Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wirtschaftskrise im Osten / Westen


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 11.06.09 11:14
Eröffnet am: 11.06.09 09:22 von: pokerbroker Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 11.06.09 11:14 von: Thyssianer Leser gesamt: 393
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

193 Postings, 3940 Tage pokerbrokerWirtschaftskrise im Osten / Westen

 
  
    #1
11.06.09 09:22
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/10/...ter-als-der-westen.html                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 dann können wir den Solizuschlag für den Osten ja endlich mal stoppen !!!!  

3429 Postings, 5202 Tage gifmemorewo nichts ist....

 
  
    #2
1
11.06.09 09:26
kann auch nichts verschwinden....

man bedenke, dass die hallen, die dort von den konzernen gebaut worden sind... moderner sind, als die im westen. zudem sind die ossis auch noch billiger ;-)

klar trennt man sich dann lieber von alten maroden buden - die evtl. renovierungsbedürftig und investitionslastig sind.

das gegenseitige ausspielen von ost und west - funktioniert auch immer gut bei streiks - bringt niemanden was. ausgenommen, dass die arbeitsbedingungen sich am kleinsten gemeinsamen nenner orientieren ... und das wird für alle eher negativ

letztlich ist eben nur der eigene arsch wichtig!  

2404 Postings, 3990 Tage vin4vinw

 
  
    #3
11.06.09 11:01
Sitzt eine Nonne in einem Bus. Kommt ein Hippie und setzt sich neben sie.
Schließlich fragt der Hippie: "Tschuldigung, hättest du Lust zu poppen?"
Die Nonne: "Nein, das kann ich nicht machen, ich bin eine Dienerin Gottes!"
Der Hippie gibt nicht auf und probiert es ein zweites Mal, doch wieder lehnt sie ab. An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: "Wenn du diese Nonne poppen willst, dann geb ich dir nen Tipp! Jeden Abend um 22 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet!"
Der Hippie bedankt sich und folgt dem Rat des Busfahrers. Um 22 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Er tritt vor sie und ruft: "Ich bin Jesus und habe von Gott den Befehl erhalten, dich zu nehmen!"
Die Nonne sieht verwundert auf und sagt: "Wenn du wirklich Jesus bist und Gott dir das aufgetragen hat, so nimm mich, aber bitte von hinten, dass du mein Haupt nicht betrachten musst."
Nach 5 Minuten wildem Treiben reißt sich der Hippie die Jesusgewänder vom Leib und schreit: "Reingefallen, ich bin der Hippie!"
Daraufhin reißt sich die Nonne die Gewänder vom Leib und ruft: "Reingefallen, ich bin der Busfahrer!"
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !

1195 Postings, 4278 Tage Thyssianerist es nicht nachvollziehbar ...

 
  
    #4
1
11.06.09 11:14
... das in ca. 50-60 BRD da einiges an industrie und wirtschaftsbetrieben in den alten ländern gewachsen ist. wie sollte der osten das in ca. 20 jahren aufholen ?!?!?
und wenn man da noch 5-10 jahre abzieht wo die infrastruktur unbrauchbar war hat der osten 10 jahre gehabt !
und ich denke die menschen im osten würden auch gerne mehr verdienen ....
das gejammere mit dem soli-zuschlag kann ich auch nicht mehr hören. das zahlen die ossi´s von ihrem´ohnehin schon geringeren brutto ja auch. und ohne den solizuschlag wäre der osten wirtschaftlich vermutl. noch weiter vom westen entfernt.
und wie ich das so mitbekomme nehmen westl. arbeitgeber gerne ossis auf - und nicht nur wegen den wahrscheinl. geringeren gehaltsforderungen - sondern auch wegen guter ausbildung bzw. qualifikation.  

   Antwort einfügen - nach oben