Zahlen von Walt Disney


Seite 1 von 30
Neuester Beitrag: 30.03.20 22:35
Eröffnet am: 07.11.02 22:33 von: Nassie Anzahl Beiträge: 741
Neuester Beitrag: 30.03.20 22:35 von: dome89 Leser gesamt: 203.240
Forum: Börse   Leser heute: 304
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

15990 Postings, 6705 Tage NassieZahlen von Walt Disney

 
  
    #1
11
07.11.02 22:33
Walt Disney kann Erwartungen einhalten
Der amerikanische Medienkonzern The Walt Disney Corp. meldete seine Ergebnisse zum abgelaufenen vierten Quartal und Geschäftsjahr 2002.



Der Umsatz im Quartal stieg um 15 Prozent auf 6,7 Mrd. Dollar. Der Quartalsüberschuss lag bei 222 Mio. Dollar oder 11 Cents je Aktie nach einem Gewinn von 188 Mio. Dollar oder 9 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten ebenfalls mit einem Gewinn von 11 Cents je Aktie gerechnet.



Einen Ausblick gab das Unternehmen nicht. Die Aktie schloss bei 18,07 Dollar und notiert nachbörslich bei 18,45 Dollar.


 
715 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

16 Postings, 340 Tage fiktiv88Hype

 
  
    #717
25.03.20 08:11
wie der Kollege über mir schon schrieb, ist es im Moment wohl der Hype um die neue Plattform. Die 65$ sind gar nicht so unrealistisch, da die USA gerade erst in Sachen Corona so richtig los legen. Ich warte mal ab wie sich die Lage in den Staaten entwickelt. Danach dürfte aber einiges drin sein. Das zweite Netflix?  

1249 Postings, 144 Tage Aktiensammler12Ach,

 
  
    #718
25.03.20 08:16
mich stört einfach, wenn ein Wert den ich haben will, ohne mich so hochschiesst...
Nachlaufen will ich auf der anderen Seite auch nicht. Wisst Ihr was ich meine?

Es muss einfach alles künstlich hochgedrückt sein, sieht man schon am Öl und Rohstoffpreis.
Keiner braucht es, trotzdem wird gefördert aber der Kurs steigt...  

16 Postings, 340 Tage fiktiv88Kenne ich

 
  
    #719
25.03.20 08:32
und fast alle Titel auf meiner Watchlist sind im Moment stetig am steigen. Es wird Unmengen an billigen Geld in den Markt gepumpt. Die Folgen sind mM nach noch nicht wirklich abzusehen. Könnte sein das wir den Turnaround verpasst haben, kann aber auch alles nochmal in die andere Richtung gehen.  

28 Postings, 142 Tage invicioturnaround

 
  
    #720
25.03.20 08:59
so dumm wie es klingen mag aber ich hoffe gerade sehr, dass wir nochmal eine abwärtsbewegung sehen. will auch noch bei einigen aktien rein  

42 Postings, 929 Tage nassdackdie 2 Billionen

 
  
    #721
25.03.20 09:49
an Hilfen werden in den nächsten Tagen mMn für ordentlich Schub sorgen, bin gaher heute morgen mal mit ner kleinen Posi rein...  

257 Postings, 1073 Tage Ankarich habe meine kleine Posi mit erwas Gewinn

 
  
    #722
25.03.20 12:21
verkauft und halte noch etwas Pulver trocken. Natürlich ist der Kurs extrem niedrig. Keine Zweifel. Allerdings wird es auch so sein, das sich die Zahl der Coronainfizierten, legt man einen Anstieg wie in der letzten Woche im Schnit mit Faktor 1,3 pro Tag zugrunde, bis Mitte nächster Woche in den USA verzehnfacht. Von aktuell 55.225 auf dann 488.815. Bis Ende nächste Woche Sonntag liegen wird  dann bei 1,7 Mio Infizierten. Wenn die USA eines nicht haben, dann ist es eine solidarische Gesellschaft und ein funktionierendes Gesundheitswesen. Die Börse ist aber auch nur Teil dieser Gesellschaft und die wird extrem wackeln ( Waffenkäufe, soziele Ungerechtigkeiten etc. ). Das wird auch die Börse noch mal ordentlich nach unten gehen lassen und ggfls auch Disney  

