Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USU Software --- Cashwert fast auf ATL --


Seite 1 von 34
Neuester Beitrag: 22.05.19 15:45
Eröffnet am: 11.05.04 16:30 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 836
Neuester Beitrag: 22.05.19 15:45 von: Katjuscha Leser gesamt: 158.832
Forum: Börse   Leser heute: 12
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 34  >  

11106 Postings, 7078 Tage LalapoUSU Software --- Cashwert fast auf ATL --

 
  
    #1
10
11.05.04 16:30
Ok ,hier ist er ... der USU Thread ...habe ja in meinem Varetisthread auf USU schon hingezeigt .. da ich Varetis für absolut überteuert halte .. muß der Gewinn ja in neue Werte .. ein paar Kritierien der Aktiensuche stehen unten .... wenn ich keine DSL Probleme mehr habe. mehr ....

Lade jeden hier ein seinen Senf dazuzugeben ;)







"""Am Anfang sehen die Werte fast alle so aus ... ;) .. und hier stehen wir am Anfang :), meiner Meinung

ALso ,die Börse ist schwierig .. Tradinggewinn hier .. Tradingverlust da  .. macht die Taschen nicht fett oder leer .. Urlaub will man auch machen ..ohne ständig im Kopf Kurse zu haben .. um ohne WENN und ABER seiner Frau mal so richtig zuhören zu können /wollen ;)

Was macht man .. man verkauft halt seinen 100 %ter, also Varetis ... ..weil der einfach zu düer geworden ist ... tja .. und was macht man , man sucht wieder so ein Teil was am Anfang stehen KÖNNTE ...

Also suche ich ..

am besten einen Wert mit viiiiiiil Cash/Liquidität und damit viiiiiiiil Sicherheit ... : haben wir ...

am besten einen Wert der von dieser Liquidität nix mehr verburnen will //kann ,kurz vor dem Turnaround steht .. : haben wir hier

am besten einen Wert der ein geniales Cash/MK Verhä. hat .. am besten viiiiiiil besser als alles andere was auch mal am Anfang stand .....:haben wir hier ......

am besten einen Wert der überkapitalisiert ist ...... der optional Cash auschütten könnte ...:haben wir hier

am besten einen Wert der sich mit dem Cash ein geniales KUV , KGV , EPS jederzeit dazukaufen könnte ...: haben wir hier , gerade in diesen Börsen , wo gute profitable Unternehmen immer billiger werden ....

am besten einen Wert der auf Alltimelow steht , genial geprügelt worden ist , am besten mind. 90 % ,, wenn es mehr sind , so 97/98 % .. um so besser : haben wir hier ....

am besten einen Wert den keine Sau interessiert , der noch nicht von den Schweinmedien durchgezogen worden ist : haben wir hier

:)


Tja .. und da sucht und sucht man ... und schupps ist man bei USU SOFTWARE gelandet .... wegen der Frau , dem Urlaub ,dem Markt und den Nerven ....

Spannder Wert , gelle, schaun wir mal ...


Gruss Lali ---  
810 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 34  >  

2526 Postings, 6734 Tage BengaliImmer wieder interessant...

 
  
    #812
2
17.11.17 16:59
...wie Aktien vor den Zahlen schon stärker nachgeben. Gestern gings gegen den Trend relativ deutlich runter. Nun weiß man wieso.  

2371 Postings, 2011 Tage warren64Ja, klarer Fall von Insiderwissen

 
  
    #813
1
17.11.17 17:34
Der BAFIN in Deutschland ist so etwas aber immer egal. Dabei ist es völlig eindeutig, dass da Informationen vorher geflossen sind. Man müsste sich nur anschauen, wer gestern stark verkauft hat und das rückverfolgen. Aber das wäre ja anstrengend.

Zu den 'Owner Earnings': Obwohl ich ein Riesenfan von Warren Buffett bin, bin ich mir nicht sicher, ob das die richtige Größe für die Bewertung eines expandierenden Unternehmens ist.
 

