund das die Kreise erst noch in den USA richtig ausbricht. Da werde ich dann wohl wieder einsteigen. Denke auch das durch die kommenden Maßnahmen die Werte nochmal runtergehen werden. Halte die 60$ durchaus für denkbar.
Die kurzzeitigen 97 Euro waren wohl nur der erste hype der streamingspitze. Das muss wohl jetzt erst mal den coronaverlauf überstehen und dann wieder bestätigt werden.  

815 Postings, 3800 Tage bobby21Wie

 
  
    #737
30.03.20 16:10
kommt ihr eigentlich auf den Wert 60$? Schaut man sich den Chart an, dann sieht man schnell, dass die Performance der letzten Monate circa -35% beträgt. Klar kann es noch runtergehen, aber ich bin vorsichtig, was die Prognose 60$ betrifft - halte es für übertrieben. Dafür brauchen wir eine große Wirtschaftskrise weltweit.
Am Ende muss jedoch jeder seine Investmententscheidungen selbst treffen. Allen viel Erfolg dabei :)  

4397 Postings, 1362 Tage dome8965 Bereich über retracments

 
  
    #738
30.03.20 16:18
ob es da hinfällt weis keiner. Wäre aber super.  

178 Postings, 4961 Tage rayjay_racingbekommen wir denn

 
  
    #739
30.03.20 17:54
keine große Wirtschaftskrise?  Meint Ihr wenn die Shut downs wieder aufgehoben sind, wird es direkt so laufen wie vorher? Ich denke wir werden bis ende des Jahres mindestens noch unruhige Zeiten haben.  

113 Postings, 997 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    #740
30.03.20 18:09
Natürlich kann es weiter nach unten gehen und das wird es auch bestimmt. Aber je weiter es nach unten geht, desto höher geht es nachher wieder aufwärts. Ich bin was Walt Disney angeht, sehr entspannt. Ich habe kurz nach Ausbruch der Corona Krise 4 von 5 Aktien verkauft, alle mit Gewinn. Nur eine eine habe ich behalten und das ist Walt Disney. Ich habe letzten Herbst bei 130 und bei 140 gekauft. Bin also fett im Minus. Aber das ist mir wirklich total egal, denn ich bin 100% sicher, dass ich bald im Plus bin. Auch wenn es paar Monate dauern wird. Vielleicht sogar erst Anfang nächstes Jahr. Vollkommen schnuppe. Langfristig ist Walt Disney für mich eine felsensichere Investition.  

4397 Postings, 1362 Tage dome89was genau passiert weiß keiner wie gesagt

 
  
    #741
30.03.20 22:35
man muss nur mal sehen das die FED Ihre Bilanz innerhalb von ein paar Wochen so enorm ausgeweitet hat wie die letzten Jahre . Dies könnte irgendwann inflationär werden und wer weiß was in dem ganzen Derivate und Zockerpool schlummert. Gute Frimen kann man schon kaufen, aber nicht zu jedem Preis halt. Geduld zahlt sich meiste aus.  

191 Postings, 627 Tage gemanDie neuen Prognosen für Disney sind da

 
  
    #742
04.04.20 12:33
2020 soll der Gewinn um 50% einbrechen und das 2021er KGV wird auf ca 20 geschätzt beim aktuellen Kurs. Seht ihr jetzt schon Einstiegsgelegenheiten oder ist der Laden noch zu teuer?  

2178 Postings, 275 Tage Aktiensammler12Keine Ahnung,

 
  
    #743
04.04.20 12:44
Ich bei 100 Dollar schon eine miniposi aufgebaut... Im Minus wie bei fast allem.

Nun ja, schwer zu sagen. Ich glaube, wenn sich bei den Meldungen nix tut, wird's sooo weit nicht mehr fallen. Ausser die Parks bleiben laange geschlossen, was auch keiner sagen kann...  