166 Postings, 1244 Tage PaWe1992@nassdack

 
  
    #723
25.03.20 12:48
Der Anstieg beruhte auf der Hoffnung des von dir erwähnten  Hilfspaketes=> daher schon eingepreist , + Vlt noch ein wenig Fantasie aufbauend auf den Worten Trumps die US Wirtschaft vor Ostern wieder anlaufen zu lassen !
Mehr sorgen sollten wir uns darum machen , wie der Markt reagiert wenn die ersten Details des Paketes veröffentlich werden und nicht der Erwartungshaltung entsprechen .‘+ Trump wird das versprechen vermutlich nicht halten können !  

111 Postings, 866 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    #724
25.03.20 18:11
Das ist ja der Hammer was grade abgeht... gestern Dow Jones plus 11%. Wahnsinn wie schwankend die Börse grade ist. Es ist sicherlich nicht falsch mit einer kleinen Posi jetzt einzusteigen. Ich warte trotzdem noch etwas ab. Nach den letzten Tagen wird es bestimmt nochmal runter gehen. In Italien ist der Höhepunkt immer noch nicht erreicht. In den USA schätze ich die Lage in den nächsten ca. 2 Wochen nochmal viel dramatischer ein. Dort geht es jetzt so richtig ab mit Corona Infizierten. In Deutschland sind wir immer noch am Anfang der Epidemie.  

1249 Postings, 144 Tage Aktiensammler12Ich hab

 
  
    #725
1
25.03.20 19:25
jetzt mal eine kleine Position. Walt Disney traue ich bzgl. Disney + und momentan nur deshalb einen fetten Kurssprung zu.
Ansonsten, keine Ahnung was an den Börsen abgeht... Völlig irrational  

257 Postings, 1073 Tage AnkarStand Heute Morgen betätigt sich, das die

 
  
    #726
26.03.20 07:12
Infektion in den USA pro Tag um ca 20-30 % zunehmen. Damit  geht es stramm Richtung 1,0 Mio infizierter und mehr. Jedem der jetzt einsteigt muss klar sein, das die Bilder aus Italien nicht der Höhepunkt der Krise,  sondern ein Vorgeschmack sind auf das, was in den USA kommt. Allein die Bilder, wenn das Militär im Inland eingesetzt wird, was sicher richtig ist, wird absolute Krisenstimmung erzeugen. Man wird auch international ggfls. Truppen zurückholen um das Nationalgefühl zu stärken, mit allen globalen Konsequenzen, wie wir es in Syrien und Afghanistan sehen.  Disney als Unternehmen finde ich auch absolut Klasse.......Aber wir haben den Höhepunkt der Krise noch vor uns. Und wenn der Eindruck entsteht, wir bekommen sie nicht in den Griff, ist auch das Hilfspaket, egal wie gross, verpufft.  

1249 Postings, 144 Tage Aktiensammler12Ankara,

 
  
    #727
26.03.20 07:27
kannst schon gut recht haben. Halte deshalb noch ca 50% cash...
Ob halt Streamingdienste nicht den Vorteil des zu Hause bleibens für sich nutzen können??

Glaub irgendwie dass Disney + fett abgeht...
Keine Ahnung, wenn dann lass ich sie einfach ein Jahr liegen...  

16 Postings, 340 Tage fiktiv88Ihr habt beide recht

 
  
    #728
26.03.20 08:18
mit eurer Annahme. Wenn es wirklich so kommen sollte, zieht der Dow Jones alles runter. Streaming Dienst hin oder her. Disney verdient einiges mit den Themen Parks und die produzierten Filme laufen aktuell nicht in den Kinos. Das Portal ist noch nicht so etabliert wie die Konkurrenz und wird zum Start nicht das restliche Geschäft vor roten Zahlen bewahren. Zukünftig sehe ich aber sehr viel Potential. Also haltet das Pulver trocken. Wenn es bergab geht, werden die Hilfspakete in Wochen, wenn nicht sogar in Tagen verbrannt sein.
Wir werden sehen. Angenehmen Tag  

4325 Postings, 1231 Tage dome89wie ich bereis oben geschrieben habe

 
  
    #729
26.03.20 08:43
40 Prozent Umsatz durch Themenpark. aufjedenfall in Tranchen kaufen zu welchem Preis und ob muss jeder selber wissen.  