2371 Postings, 2011 Tage warren64Aber ich möchte USU sicher nicht verteidigen

 
  
    #814
1
17.11.17 17:42
Die heutige Meldung (so spät im Quartal und so knapp vor dem offiziellen Termin) war absolut inakzeptabel. Eine solche Verfehlung ist nicht zu rechtfertigen. Das müssen sie früher erkennen und kommunizieren.  

1094 Postings, 3339 Tage Thebat-FanDas ist doch toll

 
  
    #815
17.11.17 17:58

Nett, dass USU das einigen großen Anlegern gestern schon gesteckt hat. Ich würde mich auch gerne in den Verteiler eintragen, wen muss ich da anschreiben?
 

1094 Postings, 3339 Tage Thebat-FanSo

 
  
    #816
2
17.11.17 18:23

Ich habe mal die IR angeschrieben und nett um die Aufnahme in den mir bislang unbekannten Newsletter gebeten.
 

1107 Postings, 1215 Tage Werner01zu #806/807 ff

 
  
    #817
1
18.11.17 13:37
@warren64
Habe mir nach meinem ersten Engagement #806 noch ein paar Stücke dazugekauft, als der Kurs von 31 (überteuert) wieder auf 26-27 zurückgekommen ist. Die gestrige Meldung war jedoch ein unerwarteter Dämpfer. Um in Deinem Uhrwerk Bild zu bleiben... Die Prognosen und Resultate scheinen nun 1 Jahr in die Zukunft verschoben.
Das ist für Langfristinvestoren prinzipiell kein Problem, wenn da nicht der mit solchen Warnungen verbundene Vertrauensverlust wäre. Die auch hier im blog erwähnte schwäbische Stil sieht anders aus.

Ich frage mich wie dieser Vertrauensverlust repariert wird. Frage mich auch welche Antwort Thebat Fan von der IR bekommt. Weiss jemand zufällig ob die IR Abteilung auskunftsfreudig ist oder sogar solche Foren verfolgt - gibt es Erfahrungen?

Mich würde auch die Begründung interessieren warum diese Meldung gerade jetzt herauskam, wollte man dem Verdacht dass hier Insider verkaufen, vielleicht noch entgegentreten?
Mal schauen was der Bericht am 23. hergibt und wie dieser Vertrauensverlust "repariert" wird.
Werde es daran festmachen, ob man dieser Firma weiter Vertrauen schenken und Geld geben kann. Freue mich auf interessante sachliche Diskussionen (zb. wie im S&T blog)

werner















 

1 Posting, 550 Tage tepe2008USU

 
  
    #818
19.11.17 17:20
ch frage mich wie dieser Vertrauensverlust repariert wird. Frage mich auch welche Antwort Thebat Fan von der IR bekommt. Weiss jemand zufällig ob die IR Abteilung auskunftsfreudig ist oder sogar solche Foren verfolgt - gibt es Erfahrungen?

Ja, sind sehr auskunftsfreudig. Auf Anfragen per E-Mail kam immer prompt eine Antwort, sogar vom Vorsitzenden. (oder seiner Sekretärin?)

Bin gespannt auf den offiziellen Zwischenbericht und Erklärungen zu dem vorzeitigen Kursrutsch.  

2371 Postings, 2011 Tage warren64Alles verkauft

 
  
    #819
20.11.17 15:49
Habe nun auch meine restlichen 600 Stück verkauft.
Für mich ist diese Informationspolitik inakzeptabel.
Und auf eine Investition in ein Unternehmen, das vorab wesentliche Infos an 'Family and Friends' weitergibt, kann ich auch verzichten.
Schade, dass ich nicht bei über 30 verkauft habe, aber ich habe immer noch mit ordentlich Gewinn verkauft.
Schade, aber manchmal wird man im Leben halt enttäuscht.
Ich werde das Unternehmen weiter beobachten, aber diesen Vertrauensverlust werden sie kaum mehr wettmachen können.