3498 Postings, 1582 Tage BaerenstarkMhm

 
  
    #744
1
06.04.20 01:36
Die Parks sollen ja angeblich nur ca. 20-23% des Gesamtumsatzes ausmachen.
Allerdings dürfte auch das ganze Merchandising leiden was noch hinzukommt.
Irgendwie kann ich mir nicht so recht vorstellen das es so schnell wieder Großveranstaltungen geben wird. Weder Konzerte noch Fußballspiele und genauso wenig offene Vergnügungsparks.
Meine Befürchtung ist echt das vor Anfang Q2 2021 keine offenen Parks mehr geben wird.
Ich halte Disney für eine gute Aktie und habe Sie selber auf der Watchlist. Sollte es früher einen Impfstoff geben dürfte sich das Problem von, Disney auch früher lösen. Nur laut allem was man so liest und hört wird es vor März, April 2021 nichts.
Keine Ahnung wie tief es noch gehen wird oder ob wir mit Kursen um die 80 Dollar schon das Tief hatten.
Schrittweise einsteigen denke ich wäre das ratsamste.  

3770 Postings, 1009 Tage KörnigDenke das sich bald alles von alleine

 
  
    #745
1
06.04.20 15:03
Regelt! Im Moment sieht alles düster aus und in 2 bis 3 Monaten geht's weiter. Das denke ich  

14 Postings, 294 Tage CentaiineDas dauert noch

 
  
    #746
1
06.04.20 22:47
Klar ist doch: solange die Parks geschlossen sind und die Filmproduktionen nicht wieder anlaufen, wird auch der Kurs vor sich hindümpeln. Da ist jeder kurze Anstieg wegen der Streaming Phantasie nicht nachhaltig. Die nächste große Rallye sehe ich hier dieses Jahr nicht mehr. Dennoch ist Disney ein super Unternehmen, die werden die Krise schon überstehen (falls es in den USA nicht zur Vollkatastrophe kommt). Ich bleibe an der Seitenlinie.  

815 Postings, 3800 Tage bobby21Super

 
  
    #747
09.04.20 09:51
Zahlen des Disney + Sevice. War zu erwarten. Die Aktie schießt endlich mal deutlich nach oben.  

1064 Postings, 2321 Tage OGfox50 Mio Disney+ Kunden

 
  
    #748
09.04.20 10:50

Mit der Meldung, dass Disney + innerhalb kürzester Zeit 50 Mio Kunden gewonnen hat, hat der Konzern nicht nur die eignen, sondern auch die vieler Anleger übertroffen. Auch ich hab den Dienst zur Überbrückung der Corona-Langeweile gleich für ein Jahr gekauft und dafür etwas über 50 € gezahlt.

Neben unglaublich viel Content bietet der Dienst auch einen sehr starken Kampfpreis der viele Kunden dazu verleitet den Dienst mal länger als einen Monat zu testen. Sollten wirklich alle der Disney+ Kunden zahlen und nicht nur kostenlose Probeabos nutzen, dann bedeutet das bei einem durchschnittlichen abopreis von 6 Dollar pro Monat. 300 Mio Umsatz pro Monat extra und das mit zum Großteil bereits produzierten Content.

Kurzfristig wird disney die Preise für den dienst sicherlich nicht erhöhen, da man noch in der Einführung ist. Des Weiteren treten ab und an noch Kinderkrankheiten auf. Manche filme sind kurzfrstig nicht verfügbar, weil zu viele Nutzer zeitgleich versuchen diesen zu Steamen etv. Alles keine weltbewegenden Probleme, welche nach und nach Abgestellt werden. Am besten Märkten man dies z.B. daran wenn man den Dienst über die Playstation nutzt. Dort sieht man das regelmäßig Updates durchgeführt werden.

Ich schätze dass der Preis in zwei Jahren bei 8 Dollar aufwärts liegen wird und sich dann die zahl der dauerhaft zahlenden Kunden bei über 60 Mio stehen wird. jetzt mag man denken wir haben jetzt schon 50 mio 10 mio in zwei jahren mehr dürfte doch kein ding sein.

man vergisst dabei aber das auch einige Kunden wieder kündigen werden. In meinem privaten umfeld aber auch in den sozialen Medien nehme gibt es auch genug leute die Mit dem Dienst nicht zufrieden sind und diesen wieder kündigen werden. Auch werden vllt nicht alle die Preiserhöhungen akzeptieren weil ihnen der Content größer FSK 12 fehlt. (Deadpool zum Beispiel.)

So oder so wird der Dienst meiner Meinung nach zu einem Umsatztreiber, selbst Netflix überlegt seit langem wieder Rabatte einzuführen wenn man z.B. für 6 oder 12 Monate im voraus zahlt. Das tun die sicher nicht aus Güte, sondern weil Disney eingeschlagen ist.


Mittelfristig (5 jahre) traue ich Disney+ einen Umsatz von 500 mio USD im Monat zu. Das wären 6 Mrd USD mehr pro Jahr oder eine Umsatzsteigerung von 10 % (Betrachtung Geschäftsjahr 2019). Allerdings ist bei Disney die Gewinnmarge deutlich höher weil ein Großteil wie schon erwähnt bereits Produzierter Content ist und daher keine neuen Kosten anfallen.

Nehmen wir nun an, dass Disney eine Gewinnmarge von 40 % erzielt (im Softwarebereich durchaus üblich).
Dann würden von den 6 Mrd USD Umsatz 2,4 Mrd Gewinn hängen bleiben.

letztes Jahr hat man 11,9 Mrd USD Gewinn erzielt. Die zusätzlichen 2,4 Mrd USD Gewinn wären also eine Steigerung von 20 %.

Was das für den Kurs bedeuten würde wenn man weiter ein Durchschnittliches KGV von 20 zugrunde legt kann sicher jeder selbst ausrechnen.

Persönlich bin ich sehr zufrieden mit meiner Disney Position werde dieser aber nur noch bei starken Verwerfungen nachkaufen.

So genug geschrieben. Frohe Feiertage allen, bleibt gesund und schaut etwas Disney+ ;)

---------
Mein ganzes Dividendendepot. (Stand 8.04)

 

53 Postings, 191 Tage Terry81Parks

 
  
    #749
09.04.20 11:07
Ich sehe die Aktie nächstes Jahr bei mind. 200.
Selbst wenn die Parks Disney leider stark belasten werden gibt es auch eine Zeit nach Corona, und daran
Sollte man hier denken...

Ich könnte wetten das bis Jahresende 75Mio Disney+ Kunden da sind.
Vor allem die erste Marvel Serie im MCU wird ein krasser Booster werden. Und Staffel 2 von the Mandalorian erst recht.
Vielleicht werden es sogar 85Mio. Strategie auf Qualität zu setzen wird meine Meinung nach voll aufgehen, denn die Masse
bei Netflix regt mich eher auf wenn ich sehe wieviel Schrott da auch drauf ist....

Selbst bei einem weiteren Rücksetzer... Disney wird 2021 abgehen wie eine Rakete, und soweit würde ich auch denken, denn wer kurzfristig denkt hat in diesem Marktumfeld eh verloren.

Nur meine Meinung.  

4397 Postings, 1362 Tage dome89Das Ding ist es gibt momentan nur alten

 
  
    #750
09.04.20 11:08
Content, dass heißt für DIsney minimale Kosten und druch COrona haben sich viele wie bereits erwähnt DIsney + zugelegt (gibts ja sogar über Telekom). Ich selbst habe Madalorian durchgeschaut und einigen Rouge One und Han Solo und paar weitere was ich noch nicht gesehen hatte. Jetzt braucht es aber mehr Content, dieser wird teuer werden. Insgesamt natürlich der richtige Schritt, Aber die Parks machen 40 Prozent vom Umsatz aus und 1;3 vom Gewinn.  

Seite: < 1 | ... | 26 | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 >  
   Antwort einfügen - nach oben