257 Postings, 1073 Tage Ankarmöglichst nüchtern betrachtet sieht es doch wie

 
  
    #730
26.03.20 10:01
Aus:
- nur China hat, angeblich, die Ausbreitung bisher stoppen können.
- in keinem westlichen / demokratischen Land gelingt dies aktuell.
- von allen westlichen Demokratien gehören die USA wahrscheinlich zu denen, die
  gesellschaftlich und strukturell, neben Grossbritanien, am schlechtesten auf die
   Krise vorbereitet sind.
- die in der  Breite, nicht in der Spitze,  fehlende Infrastruktur lässt sich auch nicht in
    Kürze herstellen, da hilft auch Geld nicht weiter
   ( Beatmungsgeräte)
- Teile der Bevölkerung verlieren ihre Einkommemsquelel und haben keine  
   Krankenversicherung
Die Chance, die die USA haben  und da sind wir bei der Leistungsfähigkeit in der Spitze, ist die Entwicklung eines Impfstoffes,. Aber auch das wäre nhoch gepokert. Ich traue diese Entwicklung eher uns Deutschen zu. Ist aber alles Kaffesatzleserei  

257 Postings, 1073 Tage Ankar.... siehe Bosch:

 
  
    #731
26.03.20 10:07
+++ 09:31 Bosch legt vollautomatischen Corona-Schnelltest vor +++
Eine Bosch-Tochterfirma hat einen Schnelltest entwickelt, mit dem sich innerhalb von 2,5 Stunden eine mögliche Infizierung durch Covid-19 nachweisen lassen soll. Das teilt der Konzern soeben mit. Der Test soll ab April in Deutschland auf einem speziellen Analysegerät in Arztpraxen, Krankenhäusern, Laboren und Gesundheitszentren zum Einsatz kommen. "Infizierte Patienten können damit schneller identifiziert und isoliert werden“, so Bosch-Chef Volkmar Denner. Weil der Test direkt am Ort der klinischen Behandlung durchgeführt werden könne, würden Transportwege, die wertvolle Zeit kosten, entfallen. Bisher müssen Patienten ein bis zwei Tage auf ihre Testergebnisse warten. Der Test sei in nur sechs Wochen entwickelt worden, teilte Bosch weiter mit. Er sei einer der weltweit ersten vollautomatisierten, molekulardiagnostischen Tests, der direkt von allen medizinischen Einrichtungen genutzt werden könne. Zudem könnten mit derselben Probe neben Covid-19 gleichzeitig weitere neun Atemwegserkrankungen wie Influenza A und B untersucht werden, heißt es.  

257 Postings, 1073 Tage AnkarHeute Morgen um ca. 05:00 Uhr. Man

 
  
    #732
26.03.20 10:26

111 Postings, 866 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    #733
27.03.20 19:17
die Server laufen seit mind. 2 Std sehr lahm und es gibt paar Problemchen. Sieht nach einer Überlastung aus. Erinnert an den ersten Tag in den USA, als man nicht mit sovielen Usern gerechnet hatte.  

1249 Postings, 144 Tage Aktiensammler12Könnte übel

 
  
    #734
28.03.20 09:35
werden... 2 große Parks in den USA werden geschlossen....  

985 Postings, 2190 Tage OGfoxhalte 60 Dollar weiter für realistisch

 
  
    #735
2
28.03.20 16:27

Ich will die Aktie damit auf keinen Fall schlecht reden, aber die Corona Krise ist in den USA noch relativ am Anfang. Zumindest von den Maßnahmen die direkt die Bevölkerung treffen. Daher kann es gut sein, dass die Aktie kurzfristig mal zwischen 60 und 65 Dollar notiert.
Vllt lege ich dort mal ein Abstauberlimit hin und wenn es außerbörslich mal große Verwerfungen gibt werde ich bedient.