In diesem Sinne.  

2371 Postings, 2011 Tage warren64Got sei Dank

 
  
    #820
06.12.17 09:28
bin ich hier komplett raus. Auch wenn es zwischendurch nach einer Erholung aussah, gibt der Kurs mir mittlerweile Recht. Um ein KGV von über 40 zu rechtfertigen, darf eine Firma keine Schwachstellen haben. Und schon gar nicht solche 'Überraschungen'.
Mal schauen, wo der Kurs seinen Boden findet und ob dann ein Einstieg wieder interessant sein könnte.  

1094 Postings, 3339 Tage Thebat-FanTja

 
  
    #821
06.12.17 13:57

Leider scheint der "Newsletter" eine geschlossene Veranstaltung zu sein, denn man hat mich dort nicht aufnehmen wollen. ;-)
 

247247 Postings, 1786 Tage youmake222USU bündelt Aktivitäten in neuer Marke unymira

 
  
    #822
15.01.18 15:44
USU bündelt Aktivitäten in neuer Marke unymira | 4investors
Die USU Software AG fasst ihre Aktivitäten in der Sparte digitale Customer-First-Lösungen in der neuen Marke unymira zusammen. Diese vereine „die ...
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=120743
 

573 Postings, 2900 Tage PurdieQ1 Zahlen, Liquidität auf 22,2 Mio. € gestiegen

 
  
    #823
24.05.18 17:02
24. Mai. 2018    

USU-Gruppe steigert im ersten Quartal 2018 Umsatz und Ergebnis gegenüber Vorjahr

•Umsatz wächst zweistellig
•Profitabilität steigt trotz hoher Investitionen
•Auslandsanteil signifikant erhöht
•Operativer Cash Flow und Liquidität deutlich verbessert
•Vorstand bestätigt Guidance  

Die USU Software AG (USU, ISIN DE000A0BVU28), größter europäischer Lösungsanbieter für die Digitalisierung und Automatisierung von Service-Prozessen, bleibt weiterhin auf Wachstumskurs. Im ersten Quartal 2018 steigerte das Unternehmen die Umsatzerlöse nach IFRS um 11,2 Prozent auf TEUR 21.005 (Q1/2017: TEUR 18.887).

Als Wachstumstreiber erwies sich das SaaS- und Wartungsgeschäft, das um etwa 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf TEUR 5.873 (Q1/2017: TEUR 5.120) zulegte. Zugleich konnten die Beratungsumsätze um 11,9 Prozent auf TEUR 12.167 (Q1/2017: TEUR 10.877) ausgebaut werden. Ungeachtet des starken SaaS-Geschäftes steigerte USU auch die Lizenzerlöse von TEUR 2.634 in Q1/2017 auf nunmehr TEUR 2.804, was einem Anstieg um 6,5 Prozent entspricht.

Regional betrachtet resultierte der Umsatzzuwachs in Q1/2018 insbesondere aus dem wieder erstarkten Auslandsgeschäft, welches um 37,6% auf TEUR 6.914 (Q1/2017: TEUR 5.026) zulegte. Demgemäß erhöhte sich der Anteil der außerhalb Deutschlands generierten Umsatzerlöse von 26,6 Prozent im Vorjahr auf jetzt 32,9 Prozent und übertraf damit wie avisiert die 30-Prozent-Marke.

Im Zuge der erhöhten Auslandsinvestitionen für die weitere Marktdurchdringung, insbesondere in Westeuropa und USA, stieg auch die operative Kostenbasis der USU-Gruppe um 9,2 Prozent auf TEUR 20.249 (Q1/2017: TEUR 18.535). Dies resultiert vor allem aus einer Erhöhung der Konzern-Belegschaft, die gegenüber dem Vorjahr um 13,1% auf 683 (31. März 2017: 604) Mitarbeiter stieg.

Infolge der deutlichen Umsatzausweitung steigerte der USU-Konzern das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen („EBITDA“) im Vergleich zur Vorjahresperiode um 37,1 Prozent auf TEUR 1.091 (Q1/2017: TEUR 796).  Unter Einbeziehung der Abschreibungen von TEUR 708 (Q1/2017: TEUR 657) erzielte USU im gleichen Zeitraum ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern („EBIT“) von TEUR 383 (Q1/2017: TEUR 139). Das entspricht einem Anstieg um 175,5 Prozent. Das Konzernergebnis stieg zugleich von TEUR -115 im Vorjahr auf nunmehr TEUR 473. Entsprechend belief sich das Ergebnis pro Aktie auf EUR 0,04 (Q1/2017: EUR -0,01).

Auch das um akquisitionsbedingte Sonderfaktoren bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern („Bereinigtes EBIT“) erhöhte sich im ersten Quartal 2018 um 9,1 Prozent auf TEUR 752 (Q1/2017: TEUR 689). Zugleich legte das Bereinigte Konzernergebnis um 14,6 Prozent auf TEUR 462 (Q1/2017: TEUR 403) zu. Dies entspricht einem Bereinigten Ergebnis je Aktie von EUR 0,04 (Q1/2017: 0,04).

Aufgrund der positiven Ergebnisentwicklung baute USU den Cash-Flow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 6,9 Prozent auf TEUR 6.747 (Q1/2017: TEUR 6.310) aus. Im Zuge dessen erhöhte sich die Konzernliquidität von TEUR 15.729 zum 31. Dezember 2017 auf TEUR 22.221 zum Ende des Berichtsquartals.

Auch für das laufende Geschäftsjahr 2018 rechnet der Vorstand mit einer Fortsetzung des Wachstums. Ein positives Indiz hierfür ist u.a. der Auftragsbestand, der zum 31. März 2018 gegenüber dem Bilanzstichtag des Vorjahresquartals um 7,8% auf TEUR 46.103 (31. März 2017: TEUR 42.775) ausgebaut werden konnte.

Obwohl der der Trend in Richtung SaaS-Geschäft das Wachstum voraussichtlich etwas verlangsamen wird, ist der Vorstand der USU Software AG für das laufende Geschäftsjahr 2018 optimistisch, die konzernweiten Umsatzerlöse auf EUR 93 – 98 Mio. auszuweiten und zugleich das Bereinigte EBIT auf EUR 7,5 – 10 Mio. zu steigern. Gleichzeitig bekräftigt der Vorstand die Mittelfristplanung der USU-Gruppe für 2021, welche das Erreichen von EUR 140 Mio. Umsatz und den gleichzeitigen Ausbau des Bereinigtes EBIT auf über EUR 20 Mio. vorsieht. Unter den vorgenannten Prämissen sollen die Anteilseigner der USU Software AG auch für 2018 im Sinne einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik am operativen Unternehmenserfolg der Gesellschaft maßgeblich beteiligt werden.  

91 Postings, 451 Tage BrokerPKZahlen positiv

 
  
    #824
30.08.18 13:38
...insbesondere der Ausblick auf das 2.Halbjahr in Sache. Auslandsgeschäft.

Nach der Korrektur attraktives Einstiegsniveau (untermauert durch technische Unterstützungen auf dem aktuellen Niveau).  

1886 Postings, 3394 Tage TamakoschyEinschätzung Nebenwerte Journal

 
  
    #825
03.03.19 22:05
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._Ausland_Aktienanalyse-9519786  

1886 Postings, 3394 Tage TamakoschySaaS-Projekte bringen mittelfristig höhere Marge

 
  
    #826
03.05.19 18:20
https://boersengefluester.de/...ngen-mittelfristig-eine-hohere-marge/  

21 Postings, 1572 Tage SkodaEine unspekulative Firma

 
  
    #827
17.05.19 12:12
Hallo,
weiß jemand etwas?
Es muss etwas unvorhergesehenes kommen. Sonst hätten wir schon längst hier einen Rebound gestartet.  

94747 Postings, 7009 Tage KatjuschaWas ist denn das vorhersehbare?

 
  
    #828
17.05.19 12:39
-----------
the harder we fight the higher the wall

6 Postings, 6 Tage Fridolin69meine Meinung

 
  
    #829
1
17.05.19 12:40
Die Bilanz gerät immer weiter in Schieflage. Aus dem Kopf: 50% der Bilanzsumme ist Goodwill.
Cash-flow und Gewinn sinken seit Jahren. Für USU gibt es erst einen Rebound wenn sich die Zahlen
deutlichst ! verbessern.  

12135 Postings, 5020 Tage ScansoftEinfache Erklärung, man

 
  
    #830
1
17.05.19 12:49
War halt mit 30 EUR 2017 viel zu hoch bewertet für die grottenschlechte Performance die man dann 2 Jahre lang gezeigt hat, jetzt ist das Vertrauen zerstört, die Bilanz mies und der Kurs wahrscheinlich immer noch viel zu hoch. Verständlich dass die Aktionäre jetzt entnervt schmeissen. Gibt halt deutlich bessere Softwarefirmen, wie z.B. IVU oder Hypo.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

94747 Postings, 7009 Tage Katjuschadiese Woche kommen Zahlen, und der Kurs sinkt

 
  
    #831
20.05.19 12:51
seit Tagen wie ein Stein.

Also sieht fast so aus als enttäuschen auch die Q1-Zahlen mal wieder.
-----------
the harder we fight the higher the wall

6 Postings, 6 Tage Fridolin69@Katjuscha

 
  
    #832
20.05.19 13:33
Die Q1 Zahlen sollten ganz ordentlich sein, weil sich ja Projektabschlüsse ins jetzige Quartal verschoben hatten und diese nun, nach Auskunft USU,  zum großen Teil in trockenen Tüchern seien.
Mir macht der Goodwill den meisten Kummer. Für mich ist nicht nachvollziehbar wie die Abschreibungen, die über einen impairment test, ermittelt werden genau zustande kommen
Bei Auftragsflaute werden hier womöglich größere Abschreibungen fällig und dann ist es mit dem EK auch nicht mehr toll.
Wenn ich mir die Entwicklung des CF ansehe hat USA viel zu viel für die übernommenen Firmen bezahlt.  

12135 Postings, 5020 Tage ScansoftHier geht's weiter bergab,

 
  
    #833
20.05.19 13:36
wüsste nix was für die Aktie spricht. Charttechnisch ein fallendes Messer was sich gerade beschleunigt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

6 Postings, 6 Tage Fridolin69Rebound möglich

 
  
    #834
20.05.19 13:46
Chartechnisch am unteren Rand des Abwärtskanals könnte es m.E einen 10-15% rebound geben.
Warten wir auf die Zahlen. Ich bin aber eh nicht investiert.  

94747 Postings, 7009 Tage KatjuschaFridolin69

 
  
    #835
20.05.19 13:58
Also man hat nur gesagt, dass sich die Umsätze verschoben haben, aber nicht, dass sie zwingend in Q1 umgesetzt werden. Ich hoffe nur, dass ist nicht die Erwartung der Anleger, dass die im Q1 kommen. Sonst gibt's vielleicht erst recht eine Enttäuschung.

Den Goodwill find ich nicht problematisch. Abschreibungen wären ja nicht cashwirksam. Und Buchwert bzw. EK hat mich bei einem Wachstumswert noch nie interessiert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

94747 Postings, 7009 Tage KatjuschaProblem könnt zudem morgen sein, dass Q1/18

 
  
    #836
22.05.19 15:45
sehr stark war. Das wird schwer, das zu überbieten. Und wenn es schwächer ist als letztes Jahr, könnten Zweifel daran aufkommen, ob die Jahresprognose erreicht wird. Sprich, an wird eine erneute Gewinnwarnung befürchten.

Aber warten wirs mal ab ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 34  >  
   Antwort einfügen - nach oben