Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zahlen bei Eurofins Scientific S.A.


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 21.02.01 21:58
Eröffnet am: 21.02.01 21:21 von: ReWolf Anzahl Beiträge: 5
Neuester Beitrag: 21.02.01 21:58 von: ReWolf Leser gesamt: 1.986
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

3492 Postings, 7031 Tage ReWolfZahlen bei Eurofins Scientific S.A.

 
  
    #1
21.02.01 21:21

Die am Neuen Markt notierte Eurofins erreichte im Geschäftsjahr 2000 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von EUR 50,9 Mio., was einen Anstieg von 58% verglichen mit dem Geschäftsjahr 1999 bedeutet. Damit übersteigen die Umsätze in 2000 die Schätzungen führender Analysten (WestLB Panmure), die bei EUR 49,2 Mio. liegen, so Eurofins weiter.
Das Unternehmen betont jedoch, dass die Laboratorien, die im November und Dezember 2000 erworben wurden, nicht im Geschäftsjahr 2000 konsolidiert wurden und dass die Umsätze durch das BSE Geschäft in 2000 relativ gering waren (lediglich ein Monat mit aktivem Geschäft an nur einem Standort).

Der detaillierte Abschluss sowie die Ergebnissituation in 2000 werden am 21./22. März in Paris und in Frankfurt präsentiert.

21.02.01 21:02 -ps-
 

2175 Postings, 7103 Tage PieterUnd noch ne brandneue Info, 3 weitere Rindvieher

 
  
    #2
21.02.01 21:28
in Bayern mit BSE verseucht. Wenn man noch die Rindviecher im Bajarischen
Landesdag dazu zählen würde, dann wären es mit Sicherheit schon weit über 20. Aber die merken ja nix mehr (eine Eigenschaft der Erkrankung) und drum kennen die ja auch das Wort Rücktritt nicht mehr.  

3492 Postings, 7031 Tage ReWolfpieter ich hoffe du bist

 
  
    #3
21.02.01 21:37
nicht bayrischer bauer  

2175 Postings, 7103 Tage PieterReWolf, bin ich nicht, bin zunehmend Vegetarier un

 
  
    #4
21.02.01 21:50
d ehrlich, fühle mich dabei richtig gut. Früher hab ich am Tag locker
300..400 Gramm Rind oder Schweinesteak verputzt und zusätzlich noch so etwa 200G dieser durchgequirlten Wurstscheisse.
Und heute, ich vermisse es garnicht. Und warum sollte ich dann, wenn das Fleisch wieder mal halbwegs natürlich gezüchtet werden sollte, wieder mehr Fleisch essen. Sehe dazu überhaupt keinen Grund. Ich kann nur sagen, Gemüse schmeckt auch hervorragend. Und hat den tollen Effekt, ich nehme sogar dabei ab.
Habe mein Leben lang Probleme mit Übergewicht und nun, wo ich genussvoll
hauptsächlich Gemüse, Obst und Salat esse nehme ich so als Nebeneffekt auch noch problemlos ab. WAS will ich mehr.

Bauern, kann ich nur sagen, stellt euch mal langsam um auf Gemüseanbau, aber bitte auf naturnahen Anbau ohne Spritzen, Gentomaten und Gensoja.

Pieter  

3492 Postings, 7031 Tage ReWolfich bin seit meiner volljährigkeit

 
  
    #5
21.02.01 21:58
vegetarier. meine mutter meinte zu dieser zeit ohne fleisch stirbt man. bis 18 habe ich mir das gefallen lassen danach nimmer.

es hatte bei mir nichts mit religion oder arme tiere oder falsche ernährung zu tun, das kam erst später, sonder ich wollte keine wurst und kein fleisch essen. mir war käse viel lieber. ich musste immer schauen, das bei einer gemischte platte so schnell wie möglich der käse bei mir war *grins.

das ist schon sehr lange her meine mutter hat lernen müssen, dass ich hne fleisch nicht starb.... und das hat ihr echt zu denken gegeben - wie gesagt das ist schon sehr lange her  

   Antwort einfügen - nach oben