Man muss sich einfach vor Augen führen dass aktuell KinoFilm verschoben werden, die Kreuzfahrtschiffe nicht mehr fahren und nach und nach die Parks geschlossen werden. Dazu kommen noch fehlende Einnahmen, weil man für den Start von Disney + viele Lizenzen gekündigt hat.
Auch wenn Disney seit neustem Streaming macht und viele sich das reduzierte Jahresabo geholt haben werden diese Einnahmen nicht reichen um die ausfälle nur im Ansatz zu decken.

Aber genau solche Käufe in einer Krise sind halt auch die Chance ein Depot einzigartig aufzustellen. Ich halte daher meine bestehende DisneyPosition und werde diese bei starken Verwerfungen ausbauen.

---------------------------------------
Mein ganzes Depot im Überblick.

 

13 Postings, 44 Tage BabyfantNeustart

 
  
    #736
29.03.20 19:40
Habe meine disney bei 96 abgegeben. Denke aus genanntem Grund das die Kreise erst noch in den USA richtig ausbricht. Da werde ich dann wohl wieder einsteigen. Denke auch das durch die kommenden Maßnahmen die Werte nochmal runtergehen werden. Halte die 60$ durchaus für denkbar.
Die kurzzeitigen 97 Euro waren wohl nur der erste hype der streamingspitze. Das muss wohl jetzt erst mal den coronaverlauf überstehen und dann wieder bestätigt werden.  

796 Postings, 3669 Tage bobby21Wie

 
  
    #737
30.03.20 16:10
kommt ihr eigentlich auf den Wert 60$? Schaut man sich den Chart an, dann sieht man schnell, dass die Performance der letzten Monate circa -35% beträgt. Klar kann es noch runtergehen, aber ich bin vorsichtig, was die Prognose 60$ betrifft - halte es für übertrieben. Dafür brauchen wir eine große Wirtschaftskrise weltweit.
Am Ende muss jedoch jeder seine Investmententscheidungen selbst treffen. Allen viel Erfolg dabei :)  

4325 Postings, 1231 Tage dome8965 Bereich über retracments

 
  
    #738
30.03.20 16:18
ob es da hinfällt weis keiner. Wäre aber super.  

172 Postings, 4830 Tage rayjay_racingbekommen wir denn

 
  
    #739
30.03.20 17:54
keine große Wirtschaftskrise?  Meint Ihr wenn die Shut downs wieder aufgehoben sind, wird es direkt so laufen wie vorher? Ich denke wir werden bis ende des Jahres mindestens noch unruhige Zeiten haben.  

111 Postings, 866 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    #740
30.03.20 18:09
Natürlich kann es weiter nach unten gehen und das wird es auch bestimmt. Aber je weiter es nach unten geht, desto höher geht es nachher wieder aufwärts. Ich bin was Walt Disney angeht, sehr entspannt. Ich habe kurz nach Ausbruch der Corona Krise 4 von 5 Aktien verkauft, alle mit Gewinn. Nur eine eine habe ich behalten und das ist Walt Disney. Ich habe letzten Herbst bei 130 und bei 140 gekauft. Bin also fett im Minus. Aber das ist mir wirklich total egal, denn ich bin 100% sicher, dass ich bald im Plus bin. Auch wenn es paar Monate dauern wird. Vielleicht sogar erst Anfang nächstes Jahr. Vollkommen schnuppe. Langfristig ist Walt Disney für mich eine felsensichere Investition.  

4325 Postings, 1231 Tage dome89was genau passiert weiß keiner wie gesagt

 
  
    #741
30.03.20 22:35
man muss nur mal sehen das die FED Ihre Bilanz innerhalb von ein paar Wochen so enorm ausgeweitet hat wie die letzten Jahre . Dies könnte irgendwann inflationär werden und wer weiß was in dem ganzen Derivate und Zockerpool schlummert. Gute Frimen kann man schon kaufen, aber nicht zu jedem Preis halt. Geduld zahlt sich meiste aus.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben